bbb LMB STEINHAUS WEB 600x220

Ricerca per:

3 mesi

Eventi

like chewing gum on asphalt. Crossing the city in three acts
0
Art & Culture
Venerdì, 15 Ott 2021 19:30-23:00 |
Venerdì 15 Ott 2021

La collaborazione tra Foto Forum, Bolzanism Museum e la Fondazione Antonio Dalle Nogare è dedicata alla (ri)scoperta della città di Bolzano e all’immersione nel mondo della fotografia analogica. Il progetto si articola in tre capitoli: una mostra fotografica presso la sede di Foto Forum, un workshop pratico di fotografia urbana – alla scoperta dei quartieri di Bolzano Ovest – in collaborazione con Bolzanism Museum, e una mostra finale presso la Fondazione Antonio Dalle Nogare, dove verranno esposti i lavori fotografici realizzati dai partecipanti al workshop. Ulteriori informazioni sul progetto si trovano qui: https://fondazioneantoniodallenogare.com/de/chewinggum/

Fondazione Antonio Dalle Nogare Via Rafenstein 19, Bolzano, BZ
ICEHL - HCB Südtirol Alperia vs. Dornbirn Bulldogs
0
Sport
Venerdì, 15 Ott 2021 19:45
Venerdì 15 Ott 2021

ICE Hockey League Per l’ingresso sarà obbligatoria l’esibizione del Green Pass (avvenuta vaccinazione, avvenuta guarigione o tampone negativo entro le ultime 48 ore). I seggiolini possono essere occupati mantenendo la distanza interpersonale di un metro (per ogni seggiolino occupato, uno resterà vuoto).

Palaonda Via Galvani 34, Bolzano, BZ
The Best of Brecht
0
Theatre
Venerdì, 15 Ott 2021 20:00
Venerdì 15 Ott 2021

Collage mit Texten und Liedern In unserem ca. 90 minütigen Programm stellen wir Bertolt Brecht vor, den wichtigsten deutschen Theaterautor des 20. Jahrhunderts, mit zahlreichen bekannten und populären Liedern und Texten. Dabei spannt sich der Bogen von der „Dreigroschenoper“ bis zu Prosa-Geschichten und Anekdoten aus seinem Leben. Person und Werk sollen so dem Publikum näher gebracht werden. Das 4-teilige revueartige Programm behandelt die Themen Brecht und das Geld, Brecht und der Mensch/das Individuum, Brecht und die Liebe/die Frauen, Brecht und die Politik. Es singen uns spielen Gabriele Langes, Susanna Magdalena Geier, Elisabeth Langes, Christoph Morais Fortmann, Thomas Giegerich / am Akkordeon Stefan Geier (TriOlé) Dramaturgie & Regie: Reinhard Auer / Kostüme: Sieglinde Michaeler & Walter Granuzzo / Maske: Katharina Pöder / Licht & Ton: Albert Gross & Julian Geier Normalpreis: 20 Euro / Ermäßigt: 15 Euro Aufgrund der geltenden Covid-Maßnahmen ist eine Reservierung erforderlich. Zusätzlich gelten für den Aufführungsbesuch die zu diesem Zeitpunkt gültigen Regeln. Infos und Kartenreservierung unter service@ftb.bz.it oder www.ftb.bz.it

Michael Pacher Haus Kapuzinerplatz 3, Brunico, BZ
The Father
0
Cinema
Venerdì, 15 Ott 2021 20:00
Venerdì 15 Ott 2021

Annes Vater Anthony ist schon recht betagt, dennoch glaubt er, noch immer allein zurechtzukommen. Er weigert sich, aus seiner Londoner Wohnung auszuziehen, eine Pflegekraft lehnt er ab. Was Anne die meisten Sorgen macht, sind die Gedächtnislücken, die ihren Vater immer öfter befallen. Als sie sich schließlich schweren Herzens dazu entschließt, zu ihrem neuen Freund nach Paris zu ziehen, geraten die Dinge in Schieflage... Oscar® für den Besten Hauptdarsteller (Anthony Hopkins)

Stadttheater J.-W.-von-Goethe-Platz 1, Vipiteno, BZ
Café Populaire
0
Theatre
Venerdì, 15 Ott 2021 20:30
ogni giorno fino a Sab 16 Ott 2021

Satire von Nora Abdel-Maksoud In der Kleinstadt Blinden steht das Gasthaus „Zur Goldenen Möwe“. Aus der guten alten Zeit, in der oben und unten, links und rechts noch Orientierung gaben, hat es sich seinen Ruf als feucht-fröhliche und kulturelle Zentrale der Stadt und Treffpunkt der Blindener Arbeiter herübergerettet. Nur ist die Möwe arg in die Jahre gekommen. Klassen gibt es offiziell nicht mehr. Und wer geht für ein bisschen Kultur schon vor die Tür, wenn online die Welt zur Serie erklärt wird. Droht das Schicksal aller renovierungsbedürftigen Häuser: Kette, Supermarkt oder Apartmenthaus? Aber da ist Svenja, heart of the city of Blinden, von Beruf Hospiz-Clown, ein guter Mensch, die es aber heutzutage nicht leicht hat, mit ihren weltverbessernden Anliegen durchzudringen. Also versucht sie es mit einer Zweitkarriere als youtube-vloggerin und verbreitet Anleitungen für antidiskriminatorischen Humor. Achtung: nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorbene Hospizgäste. Als Svenja von einer Neuausschreibung für die Möwe erfährt, schlägt ihre Stunde. Sie tritt den Kampf an um den zukünftigen Besitz des Gasthauses. Im Moment des wichtigsten Auftritts – dem Pitch für ihr neues Möwen-Konzept – fährt der Blitz in sie. Besser gesagt „Der Don“ – eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst, die Arme, Arbeiter, working poor, die Schwächsten der Stadt entschieden verachtet – und plötzlich steigen auch die Klickzahlen. Da kommt Freude auf, mindestens Schadenfreude – bestenfalls eine Vorstufe von Gerechtigkeit. mit Daniela Bjelobradic, Andreas Jähnert, Eva Kuen und Lukas Lobis Regie: Elke Hartmann Bühne, Kostüme: Alexia Engl Regieassistenz: Fabian Mair Mitterer Arrangement „Man In The Mirror”: Maria Craffonara

Dekadenz Obere Schutzengelgasse 3A, Bressanone, BZ
WINFRIED GRUBER (I/A)
0
Music
Venerdì, 15 Ott 2021 21:30
Venerdì 15 Ott 2021

All That Music – Vocal Jazz WINFRIED GRUBER (I/A) Winfried Gruber vocal, piano Klaus Dickbauer saxophones Primus Sitter guitar Karl Sayer bass Fondendo con raffinatezza atmosfere blues e tradizioni jazz, e senza negarsi contaminazioni di sonorità propriamente latine e africane, Gruber si rivela capace di creare situazioni e immagini senza tempo, modulate con una voce particolarissima e intensa. Un concerto in collaborazione con „Giornata Nazionale die Jazz Club“

Bolzano via Laurin 4, Bolzano, BZ
Chiedimi perché ho freddo
0
Others
Sabato, 16 Ott 2021 08:30-15:30 |
Sabato 16 Ott 2021

Il Gruppo Volontarius, in collaborazione con la Società San Vincenzo de Paoli, propone anche quest’anno “Chiedimi perché ho freddo – Frage mich, wieso ich friere”, una giornata dedicata alla raccolta di coperte, sacchi a pelo, accessori invernali (berretti, sciarpe, guanti ecc.), scarpe e zaini per le persone che vivono sulla strada. Sabato 16 ottobre, dalle ore 8.30 alle ore 15.30, gli operatori di strada e i volontari vi aspetteranno in quattro luoghi della città di Bolzano: in Piazza Mazzini, in Piazza Don Bosco, in Piazza Nikoletti e presso la Chiesa dei Cappuccini in via Cappuccini 11. Le donazioni raccolte saranno distribuite dagli operatori e dai volontari alle persone che vivono sulla strada nella città di Bolzano durante tutto l’inverno.

La Festa degli ingombranti
0
Others
Sabato, 16 Ott 2021 09:00-12:00 |
Sabato 16 Ott 2021

La festa degli ingombranti è il modo più semplice per liberarsi di cose usate ma in buono stato. Durante la manifestazione ognuno può portare o prendere in modo del tutto gratuito gli oggetti che gli interessano. Unica condizione: mobili, elettrodomestici e qualsiasi altro oggetto usato deve essere in buone condizioni e funzionante. Ritiro gratuito: è possibile richiedere il ritiro gratuito di mobili o altri oggetti di grandi dimensioni chiamando il numero 0471-997438 oppure il numero 3481561706. Il ritiro sarà effettuato il giorno precedente alla festa degli ingombranti. Alcuni esempi di cose che si trovano alla festa degli Ingombranti: - mobili - materassi, tappeti e biancheria per la casa - elettrodomestici funzionanti - abiti e scarpe usati ma in buono stato - libri, giocattoli, accessori per bambini e neonati - stoviglie, specchi, soprammobili Le feste degli ingombranti 2021: 16 ottobre piazza G. Matteotti Orario: 9.00 -12.00 In caso di maltempo la festa viene rinviata al sabato successivo.

Festa del Ringraziamento
0
Others
Sabato, 16 Ott 2021 09:00-18:00 |
Sabato 16 Ott 2021

Nelle realtà rurali la classica “Festa del Ringraziamento” è legata a tradizioni agresti e religiose che si uniscono per manifestare la gioia del raccolto e dell'annata agricola andata bene. Una tradizione che ora intende conquistare anche la realtà urbana. Infatti, il 17 ottobre avrà luogo la "Festa del Ringraziamento" in piazza Walther a Bolzano, organizzata dal Bauernbund, l’Unione Agricoltori e Coltivatori Diretti. Una quarantina di coltivatori diretti porteranno dai loro campi frutta e verdura, succhi e sciroppi, erbe aromatiche e distillati, formaggi e salumi. I rimanenti stand saranno occupati da varie associazioni e da intrattenimenti rivolti anche ai più piccoli. E' un evento tra fiera e festa, la “Festa del Ringraziamento”, che sicuramente raccoglierà il gradimento del pubblico che già negli scorsi anni aveva affollato la piazza per l’"Autunno dei Contadini” in quanto si tratta di momenti volti a far conoscere i prodotti di qualità e l'artigianato contadino altoatesini attraverso un contatto diretto col mondo agricolo.

100 Jahre Urania Bozen: Sternbeobachtung in der Stadt
0
Formation
Sabato, 16 Ott 2021 19:30
Sabato 16 Ott 2021

In Zusammenarbeit mit den Amateurastronomen Max Valier Vor genau 100 Jahren wurde die Urania Bozen gegründet. Begonnen hat ihre Geschichte mit ersten Sternbeobachtungen am Waltherplatz, organisiert von keinem geringeren als Max Valier selbst. Im Jubiläumsjahr wollen wir es ihm nachmachen und den Blick zu den Sternen wagen.

Bozen, Treffpunkt: Talferwiesen (in der Nähe der Trampolinanlage) Bozen, Treffpunkt: Talferwiesen (in der Nähe der Trampolinanlage), Bolzano, BZ
ALPS MOVE 2021 - MISURA + EQUINOX + SUGAR
0
Theatre
Sabato, 16 Ott 2021 20:00
Sabato 16 Ott 2021

MISURA Santija Bieza_IT video+performance La performer Santija Bieza da anni si interroga sul rapporto tra le esigenze individuali e i condizionamenti sociali e culturali. Con la sua produzione affida agli strumenti del teatro sperimentale e della performance artistica una riflessione sul concetto di “senso della misura”. Concetto e regia: Santija Bieza Con il sostegno di Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen EQUINOX Marion Sparber & idea-tanztheaterperformance_IT/DE performance Nel lavoro di Marion Sparber riemerge costantemente il tema delle somiglianze e delle differenze tra le cose e le persone. Questa performance si esprime nella fisicità come in un lavoro artigianale, una poesia del corpo, con tutta la sua carica espressiva. Un gioco di luci e ombre, silenzio e suoni, differenze e somiglianze. Concetto e regia: Marion Sparber Produzione: idea – tanztheaterperformance con il sostegno di Abteilung für Deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen, Region Trentino Südtirol, Stiftung Südtiroler Sparkasse SUGAR Elisabeth Ramoser_IT video+performance Attraverso la fusione della danza e della video-arte Elisabeth Ramoser mette in scena la ricerca spasmodica della più vera essenza delle cose. Guidata dal respiro la danza diventa un viaggio alla ricerca di sé stessi. Concetto, coreografia, regia : Elisabeth Ramoser

Teatro Comunale di Gries Galleria Telser, Bolzano, BZ
Festival internazionale per ottoni Merano -  Black Dyke Band
0
Music
Sabato, 16 Ott 2021 20:00
Sabato 16 Ott 2021

Black Dyke Band, fondata nel 1855 e originaria dell'Inghilterra, è considerata la brass band più famosa al mondo. Con oltre 350 dischi registrati, la Black Dyke Band è la brass band che vanta il maggior numero di dischi incisi al mondo. È anche la "band da competizione" di maggior successo al mondo: ha vinto il Campionato europeo ben tredici volte. Inoltre è stata vincitrice del British Open addirittura 30 volte e della National Championships of Great Britain 23 volte. Nel 2016, 2017 e 2018 la band ha conseguito una serie senza precedenti di vittorie ai campionati regionali dello Yorkshire. Evelyn Glennie, ma anche Lesley Garrett, Elton John, James Morrison, Rod Franks, Ian Bousfield, Phil Smith e molti altri interpreti si sono esibiti con la Black Dyke Band sui palcoscenici del mondo. Tra i direttori della Black Dyke Band che si sono susseguiti negli anni si elencano nomi come Alexander Owen, John Gladney, Arthur O. Pearce, Harry Mortimer, Alex Mortimer, Major George Willcocks, Major Cecil Jaeger, Geoffrey Brand, Roy Newsome, Major Peter Parkes. Oggi la direzione musicale della Black Dyke Band è affidata a Nicholas Childs, con risultati eccellenti. Prezzi: abbonamento € 65, biglietto singolo € 30. Prevendita: giov. 23.09., giov. 07.10., giov. 14.10. dalle ore 16.00-19.00 e ven. 24.09., ven. 01.10, ven. 15.10. dalle ore 8.30–11.30 presso l'ufficio prevendita, Corso Libertà 29, tel. 0473 496045. I biglietti rimanenti saranno disponibili dalle ore 18.00 al n.tel. 0473 496045 nei giorni dei concerti e dalle ore 19.00 presso il botteghino serale, ingresso Corso Libertà. Per i visitatori con biglietto già prenotato (da ritirare presso il botteghino fino a mezz'ora prima dall'inizio dello spettacolo) e/o biglietto già in mano: ingresso al Kursaal dalla passeggiata.

Kursaal Corso Libertà 33, Merano, BZ
Bolzano Bozen City Trail
0
Sport
Domenica, 17 Ott 2021
Domenica 17 Ott 2021

Il 17 ottobre 2021 partirà la quarta edizione del Bolzano Bozen City Trail! Un'occasione unica per scoprire la cittá da un punto di vista insolito, quello sportivo. Il percorso si snoda sulle passeggiate Guncina e Sant’Osvaldo, che salgono dolcemente sui pendii circostanti svelando un incantevole panorama. Per tutti gli amanti dei Trail c'è quest'anno un percorso particolarmente impegnativo, che si snoda su un bel sentiero nel bosco verso il Renon. Accanto alle due corse, una novità del 2021, sarà la corsa CITY STARTER: un percorso di 10 km, particolarmente adatto a tutti coloro che amano correre su terreno pianeggiante, poiché il percorso non presenta quasi nessun dislivello. Quest'anno, gli organizzatori puntano ancora una volta alla certificazione "Green Event" e contribuiscono così attivamente alla protezione dell'ambiente e del clima. ISCRIZIONI APERTE: Percorsi 2021: CITY TRAIL: lunghezza: 27 km dislivello: 1.200 m CITY RUN: lunghezza: 16 km dislivello: 600 m CITY STARTER: lunghezza: 10 km dislivello: 60 m I tre percorsi competitivi permettono di confrontarsi con itinerari di diversa lunghezza e diverso dislivello tutti con partenza e traguardo in piazza Walther.

DANTE:DREAMS
0
Theatre
Domenica, 17 Ott 2021 18:00
Domenica 17 Ott 2021

Uraufführung Nel mezzo del cammin di nostra vita … Dante schreibt sich schon mit dem ersten Vers seiner vor rund 700 Jahren entstandenen „Göttlichen Komödie“ in die Mitte unseres Lebens ein. Wir sind gemeint, unser Leben, wir Menschen heute, hier und jetzt. Der Dichter lädt uns ein, mit ihm eine große Jenseitsreise anzutreten. Sie führt durch die Hölle, über den Läuterungsberg ins Paradies. Er lädt uns ein, in hundert Gesängen die Welt zu erkunden, unser alltägliches Handeln zu befragen, unser Wünschen und Wollen, unser Menschsein zu verstehen. Dante geht an der Seite des zukunftskundigen Dichters Vergil. Er geht und sieht. Und während Dante aus dem Jenseits berichtet, sagt er seit Jahrhunderten ganz unerwartet viel über das Diesseits aus, über die Fehlbarkeit des Menschen, über Machtmissbrauch, Korruption, soziale Sünden und Unrecht. Virtù und canoscenza sind der Antrieb dieser Wanderung, Liebe ist die große Sehnsucht und Angst der stille Wegbegleiter. Erschöpft und überfordert von dem oft schaudervollen Weg, fällt der Dichter immerzu in eine ihm Heil bringende Ohnmacht. Er schläft. „Dante:Dreams“ ist eine atmosphärisch dichte, transdisziplinäre Performance anlässlich des 700. Todestags des großen Dichters. Sechs Schauspieler*innen (dt / it) suchen ihren Dante. Sie lassen sich von Motiven, Themen, Figuren, Geschichten oder Stimmungen aus allen drei cantiche der „Göttlichen Komödie“ inspirieren und entwickeln einen Theaterabend, der zwischen Traum und Alptraum changiert, ganz nah bei uns ist und dennoch ein Dante-Universum eröffnet, das gleichermaßen verstört wie erstaunt. Dante Alighieri * im Mai oder Juni 1265 in Florenz, er war Dichter, Theologe, Philosoph, Vater von vier Kindern und am politischen Leben seiner Vaterstadt aktiv beteiligt. 1302 wird er staatsfeindlicher Umtriebe bezichtigt, sämtlichen Ämtern enthoben und zu einer Geldbuße verurteilt. Als er das Urteil nicht anerkennt, wird er zum Tode verurteilt. Es beginnt die Zeit eines langen Exils, in der er „De vulgari eloquentia“ und „Convivio“ (beide unvollendet) sowie das Meisterwerk „La Commedia“ schreibt. Dante gilt als “Vater” der italienischen Sprache. Er starb am 14. September 1321 in Ravenna.

Stadttheater Verdiplatz 40, Bolzano, BZ
Café Populaire
0
Theatre
Domenica, 17 Ott 2021 18:00
Domenica 17 Ott 2021

Satire von Nora Abdel-Maksoud In der Kleinstadt Blinden steht das Gasthaus „Zur Goldenen Möwe“. Aus der guten alten Zeit, in der oben und unten, links und rechts noch Orientierung gaben, hat es sich seinen Ruf als feucht-fröhliche und kulturelle Zentrale der Stadt und Treffpunkt der Blindener Arbeiter herübergerettet. Nur ist die Möwe arg in die Jahre gekommen. Klassen gibt es offiziell nicht mehr. Und wer geht für ein bisschen Kultur schon vor die Tür, wenn online die Welt zur Serie erklärt wird. Droht das Schicksal aller renovierungsbedürftigen Häuser: Kette, Supermarkt oder Apartmenthaus? Aber da ist Svenja, heart of the city of Blinden, von Beruf Hospiz-Clown, ein guter Mensch, die es aber heutzutage nicht leicht hat, mit ihren weltverbessernden Anliegen durchzudringen. Also versucht sie es mit einer Zweitkarriere als youtube-vloggerin und verbreitet Anleitungen für antidiskriminatorischen Humor. Achtung: nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorbene Hospizgäste. Als Svenja von einer Neuausschreibung für die Möwe erfährt, schlägt ihre Stunde. Sie tritt den Kampf an um den zukünftigen Besitz des Gasthauses. Im Moment des wichtigsten Auftritts – dem Pitch für ihr neues Möwen-Konzept – fährt der Blitz in sie. Besser gesagt „Der Don“ – eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst, die Arme, Arbeiter, working poor, die Schwächsten der Stadt entschieden verachtet – und plötzlich steigen auch die Klickzahlen. Da kommt Freude auf, mindestens Schadenfreude – bestenfalls eine Vorstufe von Gerechtigkeit. mit Daniela Bjelobradic, Andreas Jähnert, Eva Kuen und Lukas Lobis Regie: Elke Hartmann Bühne, Kostüme: Alexia Engl Regieassistenz: Fabian Mair Mitterer Arrangement „Man In The Mirror”: Maria Craffonara

Dekadenz Obere Schutzengelgasse 3A, Bressanone, BZ
Sitzungen gut und kompetent leiten
0
Formation
Lunedì, 18 Ott 2021 09:00-12:30 | 13:30 - 17:00
Lunedì 18 Ott 2021

Seminar Ziel und Inhalt: Besprechungen, Sitzungen und Arbeitstreffen sind etwas zäh und langatmig? Manchmal ist da der Gedanke: "Wofür sind wir so lange gesessen - was haben wir jetzt eigentlich erreicht?" Egal, ob in Betrieben, Organisationen oder in Vereinen, die Teilnahme an Sitzungen oder gar ihre Leitung gehört zu vielen beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeitsfeldern. Sitzungen gut und kompetent zu leiten, ist eine wichtige Fertigkeit, die Personen in den unterschiedlichsten Führungsfunktionen brauchen. Sie ermöglicht ein zielgerichtetes, wirksames und motiviertes Arbeiten. Beim Seminar lernen Sie: • Das Strukturieren von Sitzungen; • Wirksame Kommunikationstechniken in der Sitzungsleitung; • Wie Sitzungsleitung die Teilhabe aller Beteiligten garantieren kann; • Die Sicherung wichtiger Ergebnisse. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit sowie Erwachsenenbildung, Heimleiter/innen und Erzieher/innen, Team- und Gruppenleiter/innen, Verantwortungsträger/innen und Vorsitzende von Vereinen, Mitarbeiter/innen aus dem NPO-Bereich und alle Interessierten, die in ihrem Berufs- oder Privatleben Sitzungen leiten Teilnehmerzahl: 8 - 16 Zeit: 1. Modul: Montag, 18. Oktober 21, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.00 Uhr Dienstag, 19. Oktober 21, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.00 Uhr 2. Modul: Dienstag, 7. Dezember 21, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.00 Uhr Preis: 380,00 € Kursbeitrag 342,00 € Frühbücherpreis bis 15.09.21 Referent/in: Kathia Nocker, Wolkenstein. Politologin und Pädagogin, NLP-Master, Systemischer Coach, Moderatorin für Partizipationsprozesse, langjährige Praxiserfahrung in Führungsfunktionen und in der Jugendarbeit Anmeldeschluss: 04.10.2021

Jugendhaus Kassianeum Brunogasse 2, Bressanone, BZ
The Father
0
Cinema
Lunedì, 18 Ott 2021 20:00
Lunedì 18 Ott 2021

Annes Vater Anthony ist schon recht betagt, dennoch glaubt er, noch immer allein zurechtzukommen. Er weigert sich, aus seiner Londoner Wohnung auszuziehen, eine Pflegekraft lehnt er ab. Was Anne die meisten Sorgen macht, sind die Gedächtnislücken, die ihren Vater immer öfter befallen. Als sie sich schließlich schweren Herzens dazu entschließt, zu ihrem neuen Freund nach Paris zu ziehen, geraten die Dinge in Schieflage... Oscar® für den Besten Hauptdarsteller (Anthony Hopkins)

Astra Romstraße 11, Bressanone, BZ
Caffè delle lingue
0
Art & Culture
Martedì, 19 Ott 2021 18:00-19:30 |
Martedì 19 Ott 2021

English, Español, Français, Português Gli ospiti del Caffè delle lingue possono scegliere liberamente quale tavolo di lingua frequentare e possono cambiare i tavolo durante lo stesso incontro. È consigliato sapere le conoscenze di base della relativa lingua straniera per poter seguire la conversazione al tavolo e per partecipare attivamente. La partecipazione non necessità un´iscrizione ed è gratuita. Il Caffè delle lingue, dal 7 settembre 2021, riapre i suoi battenti agli amanti delle lingue. Gratuito e senza prenotazione! L´accesso è vincolato alle seguenti condizioni: - presentazione del Greenpass - indossare mascherina per coprire naso e bocca - mantenere la distanza minima di 1 metro con altre persone

Centro giovani papperlapapp Piazza Parrocchia 24, Bolzano, BZ
100 Jahre Urania Bozen: Starkes Immunsystem
0
Formation
Martedì, 19 Ott 2021 19:00
Martedì 19 Ott 2021

Starkes Immunsystem - was es ist und was es kann In Zusammenarbeit mit der Sprechstunde auf Rai Südtirol mit Dr. Marialuise Maier Sie erfahren von der Apothekerin und Buchautorin, wie Sie in jedem Alter Ihr Immunsystem stärken und die natürlichen Selbstheilungskräfte aktivieren können. Außerdem gibt es Infos zu Vitamin D, Mikronährstoffen, Antigen und Antikörper, Phytobiotika und antivirale Mittel. Dies ist ein Hybridkurs, das bedeutet, Sie können entweder in Präsenz im Seminarraum dabei sein oder online via Zoom am Vortrag teilnehmen. Den Zugangslink erhalten Sie bei der Anmeldung - www.vhs.it

Sparkassensaal im Waltherhaus VHS Südtirol, Schlernstraße 1, 39100 Bozen, Bolzano, BZ
ALPS MOVE 2021 - REDLINE+DIE VERGÄNGLICHKEIT DER GÄNSEBLÜMCH
0
Theatre
Martedì, 19 Ott 2021 20:00
Martedì 19 Ott 2021

REDLINE Jesus Maria Lezameta & Elena Molinaro_IT/ES performance In una performance multidisciplinare i due danzatori raccontano il sottile filo rosso che ci accomuna in quanto esseri umani, un canale di comunicazione spesso interrotto e sostituito da indifferenza e violenza, nascoste anche nelle relazioni più impensabili – romantiche, famigliari o persino estemporanee. Concetto e Regia: Elena Molinaro Coreografia: Jesus Maria Lezameta, Elena Molinaro Con il sostegno di Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen, Gemeinde Meran con il gentile supporto di Sala Civica di Merano/ Bürgersaal Meran. DIE VERGÄNGLICHKEIT DER GÄNSEBLÜMCHEN Marion Sparber_IT/DE video+performance Un omaggio esuberante e multidisciplinare alla pittrice Frida Kahlo. Marion Sparber ci trascina in un viaggio onirico, giocoso e distorto nell’intimo dell’animo umano, dove sfumano i contorni tra il corpo danzante e la pittura. Concetto e regia: Marion Sparber Con il sostegno di Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen DIALOGUES#2 Martina Marini & Tanzschmiede/Fucinadanza_IT video Nel suo video Martina Marini crea dialoghi tra un danzatore e un partner assente, sostituito da un oggetto, da un essere immaginario o semplicemente da un’idea. Ogni incontro crea uno speciale pas de deux che viene catturato sullo schermo. Idea, concetto e regia: Martina Marini Produzione: Tanzschmiede Fucinadanza Con il sostegno di Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen, Gemeinde Meran, Region Trentino Südtirol, Stiftung Südtiroler Sparkasse

Sala civica Via O. Huber 8, Merano, BZ
Café Populaire
0
Theatre
Martedì, 19 Ott 2021 20:30
ogni giorno fino a Ven 22 Ott 2021

Satire von Nora Abdel-Maksoud In der Kleinstadt Blinden steht das Gasthaus „Zur Goldenen Möwe“. Aus der guten alten Zeit, in der oben und unten, links und rechts noch Orientierung gaben, hat es sich seinen Ruf als feucht-fröhliche und kulturelle Zentrale der Stadt und Treffpunkt der Blindener Arbeiter herübergerettet. Nur ist die Möwe arg in die Jahre gekommen. Klassen gibt es offiziell nicht mehr. Und wer geht für ein bisschen Kultur schon vor die Tür, wenn online die Welt zur Serie erklärt wird. Droht das Schicksal aller renovierungsbedürftigen Häuser: Kette, Supermarkt oder Apartmenthaus? Aber da ist Svenja, heart of the city of Blinden, von Beruf Hospiz-Clown, ein guter Mensch, die es aber heutzutage nicht leicht hat, mit ihren weltverbessernden Anliegen durchzudringen. Also versucht sie es mit einer Zweitkarriere als youtube-vloggerin und verbreitet Anleitungen für antidiskriminatorischen Humor. Achtung: nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorbene Hospizgäste. Als Svenja von einer Neuausschreibung für die Möwe erfährt, schlägt ihre Stunde. Sie tritt den Kampf an um den zukünftigen Besitz des Gasthauses. Im Moment des wichtigsten Auftritts – dem Pitch für ihr neues Möwen-Konzept – fährt der Blitz in sie. Besser gesagt „Der Don“ – eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst, die Arme, Arbeiter, working poor, die Schwächsten der Stadt entschieden verachtet – und plötzlich steigen auch die Klickzahlen. Da kommt Freude auf, mindestens Schadenfreude – bestenfalls eine Vorstufe von Gerechtigkeit. mit Daniela Bjelobradic, Andreas Jähnert, Eva Kuen und Lukas Lobis Regie: Elke Hartmann Bühne, Kostüme: Alexia Engl Regieassistenz: Fabian Mair Mitterer Arrangement „Man In The Mirror”: Maria Craffonara

Dekadenz Obere Schutzengelgasse 3A, Bressanone, BZ
Dante in arte - Conferenza
0
Art & Culture
Mercoledì, 20 Ott 2021 18:00
Mercoledì 20 Ott 2021

Conferenza organizzata nell'ambito della mostra "Dante in arte" in collaborazione con la Federazione Cori dell'Alto Adige Dante nel Romanticismo europeo con Hugh Ward-Perkins Dopo una laurea in storia medievale e letteratura italiana, conseguita ad Oxford, si è diplomato presso il Conservatorio di Bolzano iniziando attività concertistiche soprattutto come clavicembalista in ensemble di musica rinascimentale e barocca. Ha rivestito presso il Conservatorio di Verona diversi ruoli come docente e come direttore dividendosi tra la ricerca individuale e una rilevante di traduttore di testi musicologici per importanti case editrici e riviste specializzate.

TreviLab Via Cappuccini 28, Bolzano, BZ
DANTE:DREAMS
0
Theatre
Mercoledì, 20 Ott 2021 20:00
Mercoledì 20 Ott 2021

Uraufführung Nel mezzo del cammin di nostra vita … Dante schreibt sich schon mit dem ersten Vers seiner vor rund 700 Jahren entstandenen „Göttlichen Komödie“ in die Mitte unseres Lebens ein. Wir sind gemeint, unser Leben, wir Menschen heute, hier und jetzt. Der Dichter lädt uns ein, mit ihm eine große Jenseitsreise anzutreten. Sie führt durch die Hölle, über den Läuterungsberg ins Paradies. Er lädt uns ein, in hundert Gesängen die Welt zu erkunden, unser alltägliches Handeln zu befragen, unser Wünschen und Wollen, unser Menschsein zu verstehen. Dante geht an der Seite des zukunftskundigen Dichters Vergil. Er geht und sieht. Und während Dante aus dem Jenseits berichtet, sagt er seit Jahrhunderten ganz unerwartet viel über das Diesseits aus, über die Fehlbarkeit des Menschen, über Machtmissbrauch, Korruption, soziale Sünden und Unrecht. Virtù und canoscenza sind der Antrieb dieser Wanderung, Liebe ist die große Sehnsucht und Angst der stille Wegbegleiter. Erschöpft und überfordert von dem oft schaudervollen Weg, fällt der Dichter immerzu in eine ihm Heil bringende Ohnmacht. Er schläft. „Dante:Dreams“ ist eine atmosphärisch dichte, transdisziplinäre Performance anlässlich des 700. Todestags des großen Dichters. Sechs Schauspieler*innen (dt / it) suchen ihren Dante. Sie lassen sich von Motiven, Themen, Figuren, Geschichten oder Stimmungen aus allen drei cantiche der „Göttlichen Komödie“ inspirieren und entwickeln einen Theaterabend, der zwischen Traum und Alptraum changiert, ganz nah bei uns ist und dennoch ein Dante-Universum eröffnet, das gleichermaßen verstört wie erstaunt. Dante Alighieri * im Mai oder Juni 1265 in Florenz, er war Dichter, Theologe, Philosoph, Vater von vier Kindern und am politischen Leben seiner Vaterstadt aktiv beteiligt. 1302 wird er staatsfeindlicher Umtriebe bezichtigt, sämtlichen Ämtern enthoben und zu einer Geldbuße verurteilt. Als er das Urteil nicht anerkennt, wird er zum Tode verurteilt. Es beginnt die Zeit eines langen Exils, in der er „De vulgari eloquentia“ und „Convivio“ (beide unvollendet) sowie das Meisterwerk „La Commedia“ schreibt. Dante gilt als “Vater” der italienischen Sprache. Er starb am 14. September 1321 in Ravenna.

Stadttheater Verdiplatz 40, Bolzano, BZ
DIE NIERE
0
Theatre
Mercoledì, 20 Ott 2021 20:00
ogni giorno fino a Sab 23 Ott 2021

Eine Koproduktion der Carambolage & Rittner Sommerspiele Mit Margot Mayrhofer, Karin Verdorfer, Günther Götsch und Markus Oberrauch Text: Stefan Vögel Regie: Helga Maria Walcher Bühnenbild: Sara Burchia Assistenz: René Dalla Costa Licht und Technik: Julian Geier, Claus Stecher Bühnenbau: Robert Reinstadler Foto: Tiberio Sorvillo, Luca Guadagnini Im Sommer 2020 wurde das Stück mit großem Erfolg im Wieser Stoanbruch von Oberbozen zur Aufführung gebracht. Nun gibt es eine Wiederaufnahme im Bozner Kleinkunsttheater Carambolage. Es geht um Kathrin, die eine neue Niere braucht. Ihr Ehemann Arnold hat dieselbe Blutgruppe, doch der erfolgreiche Architekt ziert sich und hat Angst vor einer Operation. Anders als Arnold ist beider Freund Götz sofort bereit als Spender einzuspringen. Sowohl dessen Frau Diana als auch Arnold fühlen sich übergangen, schließlich ist so eine Organspende eine intime Sache! Und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Niere aus, bei dem beide Paare Federn lassen müssen. Eine Komödie, die den Nerv heutiger Paarbeziehungen trifft. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit für mich zu tun? Der Autor Stefan Vögel wurde 1969 in Bludenz geboren und wuchs in Gurtis auf, einem 200-Seelen-Dorf in den Vorarlberger Alpen. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich wandte er sich bald ganz dem Theater zu. Erste Erfolge feierte er im Kabarett, ehe er sich als Theater- und Drehbuchautor einen internationalen Namen machte. Seine Stücke Eine gute Partie, Süßer die Glocken, Altweiberfrühling, Bella Donna, Achtung Deutsch!, Zwei Vier Sex, Chaim & Adolf u.v.a. feierten große Erfolge an deutschsprachigen Bühnen und wurden in Stuttgart, Wien, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf, Prag, Krakau und Sofia aufgeführt. 2018 wurde seine Tragikomödie Arthur & Claire mit Josef Hader in der Hauptrolle fürs Kino verfilmt.

Kleinkunsttheater Carambolage Silbergasse 19, Bolzano, BZ
Pub Ins Ita
Fondazione Provincia
Risultati 151 - 175 di 288