TOP banner Sulla strada dei vini

Im Garten der Worte - Pubblicato da martin_inside

0

Informazioni evento

Beim Erzählen meine eigene Sprache finden
Online Seminar

Ziel und Inhalt:
Wer das Erzählen liebt, hegt meist auch eine tiefe Zuneigung zu Worten.
Zauberformeln, Reime, Schlüsselsätze, Wortspiele, Formeln, fremde Klänge und zuweilen auch die mächtige Stille ... all das macht das Erzählen und das Hören von Märchen zu einem Erlebnis voller Sprachlust.
Wie aber entwickle ich die Poesie in meinen Worten und löse mich vollständig vom geschriebenen Text? Wie schmecken die Worte? Was sind Synonyme, Alliterationen, Onomatopoesie und Metaphern? Es gibt Sätze die „von der Zunge rollen“ und die wir mit Genuss aussprechen, Worte in die wir uns verlieben können.
Genüsslich experimentieren wir mit den Unterschieden zwischen geschriebenen Worten und lebendigen Geschichten, zwischen "Hochsprache" und Dialekt.

Das Seminar finde zwar online via „Zoom“ statt, doch eine abwechslungsreiche Vielfalt an Methoden und Übungen sorgt dafür, dass wir in Bewegung kommen.

Zielgruppe:
Erzähler/innen mit Erfahrung
Teilnehmerzahl:
6 – 12
Ort:
Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus

Zeit:
Sonntag, 7. März 21
9.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.30 Uhr

Beitrag:
135,00 Euro

Referentin:
Frau Wolle – Karin Tscholl, Innsbruck. Seit 1995 hauptberufliche Märchen- und Geschichtenerzählerin für Erwachsene und als solche in ganz Europa und darüber hinaus unterwegs. Sie hat sieben Märchenbücher und zwei Geschichtenadventkalender veröffentlicht, drei Preise gewonnen und hält seit 2005 Fortbildungen für Erzähler/innen, www.frauwolle.at

Anmeldeschluss:
Freitag, 26. Februar 21

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Domenica 07 Mar 2021
  • Dom 07 Marzo, 202109:00-12:00 | 14:00 - 17:00

Potrebbe interessarti anche :

  • Martedì 23 Mar 2021
    Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) mit Kindern & Jugendlichen Online Seminar Ziel und Inhalt: In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Wege es gibt, Konflikte für ein besseres Miteinander zu nützen, anstatt sie unter den Teppich zu kehren oder überkochen zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Erweiterung unseres eigenen Handlungsspektrums in unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir erkunden auch, wie wir durch unsere Alltagsreaktionen zu mehr Vertrauen und Akzeptanz beitragen. Somit können sich junge Menschen entfalten und auch selbst – durch unsere Vorbildwirkung – nachhaltige Strategien zur Konfliktaustragung lernen. Um Verständnis, Respekt und Kooperation in Beziehungen zu fördern, lernen wir die grundlegenden Werkzeuge und Ansätze der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg®“ kennen. Praktische Umsetzbarkeit und Arbeit an eigenen Alltagsbeispielen (mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg/innen etc.) stehen in diesem Seminar an erster Stelle. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Kindergartenpädagog/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 – 15 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Dienstag, 23. März 21 und Mittwoch, 24. März 21 Jeweils: 8.45 – 9.00 Uhr: Technik Check 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr: Online Seminar Beitrag: 290,00 Euro Referentin: Gabriele Grunt, Wien. Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Trainings und Projekte für Organisationen, Eltern und Familien und pädagogische Einrichtungen Anmeldeschluss: Dienstag, 16. März 21
  • Lunedì 15 Mar 2021
    Ernsthaft ohne Ernst Online Seminar Ziel und Inhalt: Ernsthafte Arbeit mit Humor und Lachen und das bei dramatischen Lebenssituationen? Was vor nicht langer Zeit als Widerspruch galt, ist heute bei Beratungen im sozialpädagogischen und therapeutischen Kontext anerkannt. Studien belegen bei einem professionell gelungenen Einsatz die positiven Auswirkungen von Humor für alle Beteiligten. Doch Humor entsteht nicht auf Knopfdruck. Er ist kulturabhängig, individuell und variiert nach Tagesverfassung. Im Seminar erforschen wir, welche Art von „Humortyp“ wir selbst als Berater sind und welche unterschiedlichen Arten es gibt, Humor in anderen Menschen auszulösen. Dabei greifen wir auf die vorhandenen Studien und Erkenntnisse zurück und üben an Beispielen und mitgebrachten Anliegen aus der Praxis. Wir zeigen auch die Grenzen und die nicht konstruktiven Arten von Humor. Denn Humor als professionelle Methode soll hilfreich für das Gegenüber sein. Er kann an sich schon heilend sein, indem er dem zu Beratenden zu einer gesunden Distanz zu seinen Problemen verhilft und momentane innere Freiheit vermittelt. Die Referentin bezeichnet in ihrer Arbeit Humor und Lachen gerne auch als Erkenntnisträger. Er beschleunigt und erleichtert Veränderungsprozesse, verbessert das Verhältnis zum Gegenüber und trägt für den Berater zur eigenen Psychohygiene bei. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Jugend- und Sozialarbeit und aus Gesundheitsberufen, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Psycholog/innen; alle Menschen, die beratend tätig sind und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 - 16 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Montag, 15. März 21 Dienstag, 16. März 21 und Montag, 17. Mai 21 Jeweils: 9.00 – 9.15 Uhr: Technik-Check 9.15 – 12.45 Uhr: Online Seminar Beitrag: 220,00 Euro Referentin: Ruth Hellmich, Freiburg i. Br. (D). Rechtsanwältin, Trainerin und Coach Anmeldeschluss: Montag, 8. März 21
  • Giovedì 11 Mar 2021
    Die Online-Version des Repair Cafés Brixen startet am 11. März von 19-20 Uhr in die erste Runde. Josef Untermarzoner erklärt in einem kurzen Input-Talk, wie man einen alten Laptop mit einfachen Tricks wieder benutzbar macht, was man am eigenen Smartphone oder Tablet selbst reparieren kann und was dabei zu beachten ist und wo man im Internet hilfreiche und einfache Anleitungen zur Reparatur von Geräten aller Art finden kann. Auch die Termine der nächsten Repair-Talks stehen schon fest: 8. April (Kleidung), 13. Mai (Fahrrad) und 10. Juni (Zerowaste). Save the date!