Banner INSIDE

Gli Aristomatti - Pubblicato da luci della ribalta

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

5° appuntamento con la rassegna di teatro "Il Mascherone 2019_20"
Musical tratto dal celeberrimo film Disney "Gli Aristogatti". Parigi inizio Novecento, Madame Adelaide un'anziana ricca ed eccentrica ex cantante lirica, nomina eredi del suo ingente patrimonio i suoi quattro figliocci, ma in famiglia c'è anche il maggiordomo Edgar e, si sa, del maggiordomo non ci si può mai fidare! In scena la Filodrammatica Lucio Deflorian di Tesero (TN)

Contatti :

Date e orari evento :

Domenica 16 Feb 2020

Potrebbe interessarti anche :

  • ogni giorno fino a Sab 09 Mag 2020
    Eine Komödie von Stefan Vögel Mit Margot Mayrhofer, Karin Verdorfer, Günther Götsch und Markus Oberrauch Regie: Helga Maria Walcher Bühnenbild: Sara Burchia Assistenz: René Dalla Costa Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Foto: Tiberio Sorvillo, Luca Guadagnini Das Stück Kathrin braucht eine neue Niere. Ihr Ehemann Arnold hat dieselbe Blutgruppe, doch der erfolgreiche Architekt ziert sich und hat Angst vor einer Operation. Anders als Arnold ist beider Freund Götz sofort bereit als Spender einzuspringen. Sowohl dessen Frau Diana als auch Arnold fühlen sich übergangen, schließlich ist so eine Organspende eine intime Sache! Und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Niere aus, bei dem beide Paare Federn lassen müssen. Eine Komödie, die den Nerv heutiger Paarbeziehungen trifft. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit für mich zu tun? Der Autor Stefan Vögel wurde 1969 in Bludenz geboren und wuchs in Gurtis auf, einem 200-Seelen-Dorf in den Vorarlberger Alpen. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich wandte er sich bald ganz dem Theater zu. Erste Erfolge feierte er im Kabarett, ehe er sich als Theater- und Drehbuchautor einen internationalen Namen machte. Seine Stücke Eine gute Partie, Süßer die Glocken, Altweiberfrühling, Bella Donna, Achtung Deutsch!, Zwei Vier Sex, Chaim & Adolf u.v.a. feierten große Erfolge an deutschsprachigen Bühnen und wurden in Stuttgart, Wien, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf, Prag, Krakau und Sofia aufgeführt. 2018 wurde seine Tragikomödie Arthur & Claire mit Josef Hader in der Hauptrolle fürs Kino verfilmt.
  • Giovedì 21 Mag 2020
    Musical mit den Hits von Giorgio Moroder Musikalische Leitung und Orchestrierung: Stephen Lloyd Regie: Andreas Gergen Uraufführung Buch von Susanne Felicitas Wolf Koproduktion mit der Stiftung Haydn von Bozen und Trient Von Einem der auszog wild zu träumen, die Seele fliegen zu lassen, der ungezähmten Liebe Freiheit zu schenken, das Leben zu feiern und zu tanzen ... Auf wen trifft das zu? Auf eine Figur wie Peer Gynt? Faust? Oder vereint ein Künstler wie Giorgio Moroder all diese Eigenschaften? Und sind damit die 80er oder eine ganze Disco-Generation gemeint? Das ist „Hot Stuff“, wenn sich die ersten Rhythmen von „What A Feeling“ aufbauen und die Sinnlichkeit von Songs wie „Take My Breath Away“ das Kinopublikum in Atem hält. Da schreibt der aus Gröden in die weite Welt hinaus gezogene Songwriter und Produzent Giorgio Moroder Musikgeschichte; mit ihm brechen allen voran die amerikanische Pop-Diva Donna Summer zu ungeahnten Disco-Himmel- Höhen auf und eine Ära des Synthesizer-Sounds an, die den weltweiten Dancefloor beben lässt. Das Lebensgefühl der 80er-Jahre mit Disco-Glamour und den Disco-Queens: Dafür steht Giorgio Moroder heute wie damals. Jeder einzelne seiner Hits, der quer durch das Who is Who der Branche mit Nina Hagen, David Bowie, Barbara Streisand, Freddie Mercury, Britney Spears und unzähligen anderen entstanden ist, erzählt eine eigene Geschichte. Auch eine Liebesgeschichte. Und eine Lebensgeschichte. In den bewährten Händen des deutschen Regisseurs Andreas Gergen und der erfahrenen Autorin Susanne Felicitas Wolf ist diese Hommage an Giorgio Moroder zu seinem 80. Geburtstag eine einzige sich ständig drehende Disco-Kugel auf einem einzigen großen Clubbing...
  • Mercoledì 01 Apr 2020
    Regia: Koen Kessels Cast: Royal Ballet Durata: 235' Genere: Balletto Nazione e anno: Gran Bretagna, 2020 Balletto dalla Royal Opera House in diretta al cinema La gloriosa produzione di Swan Lake di Liam Scarlett, rinnovata nel 2018, viene presentata per il suo primo revival. Pur rimanendo fedeli al testo di Marius Petipa / Lev Ivanov, la coreografia aggiuntiva di Scarlett e gli splendidi disegni di John Macfarlane danno nuova vita a quello che è probabilmente il balletto classico più conosciuto e amato. L'intera Compagnia risplende in questa eterna storia di amore, un capolavoro pieno di momenti iconici. La prima composizione musicale di Ciajkovskij dedicata a un balletto vola con il suo movimento sinfonico e si combina perfettamente con una coreografia splendida, dal grand pas de deux del principe Siegfried e Odile ai cigni sul lungolago. Un mix inebriante di spettacolo e passione, un effetto complessivo irresistibile.