generazioni banner campagna

Der unverhoffte Charme des Geldes - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

CA 2018, 127 Min.
Regie: Denys Arcand
mit: Maxim Roy, Vincent Leclerc, Rémy Girard, Maripier Morin, Claude Legult

Was passiert, wenn ein eingefleischter Kapitalismusgegner unverhofft an Unmengen von Geld kommt? Der Kurierfahrer Pierre-Paul ist gebildet, sensibel und arm. Tatsächlich ist er davon überzeugt, er sei zu intelligent, um erfolgreich zu sein, wofür der promovierte Philosoph ziemlich gute Argumente parat hat. Eines Tages wird er Zeuge einer Schießerei nach einem Überfall. Noch ehe er reagieren kann, liegen zwei Gangster tot am Boden, ein dritter entkommt schwer verletzt. Zurück bleiben zwei ziemlich große Sporttaschen, vollgestopft mit Banknoten. Kurz entschlossen greift Pierre-Paul zu und nimmt das Geld an sich. Nach anfänglichen und nicht ausschlagbaren Annehmlichkeiten stellt sich für ihn bald die Frage: Wohin mit dem Zaster? Denn nicht nur die Mafia und das Finanzamt, sondern auch zwei umtriebige Polizisten zeigen verdächtig großes Interesse an seinem neuen Reichtum. Doch mithilfe eines gerade erst aus dem Knast entlassenen Offshore-Bankers und einer neuen, teuren Freundin gelingt es ihm, ein System auszutricksen, in dem alles nur auf Erfolg und Geld ausgerichtet ist.

Robin Hood trifft auf Pretty Woman: DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES verbindet geschickt Gesellschaftskritik mit einer großen Portion Humor. Dem kanadischen Regisseur Denys Arcand (DIE INVASION DER BARBAREN) ist eine intelligente Komödie, die riesengroßen Spaß macht und am Ende auf berührende Weise zeigt, welche Werte wirklich wichtig sind.

Contatti :

Date e orari evento :

Giovedì 31 Ott 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Giovedì 12 Dic 2019
    GB 2019, 117 Min. Regie: Danny Boyle mit: Con Himesh Patel, Lily James, Kate McKinnon "Imagine" .... es gibt eine Welt, in der niemand jemals von den Beatles gehört hat? Klingt völlig verrückt? Genau das passiert aber in dem neuen Film des britischen Kult-Regisseurs Danny Boyle (TRAINSPOTTING, SLUMDOG MILLIONAIRE). Der notorisch erfolglose Straßenmusiker Jack führt ein ganz normales Leben in einer britischen Kleinstadt - bis zu seinem Fahrradunfall. Als er nach längerer Zeit wieder zu sich kommt, scheint sich die Welt verändert zu haben. "Yesterday" war alles anders. Er stellt fest, dass er der einzige ist, der die Beatles kennt und alle ihre Songs spielen kann! Über Nacht wird Jack mit Songs wie "Hey Jude", der kurzerhand auf "Hey Dude" geändert wird, zum Superstar. Auch sein Privatleben nimmt wieder Fahrt auf - seine Flamme Ellie "wants to hold his hand". "Let it be"! Wohl angelehnt an die britische Kult-TV-Serie GOODNIGHT, SWEETHEART aus den 1990er-Jahren serviert uns Danny Boyle eine musikalische Utopie mit dem beeindruckenden Newcomer Himesh Patel in der Hauptrolle. Die Nebenrollen sind nicht weniger prominent besetzt, neben Lily James ist auch der britische Popstar Ed Sheeran als Jacks Produzent auf der Leinwand zu bestaunen.
  • Giovedì 21 Nov 2019
    DE 2018, 79 Min. Regie: Katinka Zeuner Der Film zeigt auf sehr außergewöhnliche Weise wie der Steinmetz Michael Spengler mit Angehörigen einen Grabstein erarbeitet und so die Trauerenden durch einen schwierigen Prozess begleitet, den des Abschiednehmens. Der Stein zum Leben ist jedoch auch ein Film, der den natürlichen Kreislauf des Lebens sehr lebensbejahend aufzeigt. In Zusammenarbeit mit der Hospizbewegung der Caritas der Diözese Bozen-Brixen.
  • Giovedì 05 Dic 2019
    DE 2019, 122 Min. Regie: Vanessa Jopp mit: Ulrich Thomsen, Alexander Fehling, Nora Tschirner Ein flüchtiger Tippfehler und das E-mail, das Emma Rothner eigentlich jemand anderem schicken wollte, landet bei Leo Leike. Der Linguist antwortet allerdings sofort und zwischen den beiden entwickelt sich ein immer intimer werdender virtueller Dialog, wie man ihn nur mit Unbekannten führen kann. Beide sehen den schriftlichen Austausch als willkommene Abwechslung und als Flucht aus dem Alltag. Emma ist verheiratet und Leo kommt nicht von seiner Freundin los, von der er sich schon länger trennen will. Als schließlich bei jedem neuen E-mail beide Schmetterlinge im Bauch spüren, wird die anfangs lockere ›Freundschaft‹ schön langsam komplizierter. Kann die digitale Nähe der Realität standhalten? Daniel Glattauers Bestsellerroman ist eine der schönsten Liebesgeschichten des digitalen Zeitalters und wurde nun endlich verfilmt. In den Hauptrollen brillieren Nora Tschirner (KEINOHRHASEN) und Alexander Fehling (INGLORIOUS BASTERDS).