TOP banner inside AZB corsi estivi

Ricerca per:

3 mesi

Eventi

Probier’s mal mit … Gelassenheit
0
Formation
Lunedì, 26 Apr 2021 09:30-13:00 | 14:15 - 16:45
Lunedì 26 Apr 2021

Entspannter mit Störungen, Problemen und „schwierigen“ Personen umgehen Online Seminar Ziel und Inhalt: Balu, der Bär im Film Dschungelbuch, macht es vor. Er bleibt auch in schwierigen Situationen gelassen und lässt so das Glück auf sich zukommen. Jeder von uns weiß aus Erfahrung, dass dies eine hohe Kunst ist. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer/innen Tipps und Tricks, wie es ihnen gelingt, destruktive Muster zu durchbrechen und in scheinbar verfahrenen Situationen klar eigene Bedürfnisse zu kommunizieren. Es geht darum, den Blick auf das „Problem“ zu ändern und auch aus vergangenen misslichen Situationen positive Aspekte herauszuziehen. Ziel ist es, eine Haltung zu entwickeln, die es einem erlaubt, auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben und gut auf sich zu achten. Wer gelassener mit sich selbst sowie anderen umgeht, steigert seine Widerstandskraft und freut sich auf neue Herausforderungen genauso wie auf schöne und ruhige Momente. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 – 16 Ort: Online – über PC / Laptop / Tablet von Ihrem Standort aus Zeit: Montag, 26. April 21, 9.30 – 13.00 und 14.15 – 16.45 Uhr Dienstag, 27. April 21, 9.30 – 13.00 und 14.15 – 16.45 Uhr Beitrag: 180,00 Euro Referent: Oliver Spalt, Kochel (D), Dipl. Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater (SG) und Supervisor. Langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Bildungsreferent für Fotopädagogik und Systemische Pädagogik, www.oliverspalt.de Anmeldeschluss: Dienstag, 20. April 21

Jugendhaus Kassianeum Brunogasse 2, Bressanone, BZ
Online-Kurs: Daten speichern und verwalten
0
Formation
Lunedì, 26 Apr 2021 19:30-21:30 |
Lunedì 26 Apr 2021

Google Drive, Dropbox, WeTransfer Die Cloud ist ein Onlinespeicher, in den der Nutzer alle Arten von Daten, die er stets braucht oder mit anderen teilen will, speichern kann. Dazu gehören zum Beispiel Office-Dokumente, Fotos, Videos, Musik oder der Terminkalender. Inhalte: Google Drive, Dropbox, WeTransfer Meran, urania meran - Online Dozent: Finger, Tatjana Gesamtgebühr: 40,00 €

Meran Ortweinstraße 6, Merano, BZ
Crea il tuo Portfolio da designer con WordPress!
0
Formation
Martedì, 27 Apr 2021 17:30-20:30 |
Martedì 27 Apr 2021

All'interno della rubrica -Eventi Networking- DRIN Riccardo Di Curti condurrà un workshop su come creare un portfolio con Wordpress! E' indicato ai designer e artisti digitali che vogliono creare il loro portfolio online, che abbiano un livello di competenze con lo strumento anche minimo: competenze con Wordpress o CMS; non è adatto a persone che non abbiano una minima competenza digitale o di design almeno riguardo la gestione della composizione dei contenuti sulla pagina. Il Workshop mira alla realizzazione di un portfolio personale atto a mostrare i propri lavori, il sito verrà realizzato in Wordpress installato sul proprio computer e si utilizzerà un template di base con un page builder drag and drop e successivamente sarà possibile pubblicare il proprio lavoro online. I partecipanti devono avere un computer con la possibilità di installare l'ambiente di sviluppo. (Valuteremo in un secondo step come procedere con la messa online del sito e le licenze dei software da utilizzare). Si svolgerà i martedì 27/4/2021-4/5/2021-11/5/2021-18/5/2021 dalle 17:30 alle 20:30 su piattaforma Zoom. Iscrizione obbligatoria tramite messaggio sui nostri social o mandando una mail a bycoworking@upad.it I posti sono limitati a 8 partecipanti!

DRIN Corso Italia 34, Bolzano, BZ
vhs.wissen live: Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist d
0
Formation
Martedì, 27 Apr 2021 19:30-21:00 |
Martedì 27 Apr 2021

Referent*in: Alexandra Föderl-Schmid, stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung Annette Ramelsberger, Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der SZ Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürger, rechtsextreme Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst rechtsextrem ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.

Volkshochschule Südtirol Online, Videokonferenz-Tool Zoom, Bolzano, BZ
vhs.wissen live: Der israelisch-palästinensische Konflikt
0
Formation
Mercoledì, 28 Apr 2021 19:30-21:00 |
Mercoledì 28 Apr 2021

Referent*in: Joseph Croitoru, Historiker und Journalist Auf dem Tempelberg stand einst der jüdische Tempel, der von Babyloniern und nach seiner Wiedererrichtung von den Römern zerstört wurde. Später errichteten dort die Muslime zwei Moscheen, der Ort wurde zum drittwichtigsten Heiligtum des Islam. Unter der islamischen Herrschaft war es den Juden - anders als in byzantinischer Zeit - erlaubt, an der Klagemauer zu beten. Um die damit verbundenen Auflagen entzündete sich in spätosmanischer Zeit ein Streit, der unter der britischen Mandatsherrschaft eskalierte. Schon damals kam es zu Gewalt von arabischer Seite, wo Mufti al-Husseini das Gerücht verbreitete, die Juden beabsichtigten, die Moscheen zu zerstören, um ihren Tempel wieder zu errichten. Für religiöse Juden war das Betreten des Tempelbergplateaus lange tabu. Nun aber pilgern sie in immer größerer Zahl auf den Berg und fordern, auf dem Moscheen Areal beten und sogar eine Synagoge bauen zu dürfen. Die Palästinenser fühlen sich zunehmend provoziert, zumal die jüdischen Eiferer durch ranghohe rechtsgerichtete israelische Politiker unterstützt werden. Auf den palästinensischen Widerstand reagiert Israel mit immer rigiderer Kontrolle.

Online, Videokonferenz-Tool Zoom Online, Videokonferenz-Tool Zoom, Bolzano, BZ
Vegane Ernährung in Theorie und Praxis
0
Formation
Giovedì, 29 Apr 2021 19:00-20:30 |
Giovedì 29 Apr 2021

Referent*in: Hanna Thuile Sie erfahren alles über die bunte Pflanzenvielfalt auf dem Teller und die Vorteile der veganen Ernährung für die Gesundheit und das Klima. Wie gelingt es tierische Lebensmittel schrittweise zu reduzieren? Welche Vorteile hat die pflanzliche Ernährung für den menschlichen Organismus? Auf welche Nährstoffe muss ich besonders achten, um meinen Körper ausreichend zu versorgen? Viele Fragen werden in diesem Online-Kurs beantwortet und leckere vegane Rezeptideen vorgestellt.

Volkshochschule Südtirol Online, Videokonferenz-Tool Zoom, Bolzano, BZ
Online-Kurs: ECDL-Kombi: Online-Grundlagen & -Zusammenarbeit
0
Formation
Giovedì, 29 Apr 2021 19:30-21:30 |
ogni settimana fino a Mar 11 Mag 2021 nei giorni di: Martedi Giovedi

Sie lernen in diesem Kurs, im Internet zu "surfen" und wie man effizient Informationen sucht. Sie lernen die Grundfunktionen im Umgang mit einem E-Mail-Programm kennen, so dass Sie nach dem Kurs E-Mails schreiben, beantworten, weiterleiten und mit Anhängen, wie zum Beispiel Texten oder Fotos, verschicken können. In diesem Kurs geht es des weiteren um Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Einrichtung und Nutzung von Werkzeugen für die Online Zusammenarbeit erforderlich sind, wie z. B. Speichermedien, Office-Anwendungen, Kalender, soziale Medien (Social Media), Online-Meetings, Online-Lernplattformen und mobile Geräte. Beginn: Do, 29.04.2021 19:00, 4 Treffen Ende: Di, 11.05.2021 21:30 Meran, urania meran - Online Dozent: Finger, Tatjana Gesamtgebühr: 150,00 €

Meran Ortweinstraße 6, Merano, BZ
Incontro per padri in crisi e crisi dopo la separazione
0
Others
Lunedì, 03 Mag 2021 19:30-21:30 |
ogni mese fino a Ven 30 Lug 2021 la prima settimana nei giorni di: Lunedì

Le persone colpite si scambiano esperienze, si raccontano a vicenda come sta andando con i bambini, l'ex partner, il tribunale o i centri di consulenza. Questo scambio con altri padri è un "pronto soccorso" e un orientamento importante per i passi successivi. Moderazione e registrazione: Alfred Niederstätter Tel.: 3459015778 Entrata: libera Lunedì: 07/10 "La mia esperienza di padre part-time" (Matthias Oberbacher) Lunedì: 02/12 "Mediazione: superflua o utile" (Elisabeth Kuppelwieser)

Export Days 2021 - Online Edition
0
Formation
Martedì, 04 Mag 2021
ogni giorno fino a Mer 05 Mag 2021

Termine d'iscrizione: 30/04/2021 Quando: 04/05/2021 - 05/05/2021 Dove: Evento online SAVE THE DATE Le due giornate dedicate all'internazionalizzazione per imprenditori altoatesini interessati a conquistare nuovi mercati esteri o intensificare la propria attività. Consulenze gratuite con esperti provenienti da tutto il mondo: negli ultimi dieci anni il format degli Export Days ha confermato la sua validità. Il COVID-19 ha provocato un cambiamento nella nostra quotidianità a cui anche gli Export Days si sono adeguati. Ecco perché, come l'anno scorso, le consulenze si svolgeranno online: è necessario semplicemente disporre di un pc con microfono ed eventualmente di una webcam. Vi consigliamo di approfittare di questa opportunità, sia per accedere a nuovi mercati sia per espandere le vostre attività sui mercati abituali. Gli Export Days mettono a vostra disposizione esperti di ricerche di mercato oltre che di sviluppo e ampliamento dei mercati. Le consulenze si svolgono in italiano, tedesco e inglese e hanno una durata massima di 45 minuti. La partecipazione è gratuita. Possono partecipare agli Export Days tutte le imprese altoatesine registrate alla Camera di commercio di Bolzano. IMPORTANTE: le iscrizioni apriranno a breve. Consulenze individuali del 4 e 5 maggio 2021: Mercati europei: Germania, Austria, Svizzera, Francia, Spagna, Repubblica Ceca, Slovacchia, Ungheria, Polonia, Slovenia, Croazia, Serbia, Montenegro, Benelux, Scandinavia Mercati internazionali: USA, Russia, India, Sud-est asiatico, Corea del Sud, Australia, Nuova Zelanda, Sud Africa Temi: Digital Marketing, E-commerce, Servizi di IDM, Sales Enablement, Utilizzo del Database Easybusiness by Kompass, Sovvenzioni e finanziamenti di fiere digitali da parte della Provincia autonoma di Bolzano

IDM Alto Adige Via Alto Adige 60, Bolzano, BZ
Rhetorik-Training für Ihren erfolgreichen Auftritt
0
Formation
Venerdì, 07 Mag 2021 15:00-20:00 | 15:00 - 20:00
ogni 14 settimane fino a Ven 21 Mag 2021 nei giorni di: Venerdi

7. und 21. Mai 2021 von 15:00-20:00h An zwei Nachmittagen erfahren Sie, wie Sie bei Präsentationen und Vorträgen überzeugen und selbstsicher eine Rede halten. Sie lernen gezielte Techniken kennen, wie Sie in der Auftrittssituation locker und gleichzeitig konzentriert bleiben. Sie lernen, Ihre Rede klar zu strukturieren. Sie entdecken, wie Sie Ihr Publikum neugierig machen, unterhalten und am Ende begeistern. Mehr dazu >> https://bit.ly/telosRhetorikAuftreten Kursbeitrag: 250,00€ +MwSt. für beide Treffen inkl. Rhetorik-Handbuch + Pausen-Imbiss + Gratis-Parkplatz. WER leitet das Rhetorik-Training? Dr. Elmar Teutsch. Wirtschaftspsychologe, Unternehmenscoach und erfahrener Kommunikationstrainer. WO melde ich mich zum Rhetorik-Training an? https://bit.ly/telosRhetorikAuftreten TEl 0471 301577

Bozen Brennerstraße 43, Bolzano, BZ
La Festa degli ingombranti
0
Others
Sabato, 08 Mag 2021 09:00-12:00 |
Sabato 08 Mag 2021

La festa degli ingombranti è il modo più semplice per liberarsi di cose usate ma in buono stato. Durante la manifestazione ognuno può portare o prendere in modo del tutto gratuito gli oggetti che gli interessano. Unica condizione: mobili, elettrodomestici e qualsiasi altro oggetto usato deve essere in buone condizioni e funzionante. Ritiro gratuito: è possibile richiedere il ritiro gratuito di mobili o altri oggetti di grandi dimensioni chiamando il numero 0471-997438 oppure il numero 3481561706. Il ritiro sarà effettuato il giorno precedente alla festa degli ingombranti. Alcuni esempi di cose che si trovano alla festa degli Ingombranti: - mobili - materassi, tappeti e biancheria per la casa - elettrodomestici funzionanti - abiti e scarpe usati ma in buono stato - libri, giocattoli, accessori per bambini e neonati - stoviglie, specchi, soprammobili Le feste degli ingombranti 2021: 8 maggio piazza M. Casagrande 5 giugno piazza G. Mazzini 4 settembre piazzetta del Bersaglio (Oltrisarco) 16 ottobre piazza G. Matteotti Orario: 9.00 -12.00 In caso di maltempo la festa viene rinviata al sabato successivo.

Gara di cavalli tradizionale
0
Art & Culture
Sabato, 08 Mag 2021 10:00-23:00 |
ogni giorno fino a Sab 09 Gen 2021

I vigili del fuoco di Frassineto/Meltina organizzano la tradizionale corsa "Verschneider Ritt" con a seguire la festa dei vigili del fuoco. Vari gruppi di persone a galoppo metterano le loro abilità in diversi giochi. Luogo di svolgimento: piazzale delle feste Schnappboden a Frassineto. Sabato inizio dei giochi Domenica: ore 10:30 sfilata dei cavalli con la banda musicale di Meltina da Frassineto fino al "Schnappboden", inizio dei giochi e festa.

Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Domenica, 09 Mag 2021 20:00
Domenica 09 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Giovedì, 13 Mag 2021 20:00
Giovedì 13 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Venerdì, 14 Mag 2021 18:00
Venerdì 14 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Wineparty
0
Partyzone
Venerdì, 14 Mag 2021 20:00
Venerdì 14 Mag 2021

A Caldaro l’inizio di stagione si celebra con stile! Venerdì 14 maggio a partire dalle ore 20 si alzeranno i calici per brindare alla nuova stagione. Ad accompagnare gli eccellenti vini presentati personalmente dalle aziende partner wein.kaltern, verranno servite diverse specialità culinarie. L’accompagnamento musicale sarà a cura di DJ Mark Butler.

winecenter Via della Stazione, 7, Caldaro s.s.d.v., BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Sabato, 15 Mag 2021 20:00
Sabato 15 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Mercoledì, 19 Mag 2021 20:00
Mercoledì 19 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Giovedì, 20 Mag 2021 18:00
Giovedì 20 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Eine Produktion der Carambolage: Name: Sophie Scholl
0
Theatre
Venerdì, 21 Mag 2021 20:00
ogni giorno fino a Sab 22 Mag 2021

von Rike Reiniger Mit Katharina Gschnell Regie: Stefanie Nagler Bühne und Kostüme: Sara Burchia Licht und Technik: Claus Stecher, Julian Geier Bühnenbau: Robert Reinstadler Fotos und Video: Tiberio Sorvillo Das Stück „Ich heiße Sophie Scholl. Und da fängt das Problem auch schon an“. So beginnt die Geschichte einer ganz gewöhnlichen Jurastudentin. Sie steht kurz vor dem Examen und ist voller Vorfreude auf ihr Berufsleben. Ihr Nachname? Reiner Zufall. Dieser Name erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der Zeit des Nationalsozialismus den Mut hatte, sich mit ihren Freunden und ihrem Bruder Hans Scholl gegen Adolf Hitler zu stellen. „Die weiße Rose“ verteilte Flugblätter und wurde dabei erwischt. Sophie Scholl kam vor Gericht und wurde hingerichtet. Der Mut ihrer berühmten Namensvetterin wird nun zum Prüfstein für das Gewissen der jungen Jurastudentin. Sie wird in einen Prüfungsbetrug verwickelt und soll vor Gericht aussagen. Sie muss sich entscheiden: Soll sie lügen, um ihre Karriere voranzubringen? Soll sie die Wahrheit sagen, dafür aber ihre Zukunft riskieren? Oder wäre es vielleicht das Beste zu schweigen? Rike Reiniger, der Autorin des Stücks, gelingt eine kluge und sehr lebendige Verknüpfung aus geschichtlichen Einschüben der Widerstandskämpferin und der zwiespältigen Situation der Studentin während des Gerichtstermins. Es geht um Zivilcourage, das eigene Gewissen und die Frage: Wie hätte ich mich verhalten? „Dieses Stück hallt nach. Moral, Gewissenskonflikte, Versagensangst und Identitätssuche – die Thematik ist zeitlos und aktueller denn je. Prädikat: besonders sehenswert!“ (Saartext) Die Autorin Rike Reiniger, aufgewachsen in Bochum, arbeitete in einem traditionellen Puppentheater, das den deutschsprachigen Raum bereiste. Sie studierte in Prag (Regie und Dramaturgie für Puppentheater) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen TheaterEnsembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie ins Engagement an die Landesbühnen Sachsen, das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Theater Junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Mannheimer Feuergriffel und dem Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie in verschiedene europäische Sprachen übersetzt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Blitztraining Verkauf
0
Formation
Venerdì, 28 Mag 2021 15:00-20:00 | 15:00 - 20:00
ogni settimana fino a Ven 04 Giu 2021 nei giorni di: Venerdi

2 Nachmittage für 2.000 erfolgreiche Verkäufe Fr. 28.05. + Fr. 04.06.2021, jeweils 15 bis 20h Profis lernen *Verkaufspsychologie gekonnt einsetzten *Sicher auftreten und überzeugend argumentieren *Erfolgreich vom Erstgespräch bis zum Verkaufsabschluss Mit Spaß, unkonventionellen Methoden und viel Praxistraining zum Verkaufserfolg. Kursbeitrag: 250,00 € + MwSt. für beide Tage Leitung: Dr. Elmar Teutsch, Wirtschaftspsychologe, Unternehmens-Coach, langjähriger Verkaufstrainer. Wer ist dabei: Kundenberater, Verkäufer im Innen- und Außendienst oder Service-Techniker mit Kundenkontakt. Jetzt anmelden! Die Plätze sind streng begrenzt! Infos & Anmeldung: https://www.telos-training.com/termine/blitzkurs-verkauf/

Bozen Brennerstraße 43, Bolzano, BZ
Pub Ins Ita
Fondazione Provincia
Risultati 51 - 75 di 103