banner inside 01 it

Spieltrieb - Pubblicato da cristina inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

dal romanzo di Juli Zeh
adattamento per il teatro di Laura Linnenbaum e Johanna Vater

con Katharina Gschnell, Brigitte Knapp, Günther Götsch e Frederick Redavid

regia: Joachim Goller
scenografia e costumi: Mirjam Falkensteiner
luce e tecnica: Lex Pallaoro
allestimento scenico: Robert Reinstadler
foto: Luca Guadagnini


Il pezzo

E se tutte le nostre azioni fossero soltanto un gioco?

Ada è una ragazza indipendente, molto dotata - e annoiata. La routine scolastica non le offre sfide. Senza sforzo, manda al tappeto i suoi insegnanti grazie alla sua superiorità intellettuale, e da tempo si è allontanata dai suoi compagni di classe e dalla loro banalità mentale. Finché Alev non entra in aula. Con il suo fascino e la sua intelligenza, riesce a dominare l'intera classe. Anche l'outsider Ada si sente attratta dal carismatico Giovane.
Presto tra i due si sviluppa una dipendenza ossessiva. Quello che li connette è il freddo rifiuto dei principi morali. E in un mondo in cui non esistono altri valori, l'ultima risorsa rimasta è il gioco. Quindi decidono senza motivo di attirare un loro insegnante, Smutek, in una trappola, per sedurlo e poi ricattarlo. Ha inizio un perfido gioco…

Contatti :

Date e orari evento :

ogni giorno fino a Sab 13 Gen 2018

Potrebbe interessarti anche :

  • ogni giorno fino a Gio 21 Feb 2019
    von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann Regie & Bühne: Dušan David Pa?ízek Kostüme: Kamila Polívková Dramaturgie: Eva-Maria Voigtländer Das Glück ist allen gleich fern Die Nacht ist guter Hoffnung, der Tag noch ungeboren, aber bald schon wird es hell. Der Titel von Gerhart Hauptmanns „sozialem Drama“ weckt Zuversicht. Die Geschäfte im Hause Hoffmann laufen gut, die Geburt des Stammhalters steht bevor. Um ihrer Schwester mit dem bald Neugeborenen zu helfen, ist Helene ins Elternhaus heimgekehrt. Völlig überraschend trifft auch ein Jugendfreund des werdenden Vaters ein: Alfred Loth, ein engagierter Linksintellektueller. Helene und Alfred finden Gefallen aneinander. Neues Leben bei den einen, neue Liebe bei den anderen. Und zum Glück ist man materiell für die Zukunft reichlich ausgestattet, ideell jedoch – wie sich zeigen wird – ganz und gar nicht. In einer zunehmend von Unsicherheit und Polarisierung geprägten Gegenwart ist Hauptmanns Blick auf menschliche Verhältnisse erschreckend aktuell – wenn man in seinen Figuren Menschen von heute erkennt. Ewald Palmetshofer schrieb Hauptmanns Drama deshalb neu und übertrug es in die Gegenwart. „Ohne Wenn und Aber eindrucksvoll.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).
  • Lunedì 18 Feb 2019
    Mit ihrer sensationellen Show „SANDSATION“ zog die „QUEEN OF SAND“ Irina Titova bereits auf ihrer ersten Deutschlandtournee 2018 die Zuschauer in ihren Bann. Die talentierte Russin entführt ihr Publikum live „In 80 Bildern um die Welt“ und diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck, obwohl oder gerade weil sie so flüchtig sind. Im Frühjahr 2019 lädt die Königin der Sandkunst erneut zu einer einzigartigen Erdumrundung ein, immer humorvoll und mit einem Augenzwinkern. Dabei steht erstmals ein Termin in Südtirol auf dem Programm. In ihrer Show reist die „Queen of Sand“ gemeinsam mit den Zuschauern frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“. Auf dieser aufregenden Reise rund um den Globus erleben die Protagonisten aus Sand viele Abenteuer, besuchen Wahrzeichen und bestaunen Weltwunder. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Künstlerin benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und bewegende Geschichten zu erzählen, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit und mit welcher anmutigen Leichtigkeit die Sandkönigin Bilder entstehen und wieder vergehen lässt, um gleich darauf Neues zu erschaffen. Es hat eine hypnotisierende Wirkung, Irina dabei zuzuschauen, wie filigran der Sand durch ihre Hände rieselt und sich auf magische Art und Weise zu wahrhaftigen Kunstwerken zusammenfügt. Für ihr außergewöhnliches Talent wurde Irina Titova von der Presse mit Lobeshymnen überschüttet: „Die russische ‘Queen of Sand‘ beweist eine erstaunliche Präzision in ihrer Show.“ (Frankfurter Rundschau, 26.02.2018) „Irina Titova ist eine Meisterin der Transformation. Aus den geschaffenen Bildern entstehen neue – Titovas Hände sind in ständiger Bewegung. Die Bilder stecken voller Symbolik, den den Intellekt der Zuschauer herausfordern(…) Was tanzende Finger nicht alles aus einem so flüchtigen Stoff zaubern können.“ (Donaukurier, 20.03.2018) „Eine ganz neue Einheit aus zauberhaften Bildern, erzählender Sprache und kongenialer Musik, die einfach gefangen nahm.“ (Eckernförder Zeitung 10.04.2018) Für den besonderen Rahmen werden Irinas sagenhafte Sandbilder von der Erzählstimme des gefragten Synchronsprechers Joachim Kerzel begleitet. Für seine Synchronisation von Jack Nicholson in dem Film „About Schmidt“ wurde Kerzel 2003 mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Seine markante, tiefe Stimme verlieh er u.a. auch Hollywoodgrößen, wie Robert De Niro, Sir Anthony Hopkins und Dustin Hoffman. Die Erzählung zu „In 80 Bildern um die Welt“ stammt aus der Feder von Katrin Wiegand, die als freie Autorin u.a. für Hörbücher, Radiocomedy und das Theater tätig ist, sowie Katrin Edtmeier, die sich auch für die Regie verantwortlich zeichnet. Den atmosphärisch dichten Soundtrack mit Musik von James Horner („Titanic“) über The Doors bis zu Ennio Morricone hat der österreichische Musiker „Cosy Famous“ aka Wolfgang Linhart kongenial zusammen gestellt. Eine außergewöhnliche Sandmalerei-Show der „Queen of Sand“ Irina Titova, die ihr Publikum auf eine spannende Weltreise mitnimmt, daran erinnert, die Magie des Augenblicks zu genießen und jedem ein Lächeln entlockt.