banner inside 01 it

Ricerca per:

Eventi Theatre

Eventi suggeriti

Martin Frank (D): Es kommt wie’s kommt
0
Theatre
Sabato, 16 Feb 2019 20:30
L'evento si terrà oggi e ogni giorno fino a Sab 16 Feb 2019

Er ist der Shootingstar der Kabarettszene. Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den 25jährigen als „unbandige Rampensau“, die Süddeutsche Zeitung als „großes Nachwuchstalent“. Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als „Zivi“ zur Verstärkung mit auf die Bühne holt. Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten. „Es kommt wie’s kommt“ heißt sein Programm. Und er kommt so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig daher. Mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft. Zum Glück haben einige Musikhochschulen seine Bewerbung abgelehnt. So bleibt er den großen Opernhäusern fern und beansprucht die Ohren seiner Zuhörer in den Kleinkunstbühnen. "Aufgeweckt und charmant zieht er das Publikum in seinen Bann." (Bayerischer Rundfunk) "Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und dazwischen einfach nur zum Staunen." (Passauer Neue Presse)

Kay Ray (D): Wonach sieht’s den aus?!?
0
Theatre
Venerdì, 22 Feb 2019 20:30
ogni giorno fino a Sab 23 Feb 2019

So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel - wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt's und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert - alle kriegen sie ihr Fett weg! Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeistbefindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite. Kay Ray ist ein Fest - Abend für Abend und immer wieder anders. Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? Oder GroKo – Großer Kokolores? "Wonach sieht’s denn aus?!?“ Schauen und lachen Sie selbst! "Worte wie Sprengsätze! Wenn sich der Staub, der durch diesen destruktiven Spaß aufgewirbelt wurde, gelegt hat, wird man sehen, welche Überzeugungen standgehalten haben. Mehr kann ein Kabarettist nicht erreichen.“ (Rhein Main Presse Allgemeine Zeitung)

Eventi

Wahnsinns knusprige Beute
0
Theatre
Sabato, 16 Feb 2019 10:00
Sabato 16 Feb 2019

Was wir schon lange vermutet haben, kommt jetzt ans Licht der Öffentlichkeit: Die vom TheaterStudio Freitag sind wahnsinnig. Wahnsinnig gut, wahnsinnig unterhaltsam oder wahnsinnig schräg. In vielen kurzweiligen, abwechslungsreichen Szenen sind die neun Freizeit-Kabarettist*innen unter der Leitung von Thomas Troi dem täglichen Wahnsinn auf der Spur und finden ihn natürlich auch – im Supermarkt, in der Literatur, auf einer Parkbank oder beim Amtsschimmel. Es wird wie immer gesungen, getanzt und das Ganze mit Tee und knusprigen Köstlichkeiten versüßt.

Tratsch im Stiagnhaus
0
Theatre
Sabato, 16 Feb 2019 20:00
L'evento si terrà oggi, domani e ogni settimana fino a Dom 17 Feb 2019 nei giorni di: Martedi Venerdi Sabato Domenica

Schwank von Jens Exler / Traude Piwak Regie Ulrich Kofler Mit viel Humor und blendende Rollen. Man kann, darf und muss lachen.... Im dritten Stock eines Mietshauses wohnen die Witwe Maria Lindner und nebenan der pensionierte Finanzbeamte, Herr Binder. Die beiden liegen sich ständig in den Haaren. Die Situation eskaliert, als Frau Lindner der jungen, hübschen Viktoria ein Zimmer weiter vermietet, was laut Hausbesitzer Meier verboten ist. Zusätzlichen Wirbel bringt die sensationslüsterne Rosa Wimmer ins Mietshaus, die den ganzen Tag im Stiegenhaus herumschnüffelt und hemmungslos Tratsch und Klatsch über und unter den Bewohnern verbreitet. Als auch noch Herr Binder seinem Neffen Martin ein Zimmer vermietet und ein angeblicher Inspektor der Kriminalpolizei bei Frau Lindner ein- und ausgeht, gerät die neugierige Rosa völlig aus dem Häuschen… Wortgefechte, Flirts, Tratsch und Intrigen garantieren ein ausgiebiges Lachmuskeltraining. Eine Komödie über die Nachbarschaft es spielen: Rosa Wimmer - eine Tratsch'n: Deborah Siller Maria Lindner - eine Witwe: Heidi Tötsch Viktoria Schindler - junges Mädchen: Karin Hofer Egon Binder - Finanzer in Rente: Hannes Graf-Tötsch Martin Binder - junger Mann: Michael Hofer Franz Meier - Metzger und Hausbesitzer: Emil Lahner Herr Schindler - Geschäftsmann: Gerhard Schneider

Le baruffe chiozzotte
0
Theatre
Sabato, 16 Feb 2019 20:30
Sabato 16 Feb 2019

di Carlo Goldoni col Teatro Stabile del Veneto. Le donne delle “Baruffe” sono in attesa, hanno una decisa urgenza, quella di non far passare un altro inverno senza essersi maritate e per raggiungere questo scopo, l’anello e il matrimonio, le regole di Chioggia vanno rispettate. Il mondo femminile, fatto di famiglie e relazioni, di lavoro al merletto e di sogni d’amore, di attesa e di vitalità, è il luogo della strada. Accanto, il canale, il mondo degli uomini del mare che tornano per ripartire.

Corrida 2019
0
Theatre
Domenica, 17 Feb 2019 15:30-19:30 |
Domenica 17 Feb 2019

Anche nel 2018 la Sezione di Laives dell’Associazione Chernobyl Alto Adige, organizza l’ormai annuale e consueto Evento/Spettacolo (siamo alla 11.a edizione) di Arti Varie, (Musica, Ballo, Cabaret, Arti circensi, Canto. Ecc) che si terrà presso il Waltherhaus - Casa della Cultura Il programma è molto nutrito circa 20 esibizioni, con ospiti finali fuori concorso a “Sorpresa”. Un ringraziamento di cuore a tutti i partecipanti che si esibiranno gratuitamente divertendosi e facendo divertire il pubblico supportando la nostra causa. Ringraziamo l'azienda systems che per il 2 anno ha deciso di sostenere ed abbracciare il nostro progetto. La manifestazione ha lo scopo di raccogliere fondi che verranno interamente devoluti per garantire i viaggi terapeutici dei Bambini Bielorussi che vengono in Italia ed in particolare nella nostra Provincia (anche nel Comune di Laives), per disintossicarsi dalle radiazioni accumulate durante l’anno nella loro Nazione. L’ingresso è € 15,00 per Adulti ed € 8,00 per i bambini fino a 12 anni. E’ gradita prenotazione è aperta la prevendita biglietti.

El camp dei frati
0
Theatre
Domenica, 17 Feb 2019 16:30
Domenica 17 Feb 2019

GRUPPO AMICI DEL TEATRO” SERRAVALLE ALL’ADIGE (TN) Una commedia dialettale in tre atti di Silvio Castelli Regia di Beniamino Sala Primi anni sessanta, in Trentino, una siccità quale non s’era mai vista sta compromettendo il raccolto. Un’eredità contestata. Un terreno: el camp dei frati, in cui compare miracolosamente una sorgente d’acqua. Un tesoro misterioso. Un quadro con l’immagine di sant’Antonio, protettore del paese, pieno di sorprese. Una comunità contadina che non sa, che si affida a Dio accettando fatalisticamente le avversità. Questo è il quadro entro cui si muove Rocco, contadino benestante dal carattere volitivo e duro, addirittura sprezzante verso ogni conformismo. Rocco non è in fondo una persona cattiva. Si sente defraudato dei suoi diritti da un testamento che non accetta, avverte come un’ingiustizia la comparsa dell’acqua nel cosiddetto “campo del Signore”, la comparsa di una cassa colma di denaro complica la situazione e il suo animo esacerbato si ribella. Ecco il succo della commedia. Tutto alla fine si risolverà. L’arrivo della pioggia scioglierà finalmente, come in fondo è giusto che sia, malumori rabbie e incomprensioni...

Wahnsinns knusprige Beute
0
Theatre
Domenica, 17 Feb 2019 18:00
Domenica 17 Feb 2019

Was wir schon lange vermutet haben, kommt jetzt ans Licht der Öffentlichkeit: Die vom TheaterStudio Freitag sind wahnsinnig. Wahnsinnig gut, wahnsinnig unterhaltsam oder wahnsinnig schräg. In vielen kurzweiligen, abwechslungsreichen Szenen sind die neun Freizeit-Kabarettist*innen unter der Leitung von Thomas Troi dem täglichen Wahnsinn auf der Spur und finden ihn natürlich auch – im Supermarkt, in der Literatur, auf einer Parkbank oder beim Amtsschimmel. Es wird wie immer gesungen, getanzt und das Ganze mit Tee und knusprigen Köstlichkeiten versüßt.

Le baruffe chiozzotte
0
Theatre
Domenica, 17 Feb 2019 21:00
Domenica 17 Feb 2019

di Carlo Goldoni col Teatro Stabile del Veneto. Le donne delle “Baruffe” sono in attesa, hanno una decisa urgenza, quella di non far passare un altro inverno senza essersi maritate e per raggiungere questo scopo, l’anello e il matrimonio, le regole di Chioggia vanno rispettate. Il mondo femminile, fatto di famiglie e relazioni, di lavoro al merletto e di sogni d’amore, di attesa e di vitalità, è il luogo della strada. Accanto, il canale, il mondo degli uomini del mare che tornano per ripartire.

Wahnsinns knusprige Beute
0
Theatre
Lunedì, 18 Feb 2019 20:00
ogni giorno fino a Mar 19 Feb 2019

Was wir schon lange vermutet haben, kommt jetzt ans Licht der Öffentlichkeit: Die vom TheaterStudio Freitag sind wahnsinnig. Wahnsinnig gut, wahnsinnig unterhaltsam oder wahnsinnig schräg. In vielen kurzweiligen, abwechslungsreichen Szenen sind die neun Freizeit-Kabarettist*innen unter der Leitung von Thomas Troi dem täglichen Wahnsinn auf der Spur und finden ihn natürlich auch – im Supermarkt, in der Literatur, auf einer Parkbank oder beim Amtsschimmel. Es wird wie immer gesungen, getanzt und das Ganze mit Tee und knusprigen Köstlichkeiten versüßt.

Irina Titova – Queen of Sand
0
Theatre
Lunedì, 18 Feb 2019 20:30
Lunedì 18 Feb 2019

Mit ihrer sensationellen Show „SANDSATION“ zog die „QUEEN OF SAND“ Irina Titova bereits auf ihrer ersten Deutschlandtournee 2018 die Zuschauer in ihren Bann. Die talentierte Russin entführt ihr Publikum live „In 80 Bildern um die Welt“ und diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck, obwohl oder gerade weil sie so flüchtig sind. Im Frühjahr 2019 lädt die Königin der Sandkunst erneut zu einer einzigartigen Erdumrundung ein, immer humorvoll und mit einem Augenzwinkern. Dabei steht erstmals ein Termin in Südtirol auf dem Programm. In ihrer Show reist die „Queen of Sand“ gemeinsam mit den Zuschauern frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“. Auf dieser aufregenden Reise rund um den Globus erleben die Protagonisten aus Sand viele Abenteuer, besuchen Wahrzeichen und bestaunen Weltwunder. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Künstlerin benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und bewegende Geschichten zu erzählen, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit und mit welcher anmutigen Leichtigkeit die Sandkönigin Bilder entstehen und wieder vergehen lässt, um gleich darauf Neues zu erschaffen. Es hat eine hypnotisierende Wirkung, Irina dabei zuzuschauen, wie filigran der Sand durch ihre Hände rieselt und sich auf magische Art und Weise zu wahrhaftigen Kunstwerken zusammenfügt. Für ihr außergewöhnliches Talent wurde Irina Titova von der Presse mit Lobeshymnen überschüttet: „Die russische ‘Queen of Sand‘ beweist eine erstaunliche Präzision in ihrer Show.“ (Frankfurter Rundschau, 26.02.2018) „Irina Titova ist eine Meisterin der Transformation. Aus den geschaffenen Bildern entstehen neue – Titovas Hände sind in ständiger Bewegung. Die Bilder stecken voller Symbolik, den den Intellekt der Zuschauer herausfordern(…) Was tanzende Finger nicht alles aus einem so flüchtigen Stoff zaubern können.“ (Donaukurier, 20.03.2018) „Eine ganz neue Einheit aus zauberhaften Bildern, erzählender Sprache und kongenialer Musik, die einfach gefangen nahm.“ (Eckernförder Zeitung 10.04.2018) Für den besonderen Rahmen werden Irinas sagenhafte Sandbilder von der Erzählstimme des gefragten Synchronsprechers Joachim Kerzel begleitet. Für seine Synchronisation von Jack Nicholson in dem Film „About Schmidt“ wurde Kerzel 2003 mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Seine markante, tiefe Stimme verlieh er u.a. auch Hollywoodgrößen, wie Robert De Niro, Sir Anthony Hopkins und Dustin Hoffman. Die Erzählung zu „In 80 Bildern um die Welt“ stammt aus der Feder von Katrin Wiegand, die als freie Autorin u.a. für Hörbücher, Radiocomedy und das Theater tätig ist, sowie Katrin Edtmeier, die sich auch für die Regie verantwortlich zeichnet. Den atmosphärisch dichten Soundtrack mit Musik von James Horner („Titanic“) über The Doors bis zu Ennio Morricone hat der österreichische Musiker „Cosy Famous“ aka Wolfgang Linhart kongenial zusammen gestellt. Eine außergewöhnliche Sandmalerei-Show der „Queen of Sand“ Irina Titova, die ihr Publikum auf eine spannende Weltreise mitnimmt, daran erinnert, die Magie des Augenblicks zu genießen und jedem ein Lächeln entlockt.

Sie ist mal weg oder Meine Frau, dieses seltsame Wesen
0
Theatre
Martedì, 19 Feb 2019 20:30
Martedì 19 Feb 2019

PREMIERE Ein komisches Stück von Helmut Schmidt mit: Theo Hendrich Regie und Bühne: Rudolf Ladurner Kostüme: Katharina Marth Anspruchsvolle Frauen fordern viel von sich selbst, aber natürlich auch viel von anderen. Am meisten fordern sie jedoch von ihren Partnern. Darüber kann Matthias Kleber Bücher schreiben, denn er ist überfordert vom Fordern seiner Frau Claudia. Viele Ehejahre war Claudia liebevoll und voller Leidenschaft, jetzt steckt sie mitten in einer Selbstfindungsphase und meint, ihre Jugendlichkeit und Schönheit mit einem sehr viel jüngeren Mann wieder neu aufleben lassen zu müssen. Der zurückgelassene Matthias sieht keinen Sinn mehr ohne seine Frau und will seinem Leben ein Ende setzen. Aber das ist gar nicht so einfach. Bevor er seinen Todescocktail trinken will, durchlebt er in verschiedenen Rollen nochmal seine Ehe in all ihren Höhen und Tiefen. Und plötzlich ist er nicht mehr ganz sicher, ob Selbstmord aus Liebe wirklich der richtige Weg ist. Doch welche Alternativen hat er? Soll er um Claudia kämpfen? Soll er es ihr mit gleicher Waffe heimzahlen? Ist ein Leben als Single sogar besser? Matthias durchlebt eine Achterbahn der Gefühle.

Vor Sonnenaufgang
0
Theatre
Mercoledì, 20 Feb 2019 20:00
ogni giorno fino a Gio 21 Feb 2019

von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann Regie & Bühne: Dušan David Pa?ízek Kostüme: Kamila Polívková Dramaturgie: Eva-Maria Voigtländer Das Glück ist allen gleich fern Die Nacht ist guter Hoffnung, der Tag noch ungeboren, aber bald schon wird es hell. Der Titel von Gerhart Hauptmanns „sozialem Drama“ weckt Zuversicht. Die Geschäfte im Hause Hoffmann laufen gut, die Geburt des Stammhalters steht bevor. Um ihrer Schwester mit dem bald Neugeborenen zu helfen, ist Helene ins Elternhaus heimgekehrt. Völlig überraschend trifft auch ein Jugendfreund des werdenden Vaters ein: Alfred Loth, ein engagierter Linksintellektueller. Helene und Alfred finden Gefallen aneinander. Neues Leben bei den einen, neue Liebe bei den anderen. Und zum Glück ist man materiell für die Zukunft reichlich ausgestattet, ideell jedoch – wie sich zeigen wird – ganz und gar nicht. In einer zunehmend von Unsicherheit und Polarisierung geprägten Gegenwart ist Hauptmanns Blick auf menschliche Verhältnisse erschreckend aktuell – wenn man in seinen Figuren Menschen von heute erkennt. Ewald Palmetshofer schrieb Hauptmanns Drama deshalb neu und übertrug es in die Gegenwart. „Ohne Wenn und Aber eindrucksvoll.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Sie ist mal weg oder Meine Frau, dieses seltsame Wesen
0
Theatre
Mercoledì, 20 Feb 2019 20:30
ogni settimana fino a Ven 01 Mar 2019 nei giorni di: Giovedi Venerdi Domenica

Ein komisches Stück von Helmut Schmidt mit: Theo Hendrich Regie und Bühne: Rudolf Ladurner Kostüme: Katharina Marth Anspruchsvolle Frauen fordern viel von sich selbst, aber natürlich auch viel von anderen. Am meisten fordern sie jedoch von ihren Partnern. Darüber kann Matthias Kleber Bücher schreiben, denn er ist überfordert vom Fordern seiner Frau Claudia. Viele Ehejahre war Claudia liebevoll und voller Leidenschaft, jetzt steckt sie mitten in einer Selbstfindungsphase und meint, ihre Jugendlichkeit und Schönheit mit einem sehr viel jüngeren Mann wieder neu aufleben lassen zu müssen. Der zurückgelassene Matthias sieht keinen Sinn mehr ohne seine Frau und will seinem Leben ein Ende setzen. Aber das ist gar nicht so einfach. Bevor er seinen Todescocktail trinken will, durchlebt er in verschiedenen Rollen nochmal seine Ehe in all ihren Höhen und Tiefen. Und plötzlich ist er nicht mehr ganz sicher, ob Selbstmord aus Liebe wirklich der richtige Weg ist. Doch welche Alternativen hat er? Soll er um Claudia kämpfen? Soll er es ihr mit gleicher Waffe heimzahlen? Ist ein Leben als Single sogar besser? Matthias durchlebt eine Achterbahn der Gefühle.

HEUTE
0
Theatre
Venerdì, 22 Feb 2019 20:30
ogni giorno fino a Sab 23 Feb 2019

GESTERN noch hat Hosea Ratschiller mit seinen preisgekrönten Witzen und satirischen Geschichten vom Wettbüro bis zum Landestheater alles bespielt. Von Hamburg bis Bleiburg haben sich Frauen und Männer für ihn ausgezogen. Unaufgefordert! Denn es war lustig mit ihm. MORGEN gibt es dann sein nächstes Programm. Aber HEUTE hat Hosea Ratschiller Lust, seine bisherigen 20 Jahre als Komiker zu remixen. In einer völlig neuen Rolle: als er selbst. Schamlos bedient sich der Luftikus dabei aus 5 Soloprogrammen, Funk- & Fernseharbeiten, letzten Wiener Lesebühnen und dem allerletzten Tag der Menschheit. Für Neugierige ein Gewinn. Für Kenner ein Genuss. Vor Ort vorhanden: Unterhaltung Mitzubringen: Gute Laune „Stand Up Satire vom Allerfeinsten“ (Kronen Zeitung) „Ein echter Spass“ (Falter)

Option. Spuren der Erinnerung
0
Theatre
Sabato, 23 Feb 2019 18:00
ogni giorno fino a Dom 24 Feb 2019

Regie: Alexander Kratzer Mit: Günther Götsch, Christine Lasta, Lukas Lobis, Markus Oberrauch, Anna Unterberger Und den Zeitzeug*innen: Martha Ebner, Edmund Dellago, Georg Dignös, Anna Gius, Erich Innerebner, Hermann Oberparleiter, Marieluise Oberrauch, Anton Rinner, Regina Stockner, Karl Tarfußer Gehen oder bleiben – 1939 ging ein Riss durch die deutschsprachige Südtiroler Bevölkerung. Sie wurde vor die Wahl gestellt, ins Deutsche Reich auszuwandern oder in Südtirol zubleiben und ihre deutsche Sprache und Kultur aufzugeben. 80 Jahre danach erinnern sich Zeitzeuginnen und Zeitzeugen an die schwere Entscheidung. Optanten, Dableiber, Rücksiedler und Nichtrückoptanten erzählen live auf der Bühne von Abschied und Heimat, sie brechen das Schweigen. Ihre persönlichen Geschichten stehen im Zentrum des außergewöhnlichen Theaterprojekts „Option. Spuren der Erinnerung“. Die Musicbanda Franui aus Osttirol begleitet den Abend mit neu arrangierten Liedern. Ein bewegendes Dokumentartheaterstück mit Live-Musik, das Erinnerung, Authentizität und die Kraft des Erzählens vereint. Freuen Sie sich anlässlich des 80. Jahrestages auf die letzten zwei Vorstellungen der bislang erfolgreichsten Theaterarbeit der Vereinigten Bühnen Bozen.

Verboten isch nix!
0
Theatre
Sabato, 23 Feb 2019 20:00
Sabato 23 Feb 2019

Humor und Gefühl, Liebesverwicklungen, Falschaussagen und jede Menge Musik, die ins Ohr geht. Das erwartet Sie 2019 in Neustift! Schauplatz der Handlung ist das Wirtshaus von Hans. Er feiert seinen Geburtstag und an diesem Tag treffen geladene und ungeladene Gäste aufeinander: die Nachbarn, die bis spät in die Morgenstunden über Alex und Gabi diskutieren, Tante Juliane, die mit ihrem Fitnessarmband die Unsterblichkeit anstrebt, Robert, der ganz andere Pläne schmiedet als er zu erkennen gibt und Klaus, der Geometer aus dem Reich der Mitte. Getreu dem Motto „Verboten isch nix“ ziehen zum Glück am Ende die richtigen Personen die Fäden! Josef Tauber, der bereits die Komödien „Der Blindgänger“ und „Lauwarme Grüße“ sowie das Singspiel "Schuss nach hinten" verfaßte, schrieb diesmal ein Musical. Als begeisterter Volksmusikliebhaber war der Musikstil bald definiert. Er baute legendäre Hits der Urspung Buam ein, die weit übers Zillertal hinaus bekannt sind. Die Profi-Musiker Tamara Gamper an der Geige, Franz Fischnaller am Kontrabass, Andreas Weissteiner an der Ziehharmonika und Stefan Rainer an der Gitarre werden den Mehrzwecksaal zum Klingen bringen. Bekannte und neue Gesichter werden Sie mit einer spannenden Geschichte, mitreißenden Tanzeinlagen und beeindruckendem Gesang überraschen. Unter der Regie von Norbert Knollseisen werden die Zillertaler Ohrwürmer in eine Komödie verpackt, die mit vielen spaßigen Gags einen einmaligen Abend verspricht. Markus Erlacher (Hans, das Geburtstagskind), Maria Hofer (Rosi, seine Frau), Martina Stampfl (Gabi, deren Tochter), Michaela Duml (Tante Juliane), Josef Tauber (Franz, Nachbar), Sabine Egger (Maria, seine Frau), Ivan Campei (Alex, beider Sohn), Karlheinz Oberhuber (Robert, Geometer), Martin Pichler (Klaus aus China), Dolores Tauber (Afra, Magd)

In cerca di... Enrico IV
0
Theatre
Domenica, 24 Feb 2019 16:30
Domenica 24 Feb 2019

Compagnia Castello Errante (Conegliano - TV). La storia, liberamente ispirata ad “Enrico IV” di Luigi Pirandello, racconta le vicende dei quattro attori finti consiglieri segreti dell’imperatore nei momenti durante i quali non sono in scena nella sala del trono e nell’altra sala della villa dove si svolge il dramma pirandelliano. L’ambientazione è la spoglia saletta d’attesa, comunicante con l’esterno da una parte e con il guardaroba ed il resto della reggia dall’altra, dove i quattro attori passano il tempo attendendo il segnale di emergenza che li chiama al servizio di Enrico IV.

Mal che si vuole non duole
0
Theatre
Domenica, 24 Feb 2019 16:30
Domenica 24 Feb 2019

tratto da "Un curioso accidente" di Carlo Goldoni. Nella Venezia del '700 un mercante si ritrova ad ospitare un tenente austriaco che si innamora della figlia. Il matrimonio tra loro non è possibile per convenienza, ma un avvicendarsi di lazzi e scene comiche porterà lo spettacolo ad un finale inaspettato. 5° appuntamento con la 20^ edizione del Festival Nazionale di Teatro "Il Mascherone" In scena la Compagnia Micromega di Verona

I migliori eventi Theatre!

Scopri i migliori eventi Theatre per sapere cosa fare oggi, domani o nel fine settimana!
Risultati 1 - 25 di 58