banner inside 01 it

L’agricoltura nei territori palestinesi occupati - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Intervengono
Claudio Brigadoi - responsabile acquisti e cooperazione di Altromercato, collabora con AL Reef Parc da oltre 25 anni
Francesco Marchetti - responsabile per Altromercato del progetto saponi, sviluppato insieme alle donne di AOWA-Jenin

Parteciperanno in videoconferenza

Miss Miral Makhlouf - ufficio comunicazione di Al Reef/Parc Ramallah
Mister Saleem Abu Gazahleh - direttore di Al Reef Ramallah



Nel corso della conferenza parleremo dell’agricoltura nei territori occupati attraverso la storia dell’ONG P.A.R.C (Palestinian Agricultural Relief Committee),
un gruppo di agronomi, veterinari, agricoltori e tecnici agricoli che promuove lo sviluppo rurale, la cultura della convivenza e l’emancipazione femminile con la formazione e il lavoro.
Nata negli anni Ottanta, in un contesto di forte instabilità politica ed economica, l’organizzazione lavora da subito con la convinzione che la permanenza dei contadini sui territori palestinesi
costituisca un aspetto essenziale per la rivendicazione dello stato palestinese e per il benessere della popolazione. Il settore agricolo, infatti, garantisce un lavoro per migliaia di agricoltori,
assicura la sicurezza alimentare, ed è associato all’accesso ad altre risorse di base. La conferenza sarà anche un’opportunità per parlare dei prodotti dell’agricoltura palestinese, come datteri, olive e mandorle,
ed il grano, usato per la produzione del cous cous; inoltre, si parlerà delle collaborazioni del PARC con associazioni internazionali di Commercio Equo e Solidale per l’esportazione dei propri prodotti e per progetti di sviluppo del territorio.
Inoltre verrà proiettato un documentario, che racconta lo sforzo delle donne palestinesi per il riconoscimento sociale della donna grazie ai progetti di sviluppo agricolo e della relativa trasformazione delle materie prime.

Contatti :

Date e orari evento :

Martedì 26 Ott 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • Mercoledì 01 Dic 2021
    Webinar - MundArt. Entzündungshemmende Ernährung – iss dich gesund Ernährungsgewohnheiten wirken sich maßgeblich auf das Wohlbefinden von Geist und Körper aus, dies wusste man bereits in der Antike. So wundert es kaum, dass der wohl berühmteste Satz aus dieser Zeit kommt, und zwar von Hippokrates von Kos, welcher betonte „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein …“. Ernährung kann wunderbar als Präventionsmaßnahme eingesetzt, und Entzündungen im Körper vorgebeugt werden. Ernährungstherapeutin Melanie Demanega zeigt in diesem Webinar auf welchen Krankheiten man genau vorbeugen kann, was man überhaupt unter antientzündlicher Ernährung versteht und was der Säure-Basen-Haushalt damit zu tun hat. Schließlich beleuchtet sich Möglichkeiten für eine antientzündliche Kost, die praktisch in den Alltag integriert werden kann. Inhalte: Die entzündliche Reaktion Welche Krankheiten kann man vorbeugen? Was versteht man unter einer antientzündlichen Ernährung? Entzündungshemmend vs. entzündungsfördernd Die besondere Bedeutung des Fettsäuremusters Der Säure-Basen-Haushalt Antientzündliche Kost praktisch umgesetzt Inklusivleistungen: Interaktives Webinar mit erfahrener Ernährungstherapeutin Workshop-Unterlagen Referentin: Melanie Demanega, Diätologin und Ernährungswissenschaftlerin Eat. Move. Feel. Bewusst essen – gesund bleiben. Ihren Interessen folgend hat Melanie Demanega ihr Bachelerstudium in Angewandte Ernährungstherapie an der Fachhochschule St. Pölten und ihr Masterstudium in Ernährungswissenschaften an der Universität Wien erfolgreich abgeschlossen. Als ausgebildete Diätologin und Ernährungswissenschaftlerin arbeitet sie heute als Ernährungsberaterin. Neben individuellen Beratungsgesprächen und Therapien hält sie verschiedene Vorträge und Workshops und arbeitet an unterschiedlichen Projekten und Fachtagungen mit. Zielgruppe: Genussliebhaber/innen Sprache: Deutsch Teilnahmegebühr: 25,00 € Referent: Demanega Melanie
  • ogni giorno fino a Dom 23 Gen 2022
    Corso di formazione per il corretto utilizzo delle campane tibetane. Con i suoni armonici delle campane tibetane e‘ possibile raggiungere un rilassamento profondo e percepire serenita‘ e calma interiore. I suoni delle campane tibetane stimolano un processo di auto guarigione e di armonizzazione. ?Adagiate sul corpo le campane possono sciogliere contratture e aumentare la nostra vitalita‘.?? In questo corso imparate molto di piu‘ sulle varie possibilita‘ di applicazione e come con diverse tecniche potete usare le campane in modo benefico e rigenerante. ?Dopo il corso siete in grado di usare le campane per voi stessi, la famiglia e in ambiti pedagogici, terapeutici e del benessere. Dopo questo corso è possibile continuare con la formazione professionale di massaggio con campane tibetane presso AnKlang. Fa parte quindi di un percorso di formazione di 4 fine settimana dove alla fine conseguite il certificato di operatore con le campane tibetane. Dopo questo primo incontro puoi decidere tranquillamente se proseguire con la formazione completa. Prezzi e info sulla formazione completa https://www.anklang.it/it/vedi-aerticoli/11-formazione/125-formazione-massaggio-campane-tibetane.html
  • Sabato 11 Dic 2021
    SamstagsKüche. Weihnachten – leicht und ausgewogen in die Festtage Weihnachten ist nicht nur das Fest der Familie, sondern auch das der vollen Bäuche. Denn so gut die Weihnachtsklassiker auch schmecken und unseren Gemütszustand erhellen, so schwer liegen sie uns meist im Magen. Wie wäre es somit mal mit einer leichteren, frischeren Alternative, damit wir uns auch in der Weihnachtszeit leicht und fit fühlen können? Egon Heiss, Sternekoch und Küchenchef im Restaurant Prezioso im Castel Fragsburg in Meran zeigt Ihnen wie einfach dies geht. Unter fachkundiger Anleitung bereiten Sie ein wunderbar leichtes, fluffiges und knackiges Weihnachtsmenü zu. Frisches Wintergemüse gepaart mit regionalen Zutaten und besonderen Zubereitungsmethoden ergeben die richtige Inspiration für das anstehende Weihnachtsfest. Denn gesunde Ernährung und vollmundiger Genuss schließen sich nicht aus. Der Kochsamstag beginnt mit einer einem kurzen Theorie-Teil im Gustelier. Gemeinsam spazieren die Teilnehmer/innen zum Bozner Obstmarkt und kaufen dort einige Hauptbestandteile für das Menü – kochen beginnt schließlich bereits bei den richtigen Zutaten. Der Profi erklärt dabei die Produkte und weswegen diese verwendet werden. Nach einem kurzen Exkurs geht’s zurück ins Gustelier, wo schließlich die Kochlöffel geschwungen werden. Inhalt & Inklusivleistungen: - Professionelle Workshopbegleitung durch einen erfahrenen Südtiroler Küchenchef. - Gemeinsamer Einkauf am Bozner Obstmarkt mit Tipps und Tricks auf was man bereits vor dem Kochen achten muss. - Praktischer Mitmach-Workshop mit eigenem Kochbereich für jede/n Teilnehmer/in. - Vom Einkauf hin zum fertigen Gericht, wie kalkuliere ich ein Mehr-Gänge Menü für zuhause (Menge, Nährstoffe, Vorbereitung, Einteilung). - Verwendete Lebensmittel sowie Wasser, Kaffee und Weinbegleitung während des Workshops. - Rezepte zum Nachkochen. Referent: Egon Heiss, Sternekoch, Küchenchef Castel Fragsburg, Meran Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Küchenmeister, welche Egon Heiss mit Auszeichnung abschloss, kochte er sich über verschiedene Stationen in Südtirols Küchen, nach München, Palm Beach, Prag bis hin in die Sterneküchen Londons. Mit den Erfahrungen der internationalen Gourmetszene, kam er schließlich zurück in die Heimat, wo er mehrmals zum Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet wurde. Mit seiner Liebe zur Heimat, stets auf der Suche nach dem besten Produkt, entstehen besondere Gerichte. Kreativ und unverwechselbar im Geschmack, erkochte Egon Heiss im Restaurant "Alpes" im Hotel Bad Schörgau 2014 einen Stern in der Guide Michelin. Mittlerweile ist er Küchenchef im Restaurant Prezioso des Castel Fragsburg in Meran und verwöhnt dort die Gaumen der Gäste. 2020 wurde das Restaurant mit einem Stern des Guide Michelin ausgezeichnet. Zielgruppe: Genussliebhaber/innen Sprache:Deutsch Teilnahmegebühr: 130,00 € Referent: Heiss Egon