generazioni viola fubini venturi

Grand Hotel Tschumpus - Pubblicato da valentina_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Ende Juni öffnet ein neues Hotel seine schwer geschwungenen Flügeltüren. Das Grand Hotel Tschumpus.
Wir befinden uns in einem Land, das wir nicht kennen, das uns trotzdem sehr bekannt vorkommt. Wir befinden uns auch in einer Zeit, die lange vorbei scheint und sich dennoch immer wieder zurückmeldet.
Im besten Haus am Platze tanzt die Crème de la Crème Europas mit Begeisterung auf dem Vulkan und gibt sich die goldene Klinke in die Hand. Für internationales Flair ist also gesorgt.

Für dieses Flair steht nicht zuletzt der Concierge Monsieur Gustavo, der seinen Gästen wirklich jeden Wunsch von den entzückten Lippen abliest.
Und während in dem fernen, nahen Land dunkelbraune Wolken aufziehen und die Barbarei immer mehr um sich greift, erleben Gustavo und sein neuer Hotelboy Bobby eine wirklich unglaubliche Geschichte.

Ein Geschichte, die nichts auslässt:
Endlose Liebe, wütende Verwandte, strohdumme Militaristen, ein überraschendes Testament, vier heimtückische Morde, ein Jüngling mit Apfel, dunkle Kerker, raffiniertes Zuckerwerk, wilde Schießereien, gefühlvolle Jodler und atemberaubende Tänze.

Eine durchgeknallte Hommage an dieses Gemäuer und an das, wofür es stehen kann: Und das hat sehr viel mit offenen Türen, offenen Köpfen und offenen Herzen zu tun.

Contatti :

Date e orari evento :

ogni giorno fino a Mer 14 Ago 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Giovedì 07 Mag 2020
    uno spettacolo di Mario Perrotta consulenza alla drammaturgia Massimo Recalcati con Mario Perrotta e Paola Roscioli TEATRO STABILE DI BOLZANO - COMPAGNIA LA PICCIONAIA Dopo aver indagato la figura evanescente dei padri contemporanei, il secondo capitolo della trilogia In nome del padre, della madre, dei figli sposta la lente di ingrandimento sulla figura della Madre. Una figura che - nonostante l’evoluzione del ruolo materno degli ultimi decenni - ha mantenuto costante nel tempo una sorta di sacralità e onniscienza che la rende ingiudicabile, al di sopra del bene e del male. Ed è così compresa nel suo ruolo che rischia di diventare soffocante nei confronti dei figli e escludente nei confronti di quei pochi padri che vorrebbero interpretare a pieno titolo il proprio ruolo. Al centro di tutto questo, ancora una volta, figlie e figli silenti, assenti fisicamente dalla scena ma perni assoluti della vicenda narrata.
  • Venerdì 13 Dic 2019
    Mag. Herbert Gottsbacher sitzt gerne in „Beisln“ und erzählt über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens: seine Drohne und Johnny Cash. Dabei ist sein Auge immer auf ein gutes „Gschäftl“ gerichtet. Würde man ihn nach seinen Hobbies fragen, würde er antworten: Zaubertricks, Witze erzählen und Frauen. Herbert hat auf alles eine Antwort und von seiner Meinung lässt er sich durch nichts und niemanden abbringen. Seine Frau unterstützt ihn liebevoll und bleibt dabei die meiste Zeit über im Verborgenen. Mag. Herbert Gottsbacher ist eine Kunstfigur. Aus Elementen aus Clownerie, Puppenspiel, Objekttheater, Kabarett und Gesang hat Ingeborg Schwab Herbert Gottsbacher geschaffen. In einem herrlich-komischen Travestie-Spiel erforscht sie empathisch das Männliche im Mann und setzt es verspielt-fantasievoll in Szene. Herbert ist Spiegel unserer Abgründe und dennoch grundsympathisch. Darsteller: Ingeborg Schwab (A)
  • Mercoledì 04 Dic 2019
    Humorvolle Sketche von Karl Valentin, Loriot & Co Umrahmt mit schwungvollen Liedern Ein vergnüglicher Theaterabend mit humorvollen Sketchen von Karl Valentin, Loriot & Co., mit viel Slapstick, tiefsinnigen Wortwitz, Situationskomik, aberwitzige Gestik, Mimik und viel Humor, kurz: ein Komikzirkus der Superlative! Regie: Ulrich Kofler. Programm: Waldemar und Eva im Theater Wir können das auch lassen. (Heinz Erhardt) Der verflixte Scheinwerfer (Karl Valentin) Der Feierabend (Loriot) Semmelnködeln (Karl Valentin) Fernsehabend (Loriot) Der Theaterbesuch Karl Valentin Das Jopdeldiplom (Loriot) Alles mit "G" (Heinz Erhardt) Die Wochentage Phobien-Party Der Lottogewinner (Loriot) Kartenbestellung: Telefonisch unter 344 0311239 (von 14-18 Uhr) oder online auf www.stadtbuehne-sterzing.com/kartenbestellung