TOP banner Sulla strada dei vini

Eins, zwei, vier oder drei? Lösungen finden mit dem Tetralem - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Eins, zwei, vier oder drei? Lösungen finden mit dem Tetralemma

Online Kurzseminar

Ziel und Inhalt:
Viele Menschen, die wir beraten, befinden sich in schwierigen Lebenssituationen. Sie wissen weder ein noch aus. Zugleich befürchten sie, dass jede Entscheidung, die sie treffen könnten, vermutlich neue Probleme und Komplikationen verursacht.

Aufgabe der Beratung ist es, die Anzahl der Handlungsoptionen zu erhöhen. Eine gute Quelle für Veränderungen ist die sogenannte Arbeit mit dem Tetralemma. Dabei werden Handlungsalternativen entwickelt, die auf (Vor-)Annahmen beruhen und das Denken erweitern helfen.

Inhalte:

- Tetralemmaarbeit: Was ist das? – kurze Einführung in die Systemische Strukturaufstellung nach Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer
- Eine Idee = fünf Handlungsalternativen
- Beratung mit dem Tetralemma – Vorgehen Schritt für Schritt
- Vom Gefühl zur Entscheidung
- Anwendungsbeispiele aus der Praxis der Beratung

Das Online Kurzseminar ist besonders geeignet für Personen, die in beratenden, coachenden und therapeutischen Rollen mit Entscheidungsfragen konfrontiert sind. Systemische Vorerfahrungen sind hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig.

Es wird das Onlinekonferenzprogramm Vitero verwendet, eine sichere Plattform, die mit jedem Endgerät mit Internetzugang verwendbar ist. Ein Headset wird empfohlen.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Multiplikator/innen aus sozialen, gesundheitsorientierten und therapeutischen Berufen, Psycholog/innen und Berater/innen
Teilnehmerzahl:
8 - 40
Ort:
Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus

Zeiten:
Freitag, 5. März 21

9.00 – 9.15 Uhr: Technik Check
9.15 – 10.45 Uhr: Online Seminar

Beitrag:
35,00 Euro

Referent:
Claus Dünwald, Darmstadt. Diplom-Psychologe, Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Systemisches Coaching und Systemische Supervision (DGSF)

Veranstalter:
Jugendhaus Kassianeum in Kooperation mit dem praxis - institut für systemische beratung süd (www.praxis-institut.de/sued)

Anmeldeschluss:
Montag, 1. März 21

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Venerdì 05 Mar 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • ogni mese fino a Dom 30 Mag 2021 la terza settimana nei giorni di: Martedì
    Alle udienze possono partecipare tutti coloro che hanno domande riguardo l'invalidità civile o hanno bisogno di aiuto nella compilazione delle varie domande. Ogni 3° martedì del mese
  • Lunedì 15 Mar 2021
    Ernsthaft ohne Ernst Online Seminar Ziel und Inhalt: Ernsthafte Arbeit mit Humor und Lachen und das bei dramatischen Lebenssituationen? Was vor nicht langer Zeit als Widerspruch galt, ist heute bei Beratungen im sozialpädagogischen und therapeutischen Kontext anerkannt. Studien belegen bei einem professionell gelungenen Einsatz die positiven Auswirkungen von Humor für alle Beteiligten. Doch Humor entsteht nicht auf Knopfdruck. Er ist kulturabhängig, individuell und variiert nach Tagesverfassung. Im Seminar erforschen wir, welche Art von „Humortyp“ wir selbst als Berater sind und welche unterschiedlichen Arten es gibt, Humor in anderen Menschen auszulösen. Dabei greifen wir auf die vorhandenen Studien und Erkenntnisse zurück und üben an Beispielen und mitgebrachten Anliegen aus der Praxis. Wir zeigen auch die Grenzen und die nicht konstruktiven Arten von Humor. Denn Humor als professionelle Methode soll hilfreich für das Gegenüber sein. Er kann an sich schon heilend sein, indem er dem zu Beratenden zu einer gesunden Distanz zu seinen Problemen verhilft und momentane innere Freiheit vermittelt. Die Referentin bezeichnet in ihrer Arbeit Humor und Lachen gerne auch als Erkenntnisträger. Er beschleunigt und erleichtert Veränderungsprozesse, verbessert das Verhältnis zum Gegenüber und trägt für den Berater zur eigenen Psychohygiene bei. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Jugend- und Sozialarbeit und aus Gesundheitsberufen, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Psycholog/innen; alle Menschen, die beratend tätig sind und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 - 16 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Montag, 15. März 21 Dienstag, 16. März 21 und Montag, 17. Mai 21 Jeweils: 9.00 – 9.15 Uhr: Technik-Check 9.15 – 12.45 Uhr: Online Seminar Beitrag: 220,00 Euro Referentin: Ruth Hellmich, Freiburg i. Br. (D). Rechtsanwältin, Trainerin und Coach Anmeldeschluss: Montag, 8. März 21
  • Sabato 13 Mar 2021
    Interaktives Online Seminar Ziel und Inhalt: Kaum ein Instrument spricht Kinder wie Erwachsene so an wie die Trommel - und das nicht ohne Grund: Beim Trommeln kann man mit anderen ins Gespräch kommen, den eigenen Rhythmus spüren, die Kraft der Gemeinsamkeit erleben und sich direkt ausdrücken. Im Online Seminar werden v.a. Methoden und Spielformen vermittelt, wie Trommeln in der Arbeit mit Kindern sinnvoll und kreativ eingesetzt werden kann. In Klanggeschichten, Rhythmusspielen und Liedern kommen die Instrumente zum Einsatz, ohne dass dafür noten- oder musiktheoretische Vorkenntnisse erforderlich sind. Tipps zum Selbstbau von Instrumenten und eine Einführung in das Konzept der Trommelgeschichten® runden das Seminar ab. Zum Seminar möglichst eine eigene Trommel zur Verfügung halten, notfalls reichen aber auch die eigenen Oberschenkel oder ein Schuhkarton für den Trommelspaß. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Tagesmütter, Kindergärtnerinnen, Lehrpersonen, Musikschullehrer/innen, Gruppenleiter/innen und andere Multiplikator/innen, die mit jungen Menschen arbeiten, Eltern und alle Interessierten Teilnehmerzahl: 8 – 20 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeit: Samstag, 13. März 21 9.45 – 10.00 Uhr: Technik-Check 10.00 – 12.30 Uhr: Online Seminar Beitrag: 45,00 Euro Referent: Christoph Studer, Münster. Instrumentenbauer, Rhythmiker und Musikpädagoge, Studienaufenthalte in Lateinamerika und Afrika, Arbeit in Schulen, Kindergärten und mit Erwachsenen. Buchveröffentlichungen: Jambo Afrika: Lieder, Tänze und Spiele. Fidula 2006; Rhythmicals: Sprechverse in Bewegung. Fidula 2010; Erzähl mir von Afrika: Trommelgeschichten, Lieder und Tänze für Kinder. Fidula 2019 Anmeldeschluss: Montag, 8. März 21