TOP banner inside AZB corsi estivi

Trommelspaß in der Arbeit mit Kindern - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Interaktives Online Seminar

Ziel und Inhalt:
Kaum ein Instrument spricht Kinder wie Erwachsene so an wie die Trommel - und das nicht ohne Grund: Beim Trommeln kann man mit anderen ins Gespräch kommen, den eigenen Rhythmus spüren, die Kraft der Gemeinsamkeit erleben und sich direkt ausdrücken.

Im Online Seminar werden v.a. Methoden und Spielformen vermittelt, wie Trommeln in der Arbeit mit Kindern sinnvoll und kreativ eingesetzt werden kann. In Klanggeschichten, Rhythmusspielen und Liedern kommen die Instrumente zum Einsatz, ohne dass dafür noten- oder musiktheoretische Vorkenntnisse erforderlich sind.

Tipps zum Selbstbau von Instrumenten und eine Einführung in das Konzept der Trommelgeschichten® runden das Seminar ab.

Zum Seminar möglichst eine eigene Trommel zur Verfügung halten, notfalls reichen aber auch die eigenen Oberschenkel oder ein Schuhkarton für den Trommelspaß.

Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Tagesmütter, Kindergärtnerinnen, Lehrpersonen, Musikschullehrer/innen, Gruppenleiter/innen und andere Multiplikator/innen, die mit jungen Menschen arbeiten, Eltern und alle Interessierten

Teilnehmerzahl:
8 – 20
Ort:
Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus

Zeit:
Samstag, 13. März 21
9.45 – 10.00 Uhr: Technik-Check
10.00 – 12.30 Uhr: Online Seminar

Beitrag:
45,00 Euro

Referent:
Christoph Studer, Münster. Instrumentenbauer, Rhythmiker und Musikpädagoge, Studienaufenthalte in Lateinamerika und Afrika, Arbeit in Schulen, Kindergärten und mit Erwachsenen.

Buchveröffentlichungen: Jambo Afrika: Lieder, Tänze und Spiele. Fidula 2006; Rhythmicals: Sprechverse in Bewegung. Fidula 2010; Erzähl mir von Afrika: Trommelgeschichten, Lieder und Tänze für Kinder. Fidula 2019

Anmeldeschluss:
Montag, 8. März 21

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Sabato 13 Mar 2021

Potrebbe interessarti anche :

  • Martedì 20 Apr 2021
    Ein Online-Seminar über Substanzen Ziel und Inhalt: Drogen, Rauschgift, Suchtmittel… viele Begriffe, so manche Vorurteile und noch mehr Mythen ranken sich um die psychoaktiven Substanzen. Auch in Südtirol ist der Konsum von legalen und illegalisierten Substanzen unter Jugendlichen und Erwachsenen Realität. Ein objektiver Blick auf das Thema ist deshalb notwendig, um professionelles Handeln zu ermöglichen. Das Seminar räumt mit Halbwissen auf und vermittelt wissenschaftlich fundierte Informationen über gängige Substanzen, Wirkspektren und Risiken. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einblick in die Lebenswelten von Konsumierenden, in aktuelle Trends und Entwicklungen, sowie in das Konzept von Risikominimierung als mögliche Antwort. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Psycholog/innen, Lehrpersonen, Multiplikator/innen aus dem Jugendsozial- und Gesundheitsbereich und aus Bereichen der Jugendberatung und -begleitung Teilnehmerzahl: 8 – 12 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeit: Dienstag, 20. April 21, 9.00 – 11.30 und 13.30 - 17.00 Uhr Beitrag: 90,00 Euro Referentin: Evelin Mahlknecht, Sozialarbeiterin und Sexualberaterin, Mitarbeiterin im Forum Prävention, Fachstelle Gesundheitsförderung und Suchtprävention - Bozen, mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Sucht & Drogen, Prävention, Jugendarbeit, Koordinatorin des Nightlife-Projektes "streetlife.bz" Veranstalter: Jukas in Zusammenarbeit mit dem Forum Prävention Anmeldeschluss: Dienstag, 15. April 21
  • Giovedì 22 Apr 2021
    Methoden der Mediation hilfreich im (Arbeits-) Alltag anwenden Online Seminar Ziel und Inhalt: Mediation ist eine Methode, bei der eine neutrale Person zwischen Konfliktparteien vermittelt und diese bei der Entwicklung konstruktiver Lösungsansätze und Vereinbarungen unterstützt. Bei der Ausübung ihres Berufes greifen Mediator/innen auf eine Fülle von Grundsätzen und Methoden zurück, die auch im (Arbeits-) Alltag von anderen Berufsgruppen sinnvoll angewendet werden können. Der beste Konflikt ist der, der von den Konfliktbeteiligten gütlich bereinigt werden kann bzw. der durch Wertschätzung und Achtung des Gegenübers gar nicht entsteht. Im Rahmen dieses Seminars werden daher Grundsätze und hilfreiche Methoden vorgestellt und geübt, die eine wertschätzende Gesprächsführung ermöglichen und zur Durchführung von konstruktiven Konfliktgesprächen befähigen. Ziel ist es, die Teilnehmer/innen zu ermutigen und zu befähigen, mediative Elemente in ihrer alltäglichen Praxis anzuwenden. Dadurch wird die eigene Gesprächsführung um konstruktive und gewaltfreie Kommunikations-Elemente erweitert. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit sowie der Erwachsenenbildung, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Gruppenleiter/innen, Multiplikator/innen aus Nahbereichen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 – 15 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Beitrag: 200,00 Euro Referentin: Barbara Wick, Salzburg. Pädagogische Leiterin des Friedensbüros Salzburg, Supervisorin, Mediatorin, Deeskalationstrainerin, Sozialarbeiterin sowie Spiel- und Theaterpädagogin Anmeldeschluss: Montag, 19. April 21
  • ogni mese fino a Ven 31 Dic 2021 la prima settimana nei giorni di: Mercoledì
    Alle udienze possono partecipare tutti coloro che hanno domande riguardo l'invalidità civile o hanno bisogno di aiuto nella compilazione delle varie domande. Ogni 1° mercoledì del mese