banner eventi annullati it

Freudvoll arbeiten und erfüllt leben - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Mit der Lebensenergie Eros das Feuer (wieder) entfachen
Online Seminar

Ziel und Inhalt:

Eros ist die stärkste und intensivste Lebensenergie. Eros ist unbändige Lebensfreude und damit der Gegenpol zur Manie, alles planen und effizienter gestalten zu müssen. Im beruflichen wie privaten Wettlauf um Ansehen, Prestige, Karriere bleibt das auf der Strecke, was unser Leben veredeln kann: Faszination, Zauber, Passion, Genuss und Spiel. Überzogene Erwartungen, Vergleiche und Ängste schränken uns ein. Im Online Seminar wollen wir die "Eros-Gegenspieler" ausfindig machen, sie entfesseln - und ihnen die Macht nehmen.

Inhalte:
- Wie sieht ein von „Eros“ geprägtes Berufs- und Privatleben aus?
- Woran erkennen wir die Energie-Vampire?
- Wie bleibe ich in Balance? Was gibt mir Energie – was raubt sie mir?
- Kraft aus Tabu-Brüchen
- Sehhilfen, um vermeintliche Sicherheitsseile als Fesseln zu enttarnen
- Unterstützung, der stärksten Sehnsucht zu folgen
- Freigeist - spür Deine Schwingen

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit sowie der Erwachsenenbildung, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Pädagog/innen im Kindergarten, Multiplikator/innen aus Nahbereichen und alle an Persönlichkeitsentwicklung Interessierten

Teilnehmerzahl:
8 – 16

Ort:
Online

Beitrag:
165,00 Euro

Referent:
Manfred Greisinger, Wien. „ICH-Marken“-Pionier, Universitätslektor, PR-Berater, Trainer für Persönlichkeitsentwicklung, Schreib-Abenteurer, 25-facher Buchautor; www.stoareich.at

Anmeldeschluss:
Montag, 11. Jänner 21

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Lunedì 18 Gen 2021

Note sugli orari :

Montag, 18. Jänner 21 und
Montag, 25. Jänner 21

Jeweils

8.45 – 9.00 Uhr: Technik-Check

9.00 – 12.00 Uhr: Online Seminar

Potrebbe interessarti anche :

  • Martedì 02 Mar 2021
    Ziel und Inhalt: Wir alle lieben Geschichten – und wir alle erzählen Geschichten! Unser Leben ist undenkbar ohne diese Ausdrucksform, die zu den ältesten Kulturtechniken gehört. Das Erzählen fördert Konzentration und Zuhörfähigkeit, erweitert den aktiven Sprachschatz und die Redekompetenz und macht zudem total Spaß. Beim Geschichten erfinden gehen wir gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen auf fantastische Reisen, denn unserer Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt. Im Seminar werden die Teilnehmenden selbst zu Erzählenden. Es werden Methoden und Spiele zum Geschichtenerfinden in Gruppen vermittelt, selber entwickelt und auch gleich angewandt. So haben am Ende alle einen kleinen Methodenkoffer zum Geschichtenerfinden und einige selbst erfundene Geschichten im Gepäck. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Eltern-Kind-Zentren, Tagesmütter, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen, Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Kinderbetreuer/innen, Erzieher/innen, Gruppenleiter/innen und andere Multiplikator/innen, die mit jungen Menschen arbeiten, Eltern und alle Interessierten Teilnehmerzahl: 8 – 16 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Dienstag, 2. März 21, 17.00 – 19.00 Uhr Donnerstag, 4. März 21, 17.00 – 19.00 Uhr Für alle, die an einem der beiden Termine nicht dabei sein können, wird das Seminar aufgezeichnet. Sie erhalten einen Link, mit dem sie das Seminar eine Woche lang nachsehen können. Beitrag: 70,00 Euro Referentin: Selma Scheele, Köln. Ist seit 2010 als Erzählerin tätig. Sie hat Theaterpädagogik und Erzählkunst in Berlin an der Universität der Künste studiert, erzählt Märchen, Mythen und biografische Geschichten für jedes Alter und hält Seminare und Workshops Anmeldeschluss: Freitag, 26. Februar 21
  • Venerdì 05 Mar 2021
    Eins, zwei, vier oder drei? Lösungen finden mit dem Tetralemma Online Kurzseminar Ziel und Inhalt: Viele Menschen, die wir beraten, befinden sich in schwierigen Lebenssituationen. Sie wissen weder ein noch aus. Zugleich befürchten sie, dass jede Entscheidung, die sie treffen könnten, vermutlich neue Probleme und Komplikationen verursacht. Aufgabe der Beratung ist es, die Anzahl der Handlungsoptionen zu erhöhen. Eine gute Quelle für Veränderungen ist die sogenannte Arbeit mit dem Tetralemma. Dabei werden Handlungsalternativen entwickelt, die auf (Vor-)Annahmen beruhen und das Denken erweitern helfen. Inhalte: - Tetralemmaarbeit: Was ist das? – kurze Einführung in die Systemische Strukturaufstellung nach Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer - Eine Idee = fünf Handlungsalternativen - Beratung mit dem Tetralemma – Vorgehen Schritt für Schritt - Vom Gefühl zur Entscheidung - Anwendungsbeispiele aus der Praxis der Beratung Das Online Kurzseminar ist besonders geeignet für Personen, die in beratenden, coachenden und therapeutischen Rollen mit Entscheidungsfragen konfrontiert sind. Systemische Vorerfahrungen sind hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig. Es wird das Onlinekonferenzprogramm Vitero verwendet, eine sichere Plattform, die mit jedem Endgerät mit Internetzugang verwendbar ist. Ein Headset wird empfohlen. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Multiplikator/innen aus sozialen, gesundheitsorientierten und therapeutischen Berufen, Psycholog/innen und Berater/innen Teilnehmerzahl: 8 - 40 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Freitag, 5. März 21 9.00 – 9.15 Uhr: Technik Check 9.15 – 10.45 Uhr: Online Seminar Beitrag: 35,00 Euro Referent: Claus Dünwald, Darmstadt. Diplom-Psychologe, Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Systemisches Coaching und Systemische Supervision (DGSF) Veranstalter: Jugendhaus Kassianeum in Kooperation mit dem praxis - institut für systemische beratung süd (www.praxis-institut.de/sued) Anmeldeschluss: Montag, 1. März 21
  • Martedì 23 Mar 2021
    Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) mit Kindern & Jugendlichen Online Seminar Ziel und Inhalt: In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Wege es gibt, Konflikte für ein besseres Miteinander zu nützen, anstatt sie unter den Teppich zu kehren oder überkochen zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Erweiterung unseres eigenen Handlungsspektrums in unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir erkunden auch, wie wir durch unsere Alltagsreaktionen zu mehr Vertrauen und Akzeptanz beitragen. Somit können sich junge Menschen entfalten und auch selbst – durch unsere Vorbildwirkung – nachhaltige Strategien zur Konfliktaustragung lernen. Um Verständnis, Respekt und Kooperation in Beziehungen zu fördern, lernen wir die grundlegenden Werkzeuge und Ansätze der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg®“ kennen. Praktische Umsetzbarkeit und Arbeit an eigenen Alltagsbeispielen (mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg/innen etc.) stehen in diesem Seminar an erster Stelle. Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Kindergartenpädagog/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 – 15 Ort: Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus Zeiten: Dienstag, 23. März 21 und Mittwoch, 24. März 21 Jeweils: 8.45 – 9.00 Uhr: Technik Check 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr: Online Seminar Beitrag: 290,00 Euro Referentin: Gabriele Grunt, Wien. Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Trainings und Projekte für Organisationen, Eltern und Familien und pädagogische Einrichtungen Anmeldeschluss: Dienstag, 16. März 21