banner inside 01 it

DIE NIERE - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Eine Koproduktion der Carambolage & Rittner Sommerspiele

Mit Margot Mayrhofer, Karin Verdorfer, Günther Götsch und Markus Oberrauch
Text: Stefan Vögel
Regie: Helga Maria Walcher
Bühnenbild: Sara Burchia
Assistenz: René Dalla Costa
Licht und Technik: Julian Geier, Claus Stecher
Bühnenbau: Robert Reinstadler
Foto: Tiberio Sorvillo, Luca Guadagnini

Im Sommer 2020 wurde das Stück mit großem Erfolg im Wieser Stoanbruch von Oberbozen zur Aufführung gebracht. Nun gibt es eine Wiederaufnahme im Bozner Kleinkunsttheater Carambolage.
Es geht um Kathrin, die eine neue Niere braucht. Ihr Ehemann Arnold hat dieselbe Blutgruppe, doch der erfolgreiche Architekt ziert sich und hat Angst vor einer Operation.
Anders als Arnold ist beider Freund Götz sofort bereit als Spender einzuspringen. Sowohl dessen Frau Diana als auch Arnold fühlen sich übergangen, schließlich ist so eine Organspende eine intime Sache! Und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Niere aus, bei dem beide Paare Federn lassen müssen.
Eine Komödie, die den Nerv heutiger Paarbeziehungen trifft. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit für mich zu tun?

Der Autor

Stefan Vögel wurde 1969 in Bludenz geboren und wuchs in Gurtis auf, einem 200-Seelen-Dorf in den Vorarlberger Alpen. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich wandte er sich bald ganz dem Theater zu. Erste Erfolge feierte er im Kabarett, ehe er sich als Theater- und Drehbuchautor einen internationalen Namen machte. Seine Stücke Eine gute Partie, Süßer die Glocken, Altweiberfrühling, Bella Donna, Achtung Deutsch!, Zwei Vier Sex, Chaim & Adolf u.v.a. feierten große Erfolge an deutschsprachigen Bühnen und wurden in Stuttgart, Wien, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf, Prag, Krakau und Sofia aufgeführt. 2018 wurde seine Tragikomödie Arthur & Claire mit Josef Hader in der Hauptrolle fürs Kino verfilmt.

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

ogni giorno fino a Sab 23 Ott 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • Domenica 31 Ott 2021
    Endlich geht es wieder los: schaurig, schummrig und spektakulär beginnt in der Carambolage die Improsaison. Werfen Sie Ihre Schokoladenseite aus dem Fenster und kommen Sie dorthin, wo Sie Geschichte schreiben können: ins Theater! Sobald das Licht im Kürbis brennt ist niemand mehr hohl in der Birne! Improtheater Carambolage spinnt aus Ihren dunkelsten Alpträumen Horrorgeschichten für den Augenblick. Aber Achtung: immer süß lächeln, sonst gibt es Saures!
  • Mercoledì 03 Nov 2021
    von Peter Turrini Verliebt zu sein vergisst man nicht „Er“ und „Sie“ haben ihr Leben miteinander verbracht. Die Hochs wie die Tiefs, die guten und die schlechten Zeiten. Was sie sich jetzt noch teilen ist ein Apartment in der Abteilung für Demenzkranke der Seniorenresidenz „Herbstfreude“ – und die gemeinsame Vergangenheit. An sie wollen sie sich erinnern, bevor die Gegenwart sie vollends einholt: das Schöne des Anfangs und der langsame Anfang des weniger Schönen. Doch was bleibt von einem Leben, wenn seine Protagonisten immer vergesslicher werden? Wenn sie einander Dinge vorwerfen, die sie gar nicht miteinander erlebt haben, weil sich die Erinnerung mehr und mehr verfälscht? Könnten diese zwei Alten, die am Ende einander nicht mehr erkennen, noch einmal von vorne anfangen? Finden zwei Entliebte durch die Gnade des Vergessens womöglich neu zusammen? Peter Turrini hat sich diese Fragen beim Schreiben selbst gestellt und ein Stück verfasst, das als „Pretiose in Zeiten der Novitäten-Infl ation“ (Kurier) gefeiert wurde. Maria Köstlinger und Johannes Krisch als dementes Paar machen die Uraufführung des Stücks zu einem unvergesslichen Theatererlebnis. Ein Gastspiel des Theaters in der Josefstadt, Wien Uraufführungs-Produktion REGIE: Alexander Kubelka BÜHNE: Florian Etti KOSTÜME: Elisabeth Strauß MUSIK: Patrick K.-H. DRAMATURGIE: Leonie Seibold MIT: Er: Johannes Krisch Sie: Maria Köstlinger Der kleine Enkel: Moritz Hammer / Stanislaus Hauer Stimme Alfred Nimmerrichter: Roman Schmelzer Stimme Eckehard Gerl, MBA: Michael Dangl