generazioni banner inside

Dicktatorship - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

IT 2018, 90 min.
regia: Luca Ragazzi, Gustav Hofer

Gustav e Luca vivono insieme da tanti anni. Un giorno, a colazione, una battuta infelice rischia di mettere in crisi il loro rapporto di coppia: possibile che Gustav non si sia mai reso conto che Luca è un maschilista? E come mai anche un uomo progressista come Luca è capace di atteggiamenti sessisti senza neanche accorgersene?

La discussione è il pretesto per iniziare un’analisi puntuale del loro – e nostro – Paese. Un viaggio alla scoperta delle storie di ordinario sessismo dell’Italia di oggi, tra integralisti cattolici, improbabili raduni per “uomini veri”, esperimenti scientifici rivelatori…

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

ogni giorno fino a Mer 12 Giu 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Martedì 01 Ott 2019
    IT 2019, 100 Min. Regie: Reinhold Messner Beide Filme sind dem Pionier und Dolomitenerschließer Paul Grohmann gewidmet, der vor genau 150 Jahren zusammen mit seinen beiden Führern Salcher und Innerkofler erstmals die Große Zinne sowie den über Gröden dominierenden Langkofel bestieg. In Anwesenheit von Simon Messner. In Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol (AVS). Eintritt 10,00 Euro
  • Mercoledì 25 Set 2019
    Proeizione dei due film di Reinhold Messner dedicati al pioniere e scalatore Paul Grohmann, che esattamente 150 anni fa insieme alle due guide, Franz Innerkofler e Peter Salcher, ha scalato per primo sia la Cima Grande di Lavaredo che il Sassolungo. Con Reinhold e Simon Messner In collaborazione con AVS
  • Martedì 08 Ott 2019
    DE 2014, 92 Min. Regie: Mo Asumang Rechtsextremismus ist in Deutschland auch lange nach dem Ende des NS-Regimes noch ein großes, oft verdrängtes Problem. Alle dreißig Minuten wird hier eine Straftat verübt, der rassistische Motive zugrunde liegen. Die afrodeutsche Moderatorin, Autorin und Schauspielerin Mo Asumang begibt sich auf eine Tour durch rechtsextreme Abgründe, immer auf der Suche nach der Antwort auf die Fragen: Was ist ein "Arier"? Was macht einen Deutschen zum "Arier"? Während ihrer gefährlichen Reise besucht Asumang Nazidemos, trifft deutsche Neonazis, begegnet Politikern der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) und watet auch durch den braunen Sumpf in Übersee: Sie besucht einen der bekanntesten Rassisten der USA, Tom Metzger, sowie Mitglieder des berüchtigten Ku-Klux-Klan im Mittleren Westen. In Anwesenheit der Regisseurin Mo Asumang. In Zusammenarbeit mit der OEW Brixen.