banner inside pecore2020 IT

Capernaum - Stadt der Hoffnung - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

LB/US 2019, 127 Min.
Regie: Nadine Labaki
mit: Zain Alrafeea, Yordanos Shifera, Boluwatife Treasure Bankole

Der 12-jährige Zain lebt im Libanon. Er ist von zuhause weggelaufen, nachdem sich seine Eltern nicht mehr um ihn kümmern konnten. Kurzerhand beschließt er, vor Gericht zu ziehen und seine Eltern ob der Vernachlässigung der Obsorge zu verklagen. Dem Richter schildert er seine abenteuerliche und bewegende Geschichte: Wie er bei einer äthiopischen Mutter Unterschlupf fand und wie es dazu kam, dass er sich schließlich mit deren Baby alleine und mittellos durch die Slums von Beirut kämpfte.

CAPERNAUM ist ein biblischer Schauplatz und fungiert im Arabischen und Französischen als Sinnbild für einen Ort voller Chaos und Unordnung. Eine Welt, die aus den Fugen ist, schildert die libanesische Regisseurin Nadine Labaki in ihrer bildgewaltigen Fabel. Mitreißend inszeniert legt sie die Mechanismen unglaublicher, sozialer Ungerechtigkeit offen und gibt all jenen eine Stimme, die im Schatten leben. Ein Film von großer Empathie und Menschlichkeit.

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Venerdì 06 Dic 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Lunedì 17 Ago 2020
    Komödie, Drama. 98 Min CH, IT 2013 Regie: Oliver Paulus und Stefan Hillebrand Der jugendliche Valentin führt ein bewegtes Leben, bis er eines Tages einen Snowboardunfall hat und im Rollstuhl landet. Plötzlich ändert sich alles für ihn. Zwischen all den anderen Menschen mit Behinderung in der Klinik, in der er untergebracht ist, fühlt er sich wie ein Fremder. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber in festen Händen ist. Doch Valentin enscheidet sich, den Kampf mit seinem gesunden und gut aussehenden Rivalen aufzunehmen.
  • Mercoledì 19 Ago 2020
    Dokumentation. 74 Min AUS 2017 Regie: Jennifer Peedom Die Dokumentarfilmerin Jennifer Peedom setzt sich intensiv mit der Beziehung zwischen Mensch und Berg auseinander, bei der die Gefühle Furcht und Freiheit gleichermaßen eine Rolle spielen. Dabei geht es auch um die Anfänge des Bergsteigens sowie die derzeitige Bedrohung der Natur durch den zunehmenden Bergtourismus. Die atemberaubenden Aufnahmen werden dabei von dem renommierten `Australian Chamber Orchestra' untermalt.