banner inside 01 it

Welcome to Sodom - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

AT 2018, 92 Min.
Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes

Der Dokumentarfilm WELCOME TO SODOM lässt uns hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und gibt den Verlierern der digitalen Revolution ein Gesicht. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen.

Die österreichischen Dokumentarfilmer Florian Weigensamer und Christian Krönes filmten in Agbogbloshie am Rande von Accra, Ghana, wo jährlich 250.000 Tonnen illegal aus Europa ausgeführten Elektroschrotts „recycelt" oder verbrannt werden. Rund 6.000 Menschen leben und arbeiten an diesem Ort, den sie selbst als „Sodom" bezeichnen.

Mit seinen bestechenden Aufnahmen irdischer Abgründe erinnert die Bildsprache von Kameramann Christian Kermer, Absolvent des Studiengangs MultiMediaArt der FH Salzburg, an die Dokumentarfilme Michael Glawoggers. In diesen „epischen Bildern der Hölle auf Erden stecken jedoch auch Momente der Emanzipation und der Utopie." (SZZ)

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

Lunedì 11 Feb 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Venerdì 12 Apr 2019
    CA 2016, 115 Min. Regie: Aisling Walsh mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett Kanada in den 1930er Jahren. Everett Lewis lebt als Fischhändler zurückgezogen an der Ostküste. Als er sich dazu entschließt, eine Haushälterin zu engagieren, meldet sich auf seine Annonce nur Maud Dowley. Maud leidet seit ihrer Kindheit an einer schweren Form der Arthritis, sie humpelt und ihre Hände sind verkrüppelt. Angetrieben wird sie von ihrer großen Leidenschaft, der Malerei. Die ersten Ölfarben bekommt sie von Everett geschenkt, der längst erkannt hat, dass Maud als Haushälterin nichts taugt. Statt zu putzen, bemalt sie das ganze Haus mit farbenfrohen Bildern und weckt damit zunehmend die Gefühle des mürrischen Everett. MAUDIE erzählt die wahre Geschichte von Maud Lewis, die sich gegen ihren körperlichen Verfall auflehnt, ihr Glück in der Kunst findet und in den letzten Jahren ihres Lebens schließlich Anerkennung als Folk-Art-Künstlerin erfährt. Die spröde Liebe zwischen dem eigenwilligen Paar findet ihre Entsprechung in der kargen Landschaft von Kanadas Atlantikküste. In der Rolle von Maud versprüht Sally Hawkins ihren bewährt lebensbejahenden Charme. In Zusammenarbeit mit der Katholischen Frauenbewegung.
  • Lunedì 25 Mar 2019
    DE/IT 2017, 90 Min. Regie: Jan Zabeil mit: Alexander Fehling, Bérénice Bejo, Arian Montgomery deutsch mit ital. UT Seit zwei Jahren sind der attraktive und verständnisvolle Aaron und die Französin Lea ein Paar. Aaron versucht auch deren neunjährigen Sohn Tristan ein guter Vater zu sein. Eine schwierige Aufgabe, meldet sich doch auch Tristans Vater regelmäßig. Ein Aufenthalt zu dritt in einer abgelegenen Berghütte in Südtirol soll die Familienbande festigen. Aaron und Tristan unternehmen verschiedene Wanderungen. Bei einer werden sie getrennt und dann beeinträchtigt auch noch Nebel die Sicht. Intensives Psychodrama, im Urlaub der Patchwork Familie kriselt es zwischen Sohn und „Ersatz-Papa“. Moderation: Markus Lobis. In Zusammenarbeit mit dem Verein "Väter aktiv".
  • Mercoledì 13 Mar 2019
    Regno Unito, Irlanda, U.S.A. 2018 Durata: 120' Regia: Yorgos Lanthimos