TOP banner Sulla strada dei vini

Raus aus den Schubladen! - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Diskriminierungen wahrnehmen und inklusiv handeln in der Arbeit mit Jugendlichen
Online Seminar

Ziel und Inhalt:
Immer wieder sind Jugendliche Diskriminierungen z. B. aufgrund ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder Beeinträchtigung ausgesetzt. Ist ein uns anvertrauter junger Mensch gar von mehreren Diskriminierungsformen betroffen, hat er mit ganz eigenen Wechselwirkungen und Erfahrungen zu kämpfen.

In diesem Seminar befassen wir uns mit diskriminierungssensiblen sowie diversitätsfreundlichen Herangehensweisen in der Arbeit mit jungen Menschen: Wie mache ich das mit der Selbstreflexion? Mit dem unvoreingenommenen Wahrnehmen meiner Jugendlichen? Wie erkenne ich Selbst- und Fremdzuschreibungen, Benachteiligungen und Privilegierungen, die die Jugendlichen möglicherweise betreffen? Mit dem Erkennen von Eigenheit, Besonderheit und Diversität als Potentialen? Welches Wissen zu Diskriminierungskategorien brauche ich? Und wie wirkt sich das in meiner Arbeit aus?

Auf der Basis der Themenzentrierten Interaktion wechseln sich im Seminar Übungen zur Selbst- und Gruppenerfahrung sowie Reflexion der Erfahrung, theoretische Impulse und Gespräche ab.

Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen

Teilnehmerzahl:
8 – 15

Ort:
Online

Zeiten:
Donnerstag, 21. Jänner 21 und
Freitag, 22. Jänner 21

Jeweils:
08.45 – 9.00 Uhr: Technik-Check
9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr: Online Seminar

Beitrag:
265,00 Euro

Referentin:
Annemarie Schweighofer-Brauer, Xanten (D). Therapeutische Begleitung von Menschen mit Fluchterfahrung im Psychosozialen Zentrum in Moers beim AWO Kreisverband Wesel (Deutschland), wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information (FBI) in Innsbruck, freiberufliche Erwachsenenbildnerin (TZI), Heilpraktikerin für Psychotherapie (Gestalttherapie), TZI Diplomierte

Anmeldeschluss:
Donnerstag, 14. Jänner 21

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Giovedì 21 Gen 2021

Note sugli orari :

Donnerstag, 21. Jänner 21 und
Freitag, 22. Jänner 21

Jeweils:
08.45 – 9.00 Uhr: Technik-Check
9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr: Online Seminar

Potrebbe interessarti anche :

  • Venerdì 26 Mar 2021
    Online Werkstatt Ziel und Inhalt: Krafttiere sind der Seele tief verbundene Wegbegleiter. Sie führen uns auf unserem Weg mit ihrer besonderen Qualität und Energie. In einer Traumreise entdecken wir unser ganz persönliches Krafttier. Wir halten das Erlebte in einem Bild fest. Auf diese Weise ist es in Bild und Gestalt stets an unserer Seite. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Alle persönlich Interessierten, auch Kinder ab 6 Jahren mit einem Elternteil Teilnehmerzahl: 8 – 14 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeit: Freitag, 26. März 21, 15.30 - 18.00 Uhr Beitrag: 30,00 Euro Kursleiterin: Barbara Natter, Bozen. Künstlerin, begleitet Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der Entfaltung ihres kreativen Potentials, www.kreativsein.net Bitte bereithalten: Holz-, Wachs- oder Wasserfarben, Pinsel, Malpapier DIN A4 oder DIN A3 Anmeldeschluss: Montag, 22. März 21
  • ogni mese fino a Dom 30 Mag 2021 la terza settimana nei giorni di: Martedì
    Alle udienze possono partecipare tutti coloro che hanno domande riguardo l'invalidità civile o hanno bisogno di aiuto nella compilazione delle varie domande. Ogni 3° martedì del mese
  • Martedì 23 Mar 2021
    Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) mit Kindern & Jugendlichen Online Seminar Ziel und Inhalt: In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Wege es gibt, Konflikte für ein besseres Miteinander zu nützen, anstatt sie unter den Teppich zu kehren oder überkochen zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Erweiterung unseres eigenen Handlungsspektrums in unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir erkunden auch, wie wir durch unsere Alltagsreaktionen zu mehr Vertrauen und Akzeptanz beitragen. Somit können sich junge Menschen entfalten und auch selbst – durch unsere Vorbildwirkung – nachhaltige Strategien zur Konfliktaustragung lernen. Um Verständnis, Respekt und Kooperation in Beziehungen zu fördern, lernen wir die grundlegenden Werkzeuge und Ansätze der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg®“ kennen. Praktische Umsetzbarkeit und Arbeit an eigenen Alltagsbeispielen (mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg/innen etc.) stehen in diesem Seminar an erster Stelle. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Kindergartenpädagog/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 – 15 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Dienstag, 23. März 21 und Mittwoch, 24. März 21 Jeweils: 8.45 – 9.00 Uhr: Technik Check 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr: Online Seminar Beitrag: 290,00 Euro Referentin: Gabriele Grunt, Wien. Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Trainings und Projekte für Organisationen, Eltern und Familien und pädagogische Einrichtungen Anmeldeschluss: Dienstag, 16. März 21