generazioni viola fubini venturi

Ricerca per:

3 mesi

Eventi suggeriti

Generazioni - incontro con Fabio Viola
0
Art & Culture
Sabato, 16 Nov 2019 17:30-19:00 |
Sabato 16 Nov 2019

Giocare=imparare Fabio Viola, considerato uno dei più influenti gamification designer al mondo e fondatore del collettivo TuoMuseo, ci condurrà in una affascinante scoperta di come il gioco può essere applicato alla promozione culturale. Alla Rassegna Generazioni svelerà il potere motivazionale ed emozionale dei videogames, di come l’engagement sia la metrica primaria per guidare i nostri comportamenti quotidiani e di come sia ormai indispensabile allineare le pratiche quotidiane alle generazioni attuali.

Centro Culturale Trevi Via dei Cappuccini 28, Bolzano, BZ
Generazioni - incontro con Federico Fubini e Alice Venturi
0
Art & Culture
Sabato, 16 Nov 2019 21:00-22:30 |
Sabato 16 Nov 2019

Se io resto qui Incontro con Federico Fubini, inviato ed editorialista di economia del «Corriere della Sera» e autore tra gli altri di “Noi siamo la rivoluzione”, e Alice Venturi alias AlicelikeAudrey, make up artist e youtuber, uno dei volti del programma tutto al femminile di FoxLife “Pink different” e della trasmissione “House of Gag”. Moderati dalla giornalista Silvia Fabbi, Fubini e Venturi si confronteranno sulle trasformazioni del nostro Paese e le condizioni dei giovani, spesso convinti di trovare maggiori opportunità lontano dai confini, talvolta capaci di inventare il loro lavoro ma molto abili a intercettare i nuovi trend e farsi conoscere dalle comunità virtuali e dai coetanei.

Centro Culturale Trevi Via dei Cappuccini 28, Bolzano, BZ
Concerto sinfonico di Ballabili dell'Ottocento italiano
0
Music
Domenica, 17 Nov 2019 17:00-19:30 |
Domenica 17 Nov 2019

BIGLIETTI ONLINE: https://tickets.fondazioneteatro.bolzano.it/application.aspx?id=3451 Si tratta di un programma sinfonico composto da una ventina di brani. Il concerto è concepito come un’alternanza dei ritmi di ballo più in voga in Italia nel diciannovesimo secolo che rappresentano una piacevole divagazione dalla solennità austera del melodramma ottocentesco. Di conseguenza passano in rassegna musicisti italiani che in molti casi hanno vissuto una gloriosa carriera artistica riconosciuta a livello internazionale. Non si pensi che si sia voluto deliberatamente ignorare il genere musicale più in voga nell’Ottocento, vale a dire il valzer viennese: al “re del valzer” Johann Strauss figlio è riservato un posto speciale, come si riserva ad un ospite speciale, proprio al centro del programma; ma si tratterà di un omaggio alla musica italiana offerto dal più illustre esponente della musica viennese.

Kursaal Corso Libertà 33, Merano, BZ

Eventi

Sprich mit!
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 08:30-10:30 |
L'evento si terrà oggi e ogni settimana fino a Gio 19 Dic 2019 nei giorni di: Martedi Giovedi

Auf Deutsch in den Tag starten! Deutsch sprechen und dabei Spaß haben, das ist in „Sprich mit!“ möglich. Kostenfrei, ohne Anmeldung, ohne Altersbegrenzung und vollkommen frei, können alle Interessierten zu den Treffen in der Stadtbibliothek „Europa“ in Bozen erscheinen. Menschen jeden Alters und verschiedener Kulturen können sich ungezwungen auf Deutsch unterhalten und werden dabei von einer Moderatorin deutscher Muttersprache begleitet. Um das freie Sprechen zu ermöglichen, kommen dabei weder Wörterbücher, noch Vokabelhefte zum Einsatz.

Stadtbibliothek Europa Neubruchweg 11, Bolzano, BZ
Schulung für Brandschutzbeauftragte
0
Formation
Giovedì, 14 Nov 2019 08:30-12:30 |
Giovedì 14 Nov 2019

Bezogen auf Ihre Arbeitsbereiche und Ihren Arbeitsplatz erwerben Sie die vom Gesetz vorgeschriebenen Grundkenntnisse zur Arbeitssicherheit und zum Brand- bzw. Gesundheitsschutz. Niedere Gefahr: Kursdauer 4 Stunden Leitung: Hansjörg Elsler, Fachreferent für Brandschutz Gebühr: € 90,00 Detaillierte Informationen unter www.schloss-goldrain.com

Bildungshaus Schloss Goldrain Via del Castello, 33, Laces, BZ
Do e Dai - scambio di saperi e soluzioni
0
Formation
Giovedì, 14 Nov 2019 15:30-17:30 |
Giovedì 14 Nov 2019

Partecipa a Do e Dai per ricevere e dare soluzioni, scambiare saperi e conoscenze, scoprire prospettive di persone più giovani o più vecchi di te. Attraverso una dinamica semplice e divertente, ma anche agile e potente, svilupperemo l'intelligenza collettiva per dare soluzioni concrete al tema che ognuno di voi porterà, cioè una questione personale in uno dei tre ambiti del bando generazioni: cultura, lavoro, autonomia. DO E DAI è un progetto realizzato da studio comune con il supporto del bando Generazioni 2019. Porta il tuo problema, trova la tua soluzione

Der junge Leonardo und sein Meister Verrocchio
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 17:00-19:00 |
L'evento si terrà oggi e ogni settimana fino a Gio 28 Nov 2019 nei giorni di: Giovedi

Kunstgeschichtliches Seminar Selbst ein Genie wie Leonardo da Vinci hat in Verrocchios Werkstatt in Florenz erstmal gelernt mit seinem Talent umzugehen, seine Ideen umzusetzen. Hier traf er auf Botticelli, Perugino, Ghirlandaio... Zeichnungen, Skulpturen Malereien aus diesem Umkreis geben Einblick in eine Zeit und ein Milieu, wo Verrocchios Einfluss spürbar ist. Hier also hat Leonardo seine ersten Pinselstriche auf Altartafeln gesetzt und sich in Zeichnung und Bildhauerei geübt. Verrocchios neue Ansätze wirkten über seine Schüler und deren Nachfolger bis hin zu den Werken Raffaels und Michelangelos. Beginn: Do, 14.11.2019 17:00, 3 Ende: Do, 28.11.2019 19:00 Meran, urania-Haus, E-Raum Dozent: Dangl, Gertrud Gesamtgebühr: 65,00 €

Meran Ortweinstraße 6, Merano, BZ
Allein daheim
0
Kids
Giovedì, 14 Nov 2019 17:00
L'evento si terrà oggi, domani e ogni giorno fino a Sab 16 Nov 2019

Kaum ist die Katze aus dem Haus, feiern die Mäuse eine Party! Herbert und Mimmi sind allein daheim. Eigentlich sollten sie schlafen. Aber das Sandmännchen ist schon wieder fort, und um müde zu werden, spielen die beiden ein Spiel. Und dann noch ein Spiel. Und entdecken dabei die Freude des Gewinnens und das Leid des Verlierens. Und plötzlich ist nichts mehr so wie es sein sollte. Das totale Chaos. Doch mit der Hilfe des Publikums richten sich Herbert und Mimmi im Durcheinander so ein, dass die Welt wieder in Ordnung ist. Für Kinder ab 4 Jahren Dauer: ca. 50 Minuten Manfred Unterluggauer, Helga Jud

Theater im Hof Obstmarkt 37, Bolzano, BZ
Die etruskische Statuette – ein anachronistischer Kriminalfa
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 18:00
L'evento si terrà oggi e ogni giorno fino a Gio 14 Nov 2019

Szenische Führung mit Schauspieler Dietmar Gamper - Finissage der Sonderausstellung „Lost & Found – Archäologie in Südtirol vor 1919“ Was passiert, wenn ein gefinkelter Südtiroler Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler auf eine archäologische Ausstellung losgelassen wird? Sammler und Diebe erwachen zum Leben…archäologische Funde werden zu Plappermäulern und erzählen Geschichten über das Leben und seine, Vergänglichkeit, über Verlorenes und Gefundenes, über den inflationären Werdegang des eigenen Seins. Szenische Führung durch die Sonderausstellung „LOST & FOUND – Archäologie in Südtirol vor 1919“ von und mit Dietmar Gamper. Führung im Museumseintritt enthalten. In deutscher Sprache.

Südtiroler Archäologiemuseum Museumstraße 43, Bolzano, BZ
Kontemplation - Gebet des Schweigens
0
Formation
Giovedì, 14 Nov 2019 18:00
Giovedì 14 Nov 2019

Kontemplation ist ein Weg in die Erfahrung des Göttlichen in uns. Im Stillsein sind wir offen für die Bewegungen der Seele. Erkenne wer du bist, werde, der/die du bist. Kontemplation kommt aus dem Lateinischen "contemplari" und bedeutet "schauen" oder "Innenschau". Im Mittelpunkt der Übung stehen: das stille Sitzen, das langsame Gehen, sanfte Körperübungen und meditatives Gehen im Freien. Einzelne Kurzvorträge runden das Wochenende ab. Leitung: Johanna Kaserer (Kontemplationslehrerin der Würzburger Schule) Kursgebühr: € 210 (inkl. Unterkunft/Verpflegung)

Bildungshaus Schloss Goldrain Via del Castello, 33, Laces, BZ
Per una nuova spiritualità
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 18:00
Giovedì 14 Nov 2019

Incontro con l'autore Giuseppe Morotti e con Riccardo Dello Sbarba modera don Paolo Renner Durata: 100' Presentazione del nuovo libro di Giuseppe Morotti: "Per una nuova spiritualità" (ed. La Parola, 2019). La visione frammentaria e tecnocratica dominante nella cultura occidentale sta producendo un pericoloso senso di scissione, di separazione, dell'uomo da se stesso, dagli altri, dalla natura e da Dio. Ne deriva non solo sofferenza psicologica nei singoli individui ma anche gravi conseguenze che si ripercuotono su tutta l'umanità e sull'intero pianeta. Per risolvere questo stato di crisi globale molte persone, credenti e non credenti, sentono l'urgenza di coltivare una spiritualità che aiuti a passare da questa visione frammentaria ad una unitaria, planetaria, cosmica, prendendo coscienza dell’interconnessione di tutte le forze del pianeta. Le recenti scoperte delle scienze cosmologiche, psicologiche e teologiche ne sono la conferma. Una spiritualità comunionale, inter-religiosa e cosmica, inscritta a chiare lettere nel patrimonio filosofico e spirituale di tutta l’umanità. Ce lo dimostrano la straordinaria Baghavad Gita (il Vangelo degli Indù), i canti cosmologici delle tribù indiane del Nord America, i mistici Sufi, i salmi cosmologici, il Vangelo comunionale di Giovanni, Ildegarda di Bingen, Teillhard de Chardin, Etty Hillesum, Raimondo Panikkar. Percorso Le vie del sacro - Teatro Cristallo - Diocesi Bolzano Bressanone - ACLI sede provinciale di Bolzano (fondi del 5 per mille - annualità 2017) - Caritas Bolzano-Bressanone - Centro per la pace di Bolzano

Sala Don Lino Giuliani Via Dalmazia 30, Bolzano, BZ
Downton Abbey
0
Cinema
Giovedì, 14 Nov 2019 18:00
Giovedì 14 Nov 2019

GB 2019, 122 Min. Regie: Michael Engler mit: Michelle Dockery, Tuppence Middleton, Maggie Smith, Matthew Goode Auf Downton Abbey herrscht große Aufregung: Der König und die Königin haben ihren Besuch angekündigt. Ein royaler Lunch, eine Parade und ein Dinner müssen vorbereitet werden. Aber man schreibt das Jahr 1927 und es hat sich viel verändert in letzter Zeit. Das Personal muss sich mit dem Haushalt herumärgern - und es bricht gar eine kleine Revolte aus. Nach einer mehrjährigen Pause meistert die weltweit beliebte, britische Kultserie den Sprung auf die große Leinwand perfekt. Das detailgenaue Kostümdrama überzeugt sicher nicht nur seine eingefleischten Fans.

Ariston Kino Ariston-Galerie, Merano, BZ
Repair Café Bressanone
0
Others
Giovedì, 14 Nov 2019 18:00-21:00 |
Giovedì 14 Nov 2019

Usa e getta? Figuriamoci! Cosa fare con una sedia con la gamba rotta, con un tostapane che non si accende o con un maglione mangiato dalle tarme? Usa e getta? Figuriamoci! Fate un salto al Repair Café e tutto tornerà come nuovo! Ogni secondo giovedì del mese, dalle ore 18 alle 21, nella Mensa Kolping di Bressanone, potrete riparare assieme ai*alle seguenti esperti*e tutti gli oggetti e dare loro una seconda possibilità. Ricordate di portare con voi eventuali pezzi di ricambio e le batterie. Tutti sono benvenuti! Insieme ripareremo ciò che ancora può essere salvato. Ingresso libero!

Kolping Via Fallmerayer 4B, Bressanone, BZ
Visita Guidata Gratuita
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 19:00-22:00 |
L'evento si terrà oggi e ogni settimana fino a Gio 26 Dic 2019 nei giorni di: Giovedi

Fare un passo indietro dal quotidiano con i suoi mille impegni e farsi guidare in un viaggio nell’arte, capace di stimolare tutti i sensi. Ogni giovedì sera Museion prolunga la sua apertura dalle 18.00 alle 22.00 proponendo ingresso libero e visite guidate gratuite.

Museion Piazza Piero Siena 1, Bolzano, BZ
Zum Glücklich sein braucht es Mut
0
Formation
Giovedì, 14 Nov 2019 19:00-21:00 |
Giovedì 14 Nov 2019

Für Familien, SchülerInnen, Lehrpersonen aller Schulstufen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Integration, Sozialassistenten, Sozialpädagogen, SozialbertreuerInnen, ErzieherInnen, Interessierte Glück ist ein großes Wort und jede/r möchte es haben. Doch was macht uns wirklich glücklich im Leben? Jeder Mensch kann seinen persönlichen Weg zum Glück finden. Dazu braucht es Vieles, vor allem aber braucht es Mut, diesen Weg zu gehen und das Glück, dabei den richtigen Menschen zu begegnen. Anhand eines persönlichen Erfahrungsberichtes wird aufgezeigt, wieviel man selbst dazu tun kann, um ein glückliches Leben zu führen. Termin: Do, 14.11.2019 19:00 - 21:00 Meran, urania-Haus, Alton-Saal Dozent: Donati, Raphael Kuppelwieser Pirpamer, Marina

Meran Ortweinstraße 6, Merano, BZ
Die Geschichte (Süd-) Tirols an vier Abenden
0
Art & Culture
Giovedì, 14 Nov 2019 19:30-22:00 |
L'evento si terrà oggi e ogni settimana fino a Gio 28 Nov 2019 nei giorni di: Giovedi

Geschichtliches Seminar Die Kenntnis der Geschichte der eigenen Heimat sollte gerade in einem Land wie Südtirol selbstverständlicher Teil der Allgemeinbildung sein. Bei diesem Seminar mit dem bekannten Heimatkundler und Buchautor Christoph Gufler lernen die TeilnehmerInnen anhand beeindruckender Bilder auf unterhaltsame Weise die Highlights unserer Geschichte kennen. 1. Abend: Von Ötzi bis zu Karl dem Großen Mit dem "Mann aus dem Eis" begegnet uns vor 5.300 Jahren der erste bekannte Bewohner unserer Täler. 15. n. Chr. wurde das Land dem römischen Imperium eingegliedert. Ab dem 6. Jahrhundert machten zugewanderte Germanen das spätere Tirol zu einem überwiegend deutschsprachigen Land. 2. Abend: Tirol im Mittelalter: Von Meinhard II bis Margarethe (Maultasch) Im 13. Jahrhundert schuf Meinhard II auf Kosten der Fürstbischöfe und des Adels das Fürstentum Tirol und machte es zu einem der modernsten Staaten Europas. Seine Enkelin Margarethe tritt das Fürstentum nach einem bewegten Leben 1363 an die Habsburger ab. 3. Abend: (Süd)Tirol unter Habsburg Dieser Vortrag schildert die Entwicklung unseres Landes von Friedrich mit der leeren Tasche bis zum letzten Habsburger auf dem Kaiserthron Kaiser Karl I. Dabei wandelte sich die Rolle Tirols von einem Kernland österreichischer Politik zur eifersüchtig auf ihre Sonderrechte bedachten Provinz. 4. Abend: Zwei Weltkriege, zwei Diktaturen, eine Autonomie Der letzte Abend dieser Vortragsreihe ist dem 20. Jahrhundert gewidmet. Der 1. und 2. Weltkrieg, Faschismus, Nationalsozialismus, Option, Feuernacht und der mühsame Weg in die Autonomie sind die Meilensteine auf diesem Weg durch die Südtiroler Zeitgeschichte. Beginn: Do, 07.11.2019 19:30, 4 Treffen Ende: Do, 28.11.2019 22:00 Meran, urania-Haus, E-Raum Dozent: Gufler, Christoph Gesamtgebühr: 105,00 €

Meran Ortweinstraße 6, Merano, BZ
Im Treibsand – Loslassen
0
Theatre
Giovedì, 14 Nov 2019 20:00
L'evento si terrà oggi, domani e ogni giorno fino a Sab 16 Nov 2019

Uraufführung Mit: Patrizia Pfeifer, Liz Marmsoler Regie: Christian Mair Fassung von Brigitte Knapp Koproduktion: ASAA Verein Alzheimer Südtirol Alto Adige Eine Mutter und eine Tochter. Zwei Menschen, die miteinander verbunden sind. Eine Beziehungsgeschichte. Nicht irgendeine Beziehungsgeschichte. Denn diese Beziehung ist von Liebe und Fürsorge getragen und löst sich dennoch bruchstückhaft und bedingungslos auf. Denn diese Tochter weiß: „Sie ist meine Mutter, aber sie weiß es nicht mehr.“ Denn Gedächtnis und Erinnerung entschwinden. Ein Mensch gerät in den Treibsand und geht darin verloren. Edith Moroder hat ihre an Alzheimer erkrankte Mutter über Jahre gepflegt und diese ebenso unwiederbringlichen, humorvollen wie auch schmerzhaften Erfahrungen in einem Buch niedergeschrieben. Angelpunkt und Anker „Im Treibsand“ sind für die Autorin und Regisseur Christian Mair das Loslassen. Das einander Loslassen, der Verlust und das friedvolle Verabschieden der eigenen Ansprüche, Wertvorstellungen, der Sprache und der gewohnten Rollen. Dialoge von Mutter und Tochter, Situationsszenen und innere Monologe aus zwei Wahrnehmungswelten bilden miteinander verschränkt und zu einem Puzzle montiert eine heutige Wirklichkeit ab. Das Stück entsteht zum 20. Jubiläum des ASAA Vereins Alzheimer Südtirol Alto Adige und betrachtet achtsam eine Krankheit, die zu den meist verbreitetsten gehört.

Stadttheater G.-Verdi Platz 40, Bolzano, BZ
GEGEN VERGESSEN Der Schoß ist fruchtbar noch ...
0
Theatre
Giovedì, 14 Nov 2019 20:00
Giovedì 14 Nov 2019

GEGEN VERGESSEN Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch – Eine Collage aus Texten und Liedern. In einer 7-teiligen Revue geht es um Auferstehen aus Ruinen, Zeitgeist, Revolution (oder doch keine!), Bücherverbrennung, Flucht und Vertreibung, Antisemitismus und Entstehung eines nationalen „Sozialismus“, Militarisierung der Gesellschaft, Sehnsucht nach einem starken Mann und Demokratiemüdigkeit. Also genug Stoff zum Mit- und Nachdenken…denn: „Ich sah das Dunkel schon von weitem kommen“.

Forum Romstraße 9, Bressanone, BZ
Umgang mit Emotionen aus buddhistischer Sicht
0
Others
Giovedì, 14 Nov 2019 20:00
Giovedì 14 Nov 2019

Unsere Emotionen beeinflussen in großem Maße unser Handeln im alltäglichen Leben. Angenehme Gefühle wie Glück und Freude sind meist an äußere, sich in ständiger Veränderung befindenden Bedingungen gekoppelt. So sind wir die meiste Zeit damit beschäftigt, diese Bedingungen aufrecht zu erhalten. Schwer beherrschbare Geisteszustände wie Eifersucht, Zorn, Gier oder Stolz werden im Buddhismus als Störgefühle bezeichnet und führen oft gewohnheitsmäßig zu negativen Taten, Worten und Gedanken. In anderen Religionen oder Weltanschauungen oft als einfach als „sündhaft“ oder „unsozial“ angesehen, verwendet Buddha die Arbeit mit diesen Emotionen als bewussten Weg für die innere Entwicklung. Christoph Teufel ist Physiotherapeut und wohnhaft in Innsbruck. Als Schüler von Lama Ole Nydahl hält er seit 2007 europaweit Vorträge. Hierbei veranschaulicht er authentisch und lebensbezogen, wie man störende Emotionen erkennen, umformen und als Rohstoff für persönliches Wachstum verwenden kann. Dabei wird erklärt, wie durch eine Reihe geschickter Mittel, die im wachsenden Maß zur Fundgrube für Psychologie und Philosophie geworden sind, Störgefühle zu den ihnen innewohnenden Weisheiten werden. „Himmel und Hölle entstehen immer im eigenen Geist. Störende Gedanken und Gefühle lösen sich am schnellsten durch Nichtbeachtung auf. Es ist, als lasse man einen Dieb in ein leeres Haus kommen“.

Schloss Rechtenthal Söll 12, Tramin, Termeno s.s.d.v., BZ
Umgang mit Emotionen aus buddhistischer Sicht
0
Formation
Giovedì, 14 Nov 2019 20:00
Giovedì 14 Nov 2019

Unsere Emotionen beeinflussen in großem Maße unser Handeln im alltäglichen Leben. Angenehme Gefühle wie Glück und Freude sind meist an äußere, sich in ständiger Veränderung befindenden Bedingungen gekoppelt. So sind wir die meiste Zeit damit beschäftigt, diese Bedingungen aufrecht zu erhalten. Schwer beherrschbare Geisteszustände wie Eifersucht, Zorn, Gier oder Stolz werden im Buddhismus als Störgefühle bezeichnet und führen oft gewohnheitsmäßig zu negativen Taten, Worten und Gedanken. In anderen Religionen oder Weltanschauungen oft als einfach als „sündhaft“ oder „unsozial“ angesehen, verwendet Buddha die Arbeit mit diesen Emotionen als bewussten Weg für die innere Entwicklung. Christoph Teufel ist Physiotherapeut und wohnhaft in Innsbruck. Als Schüler von Lama Ole Nydahl hält er seit 2007 europaweit Vorträge. Hierbei veranschaulicht er authentisch und lebensbezogen, wie man störende Emotionen erkennen, umformen und als Rohstoff für persönliches Wachstum verwenden kann. Dabei wird erklärt, wie durch eine Reihe geschickter Mittel, die im wachsenden Maß zur Fundgrube für Psychologie und Philosophie geworden sind, Störgefühle zu den ihnen innewohnenden Weisheiten werden. „Himmel und Hölle entstehen immer im eigenen Geist. Störende Gedanken und Gefühle lösen sich am schnellsten durch Nichtbeachtung auf. Es ist, als lasse man einen Dieb in ein leeres Haus kommen“.

Schloss Rechtenthal Via Sello 12, Termeno s.s.d.v., BZ
Eine nicht umerziehbare Frau
0
Theatre
Giovedì, 14 Nov 2019 20:30
L'evento si terrà oggi e ogni giorno fino a Gio 14 Nov 2019

Theatermemorandum über Anna Politkovskaja von Stefano Massini Eine Koproduktion mit der Frauentheatergruppe Phenomena mit: Christina Khuen, Sabine Ladurner, Johanna Porcheddu, Maurizio Pala (Musiker) Regie: Eva Niedermeiser Musik: Maurizio Pala Das 2007 entstandene Stück beschäftigt sich mit der russischen Journalistin Anna Politkovskaja, deren Ermordung vor ihrer eigenen Wohnung in Moskau im Jahre 2006 die Öffentlichkeit schockierte. Die amerikanisch-russische Journalistin Anna Politkovskaja war eine der furchtlosesten Reporterinnen und Menschenrechtsaktivistinnen Russlands. Als Kriegsberichterstatterin in Tschetschenien brachte sie durch ihre Reportagen über Verbrechen der russischen Armee, Korruption, Folter und paramilitärische Kriegsführung die russische Regierung gegen sich auf, wurde zur «Nestbeschmutzerin » und «Feindin des russischen Volkes», Opfer eines Giftgasanschlags und nach mehreren Morddrohungen im Treppenhaus ihrer Moskauer Wohnung umgebracht – am Geburtstag des russischen Präsidenten Putin.

Theater in der Altstadt Freiheitsstr. 27, Merano, BZ
Fondazione Provincia
Risultati 1 - 25 di 567