TOP banner inside AZB corsi estivi

Endlose Aussicht - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Ein Monolog auf Kreuzfahrt. Von Theresia Walser
Corona-Pass, Reservierung und FFP2-Maske erforderlich!
Veranstaltungsort:
Theater in der Altstadt Meran
Endlose Aussicht
mit: Viktoria Obermarzoner
mit: Joe Chiericati
Regie: Torsten Schilling
Musik: Joe Chiericati
Ausstattung: Andrea Kerner
Technik und Projektionen: Gregor Marini

Theresia Walsers neues Stück trifft humorvoll und kritisch ins Zentrum unserer aktuellen Befindlichkeit: Ein Kreuzfahrtschiff steht Corona-bedingt unter Quarantäne und treibt ziellos, funktionslos, zeitlos über den Ozean. Nichts ist mehr wie es war und die zäh tropfende Zeit zwingt zur Selbstreflexion.

Jona wurde zur Entspannung ihres nervösen Gemüts mit einer Rundreise beschenkt. Zehn Tage Karibik, all inclusive. Nun hockt sie in ihrer fensterlosen Kabine, die zehn Tage sind seit zehn Tagen vorbei, oder seit 10 Wochen, wer weiß das schon so genau.

Buchstäblich auf engstem Raum, aber mit nahezu biblischer Wucht sowie begleitet von bitterböser Komik und viel Musik entfaltet sich in Theresia Walsers Monolog im Kleinen eine große Menschheitskatastrophe. Die nachdenklich macht, zugleich aber hoffnungsvoll auf einen Neustart jenseits aller Larmoyanz.

Contatti :

Date e orari evento :

Mercoledì 12 Mag 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • Sabato 12 Giu 2021
    Musik und Lesung in der deutschen Übersetzung von Blasius Marsoner Corona-Pass, Reservierung und FFP2-Maske erforderlich! Veranstaltungsort: Theater in der Altstadt Meran Ein Gesang für Dante mit: Magdalena Schwellensattl (Lesung), Ferruccio Delle Cave (Referat), Lara Maria Clara (Gesang und Klavier), Armin Benelkadi (Klavier). Idee, Konzept & einführende Texte: Anna Johanna Schwellensattl, Gerhard Clara Die „Divina Commedia“ von Dante Alighieri ist Weltliteratur. Das in exakt 100 Gesängen abgefasste Werk führt durch die drei Stationen des Jenseits: Hölle, Fegefeuer und Paradies. Dante selbst durchquert die ersten beiden Stationen gemeinsam mit dem römischen Dichter Vergil, im Himmel aber wandelt er an der Seite seiner geliebten Beatrice. Unter den 600 Seelen, die er auf seiner Reise antrifft, gibt es neben mythologischen und geschichtlichen Figuren auch so manchen Zeitgenossen. „Komischerweise“ schmoren die allermeisten von ihnen in der Hölle! Der gebürtige Ultner Humanist und Lyriker Blasius Marsoner (1924-1991) hat zehn Jahre seines Lebens damit zugebracht, die knapp 15.000 Danteschen Verse erstmals und bislang einmalig in deutschsprachige vierfüßige Jamben zu übertragen. Eine herausragende Arbeit, die selten genug gewürdigt wird. „Es war die größte Torheit meines Lebens“, resümierte Marsoner kurz vor seinem Tod. Wir freuen uns posthum über diese Torheit und laden ein zu: „Ein Gesang für Dante, seine Commedia und Blasius Marsoner“.
  • Domenica 20 Giu 2021
    di Dario Fo regia e interpretazione Ugo Dighero produzione Teatro Nazionale di Genova “Mistero buffo” è l’opera che ha reso celebre Dario Fo in tutto il mondo: uno spettacolo-contenitore che volava sulle giullarate medievali per planare sulla satira politica e sull’attualità. Ugo Dighero rivisita due brani tratti dal patrimonio letterario di Fo e fonde comicità trascinante e contenuti forti senza mai perdere la leggerezza e la poesia che caratterizzano il teatro di Dario Fo.