banner inside 01 it

Ricerca per:

3 mesi

Eventi Theatre: Teatro tradizionale

Eventi suggeriti

Eine Produktion der Carambolage: (R)EVOLUTION
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:00
L'evento si tiene dal 13 Gen 2022 al 29 Gen 2022

Eine Anleitung zum Überleben im 21. Jahrhundert von Yael Ronen und Dimitrij Schaad inspiriert von Yuval Noah Harari Mit Brigitte Knapp, Margot Mayrhofer, Dietmar Gamper und Peter Schorn Regie: Eva Kuen Bühne und Kostüme: Andrea Kerner Musik: Simon Gamper Assistenz: Resi Fata Licht und Technik: Julian Geier, Claus Stecher Bühnenbau: Robert Reinstadler Foto: Tiberio Sorvillo 2040 – unser Leben wird bestimmt von Maschinen und Algorithmen. Babys werden noch vor der künstlichen Zeugung perfektioniert, um immun gegen die schlimmsten Krankheiten, hyperintelligent und gewappnet gegen zu erwartende Katastrophen zu sein. Die elektrischen Geräte bestellen sich ihren Reparaturservice selbst und der Kühlschrank warnt vor zu ungesunder Ernährung. Über allem schaltet und waltet in jedem Haushalt Alecto, die künstliche Intelligenz, ohne die keiner mehr von uns leben kann. Alecto weiß alles von uns und kennt uns besser als wir uns selbst… Die Autoren Ronen und Schaad haben eine Welt erschaffen, in der sich die Figuren mit den Herausforderungen der nächsten Evolutionsstufe, dem Homo Digitalis, konfrontieren müssen. Sie beschreiben in „(R)Evolution“ die Auswirkungen, die die digitale Revolution mit sich bringt. Mit einer großen Portion schwarzen Humors und subtiler Lakonie treiben sie die Entwicklungen und Folgen des technologischen Fortschritts auf die Spitze und zeigen die Gefahren von Digitaldiktaturen auf. Die vermeintlich ferne Zukunftsmusik rückt so bedrohlich nahe. Von der Utopie zur Dystopie an nur einem Abend.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Pub Ins Ita

Eventi

Tom auf dem Lande
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:30-
L'evento si tiene dal 16 Gen 2022 al 29 Gen 2022

Eigenproduktion der Dekadenz Tom auf dem Lande Theaterstück von Michel Marc Bouchard Als der junge Werbetexter Tom aus der Großstadt zum Begräbnis seines Liebhabers Andreas in die Provinz fährt, gerät er auf dem Hof von dessen Familie in einen Strudel aus Lügen, Verdrängung und Gewalt. Tom gibt sich als Arbeitskollege des Verstorbenen aus, weil Andreas Mutter Agathe nichts von der Homosexualität ihres Sohnes geahnt hat. Der ältere Bruder Francis tut alles, damit die Wahrheit nicht bekannt wird, und schreckt dabei auch vor Gewalt gegen Tom nicht zurück. Zunächst verpflichtet er Tom, die Lebenslüge nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern sogar auszuschmücken. Doch zunehmend scheint Francis Tom für eine Schuld zu bestrafen, die keiner der beiden in Worte zu fassen wüsste. In der Abgeschiedenheit des Bauernhofs entspinnt sich ein gewalttätiges, erotisch aufgeladenes Spiel zwischen den beiden Männern, dem sich Tom auf unerklärliche und fatale Weise fügt. Regie: Joachim Goller Ausstattung: Mirjam Falkensteiner Mit Max Gruber-Fischnaller, Patrizia Pfeifer, Kathrin Ploner und Philipp Weigand.

Dekadenz Obere Schutzengelgasse 3A, Bressanone, BZ
von der (un)möglichkeit der liebe
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:00-21:10 |
L'evento si tiene dal 20 Gen 2022 al 29 Gen 2022

"Kein Gespenst überfällt uns in vielfältigeren Verkleidungen als die Einsamkeit, und eine ihrer undurchschaubarsten Masken heißt Liebe." - Arthur Schnitzler Wir verkleiden und verstellen uns auf der Suche nach der Liebe, wir suchen und versuchen, wir straucheln und scheitern, wir leiden und geben doch nie auf.... Denn ein Leben ohne Liebe? Niemals.... Im Oktober 2021 haben wir uns auf eine lustvolle und experimentierfreudige Suche gemacht nach dem Schönen und Leichten in der Liebe, aber vor allem nach dem Schwierigen, dem Bösartigen, dem Absurden, dem Banalen dem alltäglichen Wahnsinn - und wir sind fündig geworden bei Texten von William Shakespeare bis Loriot und Musik von Claudio Monteverdi bis Boris Bukowski. Mit: Luis Gostner, Inge Knoll, Johannes Kofler, Johann Paul Lösch, Jakob Schwienbacher, Helene Mittersteiner, Simon Schwarz, Maximilian Tschager, Alexandra Waldboth und Valentina Mölk Regie: Christina Khuen Bühne: Charly Huber Kostüme: Gundi Götsch Technik: Johanna Hillebrand

Kulturhaus Lana Andreas Hofer Straße 7/1 - 39011 Lana, Lana, BZ
Premiere: Wie man fällt, so liebt man
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:00

Komödie von Donald R. Wilde Die Mariner Bühne Bruneck zu Gast im Stadttheater „Man(n) ist so alt, wie man sich fühlt“, denkt sich der agile Silvius, der nach dem Tod seiner Frau alleine lebt und vor Lebensfreude nur so strotzt. Über eine Kontaktanzeige trifft er auf Bella, die sich als nymphomanischer Vamp entpuppt. Das Date endet für ihn in einer kleinen Katastrophe: Er kommt mit einem gebrochenen Bein nach Hause. Seine besorgten Söhne David und Max engagieren daraufhin Caroline, eine professionelle Haushälterin für alle Fälle. Silvius reagiert auf diesen „Freiheitsentzug“ alles andere als erfreut und macht Caroline das Leben schwer. Doch die resolute und humorvolle Dame lässt sich vom Dickschädel Silvius nicht so schnell unterbuttern und so kommt es, wie es wohl kommen muss… Regie: Sonia Ellemunt Kostüme: Agnes Huber Licht und Ton: Lukas Niederegger Maske: Monika Gasser Es spielen: Martha Gruber, Paul Peter Niederwolfsgruber, Peter Niederegger, Michael Steinhauser, Elisabeth Unterfrauner ACHTUNG: Platzreservierungen für die Aufführungen der Marinerbüne Bruneck ab Montag 10.01.2022: Montag bis Freitag – 10 bis 17 Uhr: Optik Mariner – Tel. 0474 555 551 Samstag und Sonntag – 10 bis 17 Uhr: Tel. 389 346 79 47 Eintrittspreis: € 13

Stadttheater Bruneck Dantestr. 21, Brunico, BZ
Premiere: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:00

von Éric-Emmanuel Schmitt Wiederaufnahme Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker Moses wächst allein bei seinem Vater auf, einem schweigsamen jüdischen Anwalt. Über seinen tristen Alltag und die vom Vater vorgehaltene Unzulänglichkeit könnte er schon verzweifeln, aber Moses sucht sich andere Wege und sein Glück bei den Prostituierten der Rue de Paradis. Er beginnt zu stehlen, um seinem Vater eins auszuwischen – der alte Krämer Monsieur Ibrahim, der für alle nur „der Araber an der Ecke“ ist, wird es sowieso nicht merken. Doch bald entdeckt Moses, dass dieser alte Mann, der auf seinem Hocker hinter der Kasse festgewachsen scheint, ihn längst durchschaut hat. Monsieur Ibrahim kennt viele Geheimnisse – auch die des Glücks und der Liebe. Er lebt in einer völlig anderen Welt und lehrt ihn, dass Schönheit überall liegt und man mit einem Lächeln die Menschen verzaubern kann. Mit viel Humor und Poesie erzählt Éric-Emmanuel Schmitt von den Religionen, Menschenliebe und einer ungewöhnlichen Freundschaft. Er zeigt den Sufismus als mystische Strömung des Islam, der in der westlichen Gesellschaft mit unzähligen Vorurteilen behaftet ist, als Glaube der Toleranz und Liebe. Und er erzählt uns, wie wahre Begegnung Menschen auf ewig verbindet. Éric-Emmanuel Schmitt *1960, ist heute einer der weltweit meistgelesenen und -gespielten französischsprachigen Autoren. Seine Arbeiten wurden mit mehreren „Molière“ und dem „Grand Prix du Théâtre“ der Académie française ausgezeichnet. Seine Bücher und Stücke liegen in 43 Sprachen übersetzt vor und werden in mehr als 50 Ländern regelmäßig aufgeführt. Einen wichtigen Platz in seinem Werk nimmt der „Cycle de l’invisible“ ein, dessen zweiter Teil „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ ist. Acht Erzählungen zu Kindheit und Religionen, in denen sich Schmitt um eine Annäherung der Kulturen bemüht.

Stadttheater Verdiplatz 40, Bolzano, BZ
Enigma von Eric-Emmanuel Schmitt
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:30-
L'evento si tiene dal 20 Gen 2022 al 23 Gen 2022

Enigma von Eric-Emmanuel Schmitt mit: Hans Kieseier und Gerd Weigel Regie: Magdalena Schwellensattl Abel Znorko, Literaturnobelpreisträger, exzentrisch und lebensfeindlich, hat sich vor vielen Jahren auf eine einsame Insel zurückgezogen. Gerade wurde sein neuestes Buch „Die uneingestandene Liebe“ veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um einen Roman, bestehend einzig aus Liebesbriefen, den die Kritik einhellig als Meisterwerk feiert. Entgegen seiner Gewohnheit gewährt Znorko dem Journalisten Erik Larsen ein Interview. Dieser ist gekommen, um den möglichen autobiographischen Gehalt des Briefromans und damit die Wahrheit über Znorkos Liebesleben aufzudecken. Das harmlose Interview entwickelt sich zu einem absurden Machtkampf zwischen den ungleichen Männern und mündet in einem gnadenlosen Schlagabtausch um die wahren Hintergründe der Briefe. Enigma ist ein mitreißender Thriller mit vollkommen unerwarteten Wendungen, zutiefst menschlichen Momenten und einem überraschenden Höhepunkt.

Theater in der Altstadt Freiheitsstraße 27, Merano, BZ
SANI! Teatro fra parentesi
0
Theatre
Venerdì, 21 Gen 2022 20:30

di e con Marco Paolini con l’accompagnamento musicale di Saba Anglana (voce) e Lorenzo Monguzzi (voce e chitarra) luciaio Michele Mescalchin fonico Piero Chinello produzione Michela Signori, JOLEFILM “SANI! Teatro fra parentesi” è un recital che nasce dalla necessità di immaginare un ruolo per lo spettacolo dal vivo che sia a tutto campo. Uno spettacolo che Paolini ha riscritto la scorsa estate, fondato su un canovaccio autobiografico, che cuce insieme storie vecchie e nuove, impreziosite dalle canzoni e dalle musiche di Saba Anglana e Lorenzo Monguzzi. “Teatro fra parentesi” è plasmato come un concerto dedicato ai mestieri del “fare teatro”. Racconta di organizzatori, di artisti, di tecnici, di amministratori, di spettatori e di fan.

Teatro Puccini Piazza Teatro 2, Merano, BZ
Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
0
Theatre
Sabato, 22 Gen 2022 20:00-
L'evento si tiene dal 22 Gen 2022 al 30 Gen 2022

von Éric-Emmanuel Schmitt Wiederaufnahme Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker Moses wächst allein bei seinem Vater auf, einem schweigsamen jüdischen Anwalt. Über seinen tristen Alltag und die vom Vater vorgehaltene Unzulänglichkeit könnte er schon verzweifeln, aber Moses sucht sich andere Wege und sein Glück bei den Prostituierten der Rue de Paradis. Er beginnt zu stehlen, um seinem Vater eins auszuwischen – der alte Krämer Monsieur Ibrahim, der für alle nur „der Araber an der Ecke“ ist, wird es sowieso nicht merken. Doch bald entdeckt Moses, dass dieser alte Mann, der auf seinem Hocker hinter der Kasse festgewachsen scheint, ihn längst durchschaut hat. Monsieur Ibrahim kennt viele Geheimnisse – auch die des Glücks und der Liebe. Er lebt in einer völlig anderen Welt und lehrt ihn, dass Schönheit überall liegt und man mit einem Lächeln die Menschen verzaubern kann. Mit viel Humor und Poesie erzählt Éric-Emmanuel Schmitt von den Religionen, Menschenliebe und einer ungewöhnlichen Freundschaft. Er zeigt den Sufismus als mystische Strömung des Islam, der in der westlichen Gesellschaft mit unzähligen Vorurteilen behaftet ist, als Glaube der Toleranz und Liebe. Und er erzählt uns, wie wahre Begegnung Menschen auf ewig verbindet. Éric-Emmanuel Schmitt *1960, ist heute einer der weltweit meistgelesenen und -gespielten französischsprachigen Autoren. Seine Arbeiten wurden mit mehreren „Molière“ und dem „Grand Prix du Théâtre“ der Académie française ausgezeichnet. Seine Bücher und Stücke liegen in 43 Sprachen übersetzt vor und werden in mehr als 50 Ländern regelmäßig aufgeführt. Einen wichtigen Platz in seinem Werk nimmt der „Cycle de l’invisible“ ein, dessen zweiter Teil „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ ist. Acht Erzählungen zu Kindheit und Religionen, in denen sich Schmitt um eine Annäherung der Kulturen bemüht.

Stadttheater Verdiplatz 40, Bolzano, BZ
La vita davanti a sé
0
Theatre
Sabato, 22 Gen 2022 20:30

dal testo “La vie devant a soi” di Romain Gary (Emile Ajar) riduzione e regia Silvio Orlando con Silvio Orlando direzione musicale Simone Campa accompagnato da quattro musicisti scene Roberto Crea disegno luci Valerio Peroni costumi Piera Mura produzione Cardellino srl © MERCURE DE FRANCE, DIRITTI TEATRALI GESTITI DALLE EDIZIONI GALLIMARD CON IL NOME DI “ROMAIN GARY” COME AUTORE DELL’OPERA ORIGINALE Silvio Orlando ci conduce dentro le pagine di un romanzo che gli sta molto a cuore, La vita davanti a sé di Romain Gary e dà voce con leggerezza, ironia e poesia a un intreccio di vite sgangherate che vanno alla rovescia, ma anche a un’improbabile storia d’amore toccata dalla grazia. Dopo l’evento unico della scorsa estate nell’ambito di FUORI! che ha visto Orlando duettare per la prima volta con Paolo Fresu in una versione in chiave jazz del racconto, lo spettacolo viene presentato nel suo allestimento originale che vede il grande attore napoletano affiancato da un quartetto diretto da Simone Campa. Pubblicato nel 1975 e adattato per il cinema nel 1977, al centro di un discusso Premio Goncourt, La vita davanti a sé di Romain Gary è la storia di Momò, bimbo arabo di dieci anni che vive nel quartiere multietnico di Belleville nella pensione di Madame Rosa, anziana ex prostituta ebrea che ora sbarca il lunario prendendosi cura degli “incidenti sul lavoro” delle colleghe più giovani. Silvio Orlando ci conduce dentro le pieghe dell’esistenza di Momò diventando, con naturalezza, quel bambino nel suo dramma. Il genio di Gary ha anticipato senza facili ideologie e sbrigative soluzioni il tema dei temi contemporaneo: la convivenza tra culture, religioni e stili di vita diversi. I flussi migratori si innestano su una crisi eco- nomica che soprattutto in Europa sembra diventata strutturale. Raccontare la storia di Momò e Madame Rosa nel loro disperato abbraccio contro tutto e tutti è necessario e utile. Le ultime parole del romanzo di Gary dovrebbero essere uno slogan e una bussola in questi anni dove la compassione rischia di diventare un lusso per pochi: «Bisogna voler bene».

Teatro Comunale Piazza Giuseppe Verdi 40, Bolzano, BZ
Wie man fällt, so liebt man
0
Theatre
Domenica, 23 Gen 2022 18:00-
L'evento si tiene dal 23 Gen 2022 al 06 Feb 2022

Komödie von Donald R. Wilde Die Mariner Bühne Bruneck zu Gast im Stadttheater „Man(n) ist so alt, wie man sich fühlt“, denkt sich der agile Silvius, der nach dem Tod seiner Frau alleine lebt und vor Lebensfreude nur so strotzt. Über eine Kontaktanzeige trifft er auf Bella, die sich als nymphomanischer Vamp entpuppt. Das Date endet für ihn in einer kleinen Katastrophe: Er kommt mit einem gebrochenen Bein nach Hause. Seine besorgten Söhne David und Max engagieren daraufhin Caroline, eine professionelle Haushälterin für alle Fälle. Silvius reagiert auf diesen „Freiheitsentzug“ alles andere als erfreut und macht Caroline das Leben schwer. Doch die resolute und humorvolle Dame lässt sich vom Dickschädel Silvius nicht so schnell unterbuttern und so kommt es, wie es wohl kommen muss… Regie: Sonia Ellemunt Kostüme: Agnes Huber Licht und Ton: Lukas Niederegger Maske: Monika Gasser Es spielen: Martha Gruber, Paul Peter Niederwolfsgruber, Peter Niederegger, Michael Steinhauser, Elisabeth Unterfrauner ACHTUNG: Platzreservierungen für die Aufführungen der Marinerbüne Bruneck ab Montag 10.01.2022: Montag bis Freitag – 10 bis 17 Uhr: Optik Mariner – Tel. 0474 555 551 Samstag und Sonntag – 10 bis 17 Uhr: Tel. 389 346 79 47 Eintrittspreis: € 13

Stadttheater Bruneck Dantestr. 21, Brunico, BZ
La vita davanti a sé
0
Theatre
Domenica, 23 Gen 2022 16:00

dal testo “La vie devant a soi” di Romain Gary (Emile Ajar) riduzione e regia Silvio Orlando con Silvio Orlando direzione musicale Simone Campa accompagnato da quattro musicisti scene Roberto Crea disegno luci Valerio Peroni costumi Piera Mura produzione Cardellino srl © MERCURE DE FRANCE, DIRITTI TEATRALI GESTITI DALLE EDIZIONI GALLIMARD CON IL NOME DI “ROMAIN GARY” COME AUTORE DELL’OPERA ORIGINALE Silvio Orlando ci conduce dentro le pagine di un romanzo che gli sta molto a cuore, La vita davanti a sé di Romain Gary e dà voce con leggerezza, ironia e poesia a un intreccio di vite sgangherate che vanno alla rovescia, ma anche a un’improbabile storia d’amore toccata dalla grazia. Dopo l’evento unico della scorsa estate nell’ambito di FUORI! che ha visto Orlando duettare per la prima volta con Paolo Fresu in una versione in chiave jazz del racconto, lo spettacolo viene presentato nel suo allestimento originale che vede il grande attore napoletano affiancato da un quartetto diretto da Simone Campa. Pubblicato nel 1975 e adattato per il cinema nel 1977, al centro di un discusso Premio Goncourt, La vita davanti a sé di Romain Gary è la storia di Momò, bimbo arabo di dieci anni che vive nel quartiere multietnico di Belleville nella pensione di Madame Rosa, anziana ex prostituta ebrea che ora sbarca il lunario prendendosi cura degli “incidenti sul lavoro” delle colleghe più giovani. Silvio Orlando ci conduce dentro le pieghe dell’esistenza di Momò diventando, con naturalezza, quel bambino nel suo dramma. Il genio di Gary ha anticipato senza facili ideologie e sbrigative soluzioni il tema dei temi contemporaneo: la convivenza tra culture, religioni e stili di vita diversi. I flussi migratori si innestano su una crisi eco- nomica che soprattutto in Europa sembra diventata strutturale. Raccontare la storia di Momò e Madame Rosa nel loro disperato abbraccio contro tutto e tutti è necessario e utile. Le ultime parole del romanzo di Gary dovrebbero essere uno slogan e una bussola in questi anni dove la compassione rischia di diventare un lusso per pochi: «Bisogna voler bene».

Teatro Comunale Piazza Giuseppe Verdi 40, Bolzano, BZ
SANI! Teatro fra parentesi
0
Theatre
Domenica, 23 Gen 2022 20:30

di e con Marco Paolini con l’accompagnamento musicale di Saba Anglana (voce) e Lorenzo Monguzzi (voce e chitarra) luciaio Michele Mescalchin fonico Piero Chinello produzione Michela Signori, JOLEFILM “SANI! Teatro fra parentesi” è un recital che nasce dalla necessità di immaginare un ruolo per lo spettacolo dal vivo che sia a tutto campo. Uno spettacolo che Paolini ha riscritto la scorsa estate, fondato su un canovaccio autobiografico, che cuce insieme storie vecchie e nuove, impreziosite dalle canzoni e dalle musiche di Saba Anglana e Lorenzo Monguzzi. “Teatro fra parentesi” è plasmato come un concerto dedicato ai mestieri del “fare teatro”. Racconta di organizzatori, di artisti, di tecnici, di amministratori, di spettatori e di fan.

Michael Pacher Haus Piazza Cappuccini 3, Brunico, BZ
SANI! Teatro fra parentesi
0
Theatre
Lunedì, 24 Gen 2022 20:30

di e con Marco Paolini con l’accompagnamento musicale di Saba Anglana (voce) e Lorenzo Monguzzi (voce e chitarra) luciaio Michele Mescalchin fonico Piero Chinello produzione Michela Signori, JOLEFILM “SANI! Teatro fra parentesi” è un recital che nasce dalla necessità di immaginare un ruolo per lo spettacolo dal vivo che sia a tutto campo. Uno spettacolo che Paolini ha riscritto la scorsa estate, fondato su un canovaccio autobiografico, che cuce insieme storie vecchie e nuove, impreziosite dalle canzoni e dalle musiche di Saba Anglana e Lorenzo Monguzzi. “Teatro fra parentesi” è plasmato come un concerto dedicato ai mestieri del “fare teatro”. Racconta di organizzatori, di artisti, di tecnici, di amministratori, di spettatori e di fan.

Teatro Comunale Piazza Johann Wolfgang von Goethe 1, Vipiteno, BZ
SANI! Teatro fra parentesi
0
Theatre
Martedì, 25 Gen 2022 20:30

di e con Marco Paolini con l’accompagnamento musicale di Saba Anglana (voce) e Lorenzo Monguzzi (voce e chitarra) luciaio Michele Mescalchin fonico Piero Chinello produzione Michela Signori, JOLEFILM “SANI! Teatro fra parentesi” è un recital che nasce dalla necessità di immaginare un ruolo per lo spettacolo dal vivo che sia a tutto campo. Uno spettacolo che Paolini ha riscritto la scorsa estate, fondato su un canovaccio autobiografico, che cuce insieme storie vecchie e nuove, impreziosite dalle canzoni e dalle musiche di Saba Anglana e Lorenzo Monguzzi. “Teatro fra parentesi” è plasmato come un concerto dedicato ai mestieri del “fare teatro”. Racconta di organizzatori, di artisti, di tecnici, di amministratori, di spettatori e di fan.

Forum Via Roma 9, Bressanone, BZ
La mia vita raccontata male
0
Theatre
Giovedì, 27 Gen 2022 20:30-
L'evento si tiene dal 27 Gen 2022 al 30 Gen 2022

da Francesco Piccolo con Claudio Bisio e tre musicisti regia Giorgio Gallione scene Guido Fiorato musiche Paolo Silvestri luci Aldo Mantovani Produzione Teatro Nazionale di Genova Claudio Bisio interpreta un monologo in bilico tra biografia divertita e pensosa, catalogo degli inciampi e dell’allegria del vivere. Tratto dal romanzo di Francesco Piccolo, La mia vita raccontata male ci segnala che se è vero che ci mettiamo una vita intera a diventare noi stessi, quando guardiamo all’indietro la strada è ben segnalata da una scia di scelte, intuizioni, attimi, folgorazioni e sbagli, spesso tragicomici o paradossali.

Teatro Comunale Piazza Giuseppe Verdi 40, Bolzano, BZ
TUTTO A POSTO
0
Theatre
Venerdì, 28 Gen 2022 20:45

commedia in dialetto calabrese due atti di Gianpiero Garofalo regia di Giampiero Garofalo COMPAGNIA CODEX 8&9 - Compagnia Teatrale di Città di Rossano (CS) La commedia narra delle vicende di un parroco di periferia che cerca di indirizzare sul cammino della Chiesa la sua comunità combattendo il malaffare. Si alternano, durante lo svolgimento dello spettacolo, una serie di personaggi sui generis, quasi tutti comici, che saranno ricevuti, oltre che dal parroco stesso, da una suora con un carattere particolare, alla quale racconteranno i loro segreti e le loro debolezze. Biglietto singolo spettacolo: 9,00 euro - Biglietto ridotto 7,00 euro (ragazzi under 12 - anziani over 65 - soci UILT - gruppi organizzati, circoli ecc. solo per abbonamenti e per un minimo di 10 persone) ATTENZIONE! A causa delle disposizioni anti covid 19 posti limitati a seconda delle norme Distanziati di un metro. Per agevolare l'entrata e per i pochi posti a disposizione è preferibile acquistare i biglietti in prevendita oppure online

Teatro dei Filodrammatici "Gino Coseri" Passaggio scolastico Maria Damian, Laives, BZ
Mezzanotte e un minuto
0
Theatre
Domenica, 30 Gen 2022 16:30

Piccolo Teatro di Pineta (BZ) di Sergio Marolla regia Angelo Torrice durata: 130' Una caserma dei Vigili del fuoco di provincia: i vigili sono pronti a intervenire, con coraggio e professionalità, ogni qualvolta venga richiesto il loro intervento. La vita quotidiana della caserma scorre tra un comandante vittima dell'ossessiva e snervante esasperazione della moglie e della forzata convivenza con una cognata pazzoide, tra vigili uniti da cameratismo e ironia, ciascuno con la sua storia, personalità e qualche monotona abitudine, tra addette alle pulizie in cerca di nuovi, sinceri e veri primi amori, tra una creatura dalla bellezza eterea che vaga misteriosamente tra le mura della caserma e, infine, una grottesca e bizzarra figura... Un giorno, una telefonata, un'emergenza! Una voce disperata chiede aiuto con la necessità di un rapido, urgente e pronto intervento... Buona domenica a teatro - UILT Luogo Teatro Cristallo Biglietto intero: 10 euro Biglietto ridotto con Cristallo Card: 7 euro Under 26: 6 euro

Teatro Cristallo Via Dalmazia 30, Bolzano, BZ
Gut gegen Nordwind
0
Theatre
Venerdì, 04 Feb 2022 18:00
L'evento si tiene dal 13 Feb 2022 al 04 Feb 2022

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer mit: Thomas Hochkofler und Karin Verdorfer Regie und Bühne: Alexander Varesco Kostüme: Katharina Marth Bühnenbau: Robert Reinstadler Licht: By Oskar Light Alles beginnt mit einem unbedachten Schreibfehler. Als Emmi genervt ihr Zeitschriftenabonnement kündigen will, landet ihr Brief nicht beim Verlag, sondern bei Leo. Ein spontaner Briefwechsel beginnt, der schnell eine ungeahnt persönliche Wendung nimmt. Lustvoll, provokant und von Neugier getrieben erschaffen sich die beiden Unbekannten eine virtuelle Welt, in der eine humorvolle Freundschaft ebenso Platz findet wie lustvolles Verlangen. Doch die Sicherheit der Anonymität birgt Risiken: Jede Zeile des anderen verstärkt die Sehnsucht nach einem Treffen. Beide wissen, dass sie zu weit gehen, eine persönliche Begegnung scheint nur eine Frage der Zeit. Daniel Glattauers Erfolgsroman ist romantisch, spannend, unterhaltsam, originell. Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt.

Theater in der Altstadt Freiheitsstraße 27, Merano, BZ
Gut gegen Nordwind
0
Theatre
Venerdì, 04 Feb 2022 20:30

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer mit: Thomas Hochkofler und Karin Verdorfer Regie und Bühne: Alexander Varesco Kostüme: Katharina Marth Bühnenbau: Robert Reinstadler Licht: By Oskar Light Alles beginnt mit einem unbedachten Schreibfehler. Als Emmi genervt ihr Zeitschriftenabonnement kündigen will, landet ihr Brief nicht beim Verlag, sondern bei Leo. Ein spontaner Briefwechsel beginnt, der schnell eine ungeahnt persönliche Wendung nimmt. Lustvoll, provokant und von Neugier getrieben erschaffen sich die beiden Unbekannten eine virtuelle Welt, in der eine humorvolle Freundschaft ebenso Platz findet wie lustvolles Verlangen. Doch die Sicherheit der Anonymität birgt Risiken: Jede Zeile des anderen verstärkt die Sehnsucht nach einem Treffen. Beide wissen, dass sie zu weit gehen, eine persönliche Begegnung scheint nur eine Frage der Zeit. Daniel Glattauers Erfolgsroman ist romantisch, spannend, unterhaltsam, originell. Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt.

Theater in der Altstadt Freiheitsstraße 27, Merano, BZ
Le mirabolanti fortune di Arlecchino
0
Theatre
Domenica, 06 Feb 2022 16:30

22° Festival Nazionale di Teatro il Mascherone LA TRAMA: Una piazza, un palco illuminato dalle lanterne, il pubblico si riunisce attirato dalla musica e da un’ ammiccante fanciulla. Sulle tavole del palcoscenico si alternano i frizzi e i lazzi di Arlecchino, Colombina, Capitan Spaventa, la Marchesa di Trippafatta, Tartagliello e tanti altri personaggi comici, irriverenti e sbruffoni che, appena scesi dal palcoscenico, tornano ad indossare i panni dei comici dell’arte delle famiglie Cera e Marcini. Lo spettacolo diventa vita vera dove affiorano i diversi caratteri, tra generosità e invidie, screzi, amori ed amorazzi, fame, paure e speranze delle due famiglie riunitesi in cerca di fortuna. Una “commedia nella commedia” per fare un viaggio nel tempo e rivivere la tradizione giullaresca nell’anno del Signore 1697. REGIA: Pino Fucito Aiuto Regia: Annarita Scaramella Consulenza artistica: Luca Mascia Costumi: Carolina Cubria Scelte musicali: Alberto Bozzo Scenografia: Pino Fucito e Carolina Cubria Realizzazione scene: Giuseppe Rizzotto Luci e fonica: Andrea Munaretto Locandina e decori: Silvia Fucito Fotografia: Gildo Maino

Teatro Comunale di Gries Galleria Telser, 13, Bolzano, BZ
Gut gegen Nordwind
0
Theatre
Domenica, 06 Feb 2022 18:00

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer mit: Thomas Hochkofler und Karin Verdorfer Regie und Bühne: Alexander Varesco Kostüme: Katharina Marth Bühnenbau: Robert Reinstadler Licht: By Oskar Light Alles beginnt mit einem unbedachten Schreibfehler. Als Emmi genervt ihr Zeitschriftenabonnement kündigen will, landet ihr Brief nicht beim Verlag, sondern bei Leo. Ein spontaner Briefwechsel beginnt, der schnell eine ungeahnt persönliche Wendung nimmt. Lustvoll, provokant und von Neugier getrieben erschaffen sich die beiden Unbekannten eine virtuelle Welt, in der eine humorvolle Freundschaft ebenso Platz findet wie lustvolles Verlangen. Doch die Sicherheit der Anonymität birgt Risiken: Jede Zeile des anderen verstärkt die Sehnsucht nach einem Treffen. Beide wissen, dass sie zu weit gehen, eine persönliche Begegnung scheint nur eine Frage der Zeit. Daniel Glattauers Erfolgsroman ist romantisch, spannend, unterhaltsam, originell. Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt.

Theater in der Altstadt Freiheitsstraße 27, Merano, BZ
Gut gegen Nordwind
0
Theatre
Martedì, 08 Feb 2022 20:30
L'evento si tiene dal 08 Feb 2022 al 11 Feb 2022

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer mit: Thomas Hochkofler und Karin Verdorfer Regie und Bühne: Alexander Varesco Kostüme: Katharina Marth Bühnenbau: Robert Reinstadler Licht: By Oskar Light Alles beginnt mit einem unbedachten Schreibfehler. Als Emmi genervt ihr Zeitschriftenabonnement kündigen will, landet ihr Brief nicht beim Verlag, sondern bei Leo. Ein spontaner Briefwechsel beginnt, der schnell eine ungeahnt persönliche Wendung nimmt. Lustvoll, provokant und von Neugier getrieben erschaffen sich die beiden Unbekannten eine virtuelle Welt, in der eine humorvolle Freundschaft ebenso Platz findet wie lustvolles Verlangen. Doch die Sicherheit der Anonymität birgt Risiken: Jede Zeile des anderen verstärkt die Sehnsucht nach einem Treffen. Beide wissen, dass sie zu weit gehen, eine persönliche Begegnung scheint nur eine Frage der Zeit. Daniel Glattauers Erfolgsroman ist romantisch, spannend, unterhaltsam, originell. Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt.

Theater in der Altstadt Freiheitsstraße 27, Merano, BZ
Gostner. 1000 Tage
0
Theatre
Giovedì, 10 Feb 2022 20:00-20:45 |

Das Stück basiert auf der Erzählung 1000 Tage im KZ. Ein Erlebnisbericht aus den Konzentrationslagern Dachau, Mauthausen und Gusen von Erwin Gostner und erzählt die Geschichte des Tirolers, der am 12. März 1938 mit dem Anschluss Österreichs an Deutschland von der SA „zum Schutze des Deutschen Volkes“ festgenommen wird. Als Mitarbeiter des politischen Referates der Sicherheitsdirektion Tirol erringt Gostner einige Erfolge gegen die „illegalen“ Nationalsozialisten, die immer wieder versuchen, das Land durch Anschläge „anschlussreif“ zu machen. Nach seiner Verhaftung im März wird er in das Konzentrationslager Dachau überstellt. Von nun an ist Erwin Gostner nur noch eine Nummer – 14356. Gostner. 1000 Tage ist ein Klassenzimmerstück, eine szenische Lesung mit dem Schauspieler Gregor Kronthaler. Thematisch behandelt es ein Tiroler Menschenschicksal der NS-Zeit. Politische Gegenwehr, Deportation und Aufenthalte in den Konzentrationslagern Dachau, Mauthausen und Gusen erzählen von Menschlichkeit, Verbrechen, Unbarmherzigkeit, über Hoffnung und die Verzweiflung über das Leben und das Menschsein. mit: Gregor Kronthaler Regie & Text: Nadja Prader Kostüme: Vivienne Westwood Ltd. Eine Produktion des Kulturvereins Zitronenwalter DO 10. Februar 2022 – Beginn um 20.00 Uhr Dauer: 40 min. (reduzierter Eintrittspreis)

Stadttheater Bruneck Via Dante 21, Brunico, BZ
Se questo è un uomo
0
Theatre
Giovedì, 10 Feb 2022 20:30-
L'evento si tiene dal 10 Feb 2022 al 13 Feb 2022

dall’opera di Primo Levi (pubblicata da Giulio Einaudi editore) condensazione scenica a cura di Domenico Scarpa e Valter Malosti uno spettacolo di Valter Malosti scene Margherita Palli luci Cesare Accetta costumi Gianluca Sbicca progetto sonoro Gup Alcaro tre madrigali (dall’opera poetica di Primo Levi) Carlo Boccadoro video Luca Brinchi, Daniele Spanò cura del movimento Alessio Maria Romano assistente alla regia e suggeritrice Noemi Grasso in scena Valter Malosti e Lucrezia Forni, Giacomo Zandona? Produzione ERT / Teatro Nazionale, TPE - Teatro Piemonte Europa, Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale, Teatro di Roma - Teatro Nazionale Progetto realizzato in collaborazione con Centro Internazionale di Studi Primo Levi, Comitato Nazionale per le celebrazioni del centenario della nascita di Primo Levi, Polo del ‘900 e Giulio Einaudi editore in occasione del 100° anniversario dalla nascita di Primo Levi (1919 – 1987) La voce di Primo Levi è la voce che più di ogni altra ha saputo far parlare Auschwitz: la voce che da oltre settant’anni, con Se questo è un uomo, racconta ai lettori di tutto il mondo la verità sullo sterminio nazista. È una voce dal timbro inconfondibile, mite e salda: «considerate che questo è stato». Nel centenario della nascita di Levi, Valter Malosti - attore, regista e formatore - ha firmato la regia e l’interpretazione di Se questo è un uomo, portando per la prima volta in scena direttamente il romanzo, senza alcuna altra mediazione, e la voce di questa irripetibile opera prima, che è il libro di avventure più atroce e più bello del ventesimo secolo. Una voce che nella sua nudità sa restituire la babele del campo – i suoni, le minacce, gli ordini, il rumore della fabbrica di morte. La voce è quella del testimone-protagonista, ma i suoi registri sono molti. La voce di Se questo è un uomo contiene in realtà una moltitudine di registri espressivi, narrativi, percettivi e di pensiero. Questi registri, questi fotogrammi del pensiero nel suo divenire sono la vera azione del testo. Riflessioni, guizzi, rilanci filosofici e psicologici, flash-back e flash-forward, “a parte” cognitivi. «Volevo creare un’opera – dice Malosti – che fosse scabra e potente, come se quelle parole apparissero scolpite nella pietra. Spesso ho pensato al teatro antico mentre leggevo e rileggevo il testo. Da qui l’idea dei cori tratti dall’opera poetica di Levi detti o cantati. Da qui ha preso le mosse l’idea di utilizzo dello spazio. Una sorta di installazione d’arte visiva più che una classica messa in scena teatrale».

Teatro Comunale - Sala Grande Piazza Giuseppe Verdi, 40, Bolzano, BZ
Die weisse Rose
0
Theatre
Sabato, 12 Feb 2022 18:00
L'evento si tiene dal 12 Feb 2022 al 19 Feb 2022

von Jutta Schubert Theaterstück für alle ab 13 Jahren Eine Produktion des VBB-Jugendtheaterclubs 1942: Eine kleine Widerstandsgruppe aus Studierenden der Münchner Universität formiert sich – die Weiße Rose. Sie wollen nicht mehr tatenlos zusehen, wie sie alle durch ihr Schweigen das unmenschliche System des Nationalsozialismus und den Krieg unterstützen und rufen in heimlich gedruckten Flugblättern zum Widerstand auf. Während Sophie Scholl und ihr Bruder Hans in der Universität die restlichen Exemplare des sechsten Flugblatts der Weißen Rose verteilen, werden sie entdeckt und verhaftet. Ohne Rücksicht auf die drohende Todesstrafe nehmen die Geschwister in den folgenden Verhören die Verantwortung für die Aktionen der Gruppe ganz auf sich, um weder ihre Überzeugungen noch die anderen Mitglieder der Weißen Rose zu verraten. Sie wollen um jeden Preis ihre Freunde schützen. Gemeinsam mit Südtiroler Jugendlichen spürt Regisseur Philipp Jescheck den Mitgliedern der Weißen Rose nach: ihrem Mut, für die eigenen Ideale und Ideen einzustehen, ebenso wie ihren Träumen und Ängsten. Wie konnten diese jungen Menschen in ihren Widerstandsaktionen aussprechen, was so viele andere nicht wagten? Auch heute sucht die junge Generation eigene Wege, politisch aktiv zu werden – Fridays for Future ist dafür nur eines von zahlreichen Beispielen. Was bedeuten Widerstand und junge Protestbewegungen heute – 100 Jahre nach Sophie Scholls Geburtsjahr? Du interessierst dich für Theater und möchtest selbst auf der Bühne stehen? Informationen und Anmeldung zum VBB-Jugend- theaterclub: judith.schwienbacher@theater-bozen.it Jutta Schubert *1959 studierte Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Theaterwissenschaft. Sie arbeitete als Regieassistentin im Bochumer Ensemble von Claus Peymann, bei den Salzburger Festspielen und am Burgtheater in Wien. Seit 1987 ist sie freie Regisseurin und Dramaturgin. Sie veröffentlicht Theaterstücke, Libretti, Erzählungen und Lyrik, wofür sie zahlreiche Preise erhielt. Über die Weiße Rose verfasste sie neben dem Theaterstück auch den Roman „Zu blau der Himmel im Februar“.

Stadttheater Verdiplatz 40, Bolzano, BZ
Fondazione Provincia

I migliori eventi Theatre: Teatro tradizionale!

Scopri i migliori eventi Theatre: Teatro tradizionale per sapere cosa fare oggi, domani o nel fine settimana!
Risultati 1 - 25 di 42