corsi e percorsi banner inside GIUSTO

Richard Vill - Samt und Seide im historischen Tirol - Pubblicato da Azienda di Soggiorno di Bolzano

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Samt und Seide waren die prestigeträchtigsten Stoffe. Die zentrale Lage im Herzen Europas hat dazu geführt, dass in der Europaregion Tirol heute eine Reihe von äußerst wertvollen textilen Kunstschätzen vorhanden sind, einige einzigartig im internationalen Kontext. Kunstwerke, die in der Region entstanden sind oder für die Region angefertigt oder angekauft wurden – eine Region, die durch die dynastische Politik seiner weltlichen und geistlichen Herrscher ab dem 11. Jahrhundert das politische Gebilde, aber auch den Kulturraum geprägt haben.

Contatti :

  • Organizzatore : Azienda di Soggiorno di Bolzano
  • Location : Sala di rappresentanza del Comune
  • Indirizzo : Vicolo Gumer 7, Bolzano, BZ
  • Email : events@bolzano-bozen.it

Date e orari evento :

Giovedì 19 Dic 2019

Potrebbe interessarti anche :

  • Venerdì 08 Mag 2020
    WOLFGANG AMADEUS MOZART : Sonata in re magg. per due pianoforti, KV 448 FRANZ SCHUBERT : Fantasia in fa min. per pianoforte a quattro mani IGOR STRAVINSKIJ : Sacre du Printemps (per due pianoforti) Fin dalla prima infanzia i fratelli olandesi Lucas e Arthur Jussen si sedevano al pianoforte. Considerati degli enfant prodige, si sono esibiti davanti alla regina olandese Beatrice e hanno vinto premi in concorsi. Oggi appartengono ad una nuova generazione di artisti. La rivista inglese Gramophone ha valutato l'album con il Doppio Concerto KV 365 di Mozart come una delle 50 migliori registrazioni di Mozart, e il cd è tra le registrazioni di riferimento accanto a quelle di Alfred Brendel, Murray Perahia, Emil Gilels o Martha Argerich. Lucas & Arthur Jussen saranno ospiti della Società dei Concerti di Bolzano l'8 maggio. In programma: la Sonata KV 448 per due pianoforti di W. A. Mozart, la Fantasia in fa minore per pianoforte a quattro mani di Franz Schubert e la Sacre du Printemps per due pianoforti di Igor Stravinsky che era solito comporre dapprima una versione pianistica di molte delle sue composizioni per orchestra, tra cui il suo "Sacre du Printemps".
  • Lunedì 30 Mar 2020
    Unser Umgang mit Sprache wandelt sich – aber auch das Bild, das wir uns von Sprache machen. Der Computer, das Internet, das Smartphone, die sozialen Medien ..., viele Erfindungen der jüngeren Zeit haben die Art, wie wir beruflich oder privat miteinander kommunizieren, maßgeblich verändert. Auch der Sprachwissenschaft eröffnen sich durch die Digitalisierung neue Wege: Noch nie war es so einfach, zu untersuchen, wie Menschen Sprache in welchen Zusammenhängen tatsächlich verwenden. Und was bedeutet das alles? Der Linguist Henning Lobin setzt sich wissenschaftlich mit dieser Frage auseinander und weckt mit seinen Büchern „Engelbarts Traum. Wie der Computer uns Lesen und Schreiben abnimmt“ und „Digital und vernetzt. Das neue Bild der Sprache“, mit seinem Blog „Die Engelbart-Galaxis“ oder bei seinen Vorträgen auch beim breiten Publikum Interesse für das Thema Sprache im digitalen Zeitalter. Referent: Prof. Dr. Henning Lobin, Direktor des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache, Professor für Germanistische Linguistik an der Universität Mannheim Zeit: Montag, 30. März 2020, 20 Uhr Ort: Landesbibliothek Dr. F. Teßmann, Armando-Diaz-Straße 8, Bozen Eintritt frei Eine Veranstaltung der Gesellschaft für deutsche Sprache/Zweig Bozen in Zusammenarbeit mit der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut und der Landesbibliothek Dr. F. Teßmann
  • Sabato 01 Feb 2020
    Conferenza con proiezione di audiovisivi su “L’arte del Guercino”, in preparazione alla mostra in corso a Cento (Ferrara), patria del grande artista barocco. Relatrice: Patrizia Zangirolami.