banner eventi annullati it

Vertrauensvoll(er) in die Zukunft blicken - Pubblicato da Urania Meran

0

Informazioni evento

Online-Kurs: Vertrauensvoll(er) in die Zukunft blicken
Vortrag
In Krisenzeiten nehmen Angst-und Ohnmachtsgefühle stark zu und das Vertrauen in eine unbeschwerte Zukunft schwindet. Im Vortrag sehen wir uns im Detail an, wie Angst auf den Organismus wirkt und welche Spuren sie hinterlassen kann. Vor allem widmen wir uns den nachweislich wirksamsten Strategien, die helfen Ängste zu überwinden und wieder mehr Vertrauen zu schöpfen.

Meran, urania meran - Online
Dozent: Torggler, Heike
Gesamtgebühr: 20,00 €

Tags

Contatti :

Il prossimo evento si terrà tra :

00

giorni

00

ore

00

minuti

00

Date e orari evento :

Venerdì 22 Gen 2021
  • Ven 22 Gennaio, 202120:00-21:30 |

Pubblicato da :

Potrebbe interessarti anche :

  • Venerdì 22 Gen 2021
    Online-Kurs: Vertrauensvoll(er) in die Zukunft blicken Vortrag In Krisenzeiten nehmen Angst-und Ohnmachtsgefühle stark zu und das Vertrauen in eine unbeschwerte Zukunft schwindet. Im Vortrag sehen wir uns im Detail an, wie Angst auf den Organismus wirkt und welche Spuren sie hinterlassen kann. Vor allem widmen wir uns den nachweislich wirksamsten Strategien, die helfen Ängste zu überwinden und wieder mehr Vertrauen zu schöpfen. Meran, urania meran - Online Dozent: Torggler, Heike Gesamtgebühr: 20,00 €
  • Martedì 09 Feb 2021
    Altes Brauchtum ist in Südtirol noch in erstaunlicher Fülle lebendig. Fastnachtsbräuche, wie das Klöcklen im Sarntal oder der Egetmann in Tramin, spielen bis heute eine wichtige Rolle. Viele Bräuche folgen dem Kirchenjahr und sind mit der bäuerlichen Arbeitswelt verbunden. Geburt, Hochzeit und Tod nehmen ebenfalls einen großen Stellenwert im heimischen Brauchtum ein Meran, urania-Haus, Alton-Saal Dozent: Gufler, Christoph Gesamtgebühr: 5,00 €
  • L'evento si terrà oggi, domani e ogni 2 giorni fino a Dom 17 Gen 2021
    Schule des Wandels: Gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten Wochenendworkshop in Zusammenarbeit mit Cohousing Südtirol Gemeinschaften basieren auf verschiedenen Aspekten, die wichtig sind, um gemeinschaftliche Projekte aufzubauen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Individuen in der Gemeinschaft. Deshalb braucht es sowohl eine durchdachte Projektentwicklung als auch Klarheit über die Bedeutung von Kooperation, Zusammenarbeit und Vernetzung. Es werden Methoden der Gemeinschaftsbildung erläutert und dargestellt, wie gemeinschaftsorientierte Wohnformen gelingen können. Im Rahmen von Arbeitsgruppen werden einzelne zentrale Aspekte von gemeinschaftlichen (Wohn-) Projekten vertieft und herausgearbeitet, welche Wünsche und Anforderungen die Teilnehmenden an ihre ideale Lebens- und Wohnform stellen. Zentrale Fragen betreffen die individuellen Bedürfnisse und Werte, aber auch die zu erwartenden Herausforderungen. Weiters werden Werkzeuge und Methoden, wie zum Beispiel Dragon Dreaming und Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck oder Kreiskultur, Gewaltfreie Kommunikation und Systemischer Konsens vorgestellt. Meran, urania-Haus, Alton-Saal Dozent: Schuster, Agnes Gesamtgebühr: 95,00 €