TOP banner inside AZB corsi estivi

Premiere: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

von Éric-Emmanuel Schmitt
Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

Moses wächst allein bei seinem Vater auf, einem schweigsamen jüdischen Anwalt. Über seinen tristen Alltag und die vom Vater vorgehaltene Unzulänglichkeit könnte er schon verzweifeln. Aber Moses sucht sich andere Wege und sein Glück bei den Prostituierten der Rue de Paradis. Er beginnt zu stehlen, um seinem Vater eins auszuwischen – der alte Krämer Monsieur Ibrahim, der für alle nur „der Araber an der Ecke“ ist, wird es sowieso nicht merken. Doch bald entdeckt Moses, dass dieser alte Mann, der auf seinem Hocker hinter der Kasse festgewachsen scheint, ihn längst durchschaut hat. Monsieur Ibrahim kennt viele Geheimnisse – auch die des Glücks und der Liebe. Er lebt in einer völlig anderen Welt und lehrt ihn, dass Schönheit überall liegt und man mit einem Lächeln die Menschen verzaubern kann.

Mit viel Humor und Poesie erzählt Éric-Emmanuel Schmitt von den Religionen, Menschenliebe und einer ungewöhnlichen Freundschaft. Er zeigt den Islam, der in der europäischen Gesellschaft mit unzähligen Vorurteilen behaftet ist, als Glaube der Toleranz und Liebe. Und er erzählt uns, wie wahre Begegnung Menschen auf ewig verbindet.


Éric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960, ist heute einer der weltweit meistgelesenen und meistgespielten französischsprachigen Autoren. Er wird von Publikum und Kritik gleichermaßen gefeiert und wurde für seine Arbeiten mit mehreren „Molière“ und dem „Grand Prix du Théâtre“ der Académie française ausgezeichnet. Seine Bücher liegen heute in 43 Sprachen übersetzt vor, seine Stücke werden in mehr als 50 Ländern regelmäßig aufgeführt.

DER BESUCH IM THEATER
genesen - geimpft - getestet
Für ein sicheres und genussvolles Theatererlebnis haben die Vereinigten Bühnen Bozen ein Corona-Schutzkonzept entwickelt, das zur Einhaltung der aktuell geltenden Sicherheitsbestimmungen laufend adaptiert wird.
Angesichts der Verordnung des Landeshauptmanns Nr. 20 vom 24.04.2021 ist der Besuch der Theatervorstellungen im Stadttheater Bozen nur mit dem Nachweis einer erfolgten Impfung, der Genesung von einer COVID-19-Infektion oder eines COVID-19-Tests mit negativem Ergebnis erlaubt. Die Ausstellung dieses Dokuments darf zum Zeitpunkt des Theaterbesuches nicht länger als 72 Stunden zurückliegen.


DIE TICKETS
Sie können ab sofort Ihre Karten für die Vorstellungen online unter: www.theater-bozen.it, oder bei unserer Ticketverantwortlichen Andrea Malfertheiner reservieren und buchen: Per Mail unter reservierung@theater-bozen.it oder telefonisch unter 0471 065330.

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Venerdì 07 Mag 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • Venerdì 11 Giu 2021
    soggetto originale Marco Zoppello elaborazione dello scenario Carlo Boso e Marco Zoppello coproduzione Stivalaccio Teatro e Teatro Stabile del Veneto Le avventure di una delle coppie comiche più famose della storia della letteratura, filtrate dall'estro dei due saltimbanchi che arrancano nel tentativo di procrastinare la loro condanna a morte, tra mulini a vento ed eserciti di pecore. Uno spettacolo sul pubblico, per il pubblico e con il pubblico, perché è quest'ultimo che avrà il compito di salvare i due attori dalla morte...di salvare il teatro.
  • Domenica 27 Giu 2021
    di Dario Fo regia e interpretazione Ugo Dighero produzione Teatro Nazionale di Genova “Mistero buffo” è l’opera che ha reso celebre Dario Fo in tutto il mondo: uno spettacolo-contenitore che volava sulle giullarate medievali per planare sulla satira politica e sull’attualità. Ugo Dighero rivisita due brani tratti dal patrimonio letterario di Fo e fonde comicità trascinante e contenuti forti senza mai perdere la leggerezza e la poesia che caratterizzano il teatro di Dario Fo.
  • ogni giorno fino a Ven 18 Giu 2021
    con Flora Sarrubbo, Lucas Da Tos, Oscar Bettini compagnia Controtempoteatro produzione Teatro Stabile di Bolzano “Camera Oscura” è uno spettacolo pensato per uno spettatore solo, che si pone come obiettivo quello di sviluppare tutta la forza visuale e figurativa della Divina Commedia in uno spazio ristretto, nel buio della camera oscura (proprio come quella fotografica), nel buio prendono forma visioni e immagini, all’interno della quale lo spettatore diventa egli stesso il viaggiatore. Spettacolo destinato ad un pubblico adulto Lo spettacolo rientra nelle iniziative dedicate alla celebrazione dei 700 anni dalla morte di Dante Alighieri.