banner inside 01 it

Ricerca per:

3 mesi

Eventi Theatre

Eventi suggeriti

Indanza - Cenerentola
0
Theatre
Martedì, 18 Feb 2020 20:30
Martedì 18 Feb 2020

Jiri Bubenicek è stato Primo ballerino al Balletto di Amburgo e all’Opera di Dresda prima di dedicarsi alla coreografia. Chiamato da Cristina Bozzolini a ideare per i quattrordici danzatori del Nuovo Balletto di Toscana una versione originale di Cenerentola, Bubenicek ha optato per la versione della fiaba dei fratelli Grimm: risvolto più triste rispetto a Perrault con immancabile trionfo del bene e dell’onestà sulla travolgente musica di Sergej Prokof’ev Rassegna regionale che ospita le migliori compagnie italiane e straniere sui grandi palcoscenici del Teatro Sociale di Trento, del Teatro Comunale di Bolzano e dell’Auditorium Fausto Melotti, così come su gran parte del territorio regionale.

Teatro Comunale Piazza Verdi, 40, Bolzano, BZ
Christoph Fritz (A): Das Jüngste Gesicht
0
Theatre
Giovedì, 20 Feb 2020 20:30
ogni giorno fino a Ven 21 Feb 2020

Förderpreis des Österreichischen Kabarettpreises 2018 Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises 2020 „Wunderbar lakonisch, scheinbar naiv, und doch voll hinterfotzigem Witz“ (Ö1) - In einem Feuerwerk der pointierten Hoffnungslosigkeit gewährt Christoph Fritz Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt. Alles begann in einer kleinen ländlichen Gemeinde, in der Veganismus als Einstiegsdroge zur Homosexualität gilt. Seine Kindheit war geprägt von exzessivem Graben und sein Erwachsensein von irgendetwas Anderem. Das seinem Alter hinterher hinkende Gesicht der ständige Begleiter. Schlussendlich schafft er es sogar, den Bogen soweit in die Gegenwart zu spannen, dass der Pfeil der Wahrheit die Herzen der Zuschauer durchdringt und ihn blutüberströmt auf der Bühne zurücklässt. Oder auch nicht. Was bleibt ist nichts weiter als die absolute Erkenntnis: Christoph Fritz ist „Das Jüngste Gesicht“. „Fritz bietet schwarzen Humor in Perfektion. Ein großartiges Debüt.“ (Falter) „Zukunftsweisend“ (Süddeutsche Zeitung) „Hat’s faustdick hinter den Ohren.“ (Kurier) „Bitterböse Satire mit Babyface-Bonus… Zwei Dinge braucht ein angehender Kabarettist oder Standup-Komiker vor allem: Gute Ideen für Pointen und den entsprechenden Mut, sie auf der Bühne zu präsentieren. Beides hat Christoph Fritz.“ (Wiener Zeitung)

Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
InDanza: Gershwin Suite / Schubert Frames
0
Theatre
Giovedì, 20 Feb 2020 20:45
Giovedì 20 Feb 2020

SCHUBERT FRAMES Coreografia: Enrico Morelli Musica: Franz Schubert Interpreti: Emiliana Campo, Paolo Lauri, Fabiana Lonardo, Giovanni Napoli, Martina Piacentino, Cosmo Sancilio, Nicola Stasi, Gloria Tombini, Giuseppe Villarosa Un collage di celeberrimi brani di Schubert, estratti da veri e propri capolavori di infinita bellezza fanno da colonna sonora a questo lavoro dedicato alle molte anime dell’uomo contemporaneo. Schubert Frames è un racconto astratto di solitudini e anime affini, in un'epoca come la nostra, stanca, torbida, disincantata, tormentata da un malessere che si respira nell'aria, ma anche ansiosamente alla ricerca di un senso e di una speranza di felicità. Un lavoro denso di immagini poetiche, che diventano tutt’uno con la musica e ne sposano la ricchezza compositiva legandosi intimamente alla sua inesauribile varietà e a ciò che essa esprime. Sono scene in movimento, in cui ci si sofferma soprattutto sul momento del ritorno, perché la felicità è una casa in cui riandare, magari cambiati, incuranti della velocità accelerata di un presente che rischia di farci rimanere indietro e di un futuro che magari si ha paura di esplorare. GERSHWIN SUITE Concept: Michele Merola e Cristina Spelti Coreografia: Michele Merola Musica: George Gershwin, Stefano Corrias Interpreti: Emiliana Campo, Paolo Lauri, Fabiana Lonardo, Giovanni Napoli, Martina Piacentino, Cosmo Sancilio, Nicola Stasi, Gloria Tombini, Giuseppe Villarosa Partendo dai migliori brani di George Gershwin e dalle suggestioni pittoriche di Edward Hopper, Michele Merola ha realizzato Gershwin Suite, lavoro che raccoglie non solo i brani più euforici e brillanti del compositore, ma anche quelli più romantici e intimi, sensuali e seducenti. Ad unire il tutto in maniera armoniosa, una nuova composizione di Stefano Corrias, un tappeto musicale che conferisce unità al ricco mosaico di sentori, ora traboccanti dinamismo, ora pienamente lirici, sospesi nel ripensamento e addensati nella malinconia. Altro apporto autoriale alla realizzazione dello spettacolo è stato dato da Cristina Spelti, che ha ideato il disegno delle luci e le scenografie, e firma il concept insieme a Merola. MM Contemporary Dance Company è compagnia associata del Circuito InDanza del Trentino Alto Adige per il triennio 2018-20.

Teatro Comunale Piazza Garibaldi 5G, Rovereto, TN

Eventi

Einfach nur Blond
0
Theatre
Lunedì, 17 Feb 2020 19:30
L'evento si terrà oggi, domani e ogni giorno fino a Dom 23 Feb 2020

Klasse 5aM und "Veteranen" Ann Lutz ist wahrlich nicht das, was man sich vorstellt, wenn man an eine Harvard-Studentin denkt: pinke Klamotten, sehr modeorientiertes Auftreten und fast schon schamlos optimistisch. Doch gerade ihr endloser Wille und ihre Liebe zu Warner lassen sie nicht an ihrem Traum vom Jura-Studium zweifeln. Doch wird die von Vorurteilen geprägte Blondine den stressigen Uni-Alltag, die Schikanen ihrer Konkurrentin und den Kampf um Gerechtigkeit problemlos meistern? Aula des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Bruneck Musikalische Leitung: Ruth Burchia, Simon Mittermair Choreographie: Lara Taschler, Elisa Mariacher Regie: Toni Taschler Reservierung Tel. 331-5801873 (keine SMS) von 9-12 h und von 14-17 h von Montag bis Freitag ab 3. Februar Reservierung für Schulklassen Tel. 0474 555167 zu Bürozeiten Eintritt: 15 Euro 8 Euro ermäßigt 6 Euro Schüleraufführungen

Aula des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Bruneck Tschurtschenthaler Park 1, Brunico, BZ
Theater Neustift: Die Welt geat unter!
0
Theatre
Martedì, 18 Feb 2020 20:00
Martedì 18 Feb 2020

Keine Sorge! Der Theaterverein Neustift spielt kein klimakritisches Stück, wir lassen keine Greta Thunberg aufmarschieren und keine Bio-Diskussion wird entflammt. Dafür entzünden wir ein Feuerwerk! Ein Feuerwerk von Witzen, schnellen Sprüchen und 13 Charakterköpfen, die Sie für kurze Zeit ins Wirtshaus "Zum Gaudinger" entführen. Denn im beschaulichen Dorf hat sich aufgrund eines Zeitungsberichts das Gerücht verbreitet, dass ein Komet auf die Erde zurast und die Welt untergehen wird. Ein seltsamer Traum, merkwürdige Naturerscheinungen und Hedwigs drei Wetterdeuter scheinen die Katastrophe zu bestätigen. In der angeblich letzten Stunde ihres Daseins verändern sich plötzlich die Gemüter. Der Pantoffelheld wird zum Haustyrann, der Knecht spielt den Hausherrn, die schüchterne Kellnerin erklärt dem Macho ihre Liebe, der Forstaufseher versöhnt sich mit dem Wilderer. Es wird großspurig gefeiert! Das turbulente Durcheinander erreicht seinen Höhepunkt kurz vor dem vorausgesagten Einschlag des Kometen, als es eine unerwartete Wendung gibt. Sie dürfen gespannt sein! Regie: Thomas Hochkofler

MARCEAU & MATHILDE
0
Theatre
Martedì, 18 Feb 2020 20:00
L'evento si terrà domani e ogni giorno fino a Mer 19 Feb 2020

Eine Nacht. Ein Raum voller Wartender. Im Schutz der Dunkelheit und dem scheinbaren Stillstand der Zeit, im Tiefschlaf der Welt, da können wir sein, wer wir sind. Da können wir laut reden, da können wir sagen, was wir wollen, aussprechen, wovon wir träumen. Und in dieser Nacht, da ist Marceau, festgehalten im falschen Körper und da ist Mathilde, die endlich ausbrechen will. Und nachts, da wird sie laut, da werden sie laut. Da drängen sie, die Träume, da drängt die Sehnsucht danach, man selbst zu sein. Und während die Schlaflosen darauf warten, dass der Tag kommt, da sprechen sie über Dinge, die sie sich sonst nur denken, da halten sie es nicht länger aus, einfach zu schweigen. Da schwappt das Drängen einer neuen Generation an die Tore des Morgens. Die Protagonisten dieser Nacht sind wir alle, schlaflos und suchend nach Zugehörigkeit, Freiheit, Bestätigung. Danach, wer wir sind und ob es ausreicht. Was ist noch „genug“ in dieser Welt, die sich nicht schnell genug zu drehen vermag, die schon ganz schwindelig ist von unserem Hasten und gleichzeitig ganz benommen von unserem Warten? Und wenn der Morgen kommt, warten wir dann noch, oder wachen wir auf? Ein Stück zum Thema Transgender von Emma Mulser Autorin/Regie Emma Mulser On Stage Laura Dapoz, Jakob Declara, Matthias Gamper, Jasmin Gfader, Martine Mayrhofer, Vera Munter, Anna Oberrauch

Kapuzinerkeller Frag 1, Chiusa, BZ
2 sind nicht zu bremsen - Haipl & Knötzl
0
Theatre
Mercoledì, 19 Feb 2020 20:00
Mercoledì 19 Feb 2020

Haipl und Knötzl sind dem Heimtierhandel verbunden geblieben und widmen Zeit und Liebe der Aufarbeitung von Alltagsdramen, die im Zoohandel verortet sind. Action und Abenteuer sind den beiden Publikumslieblingen nach wie vor ein Anliegen, und so werden harte Kampfszenen und historische Dramen in Dialog und Tanz intensiv verarbeitet. Zum Auflockern sind 3 bis 4 schmissige Melodien angedacht, die sowohl mit Wandergitarre als auch mit großem Bigbandsound elektronisch dargebracht werden. Möglicherweise erfährt das Publikum auch wie Rammstein privat sind. Alles Liebe! Mit Clemens Haipl und Herbert Knötzl

Stadttheater Bruneck Dantestraße 21, Brunico, BZ
Theater Neustift: Die Welt geat unter!
0
Theatre
Giovedì, 20 Feb 2020 20:00
Giovedì 20 Feb 2020

Keine Sorge! Der Theaterverein Neustift spielt kein klimakritisches Stück, wir lassen keine Greta Thunberg aufmarschieren und keine Bio-Diskussion wird entflammt. Dafür entzünden wir ein Feuerwerk! Ein Feuerwerk von Witzen, schnellen Sprüchen und 13 Charakterköpfen, die Sie für kurze Zeit ins Wirtshaus "Zum Gaudinger" entführen. Denn im beschaulichen Dorf hat sich aufgrund eines Zeitungsberichts das Gerücht verbreitet, dass ein Komet auf die Erde zurast und die Welt untergehen wird. Ein seltsamer Traum, merkwürdige Naturerscheinungen und Hedwigs drei Wetterdeuter scheinen die Katastrophe zu bestätigen. In der angeblich letzten Stunde ihres Daseins verändern sich plötzlich die Gemüter. Der Pantoffelheld wird zum Haustyrann, der Knecht spielt den Hausherrn, die schüchterne Kellnerin erklärt dem Macho ihre Liebe, der Forstaufseher versöhnt sich mit dem Wilderer. Es wird großspurig gefeiert! Das turbulente Durcheinander erreicht seinen Höhepunkt kurz vor dem vorausgesagten Einschlag des Kometen, als es eine unerwartete Wendung gibt. Sie dürfen gespannt sein! Regie: Thomas Hochkofler

Illusionen
0
Theatre
Giovedì, 20 Feb 2020 20:30
Giovedì 20 Feb 2020

Trugbilder der Liebe mit Musik, Musik, Musik von Iwan Wyrypajew mit: Daniel Clemente, Viktoria Obermarzoner, Frederick Redavid, Petra Rohregger. Vier junge Schauspieler erzählen von zwei befreundeten Paaren – Danny und Sandra, Albert und Margret. Sie sind um die achtzig, seit über fünfzig Jahren verheiratet, und sie ringen am Ende ihres Lebens um letzte Momente der Wahrhaftigkeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt Wyrypajew in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe. Und immer wieder erklingt Musik. Songs, die im Herzen des Publikums ihr Echo finden, die von Hoffnung erzählen, vom Schmerz und der ewigen Sehnsucht nach dem höchsten Glück. Iwan Wyrypajew ist einer der formbewusstesten und poetischsten Dramatiker unserer Zeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt er in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe.

Theater in der Altstadt Freiheitsstr. 27, Merano, BZ
Sulla morte senza esagerare
0
Theatre
Giovedì, 20 Feb 2020 21:00
Giovedì 20 Feb 2020

Sulla soglia tra l’aldiqua e l’aldilà, dove le anime prendono definitivo congedo dai corpi, c’è la nostra Morte. I vivi la temono, la fuggono, la negano, la cercano, la sfidano, la invocano. L’unica certezza è la morte, si dice. Ma quanti ritardi nel suo lavoro, quanti imprevisti, tentativi maldestri, colpi a vuoto e anime rispedite al mittente! E poi che ne sa la Morte, lei che è immortale, di cosa significhi morire? Maschere contemporanee di cartapesta, figure familiari raccontano, senza parole, i loro ultimi istanti, le occasioni mancate, gli addii; raccontano storie semplici con ironia, per parlare della morte, sempre senza esagerare.

Teatro Comunale di Gries Galleria Telser 4, Bolzano, BZ
InDanza: Love Poems
0
Theatre
Venerdì, 21 Feb 2020 21:00
Venerdì 21 Feb 2020

La MM Contemporary Dance Company si presenta al pubblico con una serata composta da tre nuove coreografie, tutte all’insegna del contemporaneo: “Duetto inoffensivo” (estratto da “Rossini Cards”) di Mauro Bigonzetti, “Brutal Love Poems” di Thomas Noone e “Vivaldi umane passioni” di Michele Merola. Tre coreografie unite dal comune denominatore di una spiccata musicalità, caratterizzate da una forte implicazione tanto interpretativa quanto tecnica, che metterà in luce la versatilità stilistica e la straordinaria bravura dei danzatori della compagnia. Passando da un brano all’altro, la danza diventerà tutt’uno con la musica, sposandone la ricchezza compositiva grazie a coreografie che privilegiano il movimento, la plasticità, ma anche l’importanza del singolo gesto. Ad interpretare le coreografie, sette danzatori della MMCDC, realtà di eccellenza della danza italiana, con una consolidata attività di spettacoli su tutto il territorio nazionale. MM Contemporary Dance Company è compagnia associata del Circuito InDanza del Trentino Alto Adige per il triennio 2018-20. LOVE POEMS MM Contemporary Dance Company Coreografie di Mauro BIGONZETTI, Michele MEROLA, Thomas NOONE MM Contemporary Dance Company BRUTAL LOVE POEMS NUOVA PRODUZIONE 2020 Coreografia: Thomas Noone Musica: Jim Pinchen Interpreti: MM Contemporary Dance Company (4 danzatori) DUETTO INOFFENSIVO NUOVA PRODUZIONE 2020 Estratto da “Rossini Cards” Coreografia: Mauro Bigonzetti Musica: Gioacchino Rossini Interpreti: MM Contemporary Dance Company (2 danzatrici) VIVALDI UMANE PASSIONI Danzatori: Emiliana Campo, Paolo Lauri, Fabiana Lonardo, Giovanni Napoli, Cosmo Sancilio, Nicola Stasi, Gloria Tombini Produzione MM Contemporary Dance Company con il sostegno di Ministero per i Beni e le Attività Culturali Regione Emilia-Romagna, Teatro Asioli/Correggio, ASD Progetto Danza/Reggio Emilia

Cinema Teatro Cles Via G. Marconi 26, Cles, TN
Theater Neustift: Die Welt geat unter!
0
Theatre
Sabato, 22 Feb 2020 18:00
Sabato 22 Feb 2020

Keine Sorge! Der Theaterverein Neustift spielt kein klimakritisches Stück, wir lassen keine Greta Thunberg aufmarschieren und keine Bio-Diskussion wird entflammt. Dafür entzünden wir ein Feuerwerk! Ein Feuerwerk von Witzen, schnellen Sprüchen und 13 Charakterköpfen, die Sie für kurze Zeit ins Wirtshaus "Zum Gaudinger" entführen. Denn im beschaulichen Dorf hat sich aufgrund eines Zeitungsberichts das Gerücht verbreitet, dass ein Komet auf die Erde zurast und die Welt untergehen wird. Ein seltsamer Traum, merkwürdige Naturerscheinungen und Hedwigs drei Wetterdeuter scheinen die Katastrophe zu bestätigen. In der angeblich letzten Stunde ihres Daseins verändern sich plötzlich die Gemüter. Der Pantoffelheld wird zum Haustyrann, der Knecht spielt den Hausherrn, die schüchterne Kellnerin erklärt dem Macho ihre Liebe, der Forstaufseher versöhnt sich mit dem Wilderer. Es wird großspurig gefeiert! Das turbulente Durcheinander erreicht seinen Höhepunkt kurz vor dem vorausgesagten Einschlag des Kometen, als es eine unerwartete Wendung gibt. Sie dürfen gespannt sein! Regie: Thomas Hochkofler

Per un pugno di finferle
0
Theatre
Sabato, 22 Feb 2020 20:30-22:00 |
Sabato 22 Feb 2020

Continua la fortunata collaborazione della Filodrammatica Bressanone con l'autore brissinese Daniele Mosconi, stavolta con la regia di Giacomo Lorenzi. Una coppia di veraci ristoratori altoatesini si ritrova in un'aula di tribunale, accusata di un avvelenamento da funghi ... La sagacia popolana gli consente però di uscire indenni dai tecnicismi giuridici e micologici, con effetti ESILARANTI. Spettacolo per tutta la famiglia. Partecipazione del locale Circolo Bresadola.

Teatro Don Bosco Viale Mozart 32, Bressanone, BZ
Giacobazzi - Noi, mille volti e una bugia
0
Theatre
Sabato, 22 Feb 2020 21:00
Sabato 22 Feb 2020

Andrea Sasdelli alias Giuseppe Giacobazzi, ovvero l’uomo e la sua maschera. Un dialogo, interiore ed esilarante, di 25 anni di convivenza a volte forzata. L'uomo Andrea raccontato dal comico Giacobazzi, come in uno specchio, o meglio come in un ritratto (l’omaggio a Dorian Gray è più che voluto), dove questa volta ad invecchiare è l’uomo e non il ritratto. Sono proprio questi i “NOI” che vediamo riflessi nei nostri mille volti convivendo, spesso a fatica, con la bugia del compiacerci e del voler piacere a chi ci sta di fronte. È uno spettacolo che con ironia e semplicità cerca di rispondere ad un domanda: “Dove finisce la maschera e dove inizia l’uomo?”, che poi è il problema di tutti, perché tutti noi conviviamo quotidianamente con una maschera.

Teatro Comunale Piazza Verdi, 40, Bolzano, BZ
InDanza: Love Poems
0
Theatre
Sabato, 22 Feb 2020 21:00
Sabato 22 Feb 2020

La MM Contemporary Dance Company si presenta al pubblico con una serata composta da tre nuove coreografie, tutte all’insegna del contemporaneo: “Duetto inoffensivo” (estratto da “Rossini Cards”) di Mauro Bigonzetti, “Brutal Love Poems” di Thomas Noone e “Vivaldi umane passioni” di Michele Merola. Tre coreografie unite dal comune denominatore di una spiccata musicalità, caratterizzate da una forte implicazione tanto interpretativa quanto tecnica, che metterà in luce la versatilità stilistica e la straordinaria bravura dei danzatori della compagnia. Passando da un brano all’altro, la danza diventerà tutt’uno con la musica, sposandone la ricchezza compositiva grazie a coreografie che privilegiano il movimento, la plasticità, ma anche l’importanza del singolo gesto. Ad interpretare le coreografie, sette danzatori della MMCDC, realtà di eccellenza della danza italiana, con una consolidata attività di spettacoli su tutto il territorio nazionale. MM Contemporary Dance Company è compagnia associata del Circuito InDanza del Trentino Alto Adige per il triennio 2018-20. LOVE POEMS MM Contemporary Dance Company Coreografie di Mauro BIGONZETTI, Michele MEROLA, Thomas NOONE MM Contemporary Dance Company BRUTAL LOVE POEMS NUOVA PRODUZIONE 2020 Coreografia: Thomas Noone Musica: Jim Pinchen Interpreti: MM Contemporary Dance Company (4 danzatori) DUETTO INOFFENSIVO NUOVA PRODUZIONE 2020 Estratto da “Rossini Cards” Coreografia: Mauro Bigonzetti Musica: Gioacchino Rossini Interpreti: MM Contemporary Dance Company (2 danzatrici) VIVALDI UMANE PASSIONI Danzatori: Emiliana Campo, Paolo Lauri, Fabiana Lonardo, Giovanni Napoli, Cosmo Sancilio, Nicola Stasi, Gloria Tombini Produzione MM Contemporary Dance Company con il sostegno di Ministero per i Beni e le Attività Culturali Regione Emilia-Romagna, Teatro Asioli/Correggio, ASD Progetto Danza/Reggio Emilia

Teatro Sartori Ala Via Teatro 8, Ala, TN
Ben Hur - Una storia di ordinaria periferia
0
Theatre
Domenica, 23 Feb 2020 16:30-18:30 |
Domenica 23 Feb 2020

QUESTO SPETTACOLO SOSTITUISCE "OTTO DONNE E UN MISTERO" CHE È STATO ANNULLATO A CAUSA DI INDISPONIBILITA' DELLA COMPAGNIA. Compagnia teatrale La Moscheta (Colognola ai Colli - VR) di Gianni Clementi Durata: 105' Sergio è uno squattrinato uomo di mezza età, ex stuntman di successo, costretto a fare il centurione davanti all'Arena per sbarcare il lunario. Si propone per le foto di rito con i turisti ma la concorrenza è tanta e gli affari iniziano a scarseggiare. Nel frattempo Maria, la sorella separata con cui vive per dividere l'affitto, impiegata in una chat line erotica, perde il lavoro. Una vita destinata ad una lenta, inesorabile deriva. L'arrivo di Milan, clandestino bielorusso dall'accentuato istinto imprenditoriale, improvvisamente rivitalizza la precaria economia domestica e dà nuovo slancio alla coppia in crisi. Almeno così sembra... Una commedia che, pur se in maniera molto divertente, si misura con la scottante attualità dell'immigrazione. Un confronto di vissuti sideralmente lontani, di personalità opposte, di tre diverse forme di solitudine, destinato a un finale sorprendente. In Ben Hur si vede una situazione capovolta, in cui l'italiano non è più immigrato sfruttato e schiavo, come Ben Hur, bensì padrone sfruttatore di altri immigrati. Rassegna Buona domenica a teatro - UILT

Teatro Cristallo Via Dalmazia 30, Bolzano, BZ
Theater Neustift: Die Welt geat unter!
0
Theatre
Domenica, 23 Feb 2020 17:00
Domenica 23 Feb 2020

Keine Sorge! Der Theaterverein Neustift spielt kein klimakritisches Stück, wir lassen keine Greta Thunberg aufmarschieren und keine Bio-Diskussion wird entflammt. Dafür entzünden wir ein Feuerwerk! Ein Feuerwerk von Witzen, schnellen Sprüchen und 13 Charakterköpfen, die Sie für kurze Zeit ins Wirtshaus "Zum Gaudinger" entführen. Denn im beschaulichen Dorf hat sich aufgrund eines Zeitungsberichts das Gerücht verbreitet, dass ein Komet auf die Erde zurast und die Welt untergehen wird. Ein seltsamer Traum, merkwürdige Naturerscheinungen und Hedwigs drei Wetterdeuter scheinen die Katastrophe zu bestätigen. In der angeblich letzten Stunde ihres Daseins verändern sich plötzlich die Gemüter. Der Pantoffelheld wird zum Haustyrann, der Knecht spielt den Hausherrn, die schüchterne Kellnerin erklärt dem Macho ihre Liebe, der Forstaufseher versöhnt sich mit dem Wilderer. Es wird großspurig gefeiert! Das turbulente Durcheinander erreicht seinen Höhepunkt kurz vor dem vorausgesagten Einschlag des Kometen, als es eine unerwartete Wendung gibt. Sie dürfen gespannt sein! Regie: Thomas Hochkofler

Illusionen
0
Theatre
Domenica, 23 Feb 2020 20:30
Domenica 23 Feb 2020

Trugbilder der Liebe mit Musik, Musik, Musik von Iwan Wyrypajew mit: Daniel Clemente, Viktoria Obermarzoner, Frederick Redavid, Petra Rohregger. Vier junge Schauspieler erzählen von zwei befreundeten Paaren – Danny und Sandra, Albert und Margret. Sie sind um die achtzig, seit über fünfzig Jahren verheiratet, und sie ringen am Ende ihres Lebens um letzte Momente der Wahrhaftigkeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt Wyrypajew in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe. Und immer wieder erklingt Musik. Songs, die im Herzen des Publikums ihr Echo finden, die von Hoffnung erzählen, vom Schmerz und der ewigen Sehnsucht nach dem höchsten Glück. Iwan Wyrypajew ist einer der formbewusstesten und poetischsten Dramatiker unserer Zeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt er in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe.

Theater in der Altstadt Freiheitsstr. 27, Merano, BZ
A che servono gli uomini?
0
Theatre
Martedì, 25 Feb 2020 20:30
Martedì 25 Feb 2020

"A che servono gli uomini?" è una commedia musicale di grandi firme, scritta da Iaia Fiastri, storica collaboratrice della premiata ditta Garinei e Giovannini con la quale firma, tra gli altri, "Aggiungi un posto a tavola", "Alleluja brava gente" e "Taxi a due piazze". Nel 1988, anno della prima messa in scena della commedia, la protagonista venne interpretata da Ombretta Colli, e suo marito Giorgio Gaber preparò per lo spettacolo una colonna sonora ricca di ritmi, originalità, brani belli e semplici che arrivano subito all’orecchio e rimangono nella testa degli spettatori. una commedia musicale di Iaia Fiastri musiche di Giorgio Gaber regia di Lina Wertmüller

Teatro Comunale Piazza Giuseppe Verdi 40, Bolzano, BZ
Arlecchino servitore di due padroni
0
Theatre
Martedì, 25 Feb 2020 20:30
Martedì 25 Feb 2020

di Carlo Goldoni regia Valerio Binasco con (in ordine alfabetico) Natalino Balasso, Fabrizio Contri, Michele Di Mauro, Lucio De Francesco, Denis Fasolo, Elena Gigliotti, Gianmaria Martini, Elisabetta Mazzullo, Ivan Zerbinati TEATRO STABILE DI TORINO - TEATRO NAZIONALE Natalino Balasso nei panni di un Arlecchino con un forte, sentito richiamo all’umanità vecchio stampo, di sapore paesano e umilmente arcaico. Così il regista Valerio Binasco rompe la tradizione presentando un Goldoni che alla commedia dell’arte preferisce la commedia all’italiana. Quella che «ha abitato il nostro mondo in bianco e nero», ricorda Binasco, «si è seduta ai tavoli di vecchie osterie, ha indossato gli ultimi cappelli, ha assistito al trionfo della modernità con comico sussiego, ci ha fatto ridere e piangere a teatro e al cinema con le "nuove maschere" dei grandi comici del Novecento e poi è svanita per sempre, nel nulla del nuovo secolo televisivo». Un Arlecchino famelico, bugiardo, disperato e arraffone. Intorno alle dinamiche di un banale trasloco, l’autore.

Teatro Puccini Piazza Teatro 2, Merano, BZ
A che servono gli uomini? - Nancy Brilli
0
Theatre
Martedì, 25 Feb 2020 20:30
Martedì 25 Feb 2020

"A che servono gli uomini?" è una commedia musicale di grandi firme, scritta da Iaia Fiastri, storica collaboratrice della premiata ditta Garinei e Giovannini con la quale firma, tra gli altri, "Aggiungi un posto a tavola", "Alleluja brava gente" e "Taxi a due piazze". Nel 1988, anno della prima messa in scena della commedia, la protagonista venne interpretata da Ombretta Colli, e suo marito Giorgio Gaber preparò per lo spettacolo una colonna sonora ricca di ritmi, originalità, brani belli e semplici che arrivano subito all’orecchio e rimangono nella testa degli spettatori. una commedia musicale di Iaia Fiastri musiche di Giorgio Gaber regia di Lina Wertmüller con la partecipazione di Fioretta Mari produzione Gitiesse spettacoli

Teatro Comunale Piazza Verdi, 40, Bolzano, BZ
Illusionen
0
Theatre
Martedì, 25 Feb 2020 20:30
ogni giorno fino a Gio 27 Feb 2020

Trugbilder der Liebe mit Musik, Musik, Musik von Iwan Wyrypajew mit: Daniel Clemente, Viktoria Obermarzoner, Frederick Redavid, Petra Rohregger. Vier junge Schauspieler erzählen von zwei befreundeten Paaren – Danny und Sandra, Albert und Margret. Sie sind um die achtzig, seit über fünfzig Jahren verheiratet, und sie ringen am Ende ihres Lebens um letzte Momente der Wahrhaftigkeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt Wyrypajew in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe. Und immer wieder erklingt Musik. Songs, die im Herzen des Publikums ihr Echo finden, die von Hoffnung erzählen, vom Schmerz und der ewigen Sehnsucht nach dem höchsten Glück. Iwan Wyrypajew ist einer der formbewusstesten und poetischsten Dramatiker unserer Zeit. Auf geniale Weise, lustvoll und leicht, pendelnd zwischen Tragik und Komik, spielt er in diesem Erzählreigen mit der Auflösung sämtlicher Gewissheiten. Aus Realitäten werden Trugbilder, nichts hat Bestand, alles ist Illusion, und doch ist alles erfüllt von Liebe.

Theater in der Altstadt Freiheitsstr. 27, Merano, BZ
Fondazione Provincia

I migliori eventi Theatre!

Scopri i migliori eventi Theatre per sapere cosa fare oggi, domani o nel fine settimana!
Risultati 1 - 25 di 142