canova inside 600x220 it

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Wel - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Regie
Gillies MacKinnon
Darsteller
Mit Timothy Spall, Phyllis Logan, Grace Calder u.a.
Spielzeit
88min
ab 14 Jahren
Nation/Jahr
GB 2021

Tom lebt seit fünfzig Jahren in einem abgelegenen Dorf am nördlichsten Punkt Schottlands. Doch nun macht sich der 90-Jährige auf die weite Reise nach Land’s End nahe dem südlichsten Punkt Englands, seinem Geburtsort – alles mit dem öffentlichen Bus. Seine geliebte Frau ist verstorben und er hat ihr versprochen, ihre Asche zurückzubringen, dorthin, wo sie sich kennengelernt und verliebt haben. Die Reise durch das vielfältige, ihm fremde Großbritannien hält manches Abenteuer für ihn bereit …

Tags

Contatti :

Date e orari evento :

L'evento si tiene dal 01 Ott 2022 al 02 Ott 2022

Potrebbe interessarti anche :

  • L'evento si tiene dal 28 Nov 2022 al 29 Nov 2022
    (Casque d’or) FR 1952, 100 min. regia: Jacques Becker con: Simone Signoret, Serge Reggiani, Claude Dauphin, Gaston Modot francese [sottotit. ital.] CASCO D'ORO è il primo grande successo di Jacques Becker, assistente di Renoir, morto prematuramente ad appena cinquantatré anni nel 1960. Uno dei registi più amati dai registi: senza di lui, probabilmente, la nouvelle vague sarebbe stata una cosa diversa. Il suo modo di usare la macchina da presa, di farla volare, quasi dematerializzarla, è perfettamente funzionale alla libertà con cui racconta la storia d’amore tra Jo e Marie (Serge Reggiani e Simone Signoret), tra l’ex galeotto che vuole redimersi e la giovane e affascinante prostituta nella Parigi dell’Ottocento. Un melodramma sublime in cui il cinema si fa pittura, dove Monet e Auguste Renoir diventano lo sguardo con cui mettere in scena uno dei più bei racconti di amor fou mai realizzati. Signoret e Reggiani avevano fatto film prima e ne faranno molti dopo, ma mai più nessun personaggio da loro interpretato sarà così perfetto come quelli di Casco d’oro: per gli spettatori dell’epoca loro saranno per sempre Jo e Marie. (Gian Luca Farinelli)
  • Regie Fred C. Newmeyer Darsteller Mit Harold Lloyd, Mildred Davis, Bill Strother u.a. Mit Live-Musik von Michael Lösch (piano), Helga Plankensteiner (sax, clarinet), Martin Ohrwalder (trumpet) und Enrico Tommasini (drums) Spielzeit 73min ab 14 Jahren Nation/Jahr USA 1923 30 Jahre Filmtreff Kaltern: Matinee Harold Lloyd spielt Harold, den Jungen vom Lande, der in der großen Stadt sein Glück versuchen will. Vor allem möchte er seine zurückgelassene Freundin Mildred beeindrucken. Obwohl das Leben als kleiner Verkäufer in einem Warenhaus mühsam ist, erzählt er in seinen Briefen von seinen Erfolgen. Es wird schwierig, als Mildred in die Stadt kommt … Dieser Film machte Harold Lloyd unsterblich. Die Schlussszene ist unvergesslich: Ein junger Mann im Anzug und mit Strohhut hängt an einer Hochhausuhr!
  • SE/GB/US/FR 2022, 147 Min. Regie: Ruben Östlund mit: Woody Harrelson, Harris Dickinson, Charlbi Dean, Dolly De Leon, Vicki Berlin, Iris Berben, Sunnyi Melles, Henrik Dorsin Carl und Yaya inszenieren ihr Liebesleben erfolgreich auf Instagram. Sie nehmen ihre Follower mit an Bord einer Luxuskreuzfahrt, wo sich allerhand schräge Gestalten tummeln: ein marxistischer Kapitän, britische Waffenhändler und gelangweilte Ehefrauen. Doch die selfietaugliche Reise wird bald zu einem Albtraum, denn es zieht ein Sturm auf. Als es ums knallharte Überleben geht, wird die soziale Hierarchie plötzlich auf den Kopf gestellt. TRIANGLE OF SADNESS ist eine bitterböse Mischung aus Satire, Drama, Slapstick und Gesellschaftskritik. Ruben Östlund (THE SQUARE) rechnet mit toxischer Männlichkeit, gefährlichen Machtstrukturen und den vielen Ungerechtigkeiten dieser Welt ab, die er klug und höchst vergnüglich zu einem explosiven Cocktail mixt.