CSC top banner inDanza 600x220px

La strana coppia - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Teatro Fuori Rotta

Lo spassosissimo testo narra la difficile e complicata convivenza tra due uomini dalle personalità diametralmente opposte. Felix ed Oscar, accomunati da un divorzio alle spalle, decidono di andare a vivere insieme. Un incontro-scontro quotidiano che darà vita a continui battibecchi e colpi di scena in un turbinio di capovolgimenti di fronte.

Regia: Gioele Peccenini
Interpreti: Fausto Fusto, Giulio Cocchiarella, Gioele Peccenini, Giacomo Aghergheloae, Anna Scomparin, Marta Zanellato

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Potrebbe interessarti anche :

  • L'evento si tiene dal 18 Feb 2022 al 19 Feb 2022
    Düringer ist als Schauspieler und Kabarettist einem breiten Publikum bekannt. Der „Goldene Romy“-Preisträger feierte Filmerfolge mit „Hinterholz 8“, „Muttertag“ oder „Die Gipfelzipfler“ sowie mit der Fernsehserie „MA2412“. Mit AFRICA TWINIS präsentiert er sein 13. Kabarettprogramm: Am Neujahrstag 1986 fällt in Engelbrechts im tiefst verschneiten Waldviertel ein Schuss. Eine Fehlzündung. Ein zweiter Tritt, gefolgt von einem Knattern. Kurz darauf ein zweites Knattern. Zwei rauchende Zweitakter setzen sich in Bewegung Richtung Süden. Ihr Ziel: Dakar. In knapp drei Stunden werden Engelbert Fröschl und Alois Zankl auf ihren beiden Puch MCH 250 am Hornerwald 14.978 km nördlich von Dakar mit technischem Gebrechen die Reise nach Afrika beenden müssen und bei eisigem Wind zur Erkenntnis gelangen: „Dakaa is ned ums Eck." Engl und Loisl haben ihre Lektion gelernt und diesmal – mehr als dreißig Jahre später – wird nichts dem Zufall überlassen. Gereift, geistig gewachsen, in voller Mannesblüte und technisch am Stand der Zeit, sind die AFRICA TWINIS fest entschlossen mit ihren Hightech-Motorrädern die Wüste zu bezwingen und das Ziel zu erreichen. Es mag schon sein, dass die Welt in den letzten 30 Jahren zusammengewachsen ist - aber Dakar ist trotzdem noch immer nicht ums Eck. „Ein Abend zum Lachen und Nachdenken, welchen lange gehegten Traum man selber doch endlich umsetzen sollte.“ (Wiener Zeitung)
  • L'evento si tiene dal 09 Feb 2022 al 10 Feb 2022
    Mitten aus dem Leben, manchmal böse, aber immer irrsinnig komisch, zynisch und zugleich warmherzig. Das sind Attribute, die man mit diesem österreichischen Kabarettisten verbindet. Er lebt heute in Deutschland und sagt von sich nur, er betreibe österreichisches Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit. In seinem vierten Soloprogramm läuft er gegen Türen, begegnet Plüschelefanten, antiken Göttern und sich selbst beim Monopoly. Wieder einmal entstehen Geschichten mit verblüffenden Wendungen, tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich. Eine Erklärung zu den wirklich wichtigen Dingen, warum es so viel davon gibt und warum wir so wenig davon haben. „Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können - und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.” (Allgemeine Zeitung Mainz)
  • L'evento si tiene dal 25 Gen 2022 al 29 Gen 2022
    Regia: Antonio Viganò Scrittura coreografica: Michela Lucenti Scene: Roberto Banci Costumi: Elena Beccaro Attori e danzatori: Jason De Majo, Paolo Grossi, Maria Magdolna Johannes, Mirenia Lonardi, Stefania Mazzilli Muratori, Sara Menestrina, Michael Untertrifaller, Rocco Ventura Produzione: Teatro la Ribalta-Kunst der Vielfalt “Un peep show per Cenerentola” è prima di tutto uno spazio drammaturgico, una scenografia parlante, una creazione di teatro-danza immaginata e pensata proprio per quel Luogo che si nutre di sguardi, di occhi nascosti che guardano senza essere visti. Lo spazio crea una relazione intima, quasi segreta, tra attore e spettatore. Negli anni ’20 del ‘900 utilizzato come luogo di giochi di seduzione e sensualità, il Peep Show ha oggi un’altra occasione: Teatro la Ribalta-Kunst der Vielfalt ha deciso di farne lo spazio scenico adeguato al momento che stiamo attraversando, garantendo così il distanziamento fisico, senza perdere l’unicità dello spettacolo dal vivo né rinunciare alla socialità. Cenerentola è un pretesto, una suggestione, che porta ai temi del desiderio, dell’apparire e della bellezza. La bellezza come cultura della visione che non è solo armonia tra simmetrie e proporzioni. Ingresso con CoronaPass Ingresso: 15 euro Students & Senior over 65: 10 euro