CSC top banner inDanza 600x220px

Badanti - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

ArteFatto Teatro (San Bonifacio, VR)

scritto e diretto da Fabrizio Piccinato

durata: 120'

Virtù (poche) e vizi (tanti) di personaggi del nostro tempo: il vecchio padrone di casa, burbero e intollerante, la dispotica zia, che arriva a rompere i fragili equilibri della casa e le rispettive badanti in piena "guerra fredda", il nipote borioso e fannullone, l'omino dell'ossigeno e due improbabili venditori porta a porta, tutti invischiati loro malgrado in un piccolo giallo, che sconvolgerà definitivamente la vita di questa piccola comunità.

Buona domenica a teatro - UILT

Biglietto intero: 10 euro
Biglietto ridotto con Cristallo Card: 7 euro
Under 26: 6 euro
I biglietti per questo spettacolo si possono acquistare online

Contatti :

Date e orari evento :

Potrebbe interessarti anche :

  • L'evento si tiene dal 24 Feb 2022 al 25 Feb 2022
    Ein Programm von Alfred Dorfer Wie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Ein Umzug in eine andere Wohnung hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Das Ausmisten der alten Wohnung bringt Dorfer mit Beiläufigkeit auf überraschende Gedanken. Er stellt fundamentale Fragen und schüttelt dabei Pointen aus dem Ärmel. Alfred Dorfer zeigt in seinem siebten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen und präsentiert dem Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, während er viele Themen des Lebens aufgreift, von Alltagsphänomenen und Zeitgeisterscheinungen bis politischen Tatsachen. Virtuos und scharfzüngig agiert er in den erdachten Parallelwelten und bringt von ihm dargestellte Figuren als Partner auf die Bühne, wobei er mit Rollen und Perspektiven spielt. Bei aller Leichtigkeit und ausdrucksstarker Komik verliert Dorfer nie den Blick für die Realität. Ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater. Der Wiener Alfred Dorfer zählt zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum. Ausgezeichnet wurde Dorfer u.a. mit dem Deutschen sowie dem Bayerischen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Schweizer Cornichon. "Er entzieht sich souverän und spielerisch allen Etikettierungsversuchen. Seine Themen sind politisch und gehen gleichzeitig weit über die Tagesaktualität hinaus. Der Erzählbogen wird bewusst und präzise weit gespannt. Dorfer präsentiert seine philosophischen Betrachtungen auf der Bühne fast beiläufig und federleicht. Ihre volle Wirkung entwickeln seine Kabarett-Programme oft erst ein wenig zeitversetzt - dann aber umso intensiver." (Jurybegründung Deutscher Kabarett-Preis 2016)
  • Piccolo Teatro di Pineta (BZ) di Sergio Marolla regia Angelo Torrice durata: 130' Una caserma dei Vigili del fuoco di provincia: i vigili sono pronti a intervenire, con coraggio e professionalità, ogni qualvolta venga richiesto il loro intervento. La vita quotidiana della caserma scorre tra un comandante vittima dell'ossessiva e snervante esasperazione della moglie e della forzata convivenza con una cognata pazzoide, tra vigili uniti da cameratismo e ironia, ciascuno con la sua storia, personalità e qualche monotona abitudine, tra addette alle pulizie in cerca di nuovi, sinceri e veri primi amori, tra una creatura dalla bellezza eterea che vaga misteriosamente tra le mura della caserma e, infine, una grottesca e bizzarra figura... Un giorno, una telefonata, un'emergenza! Una voce disperata chiede aiuto con la necessità di un rapido, urgente e pronto intervento... Buona domenica a teatro - UILT Luogo Teatro Cristallo Biglietto intero: 10 euro Biglietto ridotto con Cristallo Card: 7 euro Under 26: 6 euro
  • L'evento si tiene dal 09 Feb 2022 al 10 Feb 2022
    Mitten aus dem Leben, manchmal böse, aber immer irrsinnig komisch, zynisch und zugleich warmherzig. Das sind Attribute, die man mit diesem österreichischen Kabarettisten verbindet. Er lebt heute in Deutschland und sagt von sich nur, er betreibe österreichisches Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit. In seinem vierten Soloprogramm läuft er gegen Türen, begegnet Plüschelefanten, antiken Göttern und sich selbst beim Monopoly. Wieder einmal entstehen Geschichten mit verblüffenden Wendungen, tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich. Eine Erklärung zu den wirklich wichtigen Dingen, warum es so viel davon gibt und warum wir so wenig davon haben. „Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können - und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.” (Allgemeine Zeitung Mainz)