banner eventi annullati it

13. Brustkrebs-Akademie Diplompatientin - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Eine Wissensoffensive für Frauen mit und ohne Brustkrebs

PROGRAMM:
9.00 – 9.05
Begrüßung mamazone Südtirol

9.05 – 9.35
Dr. med. Ernst Oberlechner
Das Brustzentrum der Zukunft – ein Paradigmenwechsel?
9.35 – 9.45 Fragen & Antworten

9.45 – 10.15
Prof. Dr. med. Christian Marth
Brustkrebs, Schwangerschaft und Kinderwunsch: Medizinische und ethische Fragen
10.15 – 10.25 Fragen & Antworten

10.25 – 10.55
Dr. med. Cristina Tomasi
Licht, Sonne und Vitamin D und zirkadianer Rhythmus: Wie wichtig sind Sonnenlicht und zirkadianer Rhythmus für unsere Gesundheit
10.55 – 11.05 Fragen & Antworten

11.05 – 11.35
Prof. Dr. med. Lukas Prantl
Entscheidungsbaum Brustrekonstruktion - was empfehlen wir unseren Patientinnen anhand evidenzbasierter Daten
11.35 – 11.45 Fragen & Antworten

11.45 – 12.15
Dr. med. Sonia Prader
Brustkrebstherapie und FrauSein – Was kann sich/ich verändern?
12.15 – 12.25 Fragen & Antworten

12.25 – 12.55
Dr. med. Joachim Rettl
Langzeitnebenwirkungen bei Brustkrebs
12.55 – 13.05 Fragen & Antworten

13.05 – 13.35
Anica Mendini/Pamela Malocchio
Postoperative Rehabilitation bei Brustkrebs: Wie beuge ich einer
Einschränkung der Armbeweglichkeit und dem Auftreten eines Lymphödems vor
13.35 – 13.45 Fragen & Antworten

WHO IS WHO:

Martina Ladurner, Initiatorin mamazone Südtirol

Erika Laner, Sprecherin mamazone Südtirol

Univ. Prof. Dr. med. Christian Marth
Vorstand der Universitätsklinik für Frauenheilkunde
Innsbruck

Anica Mendini/Pamela Malocchio
Physiotherapeutinnen am Krankenhaus Bozen
(Physische Reha) und Mitarbeiterinnen im Brustzentrum

Dr. med. Ernst Oberlechner, MHBA
Universitäts-Frauenklinik Tübingen

Dr. med. Sonia Prader
Primaria der Gynäkologischen Abteilung,
Krankenhaus Brixen

Univ. Prof. Dr. Dr. med. Lukas Prantl, PhD, MHBA
Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen,
Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
Direktor des Hochschulzentrums für Plastische und
Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie,
Universitätsklinikum Regensburg

OA Dr. med. Joachim Rettl, B.ac.
Abteilung für Innere Medizin, Hämatologie und
Internistische Onkologie
Leiter der Gerinnungsambulanz
Klinikum Klagenfurt am Wörthersee

Dr. med. Cristina Tomasi
Fachärztin für Innere Medizin – Angiologie

Moderation:

Martina Ladurner, Erika Laner
Simultanübersetzung ist vorgesehen.
Alle Vorträge werden von den Referenten kostenlos gehalten.

WER IST EINE DIPLOMPATIENTIN?
Im Wörterbuch gibt es keine „Diplompatientin“.
Im medizinischen Alltag aber gibt es sie: dieser Phantasiebegriff
beschreibt die mündige, aktive Patientin, die es wissen will, die Verantwortung für ihre Behandlung übernehmen will.

„Diplompatientinnen“ sind:
• Frauen, die Brustgesundheit zu ihrem ureigensten Anliegen machen und mehr über die Gesunderhaltung ihrer Brust und die Früherkennung von Brustkrankheiten wissen wollen.
• Frauen, die bereits von Brustkrebs betroffen sind und mehr über die neuesten Therapien im Kampf gegen Brustkrebs erfahren möchten.
• Frauen, die die beste Behandlung haben wollen, weil Brustkrebs heute durch frühe Erkennung und mit modernen Medikamenten immer besser heilbar ist.
• Frauen, die sich nicht als Opfer, sondern als aktive Patientinnen verstehen und beschlossen haben, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.
• Frauen, die ihrem behandelnden Arzt eine gute Partnerin in der Erkennung, Behandlung und Nachsorge von Brustkrebs sein wollen.
• Frauen, die den Mut haben, ihren Arzt so lange zu fragen, bis sie auch wirklich alles verstanden haben.

ZAHLEN UND FAKTEN ZU BRUSTKREBS:
Brustkrebs ist der häufigste Krebs bei Frauen. In Europa und Nordamerika nimmt die Zahl der Betroffenen in den letzten Jahrzehnten zu. Gleichzeitig gelang es jedoch, die Sterblichkeit an Brustkrebs zu senken. Grundlage dafür ist eine qualitätsgesicherte Früherkennung und die Behandlung mit modernen Brustkrebsmedikamenten.

In Südtirol erkranken jedes Jahr fast 400 Frauen an Brustkrebs. 80 sterben daran.

Doch Brustkrebs muss kein Todesurteil sein. Frühe Erkennung, Eigeninitiative, eine der individuellen Krankheitssituation angemessene Behandlung auf der Basis von Leitlinien und eine frauengerechte Medizin können die Heilungschancen bei Brustkrebs entscheidend verbessern.

ANMELDUNGEN:
Anmeldungen innerhalb 18. Oktober 2020
Tel: +39 335 650 63 53 | info@mamazone.it
Kein Entritt ohne Anmeldung
Für social distancing ist gesorgt. Covid-19-bedingte Programmänderungen vorbehalten.
Aktuelle Infos: www.mamazone.it
Die Teilnahme ist kostenlos. Für eine Spende zugunsten von „mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs“ bei der Südtiroler Sparkasse
IBAN IT98 S060 4558 7900 0000 0777 000 sind wir sehr dankbar.

Anmeldung ECM-Punkte:
NUR über das ECM-Portal: http://www.ecmbz.it
Kurs-Code: 13494

Es wurde um ECM-Punkte für Ärzte, Psychologen, Biologen, Chemiker, Röntgentechniker/MRTA, BCN, Techniker psychiatrische Reha, Orthopädietechniker, Hebammen, Physio- und Ernährungstherapeuten,
Krankenpfleger, Sanitätsassistenten angesucht.

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Sabato 24 Ott 2020

Note sugli orari :

Kein Entritt ohne Anmeldung

Potrebbe interessarti anche :

  • ogni giorno fino a Dom 13 Dic 2020
    Ziel dieses Seminars ist es, das richtige Anspiel zu erlernen, die Klangschalen auf den eigenen Körper anzuwenden und harmonisierende und kräftigende Techniken zu erlernen, für sich und andere. Mittels konkreten Übungen können Sie Aura und Chakren mit den Klangschalen energetisch reinigen. Gleichzeitig spüren sie die wohltuende Wirkung der Klänge, erholen sich und stärken ihre Gesundheit. Klangübungen für den Alltag ergänzen diesen Ausbildungsblock. Das Erlernte können Sie in ihrem Berufsbild integrieren, z.B.: bei klassischen Massagen, bei Schönheitsbehandlungen, im Wellness sowie bei therapeutischen, pädagogischen und pflegerischen Bereichen. Das ist ein Teil (Klangmassage I) der Klangmassage-Ausbildung mit Zertifikat und wird anerkannt! Sie können im Jänner mit der Ausbildung weitermachen. Die Ausbildung findet unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen statt. Die Ausbildung findet vorbehaltlich der aktuellen Situation statt mit Geld-Zurück-Garantie! Anmeldung bei 339 4662753 oder info@anklang.it Infos und Kosten siehe https://www.anklang.it/de/vedi-aerticoli/13-ausbildung/103-klangschalen-i-entspannen-und-selbst-anwenden.html
  • ogni giorno fino a Dom 13 Dic 2020
    Für alle die neben- oder hauptberuflich Klangschalen professionell einsetzen wollen und auch für den privaten Gebrauch geeignet. Sie können mit dem 1. Wochenende anfangen und dann entscheiden ob weitermachen! Diese wirksame Entspannungsmethode löst Stress, Verspannungen und Blockaden. Sie fühlen sich nachher leichter, zentriert und klar. Das zentrale Thema bei der Klangmassage ist das „Loslassen“, körperlich wie geistig. Die Klangschalen sind vielseitig anwendbar, mit Kindern, Menschen mit Beeinträchtigung und in therapeutischen, pädagogischen und pflegerischen Bereichen sowie im Wellness und in der Familie. Die Ausbildung ist in 5 Wochenenden aufgebaut. Alle Einzelheiten hier https://www.anklang.it/de/ausbildung.html Klangmassage I: An diesem Wochenende erlernen Sie die Spieltechnik, wertvolle Übungen für den Alltag, für den eigenen Körper, die Aura- und Chackrenreinigung. Klangmassage II: Hier lernen Sie, entspannende Klangmassagen bei anderen fachkundig anzuwenden und selbst die wohltuende Wirkung zu spüren. Klangmassage III: Erkennen und Ausgleichen von energetischen Dissonanzen im Körper, Techniken zum Lösen von Blockaden. Klangmassage IV: Visualisierungstechniken und Intuitionsübungen, wertungsfreie und emphatische Gesprächsführung. Klangmassage V mit Zertifikat: Hier werden organisatorische Hinweise für Werbung, Akquisition und Praxisgestaltung behandelt. Nach schriftlicher und praktischer Prüfung erhalten Sie das Zertifikat. Sie können mich auch gerne persönlich kontaktieren bei info@anklang.it und Tel. 339 466 2753 Seminar in italienischer Sprache in Bozen startet am 9. Jänner 2021.
  • Sabato 12 Dic 2020
    “Social Media e la musica: da dove parte la promozione?” I Social Media sono la croce e delizia di ciascun artista. Impensabile non esserci. Troppo scontato saperli usare. Eppure all’atto pratico “venderci sui social” mette tutti davanti a grandi difficoltà. Cosa pubblicare? A che ora? Cosa scrivere? A chi rivolgersi? Che filtri usare? Quale foto? Quali hashtag? Quante stories? Quali social? Quale nick? Proviamo a rispondere a qualche domanda provando a districare quella matassa di roba che è la promozione social. Facciamo un passo indietro e proviamo a partire dall’inizio, dalle domande che contano: chi sono? Dove voglio andare? ISCRIZIONI 3317538866 BIO: Chi sono? Mi chiamo Giovanni Berbellini, sono nato in una famiglia di musicisti, ma non so suonare una nota. Dopo essermi diplomato al liceo classico mi sono trasferito a Milano, dove vivo attualmente, e ho frequentato il corso triennale in Design della Comunicazione al Politecnico di Milano. Successivamente mi sono laureato alla magistrale in Cinema Televisione e New Media, all’università IULM. Nel mentre sono entrato nella squadra digital di Magnolia Tv, lavorando su programmi come L’Isola dei Famosi, Hell’s Kitchen, Guess My Age, Singing in the Car. Ho poi seguito la comunicazione social della startup di podcast Storielibere. Nell’ultimo anno sono entrato nella squadra di Comunicarlo, collaborando alla comunicazione digital di artisti tra cui Marco Mengoni, Francesca Michielin, Maneskin.