banner inside 01 de

Schlossfestspiele Dorf Tirol: Die Schildbürger - Veröffentlicht von martin_inside

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

Ausgehend von der 1954 entstandenen gleichnamigen Erzählung des großen Dichters Erich Kästner

Inszeniert wird es von Torsten Schilling, der Künstlerische Leiter der Schlossfestspiele. Mit seinem Team und dem Schauspielensemble wird eine einzigartige Revue voll tiefsinnigem Witz, mitreißender Live-Musik, überraschender Ausstattung sowie choreografischer Gesamtkomposition erschaffen.

Ob es um den Bau eines neuartigen Rathauses geht, um das Verstecken einer Kirchenglocke, um die Überführung einer Kuh auf einen speziellen Weideplatz oder um eine lyrische Bürgermeisterwahl – immer verblüffen die Schildbürger mit ihrer unerwarteten „Lösung“. Und egal, ob man als Kind oder Erwachsener schon von der ein oder anderen Episode gehört hat – in diesem Sommerspektakel wird das Publikum mit Sicherheit aufs Neue ins Staunen versetzt!

Beginn
Einlass und Bistro: ab 19:00 Uhr
Beginn der Vorstellung: 21:00 Uhr
Shuttle-Dienst
zwischen 19.30 bis 20.45 Uhr ab Kreuzung Vereinshaus – 2 €

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Donnerstag 26 Aug 2021

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • Sonntag 12 Dez 2021
    di Molière traduzione Cesare Garboli regia Fabrizio Falco con Davide Cirri, Fabrizio Falco, Claudio Pellegrini, Chiara Celotto, Doriana Costanzo, Alice Canzonieri, Giovanni Arezzo, Luca Carbone, Costantino Buttitta impianto scenico Fabrizio Falco e Davide Cirri costumi Gabriella Magrì musica Angelo Vitaliano produzione Teatro Biondo Palermo A partire da un classico della letteratura teatrale barocca, che nel corso della storia si è proposto come un’inesauribile fonte di chiavi di lettura, aprendo a un numero infinito di interpretazioni, Fabrizio Falco mira ad utilizzare il gioco di specchi proposto da Molière per invitare a riflettere sul senso e sul valore estetico e morale di cui la società odierna si trova vittima e artefice.
  • Samstag 13 Nov 2021
    di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…
  • jede Woche bis am Fr 26 Nov 2021 an den Tagen: dienstag donnerstag freitag sonntag
    Atmen von Duncan Macmillan mit: Doris Pigneter und Max Fischnaller Regie: Eva Niedermeiser Ausstattung: Zita Pichler Wer will heute noch ein Kind? Die Erde ist überbevölkert, die Rohstoffe werden knapp, die Wirtschaft kollabiert. Ein Einwand folgt dem nächsten. Sollten nicht gerade gute, verantwortungsbewusste Menschen darauf verzichten, durch ihre Vermehrung zum Untergang des Planeten beizutragen? Oder gilt das genaue Gegenteil? Und wie verändert ein Kind das eigene Leben? In einem zeitlich raffiniert verschachtelten Dialog, der zwischen zwei Repliken manchmal ganze Jahre überspringt, verhandelt Duncan Macmillan in Atmen von der Wiege bis zum Grab leichthändig die großen Daseinsfragen. Von Panik über Euphorie bis zu Ernüchterung reicht die Skala der Gefühle, wie sie fast jeder aus eigener Erfahrung kennt.