banner inside 01 de

Transart 21: MUTEK PLAYS TRANSART - Veröffentlicht von martin_inside

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

MUTEK, wichtigstes Festival für digitale Kunst und elektronische Musik mit Sitz in Montréal, bringt auch in diesem Jahr wieder eine Auswahl der digitalen Kreativszene aus Kanada nach Bozen.

Das Park Edison in Bozen Süd verwandelt sich für eine Nacht in einen immersiven Raum und lädt die Besucher*innen dazu ein, sich einem Fluss aus digitalen Bildern und elektronischen Klängen hinzugeben.

Murcof & Sergi Palau > A/V performance
Aquarian and Sougwen Chen > A/V performance
Sabrina Ratté > Machine for Living > Installation

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • con Paola Bassetti, storica dell’arte mostra fotografica a cura del Fotoclub Bolzano durata: 70' Gli alberi sono al centro della conferenza della storica dell’arte Paola Bassetti che accompagnerà il pubblico alla scoperta delle opere d’arte che nei secoli hanno usato il tema dell’ambiente come sfondo paesaggistico e accompagnamento alla scena, sottolineando, laddove il soggetto lo necessitava, il significato simbolico come, ad esempio, il melo per Adamo ed Eva. La conferenza sarà preceduta dal vernissage della mostra Ambiente, cura e rinascita, curata dal Fotoclub Bolzano: scatti che immortalano gli alberi della nostra città, gli alberi che la tempesta Vaia ha abbattuto nei pressi del lago di Carezza nell’autunno 2018 e la forza della natura che riesce a risollevarsi, nonostante tutto. Madre Terra - Teatro Cristallo, Caritas Bolzano-Bressanone, Centro per la pace di Bolzano
  • Im März 1982 erschien die erste Nummer der Kulturzeitschrift Sturzflüge, im Juli 2004 kam die letzte Nummer heraus. Dazwischen liegt eine sehr bewegte Geschichte, die von Südtirol in den 1980er Jahren genauso erzählt wie vom Stand der Technik, den politischen Querelen, gesellschaftlichen Gegebenheiten und vor allem von jungen Menschen, die versuchten, etwas anders zu machen. Die Autorin Renate Mumelter hat eine ganze Reihe von Zeitzeug*innen darum gebeten, sich noch einmal an diese Zeit zu erinnern. Herausgekommen ist eine mehrsprachige, von Dominikus Andergassen gestaltete Publikation, die versucht, die Sturzflüge wieder lebendig werden zu lassen. Ein Abend mit Renate Mumelter im Gespräch mit jenen, die die Sturzflüge mitgeprägt haben: Dominikus Andergassen, David Casagranda, Gerhard Mumelter, Benedikt Sauer, Benno Simma, Leopold Steurer, Hans Heiss, Paolo Crazy Carnevale, Nina Schröder, u. a. Der Abend ist gleichzeitig ein Anlass, den Abschluss der Digitalisierung der Sturzflüge durch die Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann zu feiern! 20:00 Uhr | Einlass ab 19:30 Uhr Bitte kommen Sie rechtzeitig! Reservieren Sie sich einen Sitzplatz über das Buchungssystem auf der Website der Landesbibliothek! Die Veranstaltung findet im Lesesaal der Landesbibliothek unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen für eine begrenzte Teilnehmerzahl statt. Zugang mit grüner Bescheinigung (Green Pass).