canova inside 600x220 it

POINTS OF VIEW - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Manuel Canelles, Pierpaolo Lista, Sabine Delafon, Silvia Hell, Nemanja Ladjic, H.H. Lim, Enrico Pulsoni, Narda Zapata

a cura di:
Antonello Tolve

Contatti :

Date e orari evento :

Note sugli orari :

Die Ausstellung bleibt bis zum 23. Okt. jeweils von Freitag bis Sonntag von 17-20 Uhr geöffnet
La mosta rimane aperta fino al 23 ott. da venerdì a domenica dalle ore 17 alle ore 20

Potrebbe interessarti anche :

  • Ich biete dir den Raum, wo du die Technik des Drehens erfährst, um mit Geschwindigkeit und Richtungen zu experimentieren. Du hast die Möglichkeit deinen Emotionen wertungsfrei zu begegnen. Und die Freude und die Leichtigkeit deines Seins zu erleben. Aufbau: - Theorie, was bewirkt das Drehen in meinem Körper? - Technik des Drehens - Einwärmen - Tanzen - Sanfte Landung Mitzubringen: Socken und bequeme Kleidung Hinweis: vor dem Tanz am besten gar nicht essen oder nur leichte Kost.
  • Partiti insieme, ma quasi subito divisi per una serie di circostanze, Eros Arduini e Giovanni Moeseneder hanno raggiunto Santiago separatamente. Ne nasce un racconto del cammino a quattro mani, vissuto da due prospettive diverse, accompagnato dalle immagini raccolte lungo la via. Nell’ambito de I Giovedì del CAI Entrata libera
  • Kunst und Kultur in unserem Land sind lebendig, vielfältig und in Entwicklung. Südtirols Kunst und Kultur spannen den Bogen von Traditionsgeprägtem bis hin zur Avantgarde, reichen vom ehrenamtlichen Engagement bis hin zu hauptberuflichem künstlerischem Wirken. Zum anderen sind Kunst und Kultur gestaltende Elemente der Gesellschaft: Kunst und Kultur spiegeln unsere Gesellschaft wider, ermöglichen Auseinandersetzung und bieten Reibungsflächen. Für mich als Wirtschafts- und Kulturlandesrat ist es wichtig, aktuelle politische Themen aufzugreifen, welche sich auch aufgrund der Pandemie in der Kunst- und Kulturszene herauskristallisiert haben. Ich bin überzeugt: Nur wenn wir Kunst und Kultur sowie Wirtschaft zusammen denken, ist eine zukunftsweisende und nachhaltige Kulturpolitik möglich, die auf alle Menschen und deren Lebensqualität positiv ausstrahlt. Aus diesem Grund möchte ich gemeinsam mit meinen Gästen aus dem Kunst-, Kultur- und Wirtschaftsbereich und Ihnen darüber diskutieren, welchen Wert die Kreativ- und Kulturindustrie als integrativer Teil des Wirtschaftskreislaufes haben, welch wichtigen Faktor diese in der Regionalentwicklung darstellen können. Ähnlich wie in anderen Arbeitsfeldern auch geht es im Kunst- und Kulturbereich um gerechte Entlohnung, notwendige Vorsorgemaßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende und um die Frage, welchen Beitrag Kunst und Kultur in einem für Südtirol notwendigen Innovationsprozess leisten können. Deshalb lade ich Sie herzlich ein, sich am Austausch mit mir und meinen Gästen zu beteiligen, um mit uns Ihre Anliegen, Anregungen und Meinungen und die Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft und Kultur zu diskutieren. Die Idee ist es, die im Frühjahr begonnenen Gesprächsrunden im Rahmen der zweiten Auflage der Veranstaltungsreihe Kulturperspektiven 2.0: Wirtschaft und Kultur im Gespräch im Herbst fortzuführen: Am Montag, 28. November 2022 – St. Prokulus Museum in Naturns mit: Landesrat Philipp Achammer, Unternehmerin Esther Ausserhofer, Kulturorganisator Hannes Götsch, Geschäftsführerin des Südtiroler Künstlerbundes Lisa Trockner Moderation: Harald Pechlaner Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie freundlichst um eine Anmeldung per E-Mail-Nachricht an:philipp.achammer@provinz.bz.it