banner inside 01 de

Benutzer : martin_inside

Event von : martin_inside

0
Music
Freitag, 08 Jul 2022 20:00
Freitag 08 Jul 2022

Der erste Künstler des Maia Music Festivals 2021 steht fest. Mit Mark Forster kann gleich ein Top Act für das noch junge Meraner Musikfestival präsentiert werden. Am Freitag, den 16. Juli macht der smarte Künstler den Pferderennplatz Meran den Anfang für ein großartiges Line Up, das in den kommenden Monaten nach und nach zur Gänze vorgestellt werden wird. Mit über 50 fast ausnahmslos ausverkauften Shows war 2019 ein grandioses Konzertjahr für Mark Forster und seine Fans. Der sympathische Musiker begeisterte mit einer ausgefeilten Show und vielen kleinen Überraschungen. Anknüpfend an den großen Erfolg der dreiteiligen LIEBE Tour 2019 gibt es 2021 eine Fortsetzung. Mark Forsters aktuelles Studioalbum heißt „Liebe“ (VÖ 16.11.2018). Er ist damit ein musikalischer Abenteurer geblieben. Für jedes neue Werk reist er an für ihn noch unbekannte Orte und musiziert mit den unterschiedlichsten Menschen. Entstanden sind die Songs des Albums in London, Florenz, Uganda und Berlin. Sie klingen unverwechselbar nach ihm selbst, so charismatisch ist seine Stimme und auch die Art, in der er seine wechselnden Inspirationen in massenbegeisternden, sich sofort im Ohr verhakenden Pop überführt. Aktuell besticht Mark Forster damit seinem Weg, inhaltlich immer klarer zu werden zu folgen und sich bei der Produktion neuer Songs absolut keine Grenzen zu setzen. So ist die aktuelle Single „Bist du Okay“ nach „Übermorgen“ wieder eine Überraschung und setzt dennoch eine konsequente Entwicklung fort. Mark Forster ist ein Künstler des Kleinen und des Großen, des vergänglichen Moments und der bleibenden Erinnerung an musikalisches Glück. Um dieses Glück und die besonderen Momente mit seinem Publikum zu teilen, kommt er 2021 erneut auf Open Air Tour durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und nach Meran.

0
Sport
Sonntag, 20 Feb 2022 18:00
Sonntag 20 Feb 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Freitag, 18 Feb 2022 19:45
Freitag 18 Feb 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Sonntag, 06 Feb 2022 16:00
Sonntag 06 Feb 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Freitag, 04 Feb 2022 19:45
Freitag 04 Feb 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Dienstag, 01 Feb 2022 19:45
Dienstag 01 Feb 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Samstag, 22 Jan 2022 19:45
Samstag 22 Jan 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Freitag, 21 Jan 2022 19:45
Freitag 21 Jan 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Donnerstag, 06 Jan 2022 19:45
Donnerstag 06 Jan 2022

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Dienstag, 28 Dez 2021 19:45
Dienstag 28 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Sport
Dienstag, 21 Dez 2021 19:45
Dienstag 21 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Kids
Freitag, 17 Dez 2021 15:00
jeden Tag bis am Sa 18 Dez 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Sport
Sonntag, 12 Dez 2021 18:00
Sonntag 12 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Kids
Samstag, 11 Dez 2021 16:30
Samstag 11 Dez 2021

compagnia teatroBlu con Nicola Benussi, Stefania Bertola, Cristiano Benussi, Alice Lorenzi testo e regia Nicola Benussi Un Fratellino e una Sorellina. Sì! Sono proprio un Fratellino e una Sorellina. Hanno deciso di partire per scoprire tutte le meraviglie del mondo perché per loro la cosa più importante è vedere, vedere in prima persona e con i loro grandi occhi. Un’avventura in cui i Fratellini si perderanno per poi ritrovarsi e continuare a vivere pieni di curiosità. È stato un lungo periodo di brutta pandemia. Un periodo che ha toccato anche i bambini. È stato un periodo un poco “buio” e strano in cui tante cose sono mancate. Lo spettacolo vuole anche essere una metafora della grande avventura che i bambini hanno vissuto in questo periodo e il racconto di come sia possibile guardare alla vita con un sorriso. età consigliata dai 5 anni in su Il teatro è dei bambini - compagnia teatroBlu

0
Sport
Freitag, 10 Dez 2021 19:45
Freitag 10 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Kids
Freitag, 10 Dez 2021 15:00
jeden Tag bis am So 12 Dez 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Kids
Mittwoch, 08 Dez 2021 15:00
Mittwoch 08 Dez 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Kids
Mittwoch, 08 Dez 2021 14:15
Mittwoch 08 Dez 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Theatre
Dienstag, 07 Dez 2021 20:30
Dienstag 07 Dez 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Kids
Montag, 06 Dez 2021 16:30
Montag 06 Dez 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Theatre
Sonntag, 05 Dez 2021 20:30
Sonntag 05 Dez 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Sport
Sonntag, 05 Dez 2021 16:00
Sonntag 05 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Sonntag, 05 Dez 2021 16:00
Sonntag 05 Dez 2021

di Henrik Ibsen regia Filippo Dini scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Pasquale Mari musiche Arturo Annecchino con Filippo Dini, Deniz Özdoðan, Orietta Notari, Andrea Di Casa, Eva Cambiale, Fulvio Pepe produzione Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale / Teatro Stabile di Bolzano Filippo Dini attua scelte profonde e spiazzanti: nelle sue mani anche il dramma di Ibsen "Casa di bambola" assume una valenza che si discosta dal repertorio che relega la protagonista Nora a emblema dello scontro di genere. «Credo che il centro della questione si celi nel tentativo da parte dell’uomo di comprendere (nella migliore delle ipotesi), o più frequentemente di controllare, dominare o limitare la natura della donna», afferma Dini. «La Nora di Ibsen nasconde un segreto, che se scoperto e interpretato dalla logica maschile, rappresenterebbe una colpa. Come può l’atto d’amore di Nora, teso a salvare la vita di suo marito, trasfigurarsi in una colpa e divenire motivo di vergogna e causa di dannazione sulla sua famiglia?

0
Theatre
Samstag, 04 Dez 2021 20:30
Samstag 04 Dez 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Theatre
Samstag, 04 Dez 2021 20:30
Samstag 04 Dez 2021

di Henrik Ibsen regia Filippo Dini scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Pasquale Mari musiche Arturo Annecchino con Filippo Dini, Deniz Özdoðan, Orietta Notari, Andrea Di Casa, Eva Cambiale, Fulvio Pepe produzione Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale / Teatro Stabile di Bolzano Filippo Dini attua scelte profonde e spiazzanti: nelle sue mani anche il dramma di Ibsen "Casa di bambola" assume una valenza che si discosta dal repertorio che relega la protagonista Nora a emblema dello scontro di genere. «Credo che il centro della questione si celi nel tentativo da parte dell’uomo di comprendere (nella migliore delle ipotesi), o più frequentemente di controllare, dominare o limitare la natura della donna», afferma Dini. «La Nora di Ibsen nasconde un segreto, che se scoperto e interpretato dalla logica maschile, rappresenterebbe una colpa. Come può l’atto d’amore di Nora, teso a salvare la vita di suo marito, trasfigurarsi in una colpa e divenire motivo di vergogna e causa di dannazione sulla sua famiglia?

0
Kids
Samstag, 04 Dez 2021 15:00
Samstag 04 Dez 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Kids
Samstag, 04 Dez 2021 14:15
jeden Tag bis am So 05 Dez 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Theatre
Freitag, 03 Dez 2021 20:30
Freitag 03 Dez 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Sport
Freitag, 03 Dez 2021 19:45
Freitag 03 Dez 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Freitag, 03 Dez 2021 19:00
Freitag 03 Dez 2021

di Henrik Ibsen regia Filippo Dini scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Pasquale Mari musiche Arturo Annecchino con Filippo Dini, Deniz Özdoðan, Orietta Notari, Andrea Di Casa, Eva Cambiale, Fulvio Pepe produzione Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale / Teatro Stabile di Bolzano Filippo Dini attua scelte profonde e spiazzanti: nelle sue mani anche il dramma di Ibsen "Casa di bambola" assume una valenza che si discosta dal repertorio che relega la protagonista Nora a emblema dello scontro di genere. «Credo che il centro della questione si celi nel tentativo da parte dell’uomo di comprendere (nella migliore delle ipotesi), o più frequentemente di controllare, dominare o limitare la natura della donna», afferma Dini. «La Nora di Ibsen nasconde un segreto, che se scoperto e interpretato dalla logica maschile, rappresenterebbe una colpa. Come può l’atto d’amore di Nora, teso a salvare la vita di suo marito, trasfigurarsi in una colpa e divenire motivo di vergogna e causa di dannazione sulla sua famiglia?

0
Kids
Freitag, 03 Dez 2021 16:00
Freitag 03 Dez 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Theatre
Donnerstag, 02 Dez 2021 20:30
Donnerstag 02 Dez 2021

di Henrik Ibsen regia Filippo Dini scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Pasquale Mari musiche Arturo Annecchino con Filippo Dini, Deniz Özdoðan, Orietta Notari, Andrea Di Casa, Eva Cambiale, Fulvio Pepe produzione Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale / Teatro Stabile di Bolzano Filippo Dini attua scelte profonde e spiazzanti: nelle sue mani anche il dramma di Ibsen "Casa di bambola" assume una valenza che si discosta dal repertorio che relega la protagonista Nora a emblema dello scontro di genere. «Credo che il centro della questione si celi nel tentativo da parte dell’uomo di comprendere (nella migliore delle ipotesi), o più frequentemente di controllare, dominare o limitare la natura della donna», afferma Dini. «La Nora di Ibsen nasconde un segreto, che se scoperto e interpretato dalla logica maschile, rappresenterebbe una colpa. Come può l’atto d’amore di Nora, teso a salvare la vita di suo marito, trasfigurarsi in una colpa e divenire motivo di vergogna e causa di dannazione sulla sua famiglia?

0
Music
Mittwoch, 01 Dez 2021 20:30
Mittwoch 01 Dez 2021

Programm Wojciech Kilar: Orawa Witold Lutoslawski: Chain I Zoltán Kodály: Nyàri este (Sommerabend) Béla Bartók: Rumänische Volkstänze, Sz 68 György Ligeti: Concert românesc Besetzung Dirigent Micha? Nesterowicz Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient. +39 0461 213834 / puntoinfo@centrosantachiara.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Music
Dienstag, 30 Nov 2021 21:00
Dienstag 30 Nov 2021

Nachholtermin vom 17. März 2020 Jeans, T-shirt, Turnschuhe: So stellt sich Maestro Giovanni Allevi auf die Bühnen der prestigeträchtigsten Theater der Welt, sei es in der Carnegie Hall in New York oder im Auditorium der Verbotenen Stadt in Peking. Er ist Komponist, Pianist und Dirigent und hat mit seiner Musik Millionen von jungen Menschen inspiriert und an die E-Musik herangeführt. Der innovative Musiker hat die Basis für eine neue zeitgenössische klassische Musik geschaffen und verbindet komplexe Formen der Klassik mit Inhalten aus unserem Alltag. Giovanni Allevi hat seine Studien in den Fächern Piano, Komposition und Philosophie mit Bestnoten bzw. Summa cum Laude abgeschlossen. Seine zurückhaltende und schüchterne Art verliert er, wenn er auf der Bühne steht. Hier versteht er es, einen tiefen musikalischen Dialog zwischen sich, dem Orchester, seinem geliebten Flügel sowie dem Publikum erstehen zu lassen. Sein Publikum aller Altersstufen und Nationen ist ihm treu und verwandelt gediegene Theater in Konzertarenen, die eines Rockstars würdig wären.

0
Music
Dienstag, 30 Nov 2021 20:00
Dienstag 30 Nov 2021

Programm Wojciech Kilar: Orawa Witold Lutoslawski: Chain I Zoltán Kodály: Nyàri este (Sommerabend) Béla Bartók: Rumänische Volkstänze, Sz 68 György Ligeti: Concert românesc Besetzung Dirigent Micha? Nesterowicz Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Kids
Montag, 29 Nov 2021 16:30
Montag 29 Nov 2021

FR/DE/BE 2020, 82 Min. Regie: Xavier Giacometti, Tobias Genkel In seinem ersten Kinofilm erlebt der kleine Sioux-Junge Yakari viele Abenteuer mit seinen Freunden und den Tieren der Prärie, mit denen er dank einer ganz besonderen Gabe sprechen kann. Mit einer spannenden Geschichte, liebevollen Bildideen und unzähligen kleinen Einfällen begeistert Yakaris Ausflug auf die große Kinoleinwand nicht nur Fans der bekannten Figur. Empfohlen ab 5 Jahren.

0
Kids
Montag, 29 Nov 2021 15:00
Montag 29 Nov 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Theatre
Sonntag, 28 Nov 2021 16:30
Sonntag 28 Nov 2021

Filodrammatica di Ora (BZ) di Roberto D’Alessandro regia di Angelo Melchiori Il vecchio padre muore e lascia solo Remigio, disabile psichico, e Attanasio giura al padre, sul letto di morte, che si occuperà di suo fratello. Si trasferisce nella casa del vecchio padre con la moglie Maria Alberta con la quale è profondamente in crisi. A complicare la situazione si presenta Gina che abita al piano di sotto. è vedova e quando vede Attanasio se ne innamora. Maria Alberta alla fine deciderà di abbandonare il marito accollandogli una cartella di Equitalia relativa a un negozio che gestivano insieme. Ad Attanasio non resterà che... Gag e situazioni comiche in una storia di grande divertimento che è, allo stesso tempo, una riflessione sulla pazzia e su come è vissuta tra le pareti domestiche a oltre 30 anni dalla legge Basaglia. Buona domenica a teatro - UILT Biglietto intero: 10 euro Biglietto ridotto con Cristallo Card: 7 euro I biglietti per questo spettacolo si possono acquistare online qui https://ticket.midaticket.it/teatrocristallo/Events

0
Theatre
Sonntag, 28 Nov 2021 16:00
Sonntag 28 Nov 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Theatre
Samstag, 27 Nov 2021 20:30
Samstag 27 Nov 2021

Franz-Xaver Franz Das Orakel von Selfie (Premiere!) - Antike Mythen der Gegenwart Der Theatermacher und Kabarettist Franz-Xaver Franz erzählt in einzigartiger Weise antike Sagen von Homer bis Ovid. In humorvollen Metamorphosen wird Medusa zu #metoosa, die Odyssee zur endlosen Shopping Tour, der trojanische Krieg zur Geburtsstunde des Kapitalismus und Vatermörder Ödipus zum König von Fridays for Future. Die großen Themen der Gegenwart im Spiegel der Antike. Denn wo findet man Antworten auf alle Fragen? Im Orakel von Selfie – ist ja logos! Kulturelle Aneignung vom Feinsten.

0
Theatre
Samstag, 27 Nov 2021 20:30
Samstag 27 Nov 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Kids
Samstag, 27 Nov 2021 14:15
jeden Tag bis am So 28 Nov 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Theatre
Freitag, 26 Nov 2021 20:30
Freitag 26 Nov 2021

Kabarett, Quiz „What The Franz“ ist eine Mischung aus Quiz und Show, aus Theater und Kabarett, aus Leistung und Vergnügen. Der strenge Quizmaster Franz-Xaver Franz und sein reizender Assistent Martin „Radieschenprinzessin” Fritz präsentieren eine rasante Rate Ralley, mit absurdem Humor und traurigen Fragebögen. Von Pop bis Politik, Kleopatra bis Kate Middleton, von Mikroplastik bis Atomphysik - alles alles alles geht uns an! Interaktive Spielchen inklusive, bei denen niemand muss und jede*r darf. Spaß garantiert, Blamage ausgeschlossen. Zum Deppen machen sich nur die beiden Quizmaster! Schnappt eure klügsten Freund*innen, eure liebsten Nerds und eure besserwisserischsten Verwandten - oder kommt alleine. Geraten wird in Teams, verloren wird gemeinsam! You never guess alone!

0
Theatre
Freitag, 26 Nov 2021 19:00
Freitag 26 Nov 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Kids
Freitag, 26 Nov 2021 16:00
Freitag 26 Nov 2021

FR/BE 2020, 88 Min. Regie: Ben Stassen, Jérémie Degruson Jede Familie hat ihre Eigenarten, aber Adams Familie ist die Ungewöhnlichste. Sein Vater ist Bigfoot - was Adam zu Bigfoot Junior macht. Seit die Öffentlichkeit von Bigfoots Existenz weiß, sind die beiden berühmt. Doch nun ist es an der Zeit, den Ruhm für einen guten Zweck zu nutzen und sich gegen einen großen Öl-Konzern zu stellen. Doch dabei verschwindet Bigfoot spurlos. Adam, seine Mutter und die tierischen Freunde machen sich auf die Suche. Nachdem Adam erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie. Jede Menge Abwechslung, inspirierende Botschaften und viele originelle Figuren machen die Fortsetzung des Bigfoot-Abenteuers zu einem Riesenspaß für die ganze Familie. Empfohlen ab 9 Jahren.

0
Cinema
Freitag, 26 Nov 2021 15:30
Freitag 26 Nov 2021

AT 1936, 89 Min. Regie: Géza von Bolváry mit: Paula Wessely, Attila Hörbiger, Gina Falckenberg, Fred Hennings, Arthur Somlay Ungarn 1910: Julika, die Tochter eines verunglückten Paradekutschers, erringt nach Demütigungen und Schicksalsprüfungen durch Tüchtigkeit, Treue und Beharrlichkeit endlich Herz und Hand ihres leichtsinnigen Dienstherrn, eines Rittmeisters, dem sie nach dem Bankrott zum Wiederaufbau seines Gutsbesitzes verhilft. Überaus rührseliges und bodenständiges Heimatstück, effektvoll inszeniert und in der Hauptrolle intensiv ausgespielt.

0
Kids
Freitag, 26 Nov 2021 15:00
Freitag 26 Nov 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren In Zusammenarbeit mit dem UFO Bruneck Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Others
Freitag, 26 Nov 2021 10:00
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Der Meraner Christkindlmarkt bietet den ganzen Zauber der Weihnachtszeit. Ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Konzerten, kindgerechten Aktivitäten, gelebtem Brauchtum und Handwerk sorgt täglich für Abwechslung und Weihnachtsatmosphäre pur. In Meran und Umgebung gibt es zudem kleinere Weihnachtsmärkte, die Textilien, Schmuck, Keramik und Artikel aus Holz anbieten. Handelsstände Von Sonntag bis Donnerstag 10-19 Uhr Freitag, Samstag und 07.12.2021 10-20 Uhr Besondere Öffnungszeiten 24.12.2021 10-15.30 Uhr geschlossen am 25.12.2021 31.12.2021 10-15.30 Uhr 06.01.2022 10-18 Uhr Gastrostände Von Sonntag bis Donnerstag 10-21 Uhr Freitag, Samstag und 07.12.2021 10-22.30 Uhr

0
Others
Freitag, 26 Nov 2021 10:00
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Bruneck verbindet den Charme einer Kleinstadt mit dem unverkennbaren Flair eines Wintersportortes. Am Fuße des verschneiten Hausbergs Kronplatz, beim Schlendern durch die Gassen der Altstadt erlebt man diese besondere Mischung aus alpiner Gemütlichkeit und italienischem Dolce Vita. Gerade deshalb ist während der Vorweihnachtszeit ein Abstecher auf den Brunecker Christkindlmarkt ein absolutes Muss. Die weihnachtliche Vorfreude macht sich in der gesamten Stadt bemerkbar. Liebevoll dekorierte Stände laden zum Stöbern zwischen Kunsthandwerk, süßen Köstlichkeiten, handgefertigten Dekorationen und kulinarischen Leckerbissen ein. Und mit einer Tasse Glühwein lässt sich bei geselligem Beisammensein ein Winterabend gemütlich ausklingen.

0
Others
Freitag, 26 Nov 2021 10:00
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Glockengela?ute begleitet uns das ganze Jahr u?ber. Doch nie klingen Glocken so lieblich und wohlig, wie zu Weihnachten. Es mag die besondere Stimmung sein, die uns das scho?nste Fest im Jahr vermittelt, vielleicht sind es die scho?nen Erinnerungen, die wir damit verbinden. Weihnachtsglocken haben etwas Magisches an sich, etwas Sentimentales – etwas Weihnachtliches eben. Sterzing wird das ganze Jahr u?ber von Glockenklang erfu?llt. Vom dumpfen, sanftmu?tigen Ton der Kirchenglocke bis hin zum hellen, aufgeregten Gebimmel kleiner Tierglocken – alle Glocken haben uns immer etwas zu sagen. Gerade deshalb steht Weihnachten in Sterzing in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Glockenweihnacht“, spricht uns der wohlklingende Klang der Weihnachtsglocken gerade in dieser Zeit doch ganz besonders an. Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt Sterzing von 26. November 2021 - 06. Jänner 2022: - Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr - 24. Dezember von 10:00 - 13:00 Uhr - 25. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen - 31. Dezember von 10:00 - 17:00 Uhr - 01. Jänner von 13:00 - 19:00 Uhr

0
Others
Freitag, 26 Nov 2021 10:00-19:00 |
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Der Christkindlmarkt Bozen taucht die Landeshauptstadt Südtirols wieder in eine märchenhafte Atmosphäre In der Zeit vor Weihnachten wird die gesamte Stadt von einer magischen Atmosphäre erfüllt: eingehüllt in weihnachtlichen Farben und hunderten von Lichtern erstrahlen die Straßen und Plätze in vollem Glanz. Verlockende Düfte nach Zimt und Lebkuchen, Zirben und Tannen, Glühwein und Gewürzen erinnern an die schönste Zeit im Jahr. Die liebevoll geschmückten Hütten, die Originalität der typischen Produkte, die musikalischen Klänge bezaubern die Besucher jedes Jahr aufs Neue. BESONDERE ÖFFNUNGSZEITEN: 24.12.2021 10:00-14:00 Uhr 25.12.2021 geschlossen 31.12.2021 10:00-18:00 Uhr 1.1.2022 12:00-19:00 Uhr

0
Others
Freitag, 26 Nov 2021 10:00
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Wir leben Tradition. 30 Jahre Brixner Weihnachtsmarkt Der Brixner Weihnachtsmarkt am Brixner Domplatz, umrahmt von Dom, St. Michael Pfarrkirche und Rathaus, ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte Südtirols. Vom 26. November 2021 bis 6. Januar 2022, während die Altstadt in tausend Lichtern für die richtige Stimmung sorgt, empfängt Sie der traditionelle Brixner Weihnachtsmarkt mit Melodien und Weihnachtsdüften, die das Herz erwärmen und Glühwein, der den Körper erwärmt. In weihnachtlich dekorierten Ständen bieten Aussteller Holzschnitzereien, Krippenfiguren, handgefertigte Tonwaren, bemalte Glaskugeln sowie Tiroler Geschenkartikel und Weihnachtsschmuck an. Auch für das leibliche Wohl ist durch ein vielseitiges Angebot an Eisacktaler Spezialitäten gesorgt. Shopping in der Altstadt Brixen ist eine echte Weihnachtsstadt, in der es unmöglich ist, nicht in die Stimmung für die Weihnachtszeit zu kommen. Die ganze Stadt ist festlich gekleidet und die Schaufenster glänzen mit einzigartigen und exklusiven Produkten. Bei einem Spaziergang durch die Stadt werden Sie sicherlich das perfekte Souvenir oder Geschenk für Ihre Lieben finden. Öffnungszeiten Geschäfte MO–FR: 9–13: & 14:30–19 SA: 9–13 & 14:30–18 SO&Feiertage: 10-18 25.& 26./12. und 01.01. geschlossen

0
Music
Donnerstag, 25 Nov 2021 21:00
Donnerstag 25 Nov 2021

Con Greta Marcolongo, Camilla Guerrini, Petra Gruber, Evi Mair, Judith Pixner e con Fiorenzo Zeni ai sax | Michele Giro al pianoforte | Flavio Zanon al contrabbasso/basso elettrico | Michele Vurchio alla batteria In occasione della Giornata internazionale per l'eliminazione della violenza contro le donne il Teatro Cristallo rinnova una tradizione che risale al 2013 con il progetto “Nostre signore del jazz” che vide la partecipazione di 12 cantanti altoatesine, che omaggiavano le grandi interpreti femminili che hanno fatto la storia del canto jazz. Giornata internazionale per l'eliminazione della violenza contro le donne Associazione L'Obiettivo – Racconti di Musica Biglietto intero: 15 euro Cristallo Card: 12 euro il biglietto si può acquistare online qui: https://ticket.midaticket.it/teatrocristallo/Event/830/Date/20211125/Shift/343859/Seat

0
Theatre
Donnerstag, 25 Nov 2021 20:30
Donnerstag 25 Nov 2021

di Natalino Balasso regia Marta Dalla Via con Natalino Balasso, Andrea Collavino, Marta Cortellazzo Wiel scene Roberto Di Fresco costumi Sonia Marianni luci Luca dé Martini di Valle Aperta produzione TEATRO STABILE DI BOLZANO Natalino Balasso riscrive l’opera di Angelo Beolco detto il Ruzante e interpreta questo nuovo testo teatrale, nato da una sua raffinata e profonda ricerca linguistica, sul palcoscenico assieme a lui ( o con lui) ad Andrea Collavino e Marta Cortellazzo Wiel. Marta Dalla Via, raffinata caratterista e profonda conoscitrice delle corde espressive di Balasso/ Ruzante, dirige questo ensemble affiatato, tesse i fili e i toni di questa commedia e calibra la vis comica con quella drammatica.

0
Music
Donnerstag, 25 Nov 2021 20:00
Donnerstag 25 Nov 2021

CD-Präsentation Wenn einer wie er STOP sagt, kann man davon ausgehen, dass das Gegenteil damit gemeint ist: Der heute schon international für seine Musik bekannte und aus Bruneck stammende Blues-Gitarrist und Komponist Hubert Dorigatti hat in den letzten Jahren schon mehrmals mit Alben überrascht, die genauso aus New Orleans oder New York hätten kommen können und deren Authentizität die ZuhörerInnen gut auch auf die falsche Fährte hätte locken können was den Ursprung der Musik angeht: Der Blues spielt, so wissen diejenigen, die Dorigatti seit längerer Zeit verfolgen, in Südtirol nämlich genauso wie anderswo, weil sich dieser Musikstil nicht an Orte ketten lässt – es kommt vielmehr darauf an, ob der- oder diejenige, der/die ihn spielt, sich nicht davon aufhalten lässt, was der Rest der Welt davon hält: Don’t STOP! Korrekt ist, was die Interpretation des Albumtitels angeht, allerdings eine andere Interpretation: STOP ist Dorigattis höchstpersönlicher Beitrag und bezieht sich auf die internationale Klimapolitik. Nichtsdestotrotz weiß, wer Dorigatti kennt, wie er tickt – und dass seine Musik, die sich den Weg aus dem Innersten hinaus in die Welt bahnt, unaufhaltsam ist. Vermutlich hat das auch Joseph Rosen für sich entdeckt, denn der Starfotograf, der alle großen Namen des Blues-Heaven (z.B. auch Muddy Waters oder Johnny Winter) abgelichtet hat, entschloss sich, die Fotografien zum neuen Album STOP von Dorigatti beizusteuern. Für Dorigatti ist STOP die natürliche Weiterführung und Weiterentwicklung des Vorgängeralbums Memphisto und wird weniger minimalistisch sein, was die Instrumentierung angeht. Gastmusiker wie Dan Walsh (banjo) oder Fabrizio Poggi (harp) werden ihren Teil zu den Klangfarben des neuen Albums beisteuern. Das Vorgängeralbum Memphisto stieß auf große Aufmerksamkeit und der Pustertaler Musiker konnte nebst internationalen Konzertanfragen und internationalem Airplay des Albums unzählige Erfolge auf dem internationalen Blues-Parkett verbuchen. Mit dem Album, welches bei dem renommierten Label Appaloosa records veröffentlicht wird, will Dorigatti an diese Erfolge anknüpfen und wird mit einer akustischen Grundstimmung eine weitere, neue Seite seines ganz persönlichen Blues in hörbare Form gießen und um die Welt schicken. Wir können uns darauf freuen. (ND) mit: Hubert Dorigatti (g) und Fabrizio Poggi (har)

0
Music
Donnerstag, 25 Nov 2021 20:00
Donnerstag 25 Nov 2021

Entreda debant/Eintritt frei/Ingresso gratuito En colaborazion con la Consulta ladina dl Comun de Bulsan Anita Obwegs: voice, accordion Philipp Schörghuber: contrabass Maura Knierim: harp Thomas Franz Riegler: fiddle-violin, trumpet, drums Mit einer gleichermaßen packenden wie wandelbaren Stimme stellt die Gadertaler Sängerin und Akkordeonistin Anita Obwegs ihre Eigenkompositionen in ladinischer Sprache vor. Der Legende nach sollen sie auf der Alm beim Sennen entstanden sein. Die kunstvolle Instrumentierung mit Akkordeon, Harfe, Geige, Trompete und Kontrabass bewegt sich zwischen Bal Folk, ostinatoartigem World Jazz, alpiner Stilistik und osteuropäischen Einflüssen. La joena ciantarina y sonadoura de orghi Anita Obwegs prejenteia si CD nuef „Forza“. Les cianties, per ladin, envieia a se feguré luesc misteriousc y paesajes da marevueia, a se lascé tré ite te de sotes esperienzes vivudes, a cheles che demé la mujiga é bona de ti dé na esprescion. Al nasc enscì n jender de mujiga unich y original che azica datrai elemenc de bal folk, world jazz o sons da l’Europa dl Est y, poester, sce an scouta su dlvers, auden n rondenì da mont.

0
Theatre
Mittwoch, 24 Nov 2021 21:00
Mittwoch 24 Nov 2021

di Giorgio Gaber e Sandro Luporini rielaborazione drammaturgica e regia Giorgio Gallione con Elio arrangiamenti musicali Paolo Silvestri produzione Teatro Nazionale Genova Metti un uomo di cinquant’anni in crisi da una vita. Una casa in campagna dove vorrebbe starsene in pace a riflettere sui propri problemi esistenziali. Invece c’è l’ex-colonnello con i suoi galli da parata, la moglie con le carte del divorzio, l’amante con la bambina di cui lui dovrebbe essere “il maggiore azionista”. E come se non bastasse dal primo giorno arriva lui, il Grigio, un misterioso topo, che diventa il re dei suoi incubi… In questa lotta epica e grottesca chi è davvero il nemico? Il topo non è forse la proiezione di quei mostri, che tutti noi abbiamo dentro? Il Grigio (1988) è la più importante opera di prosa di Giorgio Gaber e Sandro Luporini. Giorgio Gallione ha scelto di incrociare il testo con una decina di canzoni, da I mostri che abbiamo dentro a L’uomo che perde i pezzi. In scena - Teatro Cristallo in collaborazione col Teatro Stabile di Bolzano Biglietto intero: 15 euro Cristallo Card: 10 euro Cristallo Card Young: 6 euro acquisto online qui: https://ticket.midaticket.it/teatrocristallo/Events

0
Music
Mittwoch, 24 Nov 2021 20:30
Mittwoch 24 Nov 2021

Programm Arvo Pärt: Fratres Johann Sebastian Bach: Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-moll BWV 1041 Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 in A-Dur, op. 90 "Italienische Symphonie” Besetzung Dirigent Und Solist Renaud Capuçon Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient. +39 0461 213834 / puntoinfo@centrosantachiara.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Music
Dienstag, 23 Nov 2021 20:00
Dienstag 23 Nov 2021

Programm Arvo Pärt: Fratres Johann Sebastian Bach: Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-moll BWV 1041 Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 in A-Dur, op. 90 "Italienische Symphonie” Besetzung Dirigent Und Solist Renaud Capuçon Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Theatre
Dienstag, 23 Nov 2021 20:00
Dienstag 23 Nov 2021

Wenn Nebel durch die Straßen ziehen und die Socken nicht mehr warm genug sind, wenn die Erinnerung an Sonne und Meer zu verblassen beginnt und Menschen in Rentiermützen durch die Straßen schleichen, dann verlieren Sie nicht den Mut! Mit Hilfe des Publikums öffnet Improtheater Carambolage wieder Türen in fremde Welten und lässt Sie eintauchen in bunte Wohnzimmer voller Geschichten. Denn nicht vergessen: das größte Abenteuer liegt meistens dort, wo man es nicht erwartet!

0
Cinema
Dienstag, 23 Nov 2021 18:0020:30
Dienstag 23 Nov 2021

Regista: Andrea Segre Genere: Drammatico Anno: 2021 Paese: Italia Durata: 100 min Welcome Venice, film diretto da Andrea Segre, racconta la storia di Pietro e Alvise, unici eredi di una famiglia di pescatori che vivono nella Giudecca, isola veneziana. Si ritrovano, però, anche ad affrontare il cambiamento che sta attraversando la loro terra, Venezia, e che inevitabilmente coinvolge anche la loro vita, perché il forte impatto che hanno avuto i turisti che ogni anno accorrono da tutto il mondo sulla città ha apportato una trasformazione nel rapporto tra Venezia e i suoi abitanti. Pietro e Alvise sono gli esponenti opposti di questo cambiamento: il primo è rimasto e vuole rimanere attaccato alla tradizione e continuare a pescare moeche, granchi della laguna, come le generazioni prima di lui; il secondo, invece, vuole cavalcare l'onda e usare la loro casa di Giudecca per entrare e guadagnare nel mercato immobiliare della città. Nello scontro di questi due mondi vicini e allo stesso tempo lontani finirà coinvolta l'intera la famiglia in una lotta che ci mostra come il nostro mondo si stai evolvendo.

0
Art & Culture
Dienstag, 23 Nov 2021 18:00-19:30 |
Dienstag 23 Nov 2021

Deutsch, English, Español Die Sprachlounge, organisiert vom Jugendzentrum “papperlapapp” in Zusammenarbeit mit der Sprachschule “alphabeta piccadilly”, ist eine willkommene Ergänzung zum formalen Lernen einer Fremdsprache. An jedem Sprachtisch sitzt ein/e Moderator/in, die/der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, die Besucher in Empfang nimmt und die Gespräche während des Abends in der jeweiligen Fremdsprache anleitet. Jeder kann sich ganz frei den Sprachtisch wählen, der ihn interessiert, um sich sodann in lockerer Form, ungezwungen und ohne Vokabelheft, mit den anderen Besuchern in genau dieser Fremdsprache zu unterhalten. Insgesamt sieben Sprachen werden in der Sprachlounge Bozen angeboten: Deutsch, italiano, english, español, français, português und ladin. Die Teilnahme ist gratis und es bedarf keiner Anmeldung. Einzig die Grundkenntnisse der Fremdsprache sollte man beherrschen. Zur Teilnahme an den Treffen ist der Greenpass nötig. Vier Mal im Monat findet die Sprachlounge an unterschiedlichen Orten statt.

0
Formation
Dienstag, 23 Nov 2021 09:00-12:30 | 14:00 - 17:30
Dienstag 23 Nov 2021

Grundlehrgang für die Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit Lehrgang Ziel und Inhalt: Personal- und Organisationsmanagement stellen immer höhere Anforderungen an Führungskräfte in der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit. Stetiger Wandel erfordert eine hohe professionelle Kompetenz und Flexibilität im Führungshandeln, in der Kommunikation, im strategischen Vorgehen, vor allem aber in der Haltung und im Umgang mit Menschen. Führungskräfte sind daher gefordert, ihre Rolle fortlaufend zu reflektieren, aktuelle Situationen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und gemeinsam mit Mitarbeiter/innen neue Lösungen zu finden. Systemisches Coaching bietet einen praktischen Ansatz, nicht nur auf Einzelne zu schauen, sondern den Blick auf das ganze soziale System zu richten. Der Grundlehrgang Coaching bietet in modularen Einheiten Grundlagen der Theorie und vor allem Praxis eines kultursensiblen Führungsverständnisses. Die Teilnehmenden lernen lösungsfokussierte Gespräche zu führen, komplexe Teamsituationen zu moderieren, Konflikte und Beschwerden professionell zu managen und Veränderungsprozesse zu gestalten. Die wesentlichen Fäden der Weiterbildung sind: o Systemisches Verständnis von Coaching; o Lösungs- und kompetenzfokussierende Haltungen; o Systemische Tools zur wirksamen Kommunikationsgestaltung und Moderation in unterschiedlichen Aufgabenfeldern; o Reflexion der relevanten Kontexte; o Interkulturelle Perspektiven; o Entwicklung der eigenen Person und Rollenflexibilität für Führung und Coaching. In vier Seminaren werden die theoretischen Grundlagen erarbeitet, Methoden und Instrumente des Coachings für Führungskräfte und Leitungsteams praxisnah vermittelt und trainiert. In den zwischen den Seminaren stattfindenden Gruppen-Lehr-Coachings werden eigene Praxisfälle vorgestellt und eingehend bearbeitet. In den Peer-Gruppen werden selbstorganisiert mit anderen Teilnehmenden eigene Fälle, Theorie- und Praxisfragen und ausgewählte Literatur diskutiert. Der Grundlehrgang entspricht den Richtlinien der systemischen Gesellschaft und ist für die Gesamtausbildung zum Systemischen Coach anrechenbar. Zielgruppe: Berufliche und ehrenamtliche Führungskräfte aller Führungsebenen in Vereinen, (Non-Profit)Organisationen, Einrichtungen und Institutionen der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit (Präsident/innen, Vorsitzende, Direktor/innen, Geschäfts-, Bereichs-, Team- und Projektleiter/innen, Pädagogische Leiter/innen, Koordinator/innen, u.a.m.) Teilnehmerzahl: 10 - 18 Falls Präsenzveranstaltungen nicht erlaubt sind, werden die Module online durchgeführt. Zeit: Modul 1: Dienstag, 23. November 21, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Mittwoch, 24. November 21, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Donnerstag, 25. November 21, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Systemisch führen – das Ganze im Blick Mit Birgit Dissertori und Thomas Hegemann • Einführung, Aufbau einer Studiengruppe • Übersicht und Grundlagen zum systemischen Führen, Denken und Handeln • Erarbeitung der persönlichen Weiterbildungsziele Gruppencoaching 1: Freitag, 14. Jänner 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Modul 2: Dienstag, 15. Februar 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Mittwoch, 16. Februar 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Donnerstag, 17. Februar 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Kommunikation, Lösungsfokussierte Gesprächsführung für Teamleitungen Mit Birgit Dissertori und Gerhard Duregger • Grundlagen zur professionellen Kommunikation im Führungsalltag • Methoden der lösungsfokussierten Gesprächsführung sowohl im Einzelsetting als auch im Mehrpersonensetting Gruppencoaching 2: Freitag, 18. März 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Modul 3: Dienstag, 12. April 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Mittwoch, 13. April 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Donnerstag, 14. April 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Ich und mein Team – Meine ganz persönliche Geschichte in Teams und als Teamleiter/in Mit Gerhard Duregger und Thomas Hegemann • Selbstkritische Reflexionen zu meinen Prägungen und meinem Führungsstil • „Meine Stärken und meine Schwächen“ im Führungsalltag • Reflexion und lösungsorientierter Umgang mit eigenen Mustern Gruppencoaching 3: Freitag, 20. Mai 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Modul 4: Montag, 13. Juni 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Dienstag, 14. Juni 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Mittwoch, 15. Juni 22, 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.30 Uhr Change- und Diversitymanagement, Kursabschluss und Auswertung Mit Birgit Dissertori und Thomas Hegemann • Vertiefung des Führungsverständnisses • Grundlagen von Change- und Diversitymanagement • Konzepte und Methoden der Organisationsentwicklung im Jugend-, Sozial- und Kulturbereich • Kursabschluss, Kritische Reflexion und eigene Entwicklungsperspektiven Peergruppentreffen: Während des Grundkurses nehmen die Teilnehmer/innen an Peergruppen-Treffen zu insgesamt 25 Stunden teil. Dauer: 130 Stunden insgesamt: • 4 Module zu je 3 Tagen • 3 Gruppencoachingstage • 25 Stunden Peergruppen-Treffen Abschluss: Für das Abschlusszertifikat ist eine Anwesenheit von mindestens 90 % erforderlich sowie die Teilnahme an den Peergruppen-Treffen. Preis: 2.500,00 € Kursbeitrag zahlbar in 3 Raten 1.000,00 € 1. Rate innerhalb 15.11.2021 750,00 € 2. Rate innerhalb 15.01.2022 750,00 € 3. Rate innerhalb 15.04.2022 Bei der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bereich Deutsche Berufsbildung, kann um einen finanziellen Beitrag für berufliche Weiterbildung angesucht werden. Infos bei Inge Clementi, Tel. 0471 416919, inge.clementi@provinz.bz.it oder Thomas Prunner, Tel. 0471 416930, thomas.prunner@provinz.bz.it Referent/in: Birgit Dissertori, Tiers. Lehrende für systemische Beratung und Supervision (SG), Systemischer Coach (SG), Systemische Supervisorin (DGSv), langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit und deren Leitung und Coaching im In- und Ausland Gerhard Duregger, Oberbozen. Politikwissenschaftler, Systemischer Coach (SG), langjährige Erfahrung in der Bildungs- und Projektarbeit sowie in der Kultur-, Sozial- und Jugendarbeit im In- und Ausland Thomas Hegemann, München. Lehrender Coach und Supervisor (SG), Professional Coach (DBVC), Leiter und Gründer von InterCultura München, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, langjährige Erfahrung im Erwachsenenbildungswesen und der Sozialpsychiatrie Anmeldeschluss: 09.11.2021

0
Art & Culture
Montag, 22 Nov 2021 18:00
Montag 22 Nov 2021

con Marco Balzano, scrittore modera Liliana Di Fede Quando tornerò (Einaudi, 2021) è la storia di chi parte e di chi resta. Di una madre che va a prendersi cura degli altri, dei suoi figli che rimangono a casa ad aspettarla covando ambizioni, rabbie, attese. E un'incontenibile voglia di andarsene lontano. Dopo il grande successo di Resto qui, Marco Balzano torna con un racconto profondo e tesissimo di destini che ci riguardano da vicino, ma che spesso preferiamo non vedere. Un romanzo che va dritto al cuore, mostrando senza mai giudicare la forza dei legami e le conseguenze delle nostre scelte. Madre Terra Ingresso libero con prenotazione obbligatoria. Per prenotare: www.midaticket.it/eventi/teatro-cristallo-bolzano

0
Kids
Montag, 22 Nov 2021 16:30
Montag 22 Nov 2021

DE/BE 2019, 82 Min. Regie: Regina Welker Die Gemeinschaft der Tiere im Wald ist bedroht. Nachdem der Regen ausblieb, gehen ihre Wasserreserven aus. Der kauzige Rabe Korp scheint die Antwort zu haben. Wenn sie den magischen Wasserstein vom Bärenkönig Bantur zurückerobern, wird der Bach wieder fließen. Keiner schenkt ihm Glauben. Nur das kleine Igelmädchen Latte macht sich gemeinsam mit Eichhörnchen Tjum auf den gefährlichen Weg, um den Stein zurückzuerobern. Empfohlen ab 6 Jahren.

0
Kids
Montag, 22 Nov 2021 15:00
Montag 22 Nov 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren In Zusammenarbeit mit dem UFO Bruneck Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Theatre
Sonntag, 21 Nov 2021 20:30
Sonntag 21 Nov 2021

Un evento organizzato da Unicef Bolzano, nato per raccogliere fondi per i bambini siriani. Due serate piene di allegria e spensieratezza con un folto pubblico e tanti partecipanti. Ma soprattutto per creare rete insieme ad altre associazioni che hanno partecipato: Club della Visitazione, Gruppo Arcobaleno, i ballerini della Scuola Danza Alester e The Rolling Wheels UILDM. Diversi gli ospiti, fra cui i sempreverdi Franz & Bepi. Un grande impegno nel voler portare a termine il progetto, certamente importante per chi tanto si è impegnato a partecipare. L'obiettivo principale della Corrida solidale è di portare avanti temi cui teniamo molto: inclusione, diritti dei bambini e accoglienza. Ingresso gratuito, prenotazione in cassa o via email: prenotazioni@teatrocristallo.it Green Pass obbligatorio

0
Sport
Sonntag, 21 Nov 2021 18:00
Sonntag 21 Nov 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Samstag, 20 Nov 2021 20:30
Samstag 20 Nov 2021

Wie entsteht die Welt? Wie entstehen Gesellschaften? Elementare Fragen liegen dem Sagenstoff von „Die Frauen aus Fanis“ zugrunde, den die Südtiroler Autorin Anita Pichler vor vielen Jahren gemeinsam mit der Sagenforscherin Ulrike Kindl erkundet hat. Aus den Bruchstücken der jahrhundertealten Überlieferungen hat sie dreizehn Portraits von fürstlichen, teils rätselhaften Frauengestalten gewoben. Der Musiker und Komponist Florian Kmet und die Autorin und Schauspielerin Ursula Scheidle haben sich auf den Weg zurück in die Berge gemacht, aus denen sie selbst vor vielen Jahren nach Wien aufgebrochen sind. Hier gehen sie auf Spurensuche nach den Bildern und Erzählungen, die den „Frauen aus Fanis“ zugrunde liegen. Sie verbinden Sprache mit Klang und weben ihre eigenen prägenden Erfahrungen in den Bergwelten ihrer Kindheit ein. Sie erzählen vom Ausbrechen aus alten Strukturen und von der Rückkehr zu den Geschichten. So machen sie Fanis zu einem persönlichen Ort und bespielen die zentralen Fanis-Motive von Sehnsucht und Erfüllung, von Verlust und Tod, von Macht und Ohnmacht. In ihrer Live-Performance erwecken die Beiden den Mythos stimmungsvoll zum Leben. Mit Dank an Renate Mumelter, Sabine Gruber, dem Folio Verlag Wien I Bozen, Kulturabteilung des Landes Tirol und Dr. Ulrike Kindl.

0
Kids
Samstag, 20 Nov 2021 16:30
Samstag 20 Nov 2021

compagnia ariaTeatro con Maria Vittoria Berella, Marta Marchi e Sara Rosa costumi Giacomo Sega scenografia Studio Quadrinomi produzione ariaTeatro e Teatro della Tosse regia Giuseppe Amato La storia di Pippi si presta a diversi immaginari e in questo spettacolo, attraverso varie tecniche, viene messo in luce il suo essere bambina in uno spazio libero da divieti. Pippi è un’eroina che vuole difendere lo spazio magico dei bambini, il loro mondo di gioco, immaginifico, ma, appena prende corpo, la sua esistenza viene osteggiata con ogni forza da adulti che cercano di farla rientrare nei canoni rassicuranti del bambino educato e perbene. L’intento dello spettacolo è donare allo spettatore bambino l’orgoglio di sentirsi tale. Età consigliata dai 5 anni in su Il teatro è dei bambini - compagnia teatroBlu

0
Kids
Samstag, 20 Nov 2021 15:00
Samstag 20 Nov 2021

Uraufführung, Auftragswerk von Anah Filou Theaterstück für alle ab 7 Jahren In Zusammenarbeit mit dem UFO Bruneck Die Schauspielerin und der Nachbar, der Detektiv, begeben sich auf Spurensuche: Wer war Ötzi? Und wie sprach Ötzi? Die Schauspielerin muss es wissen, sonst kann sie Ötzi nicht spielen. Endlich eine Hauptrolle! Doch halt! Die Hauptrolle spielt eigentlich immer die Katze. Sie ist der Star. Sie sitzt doch nicht umsonst auf der Theaterprobe und träumt im warmen Licht der Scheinwerfer von leckerem Himbeereis. Himbeereis ist die beste Erfindung der Menschen, findet sie. Was hingegen der schrullige Nachbar, der Detektiv, in seinem Theaterlabor über Ötzi herausfinden möchte, kommt der Katze spanisch vor. Wenn dieser etwas von Kupferbeil und Klimawandel vor sich hinmurmelt, versteht sie manchmal nur Miau. Plötzlich hat die Schauspielerin eine Idee: Wie wäre es, wenn sie alle drei den Ötzi spielten? Die Dramatikerin Anah Filou führt die jungen Zuschauer*innen sprachverspielt und liebevoll heran an wichtige Themen unserer Gegenwart. Sie spannt den Bogen von der Kupferzeit ins Heute und blickt mit Kinderaugen auf unsere sich verändernde Natur und Lebenswelt. Ihr Stück „Am Hafen mit Vogel“ wurde für den Mülheimer KinderStückPreis 2020 nominiert. Anah Filou *1989, lebt in Wien. Hat Philosophie und Kunstwissenschaft in Linz und Szenisches Schreiben in Graz studiert. Beständige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Laner als 3000THEATER. Uraufführungen am Theater Drachengasse Wien, am Hessischen Landestheater Marburg und am Kosmos Theater Wien. Mit „Am Hafen mit Vogel“ (Regie: Carola Unser) nominiert für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage 2020. „Ötzi und das Eis oben“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen.

0
Theatre
Freitag, 19 Nov 2021 20:45
Freitag 19 Nov 2021

42° CONCORSO NAZIONALE DEL TEATRO DIALETTALE STEFANO FAIT Compagnia 30 all'ora (CE) commedia in dialetto napoletano due atti di Gianni Clementi regia Valeria D'Amore COMPAGNIA 30 ALL'ORA - Associazione Artistica di Casagiove (CE) Nunzia e Tullia dividono la stessa casa da due anni, così diverse, così uguali. Nunzia sogna, ci crede, aspetta, si siede, sorride e impara poesie a memoria. Tullia, semplicemente non ci crede più, gioca alla vita senza divertirsi, ha gli occhi scuri come chi si addormenta senza sognare. Nunzia e Tullia sono due prostitute additate dalla morale comune come donnacce. Sono belle nei vestiti sgargianti mentre organizzano un viaggio in Egitto per festeggiare il pensionamento, girare il mondo, cene nei migliori ristoranti. Ma a certe vite forse non è assicurato neanche un lieto fine, un incontro sconvolgerà i loro piani. Un uomo molto particolare, le metterà di fronte ad una scelta difficile. Biglietto singolo spettacolo: 9,00 euro - Biglietto ridotto 7,00 euro (ragazzi under 12 - anziani over 65 - soci UILT - gruppi organizzati, circoli ecc. solo per abbonamenti e per un minimo di 10 persone) Abbonamento a 8 spettacoli 50,00 euro - Abbonamento ridotto a 8 spettacoli 40,00 euro. ATTENZIONE! A causa delle disposizioni anti covid 19 posti limitati a seconda delle norme Per agevolare l'entrata e per i pochi posti a disposizione è preferibile acquistare i biglietti in prevendita oppure online

0
Theatre
Freitag, 19 Nov 2021 20:00
jeden Tag bis am Sa 20 Nov 2021

Deutscher Kabarettpreis 2018 In Zeiten, in denen sich das brave Bürgertum angesichts einer immer schnelleren, lauteren, verwirrenderen Lebenswelt nach einfachen Lösungen sehnt, macht ein Mann endlich keine klare Ansage. Blitzschnell referiert der diplomierte Hobbylexikograf und knallharte Straßenkabarettist über die randgesellschaftlichen Probleme der äußeren Mittelschicht. "Ein ganz klares Jein!" ist das Manifest der Unverbindlichkeit. Eine in Granit gemeißelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker. Die Programm gewordene Ambivalenz des negierten Widerspruchs am Gegeneiltag. Ein Muss für jeden, der nicht will. Also Stifte raus und hingelegt, prokrastinieren kannst du noch morgen. Nektarios verklärt jetzt Tacheles! Oder auch nicht. Er ist sich da nicht so sicher... „Seine Texte sind Diamanten, die er durch seine Art des Vortrags auf Hochglanz poliert. Wie er Geschwindigkeit mit gestochen scharfer Artikulation kombiniert, dürfte für jeden Logopäden ein beinahe erotisches Erlebnis sein.“ (Rhein-Neckar-Zeitung) „Der ehemalige Deutsch- und Englischlehrer Vlachopoulos, der sich vor einigen Jahren vor allem in der Poetry-Slam-Szene einen Namen gemacht hat, überzeugt mit atemberaubend schnell gesprochenen Kunststücken, die aktuelles Geschehen in grandiose sprachliche wie gedankliche Assoziationsketten zwingen.“ (Süddeutsche Zeitung) „Gefeilte und rhythmisierte Wortkaskaden, pointierter Sprachwitz und gesalzene Gesellschaftskritik. Beeindruckend!“ (Badische Zeitung)

0
Theatre
Freitag, 19 Nov 2021 20:00
Freitag 19 Nov 2021

Kabarett aus Südtirol mit Ingrid M. Lechner Egal was diese Frau Ihnen zeigt, Sie werden es kaufen! Was immer sie auch erzählt, Sie werden es glauben. Wen sie willkommen heißt, der wird bleiben. Die Befindlichkeitsexpertin geht unerschrocken durch jede Firewall und surft nebenbei auf der leichten Welle der unerklärlichen Algorithmen. Eben eine Frau wie du und ich, Eine, die alles und alle erledigt: Die Erleuchtung, die Schwiegervaterpflege, die Melissengeister! Und wenn Sie nach diesem Programm nach Hause gehen, werden Sie schlauer sein als je zuvor und vielleicht sogar eine neue Freundin haben. Mit: Ingrid Maria Lechner Regie: Gabi Rothmüller Text: Alex Liegl, Maria Kampp, Ingrid Lechner

0
Cinema
Freitag, 19 Nov 2021 15:30
Freitag 19 Nov 2021

GB/DE 2020, 98 Min. Regie: Eliza Schroeder mit: Celia Imrie, Shannon Tarbet, Bill Paterson, Rupert Penry-Jones Es war immer Sarahs Herzenswunsch gewesen, eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill zu eröffnen. Als sie überraschend stirbt, ist ihre 19-jährige Tochter Clarissa fest entschlossen, den Traum ihrer Mutter wahr werden zu lassen. Mit Charme und Überredungskunst holt sie erst Sarahs beste Freundin und schließlich auch ihre exzentrische Großmutter Mimi mit ins Boot. Geeint durch die gemeinsame Trauer stürzen sich die drei Frauen in die abenteuerliche Welt der Konfiserie. Zwischen Cremetörtchen, Himbeer-Eclairs und Schokoladenküchlein wachsen Stück für Stück neue Liebe und Hoffnung. Mit Humor, Herz und einem bezaubernden Ensemble inszeniert die deutsche Regisseurin Eliza Schroeder in ihrer englischen Wahlheimat eine romantische Tragikomödie, die ihre Zuschauer gleichzeitig berührt und ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Zahlreiche der unwiderstehlichen kulinarischen Köstlichkeiten wurden eigens für den Film von Spitzenkoch Yotam Ottolenghi kreiert.

0
Music
Donnerstag, 18 Nov 2021 20:30
Donnerstag 18 Nov 2021

„Kadri Voorand ist eine ebenso begnadete Sängerin wie Pianistin, aber vor allem ist sie ein hyperaktives Energiebündel, das kaum weiß, wohin mit den Einfällen. Ihre Stimme verfügt über einen erstaunlichen Ambitus und ein wunderbares Timbre, ihr Klavierspiel steht dem in nichts nach. Ihre Spontanität, ihre Lust am wohlbeherrschten Chaos machte sie im Nu zum Publikumsliebling. Mit Mihkel Mälgand am Bass stand ihr ein kongenialer Partner zur Seite, dessen Spiel rhythmisch-harmonisch äußerst komplex war“, beschreiben die Westfälische Nachrichten ein Konzert des Duos. Kadri Voorand ist eine international renommierte Jazz-Sängerin, Pianistin und Komponistin. Ihr Stil ist von catchigen Rhythmen und Pop-, Jazz- und Folk-Improvisationen geprägt. In ihren Kompositionen erzählt sie persönliche Geschichten mit großer Emotionalität. Kadri Voorand: voice, piano, calimba, small percussions, electronics Mihkel Mälgand: acoustic bass, double bass

0
Music
Donnerstag, 18 Nov 2021 20:00
Donnerstag 18 Nov 2021

Elsa Martin & Stefano Battaglia (I): “Al centro delle cose” Entreda debant/Eintritt frei/Ingresso gratuito En colaborazion con la Consulta ladina dl Comun de Bulsan Elsa Martin: voice Stefano Battaglia: piano Es ist eine Hommage auf den Dichter Pierluigi Cappello, dessen Lyrik die Originalkompositionen von Elsa Martin und Stefano Battaglia inspiriert haben. Die ausgewählten Gedichte des aus Chiusaforte stammenden Poeten sind teils im friaulischen Dialekt, teils auf italienisch verfasst. Cappello war ein Sprachkünstler, der mit entwaffnender Macht Texte von klarster Schönheit schuf und damit Herzen berührt. Für Elsa Martin und Stefano Battglia stellt die Musik die bevorzugte Kunstform dar, um einen Dialog mit der Lyrik von Cappello zu wagen. Al centro delle cose é na scincunda al poet Pierluigi Cappello y a sies poejies, metudes en mujiga da Elsa Martin y Stefano Battaglia, con composizions originales che se muef da la forma ciantia a estetiches contemporanes nueves, tres n sistem prezis de strutures morfologiches videdes da les evocazion dl test. Les poejies chirides fora tla rica produzion de Cappello é scrites tant per furlan che per talian. Artejan dla parola da la potenza dejarmanta, de na beleza tant clera che à la souramessa per sia inozenza sota, concuisteda y per sia trasparenza comoventa che sà da ti rejoné ai cuers.

0
Music
Mittwoch, 17 Nov 2021 20:30
Mittwoch 17 Nov 2021

Programm Wolfgang A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 in Es-Dur, KV 482 Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 c-moll op. 11 Besetzung Dirigent Yaniv Dinur Klavier Jean-Efflam Bavouzet Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient. +39 0461 213834 / puntoinfo@centrosantachiara.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Theatre
Mittwoch, 17 Nov 2021 20:00
jeden Tag bis am Do 18 Nov 2021

von Jakob Nolte nach Miguel de Cervantes Kämpfen, scheitern, weiterträumen Nach der Lektüre unzähliger Ritterromane ernennt sich ein verarmter Junker selbst zu Don Quijote von La Mancha und überträgt sich die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein Goldenes Zeitalter aufleben zu lassen. Im nur scheinbar naiven Sancho Panza findet er einen treuen Knappen und begibt sich mit ihm auf Reise, um ein einfaches Bauernmädchen alias Dulcinea von Toboso zu beeindrucken. Doch jede Heldentat gerät zur Niederlage und Don Quijote erhält alsbald den Beinamen „Der Ritter von der traurigen Gestalt“. Auch mit Sancho Panzas Traum, Herrscher eines Eilands zu werden, will es nicht recht klappen. Allein die Vorstellungskraft bleibt unbesiegt: Beide scheitern, stehen wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen. Miguel de Cervantes sitzt nach einem bewegten Leben im Gefängnis, als er den ersten Teil eines Romans schreibt, der 1605 den Anbruch der literarischen Moderne bedeutet. Die bei den Bregenzer Festspielen uraufgeführte Inszenierung überzeugt vor allem mit zwei grandiosen Schauspielern: „Die Synergie zwischen Matthes und Koch ist wohl das Beste, was ich auf einer deutschen Bühne je gesehen habe“, meinte A. J. Goldmann in der New York Times. Ein Gastspiel des Deutschen Theaters Berlin in Zusammenarbeit mit den Bregenzer Festspielen Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte Deutsch von Susanne Lange Regie: Jan Bosse Bühne: Stéphane Laimé Kostüme: Kathrin Plath Musik: Arno Kraehahn Dramaturgie: David Heiligers Mit: Don Quijote: Ulrich Matthes Sancho Panza: Wolfram Koch

0
Formation
Mittwoch, 17 Nov 2021 18:00
Mittwoch 17 Nov 2021

Incontro pubblico con Patrizia Schiarizza, Avvocato e fondatrice dell'Associazione "Giardino segreto" Modera l'incontro Silvia Camin dell'AIED L’associazione “Giardino segreto” nasce nel 2015 dal cuore e dalla determinazione della sua fondatrice, l’avvocato Patrizia Schiarizza. È oggi una associazione di riferimento nazionale per gli orfani di crimini domestici e delle famiglie affidatarie e un’interlocutrice referenziata per le Istituzioni. Il suo scopo primario è quello di restituire ai bambini vittime indirette di femminicidio le stesse opportunità di vita degli altri bambini, pur con la consapevolezza che nulla e nessuno potrà colmare il vuoto della perdita della mamma. Tuttavia insieme è possibile tentare di restituire a questa infanzia violata l’incanto e la gioia di cui nessun bambino dovrebbe mai essere privato. Ingresso gratuito con prenotazione obbligatoria : https://ticket.midaticket.it/eventiteatrocristallo/Event/127/Date/20211117/Shift/429589/Seat

0
Theatre
Mittwoch, 17 Nov 2021 17:3018:30
jeden Tag bis am Do 06 Jan 2022

Liora. Die Kostbarkeit des Augenblicks Das Wintermärchen vom 25.11.2021 - 06.01.2022 in der Brixner Hofburg Im Innenhof der Brixner Hofburg findet in diesem Jahr eine ganz besondere Kulturveranstaltung statt. „Liora. Die Kostbarkeit des Augenblicks“ wird in Zusammenarbeit mit einem Künstler*innen-Team aus Brixen kreiert und bringt in diesem Winter wieder Licht, Freude und Musik in die sonst stillen Mauern der Hofburg. Die Geschichte stammt aus der Feder der Regisseurin und Schauspielerin Eva Kuen, die auch Regie führt und die Gesamtleitung innehat. Gemeinsam mit dem Wahl-Brixner Stephen Lloyd, der die Musik für diese phantastische Reise komponiert und Arno Dejaco, dessen Liedertexte sich poetisch und gefühlvoll mit der Musik verbinden, wird die Zusammenarbeit mit den französischen Lichtkünstlern von Spectaculaire auf eine neue Basis gestellt. In die Rollen der Hauptfiguren Liora und Monsieur Ticktack schlüpfen alternierend die bekannten Brixner Schauspieler*innen Viktoria Obermarzoner und Peter Schorn, sowie Anna Fink und Emanuele Colombi. Die Geschichte Erzählt wird die Geschichte von der Kostbarkeit des gelebten Augenblicks. Liora, die an der Schwelle zum Erwachsenwerden unsanft aus ihrer heilen Welt geschüttelt wird, muss erleben, wie plötzlich aus der wärmenden Gemeinsamkeit, aus dem weichen Nest der Familie eine Welt wird, in der jede*r gegen jede*n kämpft. Die Menschen sind nicht böse, aber aus Sehnsucht nach Glück beginnen sie die schönen Augenblicke festzuhalten und in Kisten zu packen. Und so verkümmert das ungeteilte Glück in der Dunkelheit eines besonders kalten Winters. Ohne wirklich zu verstehen wonach, macht sich Liora auf die Suche und trifft Monsieur Ticktack, einen seltsamen Kauz, der in der alten Uhr der Hofburg lebt. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, auf der Liora lernt dem Fließen der Zeit zu vertrauen und dadurch zur ersehnten Fülle zu gelangen. Entdecken Sie mit uns die Kostbarkeit des Augenblicks und lassen Sie sich von der 25-minütigen Light Musical Show verzaubern!

0
Kids
Mittwoch, 17 Nov 2021 15:00
Mittwoch 17 Nov 2021

Kompanie Teatro Zappa Ding, Dong… Passport – Die Schwalbe und das Mädchen „Ding, Dong… Passport“ beginnt in einem Kinderzimmer, in dem ein Mädchen sitzt und davon träumt als Pilotin ferne Länder zu besuchen. Als sich auf dem Weg Richtung Süden eine Schwalbe zu ihr ins Zimmer verirrt, scheinen Teile ihres Traums wahr zu werden. Gemeinsam mit der kleinen Schwalbe reist das Mädchen ihren Vogelschwärmen hinterher, muss ungeahnte Herausforderungen bewältigen und dabei über sich hinauswachsen. Das Stück ist eine fantastische Ein-Frau-Performance, die mit wenig Text, viel Bewegung und kreativen Einlagen wie Schattentheater und Pantomime auskommt. Es lädt auf sehr gefühlvolle Weise dazu ein, Themen wie Freundschaft, das Umsetzen von Träumen, starke Mädchen, Migration und Kinderrechte mit Kindern zu diskutieren. Mit Evi Unterthiner Altersgruppe: von 7 bis 11 Stückdauer: 45 Minuten Organisiert in Zusammenarbeit mit der OEW-Organisation für Eine solidarische Welt

0
Theatre
Dienstag, 16 Nov 2021 20:30
Dienstag 16 Nov 2021

di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…

0
Music
Dienstag, 16 Nov 2021 20:00
Dienstag 16 Nov 2021

Programm Wolfgang A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 in Es-Dur, KV 482 Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 c-moll op. 11 Besetzung Dirigent Yaniv Dinur Klavier Jean-Efflam Bavouzet Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Theatre
Dienstag, 16 Nov 2021 20:00
Dienstag 16 Nov 2021

(Nachholtermin vom 22. Mai 2020, 1. Dezember 2020, 4. März 2021 und 9. Juni in Meran bzw. vom 18. März 2020 in Algund) TV-Aufzeichnung mit ServusTV Vor wenigen Jahren hat er mit seinen heiteren Kurzfilmen als „Luis im Auto“ im Internet für Furore gesorgt. Wenige Monate später trat er mit den Programmen „Gogglbauer Luis“, „Weibernarrisch“, „Auf der Pirsch“, „Oschpele!“ und „Speck mit Schmorrn“ einen unvergleichlichen Triumphzug durch den gesamten südlichen deutschen Sprachraum an. Ausnahmslos alle Vorstellungen waren ausverkauft, auch die Zusatzvorstellungen waren bis auf den letzten Platz belegt. Dass das Publikum sich nicht auf eine bestimmte Altersgruppe oder Bevölkerungsschicht begrenzt, spricht für den Künstler. Mit generationsübergreifendem Humor hat sich Luis mit Inbrunst in die Herzen Tausender Fans gelächelt und gesprochen.

0
Cinema
Dienstag, 16 Nov 2021 18:0020:30
Dienstag 16 Nov 2021

Regista: Liesl Tommy Genere: Biografico Anno: 2021 Paese: USA, Canada Durata: 145 min Respect, il film diretto da Liesl Tommy, è dedicato all'indiscussa regina del soul, Aretha Franklin (Jennifer Hudson). Il film segue la vita della cantante, dall'ascesa verso il successo, quando da piccola faceva parte del coro della chiesa di suo padre, fino a diventare una delle più grandi voci iconiche della musica americana e mondiale. La giovane Aretha, orfana di madre, viene spinta dal padre (Forest Whitaker) a seguire la strada della musica, ma giunta a New York, dove regista ben quattro album jazz, non riceve quella fama tanto agognata. È allora che su consiglio della cantante Dinah Washington (Mary J. Blige), Aretha decide di trovare la sua voce, la sua identità artistica, e cantare canzoni che piacciano a lei e non a suo padre. La giovane inizia così a delineare il suo sound, lo stesso che in seguito le ha permesso poi di sfondare il tutto il mondo e diventare la grande star che è oggi. Ma questo è anche il periodo in cui iniziano gli alterchi con suo padre e nel quale Aretha si lega sentimentalmente a Ted White (Marlon Wayans), che diventa anche il suo manager. Da questo momento la Franklin muove i primi passi trionfanti della sua carriera, pubblicando anche il singolo di successo "Respect", ma nella sua vita privata iniziano ad addensarsi sempre più ombre, come i periodi turbolenti della storia americana, l'omicidio di Martin Luther King, suo amico di famiglia, e le prime violenze da parte di Ted. Ma Aretha non si abbatte e si schiera in prima linea come attivista in favore dei diritti civili del suo popolo, mentre dentro di sé prende sempre più piede la consapevolezza che il divorzio da sua marito sia l'unica via d'uscita da un matrimonio errato. Aumentando il successo, si alternano momenti di felici e oscuri nella vita dell'icona della musica, che si vede costretta a compiere scelte forti e che qualche volta finisce per cadere a causa dello stress e della pressione nell'abuso di droghe e alcol. Nonostante questi vacillamenti, la Franklin non è mai crollata totalmente, ma si è ripresa da ogni errore, consegnando alla storia album eccezionali.

0
Art & Culture
Dienstag, 16 Nov 2021 18:00
Dienstag 16 Nov 2021

con il cardinale Matteo M. Zuppi, arcivescovo di Bologna Fabrizio Mandreoli, docente della Facoltà Teologica dell’Emilia Romagna modera Francesco Comina “Fratelli tutti è un’enciclica forte, semplice ma profonda. È un messaggio rivolto a tutti. Perché gli uomini imparino a vivere il sogno di amicizia”. Il cardinale Zuppi legge l’enciclica di papa Francesco come un manifesto del tempo nuovo, una rivoluzione antropologica a partire dal comandamento evangelico dell’ama il prossimo tuo come te stesso: “Il Papa ci dice che non basta aiutare le persone ad attraversare il fiume, ma ci chiede di costruire il ponte. Ci chiede di rimuovere le cause della sofferenza umana trovando il senso di sé nella relazione con l’altro. Un discorso alto, che in tempo di pandemia non è affatto scontato”. Matteo Zuppi ci aiuta a rileggere l’ultima enciclica in un dialogo con Fabrizio Mandreoli, curatore del volume La teologia di Papa Francesco. Le vie del sacro Ingresso libero con prenotazione obbligatoria. Per prenotare: www.midaticket.it/eventi/teatro-cristallo-bolzano

0
Art & Culture
Dienstag, 16 Nov 2021 18:00-19:30 |
Dienstag 16 Nov 2021

English, Español, Français, Português Die Sprachlounge, organisiert vom Jugendzentrum “papperlapapp” in Zusammenarbeit mit der Sprachschule “alphabeta piccadilly”, ist eine willkommene Ergänzung zum formalen Lernen einer Fremdsprache. An jedem Sprachtisch sitzt ein/e Moderator/in, die/der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, die Besucher in Empfang nimmt und die Gespräche während des Abends in der jeweiligen Fremdsprache anleitet. Jeder kann sich ganz frei den Sprachtisch wählen, der ihn interessiert, um sich sodann in lockerer Form, ungezwungen und ohne Vokabelheft, mit den anderen Besuchern in genau dieser Fremdsprache zu unterhalten. Insgesamt sieben Sprachen werden in der Sprachlounge Bozen angeboten: Deutsch, italiano, english, español, français, português und ladin. Die Teilnahme ist gratis und es bedarf keiner Anmeldung. Einzig die Grundkenntnisse der Fremdsprache sollte man beherrschen. Zur Teilnahme an den Treffen ist der Greenpass nötig. Vier Mal im Monat findet die Sprachlounge an unterschiedlichen Orten statt.

0
Theatre
Montag, 15 Nov 2021 20:30
Montag 15 Nov 2021

di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…

0
Music
Montag, 15 Nov 2021 20:00
Montag 15 Nov 2021

THE LAST COAT OF PINK (I): Spaces and silences of Pink Floyd's music Kathya West: vocals Alberto Dipace: piano Danilo Gallo: bass Das Projekt von Danilo Gallo, Kathya West und Alberto Dipace taucht in das Repertoire eines Monuments der englischen Musikgeschichte ein: Pink Floyd, von denen The Last Coat of Pink eine Handvoll "kammermusikalischer" Neuinterpretationen bietet, die hauptsächlich aus dem monumentalen Werk The Wall von 1979 stammen, mit einigen Ausnahmen aus The Dark Side of The Moon, Wish You Were Here und A Momentary Lapse of Reason. Die Atmosphäre ist von äußerster Eleganz. Kathyas Stimme ruht auf Klavier und Kontrabass und setzt sich mit einer Musik auseinander, die ursprünglich für viel sperrigere Klangkörper geschrieben wurde, aber in dieser Dimension zarte, angenehme Empfindungen hervorruft – auch dank der Tatsache, dass die Melodien hohen Wiedererkennungswert haben. Das Trio ist in der Lage, diejenigen zu verzaubern, die Pink-Floyd-Songs lieben – aber auch all jene, die sie nie gehört haben.

0
Music
Montag, 15 Nov 2021 19:30
Montag 15 Nov 2021

Inon Barnatan, Klavier Franz Schubert?: Sonate in A-Dur D. 959 Sergej Rachmaninov?: Symphonic Dances (?Bearb. für Klavier von I. Barnatan?) Über den Pianisten Inon Barnatan schreibt die New York Times „einer der am meisten bewunderten Pianisten seiner Generation“, er wird für seine poetische Sensibilität, seine musikalische Intelligenz und seine vollendete Kunstfertigkeit gefeiert. Er wird von Kritikern als „wahrer Poet auf den Tasten“ bezeichnet. Am 15. November ist Barnatan beim Konzertverein Bozen und spielt die A-Dur Sonate D. 959 von Franz Schubert und die Symphonischen Tänze von Sergei Rachmaninoff in der eigenen Transkription für Klavier. Reservierung erforderlich: Stadttheater Bozen Tel. +39 0471 053800 info@ticket.bz.it Zutritt zu den Konzerten: für den Zutritt ist der Vorweis der grünen Bescheinigung erforderlich. Masken und Abstand: Bitte tragen Sie für die Zeit Ihres Aufenthaltes im Konzertsaal einen Nasen-Mundschutz (FFP2-Maske) und halten Sie den Mindestabstand von 1 m zu anderen Personen ein.

0
Kids
Montag, 15 Nov 2021 16:30
Montag 15 Nov 2021

DE 2021, 66 Min. Regie: Peter Popp Shorty, ein kleiner Korallenfisch, begibt sich mit seiner Schwester und seinem besten Freund auf eine abenteuerliche Reise durch die unbekannten Weiten des Ozeans, um das legendäre Zauberriff zu finden. Ein fischtastisches Abenteuer für die ganze Familie! Empfohlen ab 6 Jahren.

0
Theatre
Sonntag, 14 Nov 2021 20:30
Sonntag 14 Nov 2021

di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…

0
Theatre
Sonntag, 14 Nov 2021 16:30
Sonntag 14 Nov 2021

Compagnia Luci della Ribalta (Bolzano) di John Graham regia Alessandro Di Spazio Sally Hills approfitta della mancanza del marito Leonard per passare un pomeriggio con il neoamante Peter Raven, famoso presentatore televisivo. Il loro progetto è però destinato a esplodere in una serie di contrattempi e impegni, fraintendimenti che colpiranno gli altri personaggi come un’onda d’urto di intricatissime bugie. Peter è infatti colpito dal famigerato colpo della strega, rimanendo bloccato nella troppo corta vasca da bagno (voluta ovviamente da Leonard, che ha così la sua inconsapevole vendetta)… La farsa si snoda, con ritmo incessante, in una serie di continui colpi di scena e travolgenti equivoci fino al tourbillon finale ed è solo grazie a paradossali malintesi che l’equilibrio sarà mantenuto sino all’ultimo minuto. Rassegna Buona Domenica a Teatro - UILT Biglietto intero: 10 euro Biglietto ridotto con Cristallo Card: 7 euro I biglietti per questo spettacolo si possono acquistare online qui https://ticket.midaticket.it/teatrocristallo/Events

0
Theatre
Sonntag, 14 Nov 2021 16:00
Sonntag 14 Nov 2021

scritto e diretto da Fausto Paravidino regia Fausto Paravidino scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Gerry Buzzanca musiche Enrico Melozzi maschere Stefano Ciammitti video Opificio Ciclope con Rocco Papaleo, Fausto Paravidino e con (in ordine alfabetico) Federico Brugnone, Romina Colbasso, Marianna Folli, Iris Fusetti, Daniele Natali Teatro Stabile di Bolzano, Teatro Stabile di Torino- Teatro Nazionale Un nuovo spettacolo dedicato all’antieroe Peachum, il re dei mendicanti dell’Opera da Tre Soldi di Bertolt Brecht. «Peachum è una figura del nostro tempo più ancora che del tempo di Brecht» sostiene Paravidino, autore del testo «Dipende dal denaro senza neanche prendersi la briga di esserne appassionato. Non è avido. Non ambisce a governare il denaro, è governato dal denaro.»

0
Music
Samstag, 13 Nov 2021 20:30
Samstag 13 Nov 2021

Alicia Edelweiss (A, GB) When I'm enlightened, everything will be better. „Freak-folk, chamber-pop and more wonderfully crazy than anyone else in a long time.“ – Radio FM4 Das zweite Album der in Wien lebenden und arbeitenden Alicia Edelweiss ist eine durch und durch erstaunliche Angelegenheit. Neun Songs zeigen die poetische Kraft und Klarheit ihrer Musik in einnehmender, an- und berührender Deutlichkeit. In Liedern über Erlebtes, Übersteigertes, Geträumtes, in Splittern von Sagen oder aus Kinderbüchern entfaltet sich eine Reflexion über unsere Wirklichkeit. Die zauberhafte Musik ist erschütternd bis erheiternd und zeigt das breite künstlerische und emotionale Spektrum der Musikerin. Alicia Edelweiss ist eine österreichisch-britische Musikerin, die in Wien lebt. Auf der Suche nach einem ungebundenen Leben reiste sie als Jugendliche durch ganz Europa. Ohne Geld, aber mit Gitarre im Gepäck, begann sie zunächst als Straßenmusikerin. Die „Queen of Freak Folk” (Ö1) tourt aktuell mit ihrem zweiten Album durch Österreich und Deutschland.

0
Theatre
Samstag, 13 Nov 2021 20:30
Samstag 13 Nov 2021

scritto e diretto da Fausto Paravidino regia Fausto Paravidino scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Gerry Buzzanca musiche Enrico Melozzi maschere Stefano Ciammitti video Opificio Ciclope con Rocco Papaleo, Fausto Paravidino e con (in ordine alfabetico) Federico Brugnone, Romina Colbasso, Marianna Folli, Iris Fusetti, Daniele Natali Teatro Stabile di Bolzano, Teatro Stabile di Torino- Teatro Nazionale Un nuovo spettacolo dedicato all’antieroe Peachum, il re dei mendicanti dell’Opera da Tre Soldi di Bertolt Brecht. «Peachum è una figura del nostro tempo più ancora che del tempo di Brecht» sostiene Paravidino, autore del testo «Dipende dal denaro senza neanche prendersi la briga di esserne appassionato. Non è avido. Non ambisce a governare il denaro, è governato dal denaro.»

0
Theatre
Samstag, 13 Nov 2021 20:30
Samstag 13 Nov 2021

di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…

0
Theatre
Samstag, 13 Nov 2021 20:00
Samstag 13 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Theatre
Freitag, 12 Nov 2021 21:00
Freitag 12 Nov 2021

di Remo Binosi regia Michela Cescon con Anna Foglietta, Paola Minaccioni produzione Teatro di Dioniso. Teatro Stabile del Veneto con la collaborazione di Teatro Stabile di Bolzano e del Teatro Cristallo Tre fuoriclasse della scena, primedonne versatili e altamente talentuose, danno vita allo spettacolo “L'attesa" di Remo Binosi. Il testo che le tre artiste hanno presentato sotto forma di lettura nell’ambito di FUORI! racconta del confronto, prima astioso, poi complice, infine conflittuale, di due donne. Cornelia, nobile veneta promessa in sposa al duca di Francia, è segregata in campagna dalla famiglia perché resa gravida da un altro uomo durante una festa di Carnevale. Sola, in una stanza buia, può contare soltanto sui servizi di una vecchia nutrice, finché non le viene affiancata Rosa, donna popolana e tuttofare…

0
Theatre
Freitag, 12 Nov 2021 19:00
Freitag 12 Nov 2021

scritto e diretto da Fausto Paravidino regia Fausto Paravidino scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Gerry Buzzanca musiche Enrico Melozzi maschere Stefano Ciammitti video Opificio Ciclope con Rocco Papaleo, Fausto Paravidino e con (in ordine alfabetico) Federico Brugnone, Romina Colbasso, Marianna Folli, Iris Fusetti, Daniele Natali Teatro Stabile di Bolzano, Teatro Stabile di Torino- Teatro Nazionale Un nuovo spettacolo dedicato all’antieroe Peachum, il re dei mendicanti dell’Opera da Tre Soldi di Bertolt Brecht. «Peachum è una figura del nostro tempo più ancora che del tempo di Brecht» sostiene Paravidino, autore del testo «Dipende dal denaro senza neanche prendersi la briga di esserne appassionato. Non è avido. Non ambisce a governare il denaro, è governato dal denaro.»

0
Cinema
Freitag, 12 Nov 2021 15:30
Freitag 12 Nov 2021

USA 1954, 112 Min. Regie: Alfred Hitchcock mit: James Stewart, Grace Kelly, Wendell Corey Nach einem Unfall ist der Sensationsfotograf Jeff an den Rollstuhl gefesselt. Neben den gelegentlichen Besuchen seiner Verlobten bleibt ihm nur der Blick aus dem Fenster in einen Hinterhof. Langsam kommt in dem zur Untätigkeit verurteilten Beobachter ein Verdacht auf. Ein Mord könnte geschehen sein. Die Indizien verdichten sich. Schließlich lockt Jeffries den Mörder aus der Defensive... Mit einer einzigen Szene als Ausnahme bleibt die Kamera bei James Stewart, mit dem der Zuschauer sich identifizieren soll. Ein sehr spannender, dramaturgisch ausgefeilter Film ohne Schockeffekte. Einer der stilistisch klarsten und originellsten Filme Hitchcocks voller atemloser Spannung, weil der Zuschauer bald merkt, dass die Situation Jeff der seinen gleicht.

0
Formation
Freitag, 12 Nov 2021 10:00-12:00 |
Freitag 12 Nov 2021

Aus diesem Grund lädt Coopbund, in Zusammenarbeit mit der Sozialgenossenschaft für Forschung und Innovation SOPHIA, zum Event „30 Jahre Gesetz 381-91“ ein, das am 12. November von 10.00 bis 12.00Uhr in Bozen bei Eurac Research stattfindet Programm: - Sozialgenossenschaften – Rückblick und Ausblick (Oscar Kiesswetter) - Bericht über die Situation in Südtirol (Sozialgenossenschaft aus Südtirol) - Zukünftige Entwicklungen im sozialen Genossenschaftswesen (Filippo Barbera - Uni-TO) - Best Practices Beispiele aus anderen Regionen und Impulse (Sozialgenossenschaft Riesco, Sozialgenossenschaft Coopattiva) - Ausblick aus wissenschaftlicher Sicht (Luca Fazzi - Uni-TN) - Diskussions- bzw. Fragerunde (Moderation Karl Tragust/Alex Baldo) Die Plätze sind limitiert, darum bitten wir um verbindliche Zusage. Grüner Pass und Maske sind erforderlich.

0
Music
Donnerstag, 11 Nov 2021 20:30
Donnerstag 11 Nov 2021

Pulsierende Grooves stehen in den Kompositionen der Band ebenso im Mittelpunkt wie meditative Klangbilder und halsbrecherische Improvisationen. Komplexe Strukturen treffen auf eingängige Melodien, Minimal-Music-Elemente auf Jazz und Rock, Bezüge zur Tradition stehen der Suche nach neuen Klängen gegenüber. Häufig setzen sich die Stücke dieser Band aus eigenständigen Teilen zusammen und erzählen dabei kleine Geschichten ohne Worte, die zu einer großen Erzählung zusammenfließen. Mit dem vierten Album „FÜNF“ beweisen die vier Tiroler, dass auch Instrumentalmusik unter die Haut gehen kann. Chris Norz: drums Philipp Ossanna: guitar Matthias Legner: vibraphone Clemens Rofner: bass

0
Theatre
Donnerstag, 11 Nov 2021 20:30
Donnerstag 11 Nov 2021

scritto e diretto da Fausto Paravidino regia Fausto Paravidino scene Laura Benzi costumi Sandra Cardini luci Gerry Buzzanca musiche Enrico Melozzi maschere Stefano Ciammitti video Opificio Ciclope con Rocco Papaleo, Fausto Paravidino e con (in ordine alfabetico) Federico Brugnone, Romina Colbasso, Marianna Folli, Iris Fusetti, Daniele Natali Teatro Stabile di Bolzano, Teatro Stabile di Torino- Teatro Nazionale Un nuovo spettacolo dedicato all’antieroe Peachum, il re dei mendicanti dell’Opera da Tre Soldi di Bertolt Brecht. «Peachum è una figura del nostro tempo più ancora che del tempo di Brecht» sostiene Paravidino, autore del testo «Dipende dal denaro senza neanche prendersi la briga di esserne appassionato. Non è avido. Non ambisce a governare il denaro, è governato dal denaro.»

0
Theatre
Donnerstag, 11 Nov 2021 20:00
Donnerstag 11 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Music
Donnerstag, 11 Nov 2021 20:00
Donnerstag 11 Nov 2021

Der Südtiroler Singer-Songwriter nimmt dich mit auf eine musikalische Reise, die durch die ganze Welt führt, aber immer Südtirol im Gepäck hat und zwar am Donnerstag, 11. November 2021 um 20 Uhr im Thalguterhaus Algund. Kartenvorverkauf ab sofort in allen Athesia Buchhandlungen oder unter www.ticketone.it Eintritt: 25,00 Euro. Wenn man Südtirol in Songs packen könnte, Max von Milland käme dem Sound ganz sicher am nächsten. Seine Musik verkörpert die Essenz der Region rund um Brixen – seiner Heimat. Der Singer-Songwriter packt die Sprache und das Lebensgefühl Südtirols in einen einzigartigen Stil, der zwar tief in seiner Heimat wurzelt, aber dennoch so kosmopolit wie Max selbst ist. Auf einer Reise zu sich selbst zog er von Metropole zu Metropole. Um zu entdecken, dass Südtirol ihn immer begleitete. Die Erinnerungen, die Sprache, die Menschen – all das, was Heimat ausmacht. Dieser einzigartige Weg prägt seinen Stil heute. Modern und traditionell. Kosmopolitisch und nahbar. Denn Max von Milland trägt die Welt im Herzen. Und seine Heimat auf der Zunge. Infos und Tickets: maxvonmilland.com

0
Music
Mittwoch, 10 Nov 2021 20:30
Mittwoch 10 Nov 2021

Programm Gioachino Rossini: "Semiramide" - Ouverture Fazil Say: Never give up Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56 “Schottische Symphonie” Besetzung Dirigent Nil Venditti Violoncello Camille Thomas Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient. +39 0461 213834 / puntoinfo@centrosantachiara.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Theatre
Mittwoch, 10 Nov 2021 19:30
jeden Tag bis am Fr 12 Nov 2021

19. Europäischer Kleinkunstwettbewerb “Niederstätter surPrize 2021” Im letzten Jahr musste der Europäische Kleinkunstwettbewerb „Niederstätter surPrize“ kurzfristig abgesagt werden. Ein neues Jahr bedeutet hoffentlich neues Glück! Und mit demselben überarbeiteten Konzept und denselben Teilnehmer*innen wollen wir es heuer wieder wagen: Damit es in der Künstlergarderobe nicht zu eng wird, gehen nur drei Künstler-/gruppen ins Rennen, die allerdings an allen drei Abenden auftreten und so von mehreren Leuten gesehen werden können. Wie üblich wird es drei Preise zu gewinnen geben, den 1. Preis (3.000 Euro), den 2. Preis (2.000 Euro) und den 3. Preis (1.500 Euro) mit den dazugehörigen Trophäen. Auf der Bühnen stehen Ausnahmetalente, die einen bunten Kleinkunst-Bogen spannen: Txema (ES), Jelena Popržan (SRB) und inback (D). Nähere Infos können Sie demnächst dem gesonderten Programmheft unter dem link SPECIALS entnehmen.

0
Music
Dienstag, 09 Nov 2021 20:00
Dienstag 09 Nov 2021

Programm Gioachino Rossini: "Semiramide" - Ouverture Fazil Say: Never give up Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56 “Schottische Symphonie” Besetzung Dirigent Nil Venditti Violoncello Camille Thomas Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it . Der Zutritt ist Personen vorbehalten, die einen Green Pass vorweisen können.

0
Cinema
Dienstag, 09 Nov 2021 18:0020:30
Dienstag 09 Nov 2021

Regista: Nanni Moretti Genere: Drammatico Anno: 2021 Paese: Italia, Francia Durata: 119 min Tre piani, film diretto da Nanni Moretti, è tratto dall'omonimo romanzo dello scrittore israeliano Eshkol Nevo. Protagoniste sono tre famiglie, che abitano in un edificio borghese, dove la quiete regna sovrana e le piante adornano elegantemente l'ingresso della palazzina. Al contrario, dietro quelle porte blindate la vita dei condomini non è di certo tranquilla, anzi ogni appartamento nasconde problemi di coppia e famiglie irrequiete e, nonostante abitino piani diversi del palazzo, le loro vite finiranno inevitabilmente per scontrarsi. Al primo piano di una palazzina vivono Lucio (Riccardo Scamarcio), Sara (Elena Lietti) e la loro bambina di sette anni, Francesca. Nell'appartamento accanto ci sono Giovanna (Anna Bonaiuto) e Renato (Paolo Graziosi), che spesso fanno da babysitter alla bambina. Una sera, Renato, a cui è stata affidata Francesca, scompare con la bambina per molte ore. Quando finalmente i due vengono ritrovati, Lucio teme che a sua figlia sia accaduto qualcosa di terribile. La sua paura si trasforma in una vera e propria ossessione. Al secondo piano vive Monica (Alba Rohrwacher), alle prese con la prima esperienza di maternità. Suo marito Giorgio (Adriano Giannini) è un ingegnere e trascorre lunghi periodi all’estero per lavoro. Monica combatte una silenziosa battaglia contro la solitudine e la paura di diventare un giorno come sua madre, ricoverata in clinica per disturbi mentali. Giorgio capisce che non potrà più allontanarsi da sua moglie e sua figlia. Forse però è troppo tardi. Dora (Margherita Buy) è una giudice, come suo marito Vittorio (Nanni Moretti). Abitano all'ultimo piano insieme al figlio di vent'anni, Andrea (Alessandro Sperduti). Una notte il ragazzo, ubriaco, investe e uccide una donna. Sconvolto, chiede ai genitori di fargli evitare il carcere. Vittorio pensa che suo figlio debba essere giudicato e condannato per quello che ha fatto. La tensione tra padre e figlio esplode, fino a creare una frattura definitiva tra i due. Vittorio costringe Dora a una scelta dolorosa: o lui o il figlio.

0
Art & Culture
Dienstag, 09 Nov 2021 18:00-19:30 |
Dienstag 09 Nov 2021

Deutsch, Italiano, English, Français, Português Die Sprachlounge, organisiert vom Jugendzentrum “papperlapapp” in Zusammenarbeit mit der Sprachschule “alphabeta piccadilly”, ist eine willkommene Ergänzung zum formalen Lernen einer Fremdsprache. An jedem Sprachtisch sitzt ein/e Moderator/in, die/der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, die Besucher in Empfang nimmt und die Gespräche während des Abends in der jeweiligen Fremdsprache anleitet. Jeder kann sich ganz frei den Sprachtisch wählen, der ihn interessiert, um sich sodann in lockerer Form, ungezwungen und ohne Vokabelheft, mit den anderen Besuchern in genau dieser Fremdsprache zu unterhalten. Insgesamt sieben Sprachen werden in der Sprachlounge Bozen angeboten: Deutsch, italiano, english, español, français, português und ladin. Die Teilnahme ist gratis und es bedarf keiner Anmeldung. Einzig die Grundkenntnisse der Fremdsprache sollte man beherrschen. Zur Teilnahme an den Treffen ist der Greenpass nötig. Vier Mal im Monat findet die Sprachlounge an unterschiedlichen Orten statt.

0
Theatre
Montag, 08 Nov 2021 20:00
Montag 08 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Kids
Montag, 08 Nov 2021 16:30
Montag 08 Nov 2021

DK 2019, 81 Min. Regie: Karsten Kiilerich Der junge Aladin will die Welt sehen statt Schneider wie sein Vater zu werden. Vom Nachbarn bekommt er einen fliegenden Teppich, wenn er zur Sultansstadt fliegt und dort Diamant - Spitzname für seine zurückgelassene Enkelin - findet. Mutig wagt sich Aladin mit seiner Ziege auf den Teppich, der nur rückwärts gesprochene Befehle versteht. Empfohlen ab 5 Jahren.

0
Theatre
Sonntag, 07 Nov 2021 18:00
Sonntag 07 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Sport
Sonntag, 07 Nov 2021 16:00
Sonntag 07 Nov 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Sonntag, 07 Nov 2021 16:00
Sonntag 07 Nov 2021

di Carlo Goldoni regia Paolo Valerio con Michele Placido produzione Teatro Stabile del Friuli Venezia Giulia, Goldenart Production, Fondazione Teatro della Toscana Michele Placido interpreta “l’antieroe” Don Marzio, nobile napoletano frequentatore de “La bottega del caffè” uno dei maggiori capolavori di Goldoni. Moderna e complessa, ricca di ironie e acutezze, la commedia sviluppa le linee della sua fondamentale riforma drammaturgica, rinunciando alle maschere, definendo i caratteri, scrivendo i dialoghi - nonostante l’ambientazione veneziana, in lingua toscana. Una commedia che si annuncia corale, interessata a diverse figure e vicende, incentrata su un microcosmo attraverso cui Goldoni tratteggia uno sfaccettato affresco sociale e umano.

0
Kids
Sonntag, 07 Nov 2021 15:30
Sonntag 07 Nov 2021

USA 2021, 107 Min. regia: Tom McGrath Dopo il primo film ritornano Tim e Ted, ormai adulti, in Baby Boss 2: Affari di famiglia. Tim è CEO di un Fondo speculativo ed è sposato con Carol, da cui ha avuto due splendide figlie. La famiglia vive in periferia e, all'apparenza, sembrano una famiglia comune. In verità Tabhita frequenta il Centro Acorn per Bambini Dotati ed è la migliore del corso. Infatti, la bambina da una vita vede suo zio Ted come modello, un uomo intelligente e sagace. Suo papà è soddisfatto ma al tempo stesso crede che lei non si stia godendo abbastanza la sua infanzia, perché troppo impegnata a comportarsi come una bambina geniale. Qualcosa di inaspettato accade nella famiglia: Tina rivela di essere un'agente segreto e le è stata affidata la missione di scoprire se la scuola di Tabitha e soprattutto il suo fondatore nascondano qualche oscuro segreto.

0
Theatre
Samstag, 06 Nov 2021 20:30
Samstag 06 Nov 2021

di Carlo Goldoni regia Paolo Valerio con Michele Placido produzione Teatro Stabile del Friuli Venezia Giulia, Goldenart Production, Fondazione Teatro della Toscana Michele Placido interpreta “l’antieroe” Don Marzio, nobile napoletano frequentatore de “La bottega del caffè” uno dei maggiori capolavori di Goldoni. Moderna e complessa, ricca di ironie e acutezze, la commedia sviluppa le linee della sua fondamentale riforma drammaturgica, rinunciando alle maschere, definendo i caratteri, scrivendo i dialoghi - nonostante l’ambientazione veneziana, in lingua toscana. Una commedia che si annuncia corale, interessata a diverse figure e vicende, incentrata su un microcosmo attraverso cui Goldoni tratteggia uno sfaccettato affresco sociale e umano.

0
Kids
Samstag, 06 Nov 2021 15:30
Samstag 06 Nov 2021

USA 2021, 107 Min. Regie: Tom McGrath Tim und sein kleiner Bruder, das ehemalige Boss Baby Ted, sind mittlerweile erwachsen und haben sich auseinandergelebt. Während Ted als CEO einen Hedgefonds managt, lebt Tim mit seiner Frau Carol und den beiden gemeinsamen Töchtern in einer Vorstadt: Die siebenjährige Tabitha ist hochintelligent und geht in eine besondere Schule, das Acorn Center for Advanced Childhood, um so erfolgreich wie ihr Onkel Ted zu werden. Tina ist hingegen ein supersüßes Baby, doch weil sich Tim immer mehr Sorgen um die Karriereversessenheit von Tabitha macht, enthüllt Tina eines Tages, dass sie sprechen kann und eine Undercover-Agentin der BabyCorp ist, so wie es einst auch Ted war. Gemeinsam mit den wiedervereinten und zu Kind bzw. Baby verjüngten Tim und Ted möchte sie Dr. Armstrong, dem Gründer von Tabithas Schule, das Handwerk legen.

0
Cinema
Samstag, 06 Nov 2021 14:15
jeden Tag bis am So 07 Nov 2021

AT/DE 2020, 87 Min. Regie: Kim Strobl mit: Felice Ahrens, Florian Lukas, Maxi Warwel, Emilia Warenski, Samuel Girardi, Valentin Schreyer, Yanis Scheurer, Leevi Schlemmer, Pauline Grabosch Madison ist ein junges Mädchen, supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo (Florian Lukas), nachzueifern. Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss sie das Trainingscamp verlassen und findet sich ungewollt in den Tiroler Bergen wieder, wo ihre Mutter Katharina in den Ferien Yoga unterrichtet. So hat sie sich ihren Sommer echt nicht vorgestellt: Völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder! Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern. Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde Vicky und Jo entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-) Pfade neue Ziele und stürzt sich ungebremst in ein unvergessliches Sommerabenteuer. Eröffnungsfilm Goldener Spatz 2020 Empfohlen ab 10 Jahren.

0
Theatre
Freitag, 05 Nov 2021 20:45
Freitag 05 Nov 2021

42° CONCORSO NAZIONALE DEL TEATRO DIALETTALE STEFANO FAIT Compagnia teatrale di Trevi (PG) due atti di Gianni Clementi regia di Graziano Sirci COMPAGNIA ARCA Finché vita non vi separi! Potrebbe essere questo l'incipit di "Nemici come prima", un'esilarante commedia che, affrontando con leggerezza grandi temi, cerca di indagare soprattutto su noi stessi. Nell'anticamera di un reparto di terapia intensiva una famiglia è in trepida attesa: dietro quella porta è ricoverato il potente patriarca creatore di una catena di macellerie. Ma il capofamiglia, come tutti gli uomini di vecchia generazione ha la scorza dura e tarda a compiere il grande balzo. Riesplode perciò l'antico livore e, fra reciproche accuse e comiche rivendicazioni, le piccolezze umane non faticano ad avere la meglio sul trascendente. Biglietto singolo spettacolo: 9,00 euro - Biglietto ridotto 7,00 euro (ragazzi under 12 - anziani over 65 - soci UILT - gruppi organizzati, circoli ecc. solo per abbonamenti e per un minimo di 10 persone) Abbonamento a 8 spettacoli 50,00 euro - Abbonamento ridotto a 8 spettacoli 40,00 euro. ATTENZIONE! A causa delle disposizioni anti covid 19 posti limitati a seconda delle norme Per agevolare l'entrata e per i pochi posti a disposizione è preferibile acquistare i biglietti in prevendita oppure online

0
Theatre
Freitag, 05 Nov 2021 20:00
Freitag 05 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Theatre
Freitag, 05 Nov 2021 19:00
Freitag 05 Nov 2021

di Carlo Goldoni regia Paolo Valerio con Michele Placido produzione Teatro Stabile del Friuli Venezia Giulia, Goldenart Production, Fondazione Teatro della Toscana Michele Placido interpreta “l’antieroe” Don Marzio, nobile napoletano frequentatore de “La bottega del caffè” uno dei maggiori capolavori di Goldoni. Moderna e complessa, ricca di ironie e acutezze, la commedia sviluppa le linee della sua fondamentale riforma drammaturgica, rinunciando alle maschere, definendo i caratteri, scrivendo i dialoghi - nonostante l’ambientazione veneziana, in lingua toscana. Una commedia che si annuncia corale, interessata a diverse figure e vicende, incentrata su un microcosmo attraverso cui Goldoni tratteggia uno sfaccettato affresco sociale e umano.

0
Cinema
Freitag, 05 Nov 2021 15:30
Freitag 05 Nov 2021

DE 2019, 104 Min. Regie: Wolfgang Groos mit: Barbara Sukowa, Heiner Lauterbach, Maren Kroymann, Lavinia Wilson, Palina Rojinski, Paula Kalenberg, Tim Oliver Schultz, Dominic Raacke Auf Nordic Walking und Senioren-Kurse an der Uni haben die Rentner Karin, Gerhard und Philippa keine Lust. Und mit Kindern und Enkeln hatten Karin und Gerhard bislang auch so gar nichts am Hut. Deshalb verhilft Philippa, die als Paten-Oma von Leonie das Leben voll auskostet, den beiden zur unverhofften Großelternschaft. Im Handumdrehen haben sie zwei "lebhafte" Paten-Enkel zu versorgen, eine riesige Hüpfburg im Garten stehen und Lego-Steine an den Füßen kleben. Drei nicht mehr ganz blutjunge Anfänger treffen auf Familienwahnsinn für Fortgeschrittene: hyperaktive Patchwork-Geschwister, stirnrunzelnde Helikoptereltern und alleinerziehende Mütter mit ihren Tinder-Profilen inklusive.

0
Others
Freitag, 05 Nov 2021 10:00
jeden Tag bis am Di 09 Nov 2021

Die 30. Ausgabe des Meran WineFestival öffnet im November wieder die Türen! Die Veranstaltung wird sich wie gewohnt im Kurhaus von Meran einfinden. Für die Sicherheit Ihrer Gesundheit ist gesorgt, durch Vorkehrungen und der Reduzierung der maximal Besucherzahl. Dies wiederum bietet ein einzigartige Möglichkeit, das Meran WineFestival zu erleben wie es vor 30 Jahren war.. Platz, Zeit und ein ungestörter Kontakt zu den Produzenten! Um eine reibungslose Veranstaltung zu garantieren ist es zwinglich notwendig, dass jeder Besucher über ein anerkanntes COVID-Zertifikat der europäischen Union besitzt. Der einfachste Weg ist das digitale COVID-Zertifikat (GreenPass) per QR Code.

0
Others
Freitag, 05 Nov 2021 09:30-18:30 |
jeden Tag bis am So 07 Nov 2021

Die Messe für den bewußten Lebensstil Biolife 2021 präsentiert sich in einem neuen Format: gut essen, gut leben, gut wohnen und Gutes tun! Das Wort "biologisch" setzt sich aus den altgriechischen Begriffen 'bios' (Leben) und 'logos' (Wort oder Lehre) zusammen. Biologisch meint heute alles, was aus natürlichen Stoffen hergstellt wurde. Aber damit nicht genug. Die Bedeutungen, die sich hinter diesem Begriff verbergen, sind so vielfältig, dass sie ihn zu einer echten Lebenseinstellung machen. Biolife bietet vom 5. bis 7. November ein echtes 360°-Erlebnis, bei dem nachhaltige Lebensstile und bewusster Konsum im Mittelpunkt stehen und die Begriffe "bio", "regional" und "fair" jene Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Unsere Messehallen werden zum idealen Treffpunkt für Privatpersonen und Fachleute auf der Suche nach Authentizität und Qualität, gewürzt mit dem lang ersehnten direkten Kontakt zu den Produzenten. Wir warten auf Sie, ganz sicher! Was ist Biolife? Bewusst einkaufen, um gut zu leben Bei Biolife finden Sie viele Produkte, die Sie normalerweise nicht im Handel finden: Von ausgezeichneten Lebensmitteln über nachhaltige Mode bis hin zu Naturkosmetik. Sie haben die Möglichkeit zu testen, zu kaufen, Produzenten und ihre Geschichten kennenzulernen, neue Welte und alternative Produkte zu entdecken und neue Inputs für Ihr tägliches Leben zu sammeln. Neue Inhalte 2021: Gesundheitsförderung und Prävention, umweltfreundliche Möbel und Handwerk, Non-Profits und ehrenamtliche Vereine. Wir erinnern Sie daran, dass Sie vor dem Betreten der Hallen Ihren Green Pass (ab 12 Jahren) zusammen mit Ihrem digitalen oder ausgedruckten Ticket vorlegen müssen. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, nicht vor der geplanten Öffnungszeit der Messe einzutreffen.

0
Theatre
Donnerstag, 04 Nov 2021 20:30
jeden Tag bis am Fr 05 Nov 2021

Das große neue Soloprogramm zum 30jährigen Bühnenjubiläum! Und 50. Geburtstag – quasi 80 Jahre Puntigam. Gibt es einen besseren Zeitpunkt zu feiern? Als Sir des gehobenen X-Rated-Entertainments und augenfreundlichen MC der Science Busters? Eigentlich wollte es Martin Puntigam nach all den Jahren einmal krachen lassen. Gemeinsam mit dem Publikum seine größten Erfolge Revue passieren lassen. Gut gelaunt in die Zukunft schauen. Die schaut aber nicht rosig aus. Vögel weg. Insekten weg. Viren im Vormarsch. Erderwärmung. Wofür die Dinosaurier einen Asteroiden gebraucht haben, das schaffen wir Menschen auch so. Puntigam muss also ran! Weil dass noch einmal ein Herrgott seinen Sohn zur Erlösung auf die Welt schickt, ist nicht zu erwarten. Dafür hat er eine Idee. Denn die Feierlaune lässt er sich nicht kaputtmachen. Freuen Sie sich auf farbenprächtige Kostüme! Eine nagelneue Verschwörungstheorie!! Und die Enthüllung, wer das eigentlich ist, der Sebastian Kurz spielt!!

0
Theatre
Donnerstag, 04 Nov 2021 20:30
Donnerstag 04 Nov 2021

di Carlo Goldoni regia Paolo Valerio con Michele Placido produzione Teatro Stabile del Friuli Venezia Giulia, Goldenart Production, Fondazione Teatro della Toscana Michele Placido interpreta “l’antieroe” Don Marzio, nobile napoletano frequentatore de “La bottega del caffè” uno dei maggiori capolavori di Goldoni. Moderna e complessa, ricca di ironie e acutezze, la commedia sviluppa le linee della sua fondamentale riforma drammaturgica, rinunciando alle maschere, definendo i caratteri, scrivendo i dialoghi - nonostante l’ambientazione veneziana, in lingua toscana. Una commedia che si annuncia corale, interessata a diverse figure e vicende, incentrata su un microcosmo attraverso cui Goldoni tratteggia uno sfaccettato affresco sociale e umano.

0
Music
Donnerstag, 04 Nov 2021 20:00
Donnerstag 04 Nov 2021

Die Streicherakademie Bozen wurde unter der künstlerischen Leitung von Georg Egger im Jahre 1987 vom Südtiroler Musikverein ins Leben gerufen. Sie setzt sich vorwiegend aus Südtiroler Musikern zusammen, die eine reiche Kammermusik- und Orchestererfahrung in bedeutenden Ensembles im In- und Ausland aufweisen können und in gemeinsamer Zusammenarbeit mit Nachwuchsmusikern ihre Erfahrungen weitergeben. Neben ihren eigenen, jährlichen Konzertserien wird die Streicherakademie regelmäßig zu bedeutenden Konzertreihen, wie der Mozartwoche in Salzburg, den “Settimane musicali“ von Ascona, den Gustav-Mahler-Wochen in Toblach oder den Engadiner Festwochen eingeladen. Ihre solistischen Partner waren u.a. Sergio Azzolini, Eduard Brunner, Giuliano Carmignola, Mirijam Contzen, Ingeborg Danz, Christian Gerhaher, Alexander Gilman, Viviane Hagner, Dietrich Henschel, Heinz Holliger, Diethelm Jonas, Louis Lortie, Antonio Meneses, Johannes Moser, Sabine und Wolfgang Meyer, Thomas Quasthoff, Birgit Remmert, Sybilla Rubens, Andràs Schiff, Letizia Scherrer, Wen-Sinn Yang, Ruth Ziesak und Frank Peter Zimmermann. Weiters hat sie mit den Dirigenten Hansjörg Albrecht, Frieder Bernius, Daniel Beyer, Jörg Faerber, Helmuth Rilling, Ola Rudner, Andràs Schiff und Kaspar Zehnder zusammengearbeitet. Bisher wurden mehrere CD-Aufnahmen produziert mit Musik von Ph.E. Bach, Rossini, Stuppner, Boccherini, Schönberg, Strauss, Mendelssohn, W.A. Mozart und Michael Haydn.

0
Theatre
Donnerstag, 04 Nov 2021 20:00
Donnerstag 04 Nov 2021

von Peter Turrini Verliebt zu sein vergisst man nicht „Er“ und „Sie“ haben ihr Leben miteinander verbracht. Die Hochs wie die Tiefs, die guten und die schlechten Zeiten. Was sie sich jetzt noch teilen ist ein Apartment in der Abteilung für Demenzkranke der Seniorenresidenz „Herbstfreude“ – und die gemeinsame Vergangenheit. An sie wollen sie sich erinnern, bevor die Gegenwart sie vollends einholt: das Schöne des Anfangs und der langsame Anfang des weniger Schönen. Doch was bleibt von einem Leben, wenn seine Protagonisten immer vergesslicher werden? Wenn sie einander Dinge vorwerfen, die sie gar nicht miteinander erlebt haben, weil sich die Erinnerung mehr und mehr verfälscht? Könnten diese zwei Alten, die am Ende einander nicht mehr erkennen, noch einmal von vorne anfangen? Finden zwei Entliebte durch die Gnade des Vergessens womöglich neu zusammen? Peter Turrini hat sich diese Fragen beim Schreiben selbst gestellt und ein Stück verfasst, das als „Pretiose in Zeiten der Novitäten-Infl ation“ (Kurier) gefeiert wurde. Maria Köstlinger und Johannes Krisch als dementes Paar machen die Uraufführung des Stücks zu einem unvergesslichen Theatererlebnis. Ein Gastspiel des Theaters in der Josefstadt, Wien Uraufführungs-Produktion REGIE: Alexander Kubelka BÜHNE: Florian Etti KOSTÜME: Elisabeth Strauß MUSIK: Patrick K.-H. DRAMATURGIE: Leonie Seibold MIT: Er: Johannes Krisch Sie: Maria Köstlinger Der kleine Enkel: Moritz Hammer / Stanislaus Hauer Stimme Alfred Nimmerrichter: Roman Schmelzer Stimme Eckehard Gerl, MBA: Michael Dangl

0
Theatre
Mittwoch, 03 Nov 2021 20:00
Mittwoch 03 Nov 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Theatre
Mittwoch, 03 Nov 2021 20:00
Mittwoch 03 Nov 2021

von Peter Turrini Verliebt zu sein vergisst man nicht „Er“ und „Sie“ haben ihr Leben miteinander verbracht. Die Hochs wie die Tiefs, die guten und die schlechten Zeiten. Was sie sich jetzt noch teilen ist ein Apartment in der Abteilung für Demenzkranke der Seniorenresidenz „Herbstfreude“ – und die gemeinsame Vergangenheit. An sie wollen sie sich erinnern, bevor die Gegenwart sie vollends einholt: das Schöne des Anfangs und der langsame Anfang des weniger Schönen. Doch was bleibt von einem Leben, wenn seine Protagonisten immer vergesslicher werden? Wenn sie einander Dinge vorwerfen, die sie gar nicht miteinander erlebt haben, weil sich die Erinnerung mehr und mehr verfälscht? Könnten diese zwei Alten, die am Ende einander nicht mehr erkennen, noch einmal von vorne anfangen? Finden zwei Entliebte durch die Gnade des Vergessens womöglich neu zusammen? Peter Turrini hat sich diese Fragen beim Schreiben selbst gestellt und ein Stück verfasst, das als „Pretiose in Zeiten der Novitäten-Infl ation“ (Kurier) gefeiert wurde. Maria Köstlinger und Johannes Krisch als dementes Paar machen die Uraufführung des Stücks zu einem unvergesslichen Theatererlebnis. Ein Gastspiel des Theaters in der Josefstadt, Wien Uraufführungs-Produktion REGIE: Alexander Kubelka BÜHNE: Florian Etti KOSTÜME: Elisabeth Strauß MUSIK: Patrick K.-H. DRAMATURGIE: Leonie Seibold MIT: Er: Johannes Krisch Sie: Maria Köstlinger Der kleine Enkel: Moritz Hammer / Stanislaus Hauer Stimme Alfred Nimmerrichter: Roman Schmelzer Stimme Eckehard Gerl, MBA: Michael Dangl

0
Cinema
Mittwoch, 03 Nov 2021 18:00
Mittwoch 03 Nov 2021

(La Nuit américaine) FR/IT 1973, 116 min. regia: François Truffaut con: Jacqueline Bisset, Valentina Cortese, Alexandra Stewart, Jean-Pierre Aumont, Jean-Pierre Léaud, François Truffaut, Jean Champion, Nathalie Baye francese [sottotit. ital.] A Nizza un regista gira la storia di una sposina che fugge col suocero, e il set vive la mobilitazione incrociata di crisi e sentimenti tra personaggi della finzione e della realtà. Celebratissimo (premio Oscar per il miglior film straniero), e il più sincero e interessante, tra i film sull’amour du cinéma: Truffaut rende omaggio a Welles, a Renoir, a Hitchcock, ma soprattutto dà splendida messinscena “alla domanda che mi tormenta da trent’anni: il cinema è più importante della vita? [...] Non ci sono intoppi nei film, non ci sono rallentamenti, i film vanno avanti come treni nella notte”. EFFETTO NOTTE è il ‘film su un film’ per eccellenza, un vertiginoso gioco di specchi fra realtà e finzione. “Sei un bugiardo” scrive Godard al regista dei 400 COLPI dopo averlo visto. Ma cosa sono per Truffaut i film se non il più meraviglioso degli inganni. Restaurato da The Criterion Collection in collaborazione con Warner Bros. presso i laboratori Criterion con la supervisione del direttore della fotografia Pierre-William Glenn, a partire da un negativo camera originale 35mm e un interpositivo 35mm.

0
Cinema
Dienstag, 02 Nov 2021 20:30
Dienstag 02 Nov 2021

(La Nuit américaine) FR/IT 1973, 116 min. regia: François Truffaut con: Jacqueline Bisset, Valentina Cortese, Alexandra Stewart, Jean-Pierre Aumont, Jean-Pierre Léaud, François Truffaut, Jean Champion, Nathalie Baye francese [sottotit. ital.] A Nizza un regista gira la storia di una sposina che fugge col suocero, e il set vive la mobilitazione incrociata di crisi e sentimenti tra personaggi della finzione e della realtà. Celebratissimo (premio Oscar per il miglior film straniero), e il più sincero e interessante, tra i film sull’amour du cinéma: Truffaut rende omaggio a Welles, a Renoir, a Hitchcock, ma soprattutto dà splendida messinscena “alla domanda che mi tormenta da trent’anni: il cinema è più importante della vita? [...] Non ci sono intoppi nei film, non ci sono rallentamenti, i film vanno avanti come treni nella notte”. EFFETTO NOTTE è il ‘film su un film’ per eccellenza, un vertiginoso gioco di specchi fra realtà e finzione. “Sei un bugiardo” scrive Godard al regista dei 400 COLPI dopo averlo visto. Ma cosa sono per Truffaut i film se non il più meraviglioso degli inganni. Restaurato da The Criterion Collection in collaborazione con Warner Bros. presso i laboratori Criterion con la supervisione del direttore della fotografia Pierre-William Glenn, a partire da un negativo camera originale 35mm e un interpositivo 35mm.

0
Art & Culture
Dienstag, 02 Nov 2021 20:00
Dienstag 02 Nov 2021

Stimmen des Widerstands/Voci della resistenza Eintritt: 7 Euro Die OEW-Organisation für Eine solidarische Welt und das Rotierende Theater laden zu einer performativen Lesung ein. Im Zentrum des Abends stehen Stimmen des afrikanischen Widerstands, die sich gegen den europäischen Kolonialismus wenden. Sie stammen von Freiheitskämpfer*innen, die in ihren Herkunftsländern große Strahlkraft besitzen, in Europa aber kaum wahrgenommen werden. Mit ihren Gedanken setzt sich das Ensemble auseinander, das aus Südtiroler Laienschauspieler*innen mit und ohne Migrationserfahrung besteht. Es geht auf neokoloniale Machtstrukturen, die Schieflage einer eurozentrischen Weltsicht und pluraler werdende Gesellschaften ein. So wird das Publikum unter anderem mit den Fragen konfrontiert: Wie ist die Welt heute organisiert? Und welche Rolle spielt Südtirol dabei? Was müssen wir ver-lernen, um endlich dekolonial denken zu können und wie sieht ein „wir“ in Südtirol aus? Regie führen Ide Maman und Emma Mulser. Die Lesung ist mehrsprachig angelegt.

0
Cinema
Dienstag, 02 Nov 2021 18:0020:30
Dienstag 02 Nov 2021

Regista: Thomas Vinterberg Genere: Drammatico Anno: 2020 Paese: Danimarca Durata: 115 min Un altro giro, film diretto da Thomas Vinterberg, racconta la storia di Martin (Mads Mikkelsen) e alcuni suoi amici, tutti insegnanti demotivati e annoiati, che affidandosi alla teoria secondo cui ogni essere umano nasce con una minima quantità di alcol in corpo, decidono di iniziare un esperimento. I quattro sono convinti che assumendo bevande alcoliche, fino a mantenere un stato di leggera ebbrezza durante tutte le ore lavorative, la mente umana possa riuscire a raggiungere stati percettivi che incrementino la creatività del genio. Ad avvalorare la loro tesi hanno anche un dato storico: Churchill vinse la Seconda guerra mondiale perennemente ubriaco. I primi riscontri sono davvero positivi e rendono così entusiasta il gruppo di amici, che i quattro decidono di fare del loro esperimento un vero progetto accademico. Peccato che esagerare con gli alcolici può portare a conseguenze inaspettate...

0
Art & Culture
Dienstag, 02 Nov 2021 18:00-19:30 |
Dienstag 02 Nov 2021

Deutsch, Italiano, Español, Ladin Die Sprachlounge, organisiert vom Jugendzentrum “papperlapapp” in Zusammenarbeit mit der Sprachschule “alphabeta piccadilly”, ist eine willkommene Ergänzung zum formalen Lernen einer Fremdsprache. An jedem Sprachtisch sitzt ein/e Moderator/in, die/der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, die Besucher in Empfang nimmt und die Gespräche während des Abends in der jeweiligen Fremdsprache anleitet. Jeder kann sich ganz frei den Sprachtisch wählen, der ihn interessiert, um sich sodann in lockerer Form, ungezwungen und ohne Vokabelheft, mit den anderen Besuchern in genau dieser Fremdsprache zu unterhalten. Insgesamt sieben Sprachen werden in der Sprachlounge Bozen angeboten: Deutsch, italiano, english, español, français, português und ladin. Die Teilnahme ist gratis und es bedarf keiner Anmeldung. Einzig die Grundkenntnisse der Fremdsprache sollte man beherrschen. Zur Teilnahme an den Treffen ist der Greenpass nötig. Vier Mal im Monat findet die Sprachlounge an unterschiedlichen Orten statt.

0
Kids
Dienstag, 02 Nov 2021 16:00
jeden Tag bis am Do 04 Nov 2021

DE/BE/FR 2019, 82 Min. Regie: Éric Cazes Wickie ist Sohn des Wikingeranführers und will endlich auch mit auf große Fahrt: Gerade haben die Männer des Dorfes ein magisches Schwert gekapert und damit versehentlich Wickies Mutter in eine Goldstatue verwandelt. Doch dann taucht der geheimnisvolle Leif Erikson auf und hat einen Rettungsplan parat – nur Wickie soll zuhause bleiben. Empfohlen ab 7 Jahren.

0
Cinema
Dienstag, 02 Nov 2021 16:00
jeden Tag bis am Fr 05 Nov 2021

AT/DE 2020, 87 Min. Regie: Kim Strobl mit: Felice Ahrens, Florian Lukas, Maxi Warwel, Emilia Warenski, Samuel Girardi, Valentin Schreyer, Yanis Scheurer, Leevi Schlemmer, Pauline Grabosch Madison ist ein junges Mädchen, supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo (Florian Lukas), nachzueifern. Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss sie das Trainingscamp verlassen und findet sich ungewollt in den Tiroler Bergen wieder, wo ihre Mutter Katharina in den Ferien Yoga unterrichtet. So hat sie sich ihren Sommer echt nicht vorgestellt: Völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder! Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern. Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde Vicky und Jo entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-) Pfade neue Ziele und stürzt sich ungebremst in ein unvergessliches Sommerabenteuer. Eröffnungsfilm Goldener Spatz 2020 Empfohlen ab 10 Jahren.

0
Theatre
Sonntag, 31 Okt 2021 20:30
Sonntag 31 Okt 2021

Dancing for Children è uno spettacolo di danza ideato dalla Scuola “ASD Evento Danza” diretta da Barbara Ante, i cui allievi da anni collaborano attivamente con Unicef partecipando a incontri ed eventi di sensibilizzazione. La collaborazione tra UNICEF Bolzano ed Evento Danza nasce dalla condivisione di valori comuni quali l’amore e il rispetto dei bambini. Evento Danza è da più di 20 anni un prezioso punto di riferimento della città di Bolzano per tutti coloro che desiderano avvicinarsi alla danza già in tenera età. Permette a bambini e ragazzi di crescere e condividere emozioni in un ambiente sano e protetto, forma ballerini forti tecnicamente ma con l’animo educato e sensibile dell’artista. I giovani ballerini di Evento Danza desiderano sensibilizzare il pubblico presente sulla mission di UNICEF attraverso coreografie coinvolgenti di danza classica, modern e contemporaneo perché la Danza è una sola, quella fatta con il cuore! Ingresso gratuito con Green Pass e prenotazione obbligatoria online o in cassa. l'evento si può prenotare online: https://ticket.midaticket.it/eventiteatrocristallo/Event/125/Date/20211031/Shift/429585/Seat

0
Theatre
Sonntag, 31 Okt 2021 20:00
Sonntag 31 Okt 2021

Endlich geht es wieder los: schaurig, schummrig und spektakulär beginnt in der Carambolage die Improsaison. Werfen Sie Ihre Schokoladenseite aus dem Fenster und kommen Sie dorthin, wo Sie Geschichte schreiben können: ins Theater! Sobald das Licht im Kürbis brennt ist niemand mehr hohl in der Birne! Improtheater Carambolage spinnt aus Ihren dunkelsten Alpträumen Horrorgeschichten für den Augenblick. Aber Achtung: immer süß lächeln, sonst gibt es Saures!

0
Sport
Sonntag, 31 Okt 2021 18:00
Sonntag 31 Okt 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Sonntag, 31 Okt 2021 18:00
Sonntag 31 Okt 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Theatre
Sonntag, 31 Okt 2021 18:00
Sonntag 31 Okt 2021

Fassung von Brigitte Knapp Koproduktion mit dem Verein ASAA — Alzheimer Südtirol Alto Adige Mutter, Tochter und Enkelin. Drei Generationen einer Familie, die tief miteinander verbunden sind. Eine Beziehungsgeschichte, aber nicht irgendeine. Denn diese Beziehung ist von Liebe und Fürsorge getragen und löst sich dennoch bruchstückhaft auf. Als bei der Mutter die Diagnose Alzheimer gestellt wird, nimmt die Tochter sie bei sich auf, kümmert sich fürsorglich. Doch was tun, wenn einem Menschen seine Erinnerungen entschwinden, die Gedanken sich nicht mehr in Worte fassen lassen und er damit selbst mehr und mehr verloren geht? Wenn er zwischen „Kerkermeisterin“ und liebevoller Tochter nicht mehr unterscheiden kann? Die Verantwortungsverhältnisse in der Familie kehren sich um, alle müssen lernen loszulassen. Edith Moroder hat ihre an Alzheimer erkrankte Mutter über Jahre zuhause gepflegt und ihre Erfahrungen in einem authentischen und offenen Bericht zu einem Buch zusammengefasst. Anlässlich des 20. Jubiläums des Vereins ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige entstand 2019 daraus ein Stück, das wir auf vielfachen Wunsch wiederaufnehmen. Es betrachtet achtsam eine Krankheit, die zu den meist verbreitetsten gehört. Dialoge von Mutter, Tochter und Enkelin, Szenen und innere Monologe verschränken miteinander die verschiedenen Wahrnehmungswelten. Edith Moroder *in Bozen, klassische Matura, Studium der Sprachen, Geschichte, Kunstgeschichte in Florenz, Promotion 1977. Unterricht an italienischen Oberschulen in Bozen, zugleich kulturjournalistische Tätigkeit und Übersetzungen mit Schwerpunkt Kunst; eigene Publikationen. Verheiratet, Mutter zweier erwachsener Kinder. Seit 1999 ehrenamtlich im Verein ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige als Medienbeauftragte, derzeit Vizepräsidentin. Besetzung Tochter Patrizia Pfeifer Mutter Liz Marmsoler Enkelin Laura Masten Regie Christian Mair

0
Cinema
Sonntag, 31 Okt 2021 18:00
Sonntag 31 Okt 2021

AT 2021, 100 Min. Regie: Michael Kreihsl mit: Samuel Finzi, Pia Hierzegger, Inka Friedrich, Thomas Mraz, Tijan Marei, Thomas Schubert, Michaela Kis, August Zirner, Hary Prinz, u. a. Kathrin braucht eine neue Niere. Ihr Mann Arnold könnte ihr seine spenden. Doch ganz so eilig hat er es nicht, seiner Frau mit dem lebenswichtigen Organ selbstlos zur Seite zu stehen. Der gemeinsame Freund Götz stellt sich hingegen ohne zu zögern als Spender zur Verfügung. Das wiederum missfällt seiner Frau Diana. Zwei potenzielle Spendernieren als Zerreißprobe für zwei Ehen und die Freundschaft zwischen vier Menschen. Die neue Komödie von Regisseur Michael Kreihsl hinterfragt auf humorige Weise den Blick auf alles, was uns selbstverständlich scheint. Ein Film über existenzielle Liebe, die nicht an die Nieren geht, sondern direkt ins Herz trifft. Nach dem Publikumserfolg von DIE WUNDERÜBUNG beweist Michael Kreihsl erneut sein Gespür für die gelungene Leinwand-Adaption eines Bühnenhits.

0
Theatre
Sonntag, 31 Okt 2021 16:00
Sonntag 31 Okt 2021

Il venditore di metafore drammaturgia e regia Giorgio Gallione liberamente ispirato a “Il venditore di metafore" di Salvatore Niffoi, Ed. Giunti musiche originali Paolo Fresu con Paolo Fresu (tromba e flicorno), Daniele di Bonaventura (bandoneon), Pierpaolo Vacca (organetto) con Ugo Dighero, Rosanna Naddeo, Paolo Li Volsi danzatori Luca Alberti, Alice Pan, Valentina Squarzoni, Francesca Zaccaria coreografie Giovanni Di Cicco in collaborazione con DEOS scene Marcello Chiarenza Narrazione e musica, tanghi e musica popolare, riti arcaici e onirica contemporaneità si fondono in "Tango Macondo2, nuova produzione del Teatro Stabile di Bolzano che racconta la storia di Matoforu, un “venditore di metafore” sardo e del suo amore grande, Anzelina Bisocciu, la sua cantatrice. La musica di composta da Paolo Fresu ed eseguita dal vivo assieme a Daniele di Bonaventura e Pierpaolo Vacca, si fonde con parole e danza. Un viaggio “ai confini tra il delirio e la geografia” che dalla Sardegna, arriva a incrociare Macondo, il paese immaginario nato dall’universo onirico e mitico di Gabriel García Márquez con tutto il suo bagaglio di visioni e prodigi.

0
Kids
Sonntag, 31 Okt 2021 15:30
Sonntag 31 Okt 2021

USA 2021, 107 Min. Regie: Tom McGrath Tim und sein kleiner Bruder, das ehemalige Boss Baby Ted, sind mittlerweile erwachsen und haben sich auseinandergelebt. Während Ted als CEO einen Hedgefonds managt, lebt Tim mit seiner Frau Carol und den beiden gemeinsamen Töchtern in einer Vorstadt: Die siebenjährige Tabitha ist hochintelligent und geht in eine besondere Schule, das Acorn Center for Advanced Childhood, um so erfolgreich wie ihr Onkel Ted zu werden. Tina ist hingegen ein supersüßes Baby, doch weil sich Tim immer mehr Sorgen um die Karriereversessenheit von Tabitha macht, enthüllt Tina eines Tages, dass sie sprechen kann und eine Undercover-Agentin der BabyCorp ist, so wie es einst auch Ted war. Gemeinsam mit den wiedervereinten und zu Kind bzw. Baby verjüngten Tim und Ted möchte sie Dr. Armstrong, dem Gründer von Tabithas Schule, das Handwerk legen.

0
Theatre
Samstag, 30 Okt 2021 20:30
Samstag 30 Okt 2021

Il venditore di metafore drammaturgia e regia Giorgio Gallione liberamente ispirato a “Il venditore di metafore" di Salvatore Niffoi, Ed. Giunti musiche originali Paolo Fresu con Paolo Fresu (tromba e flicorno), Daniele di Bonaventura (bandoneon), Pierpaolo Vacca (organetto) con Ugo Dighero, Rosanna Naddeo, Paolo Li Volsi danzatori Luca Alberti, Alice Pan, Valentina Squarzoni, Francesca Zaccaria coreografie Giovanni Di Cicco in collaborazione con DEOS scene Marcello Chiarenza Narrazione e musica, tanghi e musica popolare, riti arcaici e onirica contemporaneità si fondono in "Tango Macondo2, nuova produzione del Teatro Stabile di Bolzano che racconta la storia di Matoforu, un “venditore di metafore” sardo e del suo amore grande, Anzelina Bisocciu, la sua cantatrice. La musica di composta da Paolo Fresu ed eseguita dal vivo assieme a Daniele di Bonaventura e Pierpaolo Vacca, si fonde con parole e danza. Un viaggio “ai confini tra il delirio e la geografia” che dalla Sardegna, arriva a incrociare Macondo, il paese immaginario nato dall’universo onirico e mitico di Gabriel García Márquez con tutto il suo bagaglio di visioni e prodigi.

0
Cinema
Samstag, 30 Okt 2021 20:30
Samstag 30 Okt 2021

AT 2021, 100 Min. Regie: Michael Kreihsl mit: Samuel Finzi, Pia Hierzegger, Inka Friedrich, Thomas Mraz, Tijan Marei, Thomas Schubert, Michaela Kis, August Zirner, Hary Prinz, u. a. Kathrin braucht eine neue Niere. Ihr Mann Arnold könnte ihr seine spenden. Doch ganz so eilig hat er es nicht, seiner Frau mit dem lebenswichtigen Organ selbstlos zur Seite zu stehen. Der gemeinsame Freund Götz stellt sich hingegen ohne zu zögern als Spender zur Verfügung. Das wiederum missfällt seiner Frau Diana. Zwei potenzielle Spendernieren als Zerreißprobe für zwei Ehen und die Freundschaft zwischen vier Menschen. Die neue Komödie von Regisseur Michael Kreihsl hinterfragt auf humorige Weise den Blick auf alles, was uns selbstverständlich scheint. Ein Film über existenzielle Liebe, die nicht an die Nieren geht, sondern direkt ins Herz trifft. Nach dem Publikumserfolg von DIE WUNDERÜBUNG beweist Michael Kreihsl erneut sein Gespür für die gelungene Leinwand-Adaption eines Bühnenhits.

0
Theatre
Samstag, 30 Okt 2021 20:00
Samstag 30 Okt 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Art & Culture
Samstag, 30 Okt 2021 18:00
Samstag 30 Okt 2021

Presentazione del libro Scenari in movimento – Gli anni settanta e ottanta in Alto Adige Intervengono: Grazia Barbriero (autrice) Prisca Prugger (pubblicista) Gregor Prugger (artista) Intermezzo musicale: Anna Maria Parteli Grazia Barbiero, protagonista della politica altoatesina degli anni settanta e ottanta, ripercorre la storia locale della sinistra plurilingue, dei movimenti femministi e della cultura alternativa di quel periodo. Barbiero vede le diversità culturali come ricchezza in difesa di un’identità che per mantenersi viva non deve per forza escludere l‘altra. Sono racconti di anni affascinanti, un pozzo culturale da cui attingere per affrontare il futuro. Grazia Barbiero nasce a Bolzano. Consegue la laurea in Lettere moderne e si specializza nella cura delle disabilità. Insegnante. Consigliera comunale di Merano dal 1974 al 1978. Consigliera della Provincia autonoma di Bolzano e della Regione Trentino-Alto Adige/Südtirol dal 1979 alla fine del 1988. Segretaria della Federazione autonoma/Autonome Landesorganisation del Pci/Kpi dal 1983 al 1986. Ha fatto parte del Comitato centrale del Partito comunista italiano e del Consiglio nazionale del Partito democratico. Consulente e collaboratrice parlamentare dell’Ufficio di presidenza della Camera dei deputati dal 1996 al 2019. Componente del comitato scientifico della Fondazione Alexander Langer e del comitato aderenti della Fondazione Nilde Iotti. Scrive per diversi quotidiani e riviste.

0
Kids
Samstag, 30 Okt 2021 16:30
Samstag 30 Okt 2021

compagnia teatroBlu con Mirko Giocondo, Nicola Benussi testo e regia Nicola Benussi Una mamma e un papà desiderano tanto avere un bambino, sarebbe il coronamento dei loro sogni, il modo per consolidare e definire per sempre il loro grande amore. Aspettano uno, due, tre, quattro, cinque, sei, sette, otto, nove mesi. Inizia così lo spettacolo, inizia con la realizzazione di un sogno. Una narrazione con musica dal vivo che vuole parlare della diversità, senza trovare facili scappatoie nella possibilità di un adeguamento inutile e impossibile alla visione comune; una diversità che è espressione di un’unicità che può essere vissuta e accettata come forma personale e originale di esistenza in tutta la sua evidente bellezza. Forse che sì questa sarà la più grande avventura di questo bambino. Forse che no questa non sarà la prima grande avventura di questo bambino. Forse che sì o forse che no chi può dirlo! L’unica cosa che si può fare è venire a vedere e scoprire di persona le proprie risposte. Età consigliata dai 5 anni in su Il teatro è dei bambini - compagnia teatroBlu

0
Kids
Samstag, 30 Okt 2021 16:00
Samstag 30 Okt 2021

Die Geschichte von Gilda und Rigoletto Inhalt Die erste Oper vergisst man nicht! Mit diesem Credo bringen wir Kleinkindern von 0 bis 3 Jahren das Musiktheater näher und schicken sie auf eine Entdeckungsreise der Sinne. Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel dürfen die Kleinsten dabei begleiten und gemeinsam mit ihnen in die Welt der Opernarien, der Farben und Formen der Musik eintauchen. Karteninfo 5€ Pro erwachsene Begleitperson. Kinder gratis

0
Kids
Samstag, 30 Okt 2021 15:30
Samstag 30 Okt 2021

USA 2021, 107 Min. regia: Tom McGrath Dopo il primo film ritornano Tim e Ted, ormai adulti, in Baby Boss 2: Affari di famiglia. Tim è CEO di un Fondo speculativo ed è sposato con Carol, da cui ha avuto due splendide figlie. La famiglia vive in periferia e, all'apparenza, sembrano una famiglia comune. In verità Tabhita frequenta il Centro Acorn per Bambini Dotati ed è la migliore del corso. Infatti, la bambina da una vita vede suo zio Ted come modello, un uomo intelligente e sagace. Suo papà è soddisfatto ma al tempo stesso crede che lei non si stia godendo abbastanza la sua infanzia, perché troppo impegnata a comportarsi come una bambina geniale. Qualcosa di inaspettato accade nella famiglia: Tina rivela di essere un'agente segreto e le è stata affidata la missione di scoprire se la scuola di Tabitha e soprattutto il suo fondatore nascondano qualche oscuro segreto.

0
Kids
Samstag, 30 Okt 2021 14:15
jeden Tag bis am Mo 01 Nov 2021

DE/BE/FR 2019, 82 Min. Regie: Éric Cazes Wickie ist Sohn des Wikingeranführers und will endlich auch mit auf große Fahrt: Gerade haben die Männer des Dorfes ein magisches Schwert gekapert und damit versehentlich Wickies Mutter in eine Goldstatue verwandelt. Doch dann taucht der geheimnisvolle Leif Erikson auf und hat einen Rettungsplan parat – nur Wickie soll zuhause bleiben. Empfohlen ab 7 Jahren.

0
Theatre
Freitag, 29 Okt 2021 20:00
jeden Tag bis am Sa 30 Okt 2021

Eine Komödie von Anna Gavalda. Für die Bühne bearbeitet von Anna Bechstein. Regie Konrad Hochgruber Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Die Gesamtauflage ihrer Bücher beträgt allein in Frankreich um die fünf Millionen. Ihr erster Roman „Ich habe sie geliebt“ hat einen autobiographischen Bezug. Ihr zweiter Roman „Zusammen ist man weniger allein“ wurde in Frankreich ein Bestseller und mit Audrey Tautou verfilmt. Inhalt (kurz): Camille, Putzfrau mit Talent und Ambition für Malerei, ist krank. Philibert, stotternder Aristokrat und Postkartenverkäufer, nimmt sie in seiner Wohnung auf. Dort hat er schon den auf Liebesabenteuer spezialisierten Koch Franck, der regelmäßig seine pflegebedürftige Großmutter Paulette besucht, einquartiert. Als auch noch Paulette auf Initiative der genesenen Camille einzieht, ist die seltsame WG komplett. Und trotz aller Differenzen rauft man sich so zusammen, dass man sich angesichts des bevorstehenden Verlustes der Wohnung nicht mehr trennen will. "Zusammen ist man weniger allein" sagt schon der Titel der Komödie, nach dem Roman der erfolgreichen französischen Autorin Anna Gavalda, von Anna Bechstein theatergerecht bearbeitet wurde. Im Leben gehöre alles zusammen, will uns der Text sagen: Junge und Alte, Frotteehandtücher und Geschirrtücher, Heavy Metal und Vivaldi. Ein bezaubernde Komödie über die Macht des Zufalls und darüber, wie schwer es sein kann, das Glück zu erkennen und anzunehmen. Karten können ab den, 4. Okt. bestellt werden. Telefonisch unter +39 392 065 5600 von Mo. bis Fr. 15 – 18 Uhr - 24/7 Whatsapp oder per E-Mail: kartenservice@volkstheater.it Eintritt nur mit Green Pass! Alle Zuschauer sind verpflichtet, eine Maske zu tragen und zwar vom Eingang bis zum zugewiesenen Sitzplatz. Mit der Überprüfung des Grünen Passes erfolgt auch die Kontrolle des Personalausweises des Inhabers der Eintrittskarte. Das Vorweisen der Eintrittskarte und des Grünen Passes wird als stillschweigende Zustimmung zur Kontrolle des Personalausweises durch das damit beauftragte Personal betrachtet.

0
Cinema
Freitag, 29 Okt 2021 20:00
Freitag 29 Okt 2021

DE 2021, 92 Min. Regie: Daniel Brühl mit: Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann, Aenne Schwarz, Detlef Benedix, Vicky Krieps Daniel, ein erfolgsverwöhnter und ziemlich eitler deutscher Schauspieler, der auch in Hollywood Fuß gefasst hat, soll zu einem Casting nach London fliegen. Weil seine Agentur den Fahrer zum Flughafen viel zu früh bestellt hat, kehrt Daniel noch in seiner Lieblingskneipe im Berliner Prenzlauer Berg ein. Dort sitzt auch Bruno, der Daniels Filme allesamt gesehen hat und ungefragt das Werk des Stars kritisiert. Das nervt Daniel zunehmend, doch schlimmer wiegt noch, dass Bruno sein Nachbar ist, seit Jahren seine Post in Empfang nimmt und über private Probleme des Schauspielers und dessen Geheimnisse bestens informiert scheint. Brunos Insiderwissen selbst über Affären und sexuelle Tabus nehmen immer bedrohlichere Formen an. NEBENAN ist ein Kammerspiel über einen Schauspielstar und seinen Nachbarn (Peter Kurth, famos als einfühlsamer Widerling!), der das Leben des narzisstischen Promis zerfranst, bis dieser vor den Scherben seiner Existenz steht. Bitterböse und schwarz-lustig mit coolen Typen in einer Berliner Eckkneipe ist das Regiedebut von Daniel Brühl, deutscher Schauspielstar, mit viel Selbstironie gespielt und inszeniert. Daniel Brühl und Drehbuchautor Daniel Kehlmann beweisen ein gutes Gefühl für Rhythmus und Komik.

0
Sport
Freitag, 29 Okt 2021 19:45
Freitag 29 Okt 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Freitag, 29 Okt 2021 19:00
Freitag 29 Okt 2021

Il venditore di metafore drammaturgia e regia Giorgio Gallione liberamente ispirato a “Il venditore di metafore" di Salvatore Niffoi, Ed. Giunti musiche originali Paolo Fresu con Paolo Fresu (tromba e flicorno), Daniele di Bonaventura (bandoneon), Pierpaolo Vacca (organetto) con Ugo Dighero, Rosanna Naddeo, Paolo Li Volsi danzatori Luca Alberti, Alice Pan, Valentina Squarzoni, Francesca Zaccaria coreografie Giovanni Di Cicco in collaborazione con DEOS scene Marcello Chiarenza Narrazione e musica, tanghi e musica popolare, riti arcaici e onirica contemporaneità si fondono in "Tango Macondo2, nuova produzione del Teatro Stabile di Bolzano che racconta la storia di Matoforu, un “venditore di metafore” sardo e del suo amore grande, Anzelina Bisocciu, la sua cantatrice. La musica di composta da Paolo Fresu ed eseguita dal vivo assieme a Daniele di Bonaventura e Pierpaolo Vacca, si fonde con parole e danza. Un viaggio “ai confini tra il delirio e la geografia” che dalla Sardegna, arriva a incrociare Macondo, il paese immaginario nato dall’universo onirico e mitico di Gabriel García Márquez con tutto il suo bagaglio di visioni e prodigi.

0
Cinema
Freitag, 29 Okt 2021 18:00
Freitag 29 Okt 2021

AT 2021, 100 Min. Regie: Michael Kreihsl mit: Samuel Finzi, Pia Hierzegger, Inka Friedrich, Thomas Mraz, Tijan Marei, Thomas Schubert, Michaela Kis, August Zirner, Hary Prinz, u. a. Kathrin braucht eine neue Niere. Ihr Mann Arnold könnte ihr seine spenden. Doch ganz so eilig hat er es nicht, seiner Frau mit dem lebenswichtigen Organ selbstlos zur Seite zu stehen. Der gemeinsame Freund Götz stellt sich hingegen ohne zu zögern als Spender zur Verfügung. Das wiederum missfällt seiner Frau Diana. Zwei potenzielle Spendernieren als Zerreißprobe für zwei Ehen und die Freundschaft zwischen vier Menschen. Die neue Komödie von Regisseur Michael Kreihsl hinterfragt auf humorige Weise den Blick auf alles, was uns selbstverständlich scheint. Ein Film über existenzielle Liebe, die nicht an die Nieren geht, sondern direkt ins Herz trifft. Nach dem Publikumserfolg von DIE WUNDERÜBUNG beweist Michael Kreihsl erneut sein Gespür für die gelungene Leinwand-Adaption eines Bühnenhits.

0
Kids
Freitag, 29 Okt 2021 16:00
Freitag 29 Okt 2021

DE/BE/FR 2019, 82 Min. Regie: Éric Cazes Wickie ist Sohn des Wikingeranführers und will endlich auch mit auf große Fahrt: Gerade haben die Männer des Dorfes ein magisches Schwert gekapert und damit versehentlich Wickies Mutter in eine Goldstatue verwandelt. Doch dann taucht der geheimnisvolle Leif Erikson auf und hat einen Rettungsplan parat – nur Wickie soll zuhause bleiben. Empfohlen ab 7 Jahren.

0
Music
Donnerstag, 28 Okt 2021 20:30
Donnerstag 28 Okt 2021

In diesem Projekt finden drei Musiker*innen zusammen, die sich zwar schon lange kennen und bewundern, aber noch nie zusammengearbeitet haben. Innerhalb dieser Formation können sie ihre individuellen Besonderheiten ausgezeichnet zur Geltung bringen. Emanuele Sartoris tritt mit seiner romantisch-dekadenten Klavier-Musik in Dialog mit Schlagzeuger Massimo Barbiero und der Violinistin Eloisa Manera. Maneras Einflüsse reichen vom zeitgenössischen Folk über den Jazz bis hin zum Experimentellen. Massimo Barbiero, für den das Etikett Jazzschlagzzeuger zu kurz greift, nutzt hier sein ganzes Instrumentarium und gibt Violine und Piano ganz neue Färbungen. Das Trio arbeitet im Projekt zu Bulgakows Roman „Der Meister und Margarita“ und damit zu einem Text, der voller kontroversieller Debatten und Überlegungen steckt. Die slawische, besonders russische Tradition, hat starken Einfluss auf die Musik genommen. Der Bezug auf die Literatur von Bulgakov und die Musik von Prokofiev und Shostakovich ist deutlich, die Zitate aber keineswegs banal.

0
Theatre
Donnerstag, 28 Okt 2021 20:30
Donnerstag 28 Okt 2021

Il venditore di metafore drammaturgia e regia Giorgio Gallione liberamente ispirato a “Il venditore di metafore" di Salvatore Niffoi, Ed. Giunti musiche originali Paolo Fresu con Paolo Fresu (tromba e flicorno), Daniele di Bonaventura (bandoneon), Pierpaolo Vacca (organetto) con Ugo Dighero, Rosanna Naddeo, Paolo Li Volsi danzatori Luca Alberti, Alice Pan, Valentina Squarzoni, Francesca Zaccaria coreografie Giovanni Di Cicco in collaborazione con DEOS scene Marcello Chiarenza Narrazione e musica, tanghi e musica popolare, riti arcaici e onirica contemporaneità si fondono in "Tango Macondo2, nuova produzione del Teatro Stabile di Bolzano che racconta la storia di Matoforu, un “venditore di metafore” sardo e del suo amore grande, Anzelina Bisocciu, la sua cantatrice. La musica di composta da Paolo Fresu ed eseguita dal vivo assieme a Daniele di Bonaventura e Pierpaolo Vacca, si fonde con parole e danza. Un viaggio “ai confini tra il delirio e la geografia” che dalla Sardegna, arriva a incrociare Macondo, il paese immaginario nato dall’universo onirico e mitico di Gabriel García Márquez con tutto il suo bagaglio di visioni e prodigi.

0
Theatre
Donnerstag, 28 Okt 2021 20:00
Donnerstag 28 Okt 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Cinema
Donnerstag, 28 Okt 2021 20:00
Donnerstag 28 Okt 2021

DE 2021, 92 Min. Regie: Daniel Brühl mit: Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann, Aenne Schwarz, Detlef Benedix, Vicky Krieps Daniel, ein erfolgsverwöhnter und ziemlich eitler deutscher Schauspieler, der auch in Hollywood Fuß gefasst hat, soll zu einem Casting nach London fliegen. Weil seine Agentur den Fahrer zum Flughafen viel zu früh bestellt hat, kehrt Daniel noch in seiner Lieblingskneipe im Berliner Prenzlauer Berg ein. Dort sitzt auch Bruno, der Daniels Filme allesamt gesehen hat und ungefragt das Werk des Stars kritisiert. Das nervt Daniel zunehmend, doch schlimmer wiegt noch, dass Bruno sein Nachbar ist, seit Jahren seine Post in Empfang nimmt und über private Probleme des Schauspielers und dessen Geheimnisse bestens informiert scheint. Brunos Insiderwissen selbst über Affären und sexuelle Tabus nehmen immer bedrohlichere Formen an. NEBENAN ist ein Kammerspiel über einen Schauspielstar und seinen Nachbarn (Peter Kurth, famos als einfühlsamer Widerling!), der das Leben des narzisstischen Promis zerfranst, bis dieser vor den Scherben seiner Existenz steht. Bitterböse und schwarz-lustig mit coolen Typen in einer Berliner Eckkneipe ist das Regiedebut von Daniel Brühl, deutscher Schauspielstar, mit viel Selbstironie gespielt und inszeniert. Daniel Brühl und Drehbuchautor Daniel Kehlmann beweisen ein gutes Gefühl für Rhythmus und Komik.

0
Kids
Donnerstag, 28 Okt 2021 17:00
jeden Tag bis am Sa 30 Okt 2021

Mimi liebt den Sonntag, weil sie an diesem Tag endlich tun kann, was sie will: nämlich gar nichts! Faulenzen! Herbert liebt den Sonntag, weil er an diesem Tag endlich tun kann, was er will: nämlich alles, wozu er die ganze Woche keine Zeit hatte. Das kann ja heiter werden, für die beiden Clowns und für das Publikum! Manfred Unterluggauer, Helga Jud (AT) Herbert und Mimi

0
Formation
Mittwoch, 27 Okt 2021 20:00
Mittwoch 27 Okt 2021

durch das Spiel mit dem Sand für Kinder von 6 bis 14 Jahren DIE EINSCHREIBUNGEN SIND ERÖFFNET Die Natur und Kultur stellen uns vor Fragen: Wir antworten, uns selbst erziehend, erzieherisch mit den Augen eines neuen Herzens ERNSTHAFTES SPIEL FÖRDERT WACHSTUM, PFLEGE UND ERNEUERUNG DES LEBENS, DER NATUR UND DER MENSCHEN Informationsabend für Eltern (mit Vormerkung) Anmeldungen: 349 1532173 | sandwork.grazia@gmail.com

0
Formation
Mittwoch, 27 Okt 2021 09:00-12:00 |
Mittwoch 27 Okt 2021

Online Seminar Ziel und Inhalt: Gruppen sind eigenständige soziale Systeme, die auf dem Zusammenspiel autonomer Menschen beruhen. Wie funktionieren Gruppen aus systemischer Sicht? Was hält sie zusammen? Wie verhandeln autonome Menschen ihr Zusammenspiel als Gruppe und wie bestimmt dieses das Denken und Handeln der Personen? Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus für die Gestaltung und Steuerung von Gruppenprozessen? Wie können die Beteiligten - ob Gruppenleiter/in oder Gruppenmitglied – darauf Einfluss nehmen? Das sind die Themen, denen sich dieses Online Seminar auf der Grundlage der Systemtheorie widmet. Das Online Seminar gibt zunächst einen Überblick, wie sich soziales Leben evolutionär entwickelt hat. Dabei wird auch auf die neurobiologischen Aspekte in Gruppenprozessen eingegangen. Im Hauptteil werden dann die bekannten Entwicklungsphasen von Gruppen aus systemischer Perspektive auf ihr Kommunikationsgeschehen hin durchleuchtet. Es wird das Onlinekonferenzprogramm Vitero verwendet, eine sichere Plattform, die mit jedem Endgerät mit Internetzugang verwendbar ist. Ein Headset wird empfohlen. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagog/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Gruppen- und Seminarleiter/innen, Leiter/innen und Mitglieder von Teams und alle Interessierten Teilnehmerzahl: 8 - 20 Zeit: Mittwoch, 27. Oktober 21, 9.00 – 12.00 Uhr Preis: 60,00 € Kursbeitrag Referent/in: Ulf Klein, München. Dipl.-Psychologe, langjährig tätig als Supervisor, Coach und Organisationsberater mit dem Schwerpunkt Teamentwicklung. Zertifizierter Lehrender für Psychodrama und Systemische Therapie / Beratung / Supervision / Coaching / Organisationsentwicklung Anmeldeschluss: 20.10.2021 Veranstalter: Jugendhaus Kassianeum in Kooperation mit dem praxis – institut für systemische beratung süd (www.praxis-institut.de/sued)

0
Music
Dienstag, 26 Okt 2021 20:30
Dienstag 26 Okt 2021

Die "Trumpet Night" ist ein großartiges Zusammentreffen der Stars der Szene. Regie führt dabei Star-Trompeter Rüdiger Baldauf, der die Gäste Christoph Moschberger, Lorenzo Ludemann und Ausnahmestimme Max Mutzke mit nach Steinegg bringt. Neben Stücken, die die Gäste mit in die "Trumpet Night" bringen, hat Baldauf seine Eigenkompositionen neu arrangiert und den Gastsolisten eigens auf den Leib geschrieben. Vervollständigt wird dieses besondere Konzert von der ausnahmslos hochkarätig besetzten Band, die alleine schon einen Besuch wert ist! Keine Frage ... MAX MUTZKE ist einer der aktuellen Stars im deutschen Showgeschäft … einer der aktuell besten und talentiertesten Sänger Deutschlands / Durchbruch beim Casting-Wettbewerb "Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star" (SSDSGPS) in der Pro7-Show TV-Total / mit "Can't Wait Until Tonight“ erster Nr. 1 Charthit / Gewinner Vorentscheidung zum ESC / Debütalbum „Max Mutzke" Platz 1 der Charts - 6 Wochen lang / wird in vielen Genres aktiv, auch Jazz und Soul / 2019 Gewinner der Pro7-TV-Show „The Masked Singer“ / weitere Chart-Hits: „Welt hinter Glas“, „Schwerelos“, „New Day“, „Marie“, „Mein Automobil“ / Und ganz aktuell sein neues Album „Wunschlos süchtig“. Neben seiner eigenen Band singt er als Gast in diversen Projekten. So auch bei diesem Ensemble. Das Line-Up ... ein Feuerwerk! Rüdiger Baldauf / Trumpet (Bandleader, ehemaliger Dozent für Jazztrompete und Trompeter bei, mit oder für: Maceo Parker, Joe Zawinul, Shirley Bassey, Udo Jürgens, Barbra Streisand, Gianna Nannini, Herbert Grönemeyer, Michael Buble, James Brown, Jamie Cullum, WDR Big Band usw. … seit 2010 viele Soloprojekte und eigene Alben … und natürlich Trompeter der „Heavytones“ in Stefan Raabs TV Total -Show. Christoph Moschberger / Trumpet, Vocal (… gehört zu den gefragtesten, vielseitigsten, schnellsten und präzisesten Trompetern der deutschen und internationalen Musikszene … aus dem TV kennen wir ihn von „TV Total“ und „Sing meinen Song“ … Livetourneen mit Gregor Meile und Niedecken´s BAP … gibt auch Workshops im gesamten deutschen Sprachraum … seine diesbezüglichen Videos erreichen weltweit unglaubliche Klickraten) Lorenzo Ludemann / Trumpet, (bei den Heavytones ... und sozusagen Ersatzmann und „Urlaubsvertretung“ für Moschberger, Haberer oder Weidinger) Bruno Müller / Git. (Gitarrist auch bei Gloria Gaynor, Jennifer Rush, Weather Girls, Stefan Raab, Sarah Connor, Max Mutzke, Lena Meyer-Landruth, Udo Jürgens, …) Marius Goldhammer / Bass (bei Heavytones … zupfte für Chaka Khan, Pe Werner, Nils Landgreen ebenso den Bass wie bei Clueso, Mark Foster, Gentleman, Rae Garvey, Sido, BAP, Johannes Oerding, Chris Isaac, Peter Maffay usw.) Thomas Heinz / Drums (Gewinner des EU-Drumwettbewerbs „Drummer of Tomorrow“ … spiele für Hardaway, Emma Langford, Mousse T., Jennifer Rush … und zählt zur Elite der neuen Drummer-Generation) Christian Frentzen / Keyboard (dipolomierter Keyboarder, Pianist und Toningenieur - diverse Jazzpreise - diverse eigene Jazzprojekte … aktuell in den Bands von Julia Nigel, Stefanie Heinemann und natürlich Rüdiger Baldauf)

0
Theatre
Dienstag, 26 Okt 2021 20:00
jeden Tag bis am Mi 27 Okt 2021

Eine Komödie von Anna Gavalda. Für die Bühne bearbeitet von Anna Bechstein. Regie Konrad Hochgruber Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Die Gesamtauflage ihrer Bücher beträgt allein in Frankreich um die fünf Millionen. Ihr erster Roman „Ich habe sie geliebt“ hat einen autobiographischen Bezug. Ihr zweiter Roman „Zusammen ist man weniger allein“ wurde in Frankreich ein Bestseller und mit Audrey Tautou verfilmt. Inhalt (kurz): Camille, Putzfrau mit Talent und Ambition für Malerei, ist krank. Philibert, stotternder Aristokrat und Postkartenverkäufer, nimmt sie in seiner Wohnung auf. Dort hat er schon den auf Liebesabenteuer spezialisierten Koch Franck, der regelmäßig seine pflegebedürftige Großmutter Paulette besucht, einquartiert. Als auch noch Paulette auf Initiative der genesenen Camille einzieht, ist die seltsame WG komplett. Und trotz aller Differenzen rauft man sich so zusammen, dass man sich angesichts des bevorstehenden Verlustes der Wohnung nicht mehr trennen will. "Zusammen ist man weniger allein" sagt schon der Titel der Komödie, nach dem Roman der erfolgreichen französischen Autorin Anna Gavalda, von Anna Bechstein theatergerecht bearbeitet wurde. Im Leben gehöre alles zusammen, will uns der Text sagen: Junge und Alte, Frotteehandtücher und Geschirrtücher, Heavy Metal und Vivaldi. Ein bezaubernde Komödie über die Macht des Zufalls und darüber, wie schwer es sein kann, das Glück zu erkennen und anzunehmen. Karten können ab den, 4. Okt. bestellt werden. Telefonisch unter +39 392 065 5600 von Mo. bis Fr. 15 – 18 Uhr - 24/7 Whatsapp oder per E-Mail: kartenservice@volkstheater.it Eintritt nur mit Green Pass! Alle Zuschauer sind verpflichtet, eine Maske zu tragen und zwar vom Eingang bis zum zugewiesenen Sitzplatz. Mit der Überprüfung des Grünen Passes erfolgt auch die Kontrolle des Personalausweises des Inhabers der Eintrittskarte. Das Vorweisen der Eintrittskarte und des Grünen Passes wird als stillschweigende Zustimmung zur Kontrolle des Personalausweises durch das damit beauftragte Personal betrachtet.

0
Cinema
Dienstag, 26 Okt 2021 20:00
Dienstag 26 Okt 2021

DE 2021, 92 Min. Regie: Daniel Brühl mit: Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann, Aenne Schwarz, Detlef Benedix, Vicky Krieps Daniel, ein erfolgsverwöhnter und ziemlich eitler deutscher Schauspieler, der auch in Hollywood Fuß gefasst hat, soll zu einem Casting nach London fliegen. Weil seine Agentur den Fahrer zum Flughafen viel zu früh bestellt hat, kehrt Daniel noch in seiner Lieblingskneipe im Berliner Prenzlauer Berg ein. Dort sitzt auch Bruno, der Daniels Filme allesamt gesehen hat und ungefragt das Werk des Stars kritisiert. Das nervt Daniel zunehmend, doch schlimmer wiegt noch, dass Bruno sein Nachbar ist, seit Jahren seine Post in Empfang nimmt und über private Probleme des Schauspielers und dessen Geheimnisse bestens informiert scheint. Brunos Insiderwissen selbst über Affären und sexuelle Tabus nehmen immer bedrohlichere Formen an. NEBENAN ist ein Kammerspiel über einen Schauspielstar und seinen Nachbarn (Peter Kurth, famos als einfühlsamer Widerling!), der das Leben des narzisstischen Promis zerfranst, bis dieser vor den Scherben seiner Existenz steht. Bitterböse und schwarz-lustig mit coolen Typen in einer Berliner Eckkneipe ist das Regiedebut von Daniel Brühl, deutscher Schauspielstar, mit viel Selbstironie gespielt und inszeniert. Daniel Brühl und Drehbuchautor Daniel Kehlmann beweisen ein gutes Gefühl für Rhythmus und Komik.

0
Theatre
Dienstag, 26 Okt 2021 20:00
jeden Tag bis am Sa 30 Okt 2021

Fassung von Brigitte Knapp Koproduktion mit dem Verein ASAA — Alzheimer Südtirol Alto Adige Mutter, Tochter und Enkelin. Drei Generationen einer Familie, die tief miteinander verbunden sind. Eine Beziehungsgeschichte, aber nicht irgendeine. Denn diese Beziehung ist von Liebe und Fürsorge getragen und löst sich dennoch bruchstückhaft auf. Als bei der Mutter die Diagnose Alzheimer gestellt wird, nimmt die Tochter sie bei sich auf, kümmert sich fürsorglich. Doch was tun, wenn einem Menschen seine Erinnerungen entschwinden, die Gedanken sich nicht mehr in Worte fassen lassen und er damit selbst mehr und mehr verloren geht? Wenn er zwischen „Kerkermeisterin“ und liebevoller Tochter nicht mehr unterscheiden kann? Die Verantwortungsverhältnisse in der Familie kehren sich um, alle müssen lernen loszulassen. Edith Moroder hat ihre an Alzheimer erkrankte Mutter über Jahre zuhause gepflegt und ihre Erfahrungen in einem authentischen und offenen Bericht zu einem Buch zusammengefasst. Anlässlich des 20. Jubiläums des Vereins ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige entstand 2019 daraus ein Stück, das wir auf vielfachen Wunsch wiederaufnehmen. Es betrachtet achtsam eine Krankheit, die zu den meist verbreitetsten gehört. Dialoge von Mutter, Tochter und Enkelin, Szenen und innere Monologe verschränken miteinander die verschiedenen Wahrnehmungswelten. Edith Moroder *in Bozen, klassische Matura, Studium der Sprachen, Geschichte, Kunstgeschichte in Florenz, Promotion 1977. Unterricht an italienischen Oberschulen in Bozen, zugleich kulturjournalistische Tätigkeit und Übersetzungen mit Schwerpunkt Kunst; eigene Publikationen. Verheiratet, Mutter zweier erwachsener Kinder. Seit 1999 ehrenamtlich im Verein ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige als Medienbeauftragte, derzeit Vizepräsidentin. Besetzung Tochter Patrizia Pfeifer Mutter Liz Marmsoler Enkelin Laura Masten Regie Christian Mair

0
Music
Dienstag, 26 Okt 2021 20:00
Dienstag 26 Okt 2021

Die Jubiläumstour 2020 musste auf Grund der gesundheitspolitischen Maßnahmen auf 2021 verschoben werden. Allerdings kann die Tour 2021 nicht wie ursprünglich geplant zu fünft stattfinden, sondern wie gewohnt in der Besetzung zu viert mit Herbert Pixner, Manuel Randi, Heidi Pixner und Werner Unterlercher. Dafür mit 3 neuen Alben und einem neuen Programm im Gepäck. Und so lassen die vier Musiker in ihrem 16. Jahr das musikalische Feuerwerk nicht weniger strahlen. Das außergewöhnliche Musikprojekt aus Südtirol von Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxophon, Trompete, Percussion), Manuel Randi (Flamenco-Gitarre, E-Gitarre, Gipsy-Gitarre), Heidi Pixner (Harfe) und Werner Unterlercher (Kontrabass) zählt zur Zeit zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte „neue & progressive Volksmusik“. Jede regionale Zuweisung ist bei diesem Projekt allerdings überflüssig, weil sich damit die Kraft ihrer Performance ohnehin nicht erklären lässt. Die Ausnahmemusiker bauen mit ihrer unkonventionellen Besetzung musikalische Brücken zwischen ihren entlegenen Heimatregionen. Mit verspielt-lasziver Sanftmut, wuchtigen Rock und Bluesriffs, brillianter Technik und extatischer Spielfreude begeistern sie seit Jahren ein immer größer werdendes Publikum. Euphorie, Energie, Spannung und viel freie Improvisation – das ist die Mischung mit der das „Herbert Pixner Projekt“ das Publikum elektrisiert. Intelligente, authentische Instrumentalmusik mit viel Leichtigkeit in einem famosen Zusammenspiel. Hier werden vielfältige Klangteppiche gewoben, es ist Platz für sanfte Melancholie und auch für vor nichts Halt machenden Ausbrüchen. Minimalistisch, schroff, episch und sehr sexy klingt das. „Das alles ist Alpen-Weltmusik ohne kulturelle Beliebigkeit bei gipfelhoher Musikalität. Sie verkörpert Freiheitsdrang und Romantik-Sturm, Wildheit – und vor allem unbändigen Spaß“ konstatiert die Abendzeitung München. Das ist frei, ungezähmt, teils cool zurückhaltend, teils so leidenschaftlich fordernd, dass man fast vergisst, dass live nur vier Personen auf der Bühne sitzen. So soll Musik klingen in einer Welt, in der sich die Grenzen nicht klar ziehen lassen. In der alles auseinander zu fallen scheint und doch alles irgendwie zusammengehört. „Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten!“ „Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück!“

0
Art & Culture
Dienstag, 26 Okt 2021 18:00-19:30 |
Dienstag 26 Okt 2021

Deutsch, English, Español Die Sprachlounge, organisiert vom Jugendzentrum “papperlapapp” in Zusammenarbeit mit der Sprachschule “alphabeta piccadilly”, ist eine willkommene Ergänzung zum formalen Lernen einer Fremdsprache. An jedem Sprachtisch sitzt ein/e Moderator/in, die/der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, die Besucher in Empfang nimmt und die Gespräche während des Abends in der jeweiligen Fremdsprache anleitet. Jeder kann sich ganz frei den Sprachtisch wählen, der ihn interessiert, um sich sodann in lockerer Form, ungezwungen und ohne Vokabelheft, mit den anderen Besuchern in genau dieser Fremdsprache zu unterhalten. Insgesamt sieben Sprachen werden in der Sprachlounge Bozen angeboten: Deutsch, italiano, english, español, français, português und ladin. Die Teilnahme ist gratis und es bedarf keiner Anmeldung. Einzig die Grundkenntnisse der Fremdsprache sollte man beherrschen. Zur Teilnahme an den Treffen ist der Greenpass nötig. Vier Mal im Monat findet die Sprachlounge an unterschiedlichen Orten statt.

0
Cinema
Dienstag, 26 Okt 2021 18:0020:30
Dienstag 26 Okt 2021

Regista: Jan Komasa Genere: Drammatico Anno: 2019 Paese: Polonia Durata: 115 min Corpus Christi, film diretto da Jan Komasa, racconta la storia del ventenne Daniel (Bartosz Bielenia) recluso in un centro di detenzione per giovani a causa di un crimine commesso. Il giovane vive una profonda trasformazione spirituale, che lo porta sulla strada della fede e ad un'importante decisione: intraprendere la formazione in seminario per diventare sacerdote. Il suo oscuro passato, però, non gli permette di coronare questo suo sogno da fedele, ma il suo credo è più forte di ogni imposizione. Rilasciato in libertà vigilata, Daniel decide di seguire la sua aspirazione e la chiamata di Dio; indossati gli abiti sacerdotali, il giovane inizia ad amministrare la parrocchia di una piccola comunità.

0
Exhibitions
Dienstag, 26 Okt 2021 15:00-19:00 |
jede Woche bis am Sa 27 Nov 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

Mare Omnis ist eine Auswahl von 22 Fotografien von Francesco Zizola. Das Thema der Ausstellung ist die Beziehung des Menschen zur Natur und sein Einfluss auf das Meer, ausgedrückt mittels einer klar gegliederten und komplexen Bildsprache. Zizolas Meer ist ein Meer der Abstraktion, in dem Zeichen, Analogien und Dinge, die an andere Dinge erinnern, auftauchen. Das Meer wird zum Himmel und damit zu einer Sternenkonstellation, die auf Archetypen am Ursprung der Zeit verweist. Auf den Fotografien erscheinen Zeichnungen, menschliche Figuren, antike Darstellungen, Zeichen in der Nacht, ferne Bilder einer mächtigen Natur in engem Kontakt mit dem Menschen. Wie Barthes uns erinnert: ”Was immer auch ein Photo dem Auge zeigt und wie immer es gestaltet sein mag, es ist doch allemal unsichtbar: es ist nicht das Photo, das man sieht” Die fernen Sternbilder sind in Wirklichkeit Fischernetze, die im großen Mittelmeer ausgelegt werden. Die Netze werden von den "tonnarotti" - jenen, die sich um das Abschlachten von Thunfischen kümmern - ausgelegt, um die Thunfische auf ihrer Wanderung zur Küste zu fangen. Bei den weißen Punkten handelt es sich um Bojen und die silbernen Fäden aus Wasserstreifen sind die Leinen, mit denen die schwimmenden Teile am Meeresboden befestigt werden. Zizola wendet sich von den klassischen erzählerischen Topoi der Reportage ab und wendet sich einem anderen Bildtypus zu, der sich von jeglichem Realitätsbezug löst und zu einer poetischen und abstrakten Sprache übergeht. Worauf schauen wir wirklich, wenn wir ein Bild sehen? Als was erkennen unsere Augen das, was sie vor sich haben? Dies sind Fragen, die wir uns stellen, wenn wir die Fotos in Mare Omnis betrachten. Die Zweideutigkeit ist total, und Zizola entscheidet sich für das Paradigma des Fotografischen, weil er weiß, dass Bilder die wunderbare Aufgabe haben, Bedeutungspfade zu schaffen und beim Betrachter Bewusstseinsprozesse auszulösen. Fotografien sind nicht nur das, was sie zeigen, so Zizola, sie sind viel mehr, ein aktiver Teil eines Prozesses, der Fragen stellt und über das Sichtbare hinausgeht, hin zur Imagination in einer inneren Verbindung zwischen Autor und Betrachter. "Es gibt eine ekstatische, poetische Wahrheit. Sie ist geheimnisvoll und schwer fassbar und kann nur durch Fantasie und Stilisierung erreicht werden. Die Fotografie hat die Aufgabe, neue Verständnismöglichkeiten für die Komplexität der Wirklichkeit zu eröffnen", kommentiert der Fotograf den Prozess, der ihn zur Entstehung dieser Bilder geführt hat. Die 2016 begonnene Arbeit besteht aus 22 Schwarz-Weiß-Fotografien im Format 90x120 cm und erzählt die Geschichte der inzwischen gekippten und verlorenen Beziehung des Menschen zum Meer in seiner natürlichen Form der Nahrungsaufnahme. Es ist ein Akt der poetischen Anklage, ein Akt der Liebe gegenüber dem Zerbrechen eines Gleichgewichts, einer Zeit, in der das Meer vor Leben strotzte. Es ist ein Appell, die verlorene Beziehung zum Sakralen wiederzufinden.

0
Exhibitions
Dienstag, 26 Okt 2021 10:00-12:00 | 16:00 - 18:00
jede Woche bis am Sa 06 Nov 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

Fliegen, Dosen, Krieg und imaginäre Gipfel Es ist immer ein bisschen verrückt, die Grenzen des „Fotografierbaren“ überschreiten zu wollen. Es bedeutet, die ganze Zweideutigkeit der Fotografie zu entlarven, sich von der verführerischen Fiktion beeindrucken zu lassen. Aufnahmen, Mehrfachbelichtungen, mehr gesammelte Zeiträume in der gleichen Abbildung - um ein Mehr an Vision zu haben, eine Vertiefung oder eine Bereicherung und gleichzeitig einen Verlust, einen Zerfall. In diesen bisher von Lamonaca unveröffentlichten Arbeitszyklen wandeln sich Abbildungen durch Rorschach-Collagen in ornamentale Muster und widerspiegeln den Charme von legitim mehrdeutigen Dingen. Es ist ein illusionistisches Spiel, das gleichzeitig verbindet und austauscht, kombiniert und transformiert. Die Zielsetzung ist zu begreifen, dass jedes realistische Element etwas Mehrdeutiges, Ausweichendes, Rätselhaftes verbirgt oder impliziert. Wir sind aufgerufen, nach dem zu suchen, was es nicht gibt, nach der möglichen Alternative, dem anderen Gesicht der Welt. Aber ist das nicht die ewige Zweideutigkeit oder Flu?chtigkeit der Bilder: zeigen und verbergen zugleich, die Welt abbilden und sie gleichzeitig verändern? 1973 in Cortina d'Ampezzo geboren, studiert Giancarlo Lamonaca Kunst und Malerei an der Accademia di Belle Arti in Bologna und an der HDK in Berlin. Er lebt und arbeitet in seinem Atelier in Vahrn. Seine fotografischen Arbeiten gehen über die direkte Beziehung zur Realität hinaus, die man mit dem fotografischen Medium herstellen kann. Er schichtet und überschneidet die Realität mit dem Imaginären und öffnet einen Raum, in dem alles möglich erscheint, nichts aber vollends definiert werden kann. Seine großformatigen Installationen und die fortlaufenden Arbeitszyklen können durch den experimentellen Zugang zur Fotografie als authentische Camouflage der Realität definiert werden. Während der Ausstellung werden alle zu dem Zeitpunkt vorgegebenen Anti-Covid19-Richtlinien eingehalten.

0
Cinema
Montag, 25 Okt 2021 20:30
jeden Tag bis am Di 26 Okt 2021

Programma Charles Chaplin: Musica da «Modern Times» (Regia: Charles Chaplin, USA 1936) (Arrangiamento: Timothy Brock) Cast Direttore D'orchestra Timothy Brock Orchestra Orchestra Haydn di Bolzano e Trento Info biglietti 15€/10€/6€ È possibile acquistare i biglietti e i carnet dal 21 settembre. Per gli abbonati e le abbonate della stagione 2019/20 è prevista la prevendita dal 14 al 18 settembre.

0
Music
Montag, 25 Okt 2021 20:00
Montag 25 Okt 2021

William Youn, Klavier Aris Quartett Franz Schubert: Klaviersonate in A-Dur D 664 Joseph Haydn: Streichquartett op. 20 Nr. 4 in D-Dur Antonin Dvorak: Klavierquintett Nr. 2 in A Dur op. 81

0
Cinema
Montag, 25 Okt 2021 20:00
Montag 25 Okt 2021

ES/FR 2020, 100 Min. Regie: Icíar Bollaín mit: Candela Peña, Sergi López, Nathalie Poza, Ramón Barea, Paula Usero Rosa ist immer für alle da, nur nicht für sich selbst. In der Arbeit macht sie Überstunden, ihrem Freund hilft sie im Restaurant, ihren Bruder unterstützt sie bei der Kinderbetreuung und die Katze ihrer Kollegin hütet sie ebenso wie die Pflanzen ihrer Nachbarn. Als sich eines Tages ihr Vater in den Kopf setzt, wieder bei ihr einzuziehen, schrillen bei Rosa endlich die Alarmglocken. Das erste Mal schafft sie es, Nein zu sagen und gleichzeitig Ja zu einem Neubeginn in ihrem Leben. Und das will sie mit einer ganz besonderen Zeremonie am Strand mit ihrer Familie feiern! In dem neusten Film der spanischen Regiegröße Icíar Bollaín (YULI, UND DANN DER REGEN) wird nicht nur eine Hochzeit, sondern vor allem das Leben gefeiert! Der Überraschungshit in den spanischen Kinos erzählt die Geschichte einer Befreiung und weiblichen Selbstfindung mit witzigen Dialogen, tragikomischen Situationen und einer umwerfenden Candela Peña in der Hauptrolle.

0
Kids
Montag, 25 Okt 2021 16:30
Montag 25 Okt 2021

CN 2019, 91 Min. Regie: Leon Ding So haben sich die Bären-Brüder Briar und Brumble ihren Tag bestimmt nicht vorgestellt. Durch Zufall machen die beiden gemeinsam mit ihrem Menschen-Freund Vick eine Zeitreise. Sie landen in der Steinzeit und müssen dort sofort vor Säbelzahntigern, Mammuts und Riesenwildschweinen fliehen. Dabei werden die drei getrennt. Empfohlen ab 8 Jahren.

0
Art & Culture
Montag, 25 Okt 2021 11:00
Montag 25 Okt 2021

Maria Magdalena. Auf den Spuren einer besonderen Frau in Südtirol Einladung zur Buchvorstellung Die Katholische Frauenbewegung lädt zur Buchvorstellung des soeben erschienenen Werks „Maria Magdalena – Auf den Spuren einer besonderen Frau in Südtirol“ Programm BEGRÜSSUNG Irene Vieider, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung GRUSSWORTE Bischof Ivo Muser Stephan Leitner, Athesia-Tappeiner Verlag ZUM BUCH Maria Theresia Ploner, Professorin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen Peter Schwienbacher, Direktor Hofburg Brixen Kathrin Zitturi, Hofburg Brixen Roswitha Dander, Beschreibung der Wanderwege MUSIKALISCHE UMRAHMUNG Maria Magdalena von Mörl und friends UMTRUNK Zutritt zur Veranstaltung nur mit gültigem Corona-Pass

0
Theatre
Sonntag, 24 Okt 2021 20:00
Sonntag 24 Okt 2021

Eine Komödie von Anna Gavalda. Für die Bühne bearbeitet von Anna Bechstein. Regie Konrad Hochgruber Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Die Gesamtauflage ihrer Bücher beträgt allein in Frankreich um die fünf Millionen. Ihr erster Roman „Ich habe sie geliebt“ hat einen autobiographischen Bezug. Ihr zweiter Roman „Zusammen ist man weniger allein“ wurde in Frankreich ein Bestseller und mit Audrey Tautou verfilmt. Inhalt (kurz): Camille, Putzfrau mit Talent und Ambition für Malerei, ist krank. Philibert, stotternder Aristokrat und Postkartenverkäufer, nimmt sie in seiner Wohnung auf. Dort hat er schon den auf Liebesabenteuer spezialisierten Koch Franck, der regelmäßig seine pflegebedürftige Großmutter Paulette besucht, einquartiert. Als auch noch Paulette auf Initiative der genesenen Camille einzieht, ist die seltsame WG komplett. Und trotz aller Differenzen rauft man sich so zusammen, dass man sich angesichts des bevorstehenden Verlustes der Wohnung nicht mehr trennen will. "Zusammen ist man weniger allein" sagt schon der Titel der Komödie, nach dem Roman der erfolgreichen französischen Autorin Anna Gavalda, von Anna Bechstein theatergerecht bearbeitet wurde. Im Leben gehöre alles zusammen, will uns der Text sagen: Junge und Alte, Frotteehandtücher und Geschirrtücher, Heavy Metal und Vivaldi. Ein bezaubernde Komödie über die Macht des Zufalls und darüber, wie schwer es sein kann, das Glück zu erkennen und anzunehmen. Karten können ab den, 4. Okt. bestellt werden. Telefonisch unter +39 392 065 5600 von Mo. bis Fr. 15 – 18 Uhr - 24/7 Whatsapp oder per E-Mail: kartenservice@volkstheater.it Eintritt nur mit Green Pass! Alle Zuschauer sind verpflichtet, eine Maske zu tragen und zwar vom Eingang bis zum zugewiesenen Sitzplatz. Mit der Überprüfung des Grünen Passes erfolgt auch die Kontrolle des Personalausweises des Inhabers der Eintrittskarte. Das Vorweisen der Eintrittskarte und des Grünen Passes wird als stillschweigende Zustimmung zur Kontrolle des Personalausweises durch das damit beauftragte Personal betrachtet.

0
Sport
Sonntag, 24 Okt 2021 18:30
Sonntag 24 Okt 2021

ICE Hockey League Für den Zutritt muss der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden. Die Sitzplätze können unter Einhaltung eines zwischenmenschlichen Abstandes von einem Meter belegt werden (zwischen einem belegten Platz und dem nächsten muss immer einer frei sein).

0
Theatre
Sonntag, 24 Okt 2021 18:00
Sonntag 24 Okt 2021

Satire von Nora Abdel-Maksoud In der Kleinstadt Blinden steht das Gasthaus „Zur Goldenen Möwe“. Aus der guten alten Zeit, in der oben und unten, links und rechts noch Orientierung gaben, hat es sich seinen Ruf als feucht-fröhliche und kulturelle Zentrale der Stadt und Treffpunkt der Blindener Arbeiter herübergerettet. Nur ist die Möwe arg in die Jahre gekommen. Klassen gibt es offiziell nicht mehr. Und wer geht für ein bisschen Kultur schon vor die Tür, wenn online die Welt zur Serie erklärt wird. Droht das Schicksal aller renovierungsbedürftigen Häuser: Kette, Supermarkt oder Apartmenthaus? Aber da ist Svenja, heart of the city of Blinden, von Beruf Hospiz-Clown, ein guter Mensch, die es aber heutzutage nicht leicht hat, mit ihren weltverbessernden Anliegen durchzudringen. Also versucht sie es mit einer Zweitkarriere als youtube-vloggerin und verbreitet Anleitungen für antidiskriminatorischen Humor. Achtung: nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorbene Hospizgäste. Als Svenja von einer Neuausschreibung für die Möwe erfährt, schlägt ihre Stunde. Sie tritt den Kampf an um den zukünftigen Besitz des Gasthauses. Im Moment des wichtigsten Auftritts – dem Pitch für ihr neues Möwen-Konzept – fährt der Blitz in sie. Besser gesagt „Der Don“ – eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst, die Arme, Arbeiter, working poor, die Schwächsten der Stadt entschieden verachtet – und plötzlich steigen auch die Klickzahlen. Da kommt Freude auf, mindestens Schadenfreude – bestenfalls eine Vorstufe von Gerechtigkeit. mit Daniela Bjelobradic, Andreas Jähnert, Eva Kuen und Lukas Lobis Regie: Elke Hartmann Bühne, Kostüme: Alexia Engl Regieassistenz: Fabian Mair Mitterer Arrangement „Man In The Mirror”: Maria Craffonara

0
Theatre
Samstag, 23 Okt 2021 20:00
Samstag 23 Okt 2021

Fassung von Brigitte Knapp Koproduktion mit dem Verein ASAA — Alzheimer Südtirol Alto Adige Mutter, Tochter und Enkelin. Drei Generationen einer Familie, die tief miteinander verbunden sind. Eine Beziehungsgeschichte, aber nicht irgendeine. Denn diese Beziehung ist von Liebe und Fürsorge getragen und löst sich dennoch bruchstückhaft auf. Als bei der Mutter die Diagnose Alzheimer gestellt wird, nimmt die Tochter sie bei sich auf, kümmert sich fürsorglich. Doch was tun, wenn einem Menschen seine Erinnerungen entschwinden, die Gedanken sich nicht mehr in Worte fassen lassen und er damit selbst mehr und mehr verloren geht? Wenn er zwischen „Kerkermeisterin“ und liebevoller Tochter nicht mehr unterscheiden kann? Die Verantwortungsverhältnisse in der Familie kehren sich um, alle müssen lernen loszulassen. Edith Moroder hat ihre an Alzheimer erkrankte Mutter über Jahre zuhause gepflegt und ihre Erfahrungen in einem authentischen und offenen Bericht zu einem Buch zusammengefasst. Anlässlich des 20. Jubiläums des Vereins ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige entstand 2019 daraus ein Stück, das wir auf vielfachen Wunsch wiederaufnehmen. Es betrachtet achtsam eine Krankheit, die zu den meist verbreitetsten gehört. Dialoge von Mutter, Tochter und Enkelin, Szenen und innere Monologe verschränken miteinander die verschiedenen Wahrnehmungswelten. Edith Moroder *in Bozen, klassische Matura, Studium der Sprachen, Geschichte, Kunstgeschichte in Florenz, Promotion 1977. Unterricht an italienischen Oberschulen in Bozen, zugleich kulturjournalistische Tätigkeit und Übersetzungen mit Schwerpunkt Kunst; eigene Publikationen. Verheiratet, Mutter zweier erwachsener Kinder. Seit 1999 ehrenamtlich im Verein ASAA – Alzheimer Südtirol Alto Adige als Medienbeauftragte, derzeit Vizepräsidentin. Besetzung Tochter Patrizia Pfeifer Mutter Liz Marmsoler Enkelin Laura Masten Regie Christian Mair

0
Art & Culture
Samstag, 23 Okt 2021 20:00
Samstag 23 Okt 2021

Fliegen, Dosen, Krieg und imaginäre Gipfel Es ist immer ein bisschen verrückt, die Grenzen des „Fotografierbaren“ überschreiten zu wollen. Es bedeutet, die ganze Zweideutigkeit der Fotografie zu entlarven, sich von der verführerischen Fiktion beeindrucken zu lassen. Aufnahmen, Mehrfachbelichtungen, mehr gesammelte Zeiträume in der gleichen Abbildung - um ein Mehr an Vision zu haben, eine Vertiefung oder eine Bereicherung und gleichzeitig einen Verlust, einen Zerfall. In diesen bisher von Lamonaca unveröffentlichten Arbeitszyklen wandeln sich Abbildungen durch Rorschach-Collagen in ornamentale Muster und widerspiegeln den Charme von legitim mehrdeutigen Dingen. Es ist ein illusionistisches Spiel, das gleichzeitig verbindet und austauscht, kombiniert und transformiert. Die Zielsetzung ist zu begreifen, dass jedes realistische Element etwas Mehrdeutiges, Ausweichendes, Rätselhaftes verbirgt oder impliziert. Wir sind aufgerufen, nach dem zu suchen, was es nicht gibt, nach der möglichen Alternative, dem anderen Gesicht der Welt. Aber ist das nicht die ewige Zweideutigkeit oder Flu?chtigkeit der Bilder: zeigen und verbergen zugleich, die Welt abbilden und sie gleichzeitig verändern? 1973 in Cortina d'Ampezzo geboren, studiert Giancarlo Lamonaca Kunst und Malerei an der Accademia di Belle Arti in Bologna und an der HDK in Berlin. Er lebt und arbeitet in seinem Atelier in Vahrn. Seine fotografischen Arbeiten gehen über die direkte Beziehung zur Realität hinaus, die man mit dem fotografischen Medium herstellen kann. Er schichtet und überschneidet die Realität mit dem Imaginären und öffnet einen Raum, in dem alles möglich erscheint, nichts aber vollends definiert werden kann. Seine großformatigen Installationen und die fortlaufenden Arbeitszyklen können durch den experimentellen Zugang zur Fotografie als authentische Camouflage der Realität definiert werden. Während der Ausstellung werden alle zu dem Zeitpunkt vorgegebenen Anti-Covid19-Richtlinien eingehalten.

0
Theatre
Samstag, 23 Okt 2021 19:30
Samstag 23 Okt 2021

2021 ist Dante-Jahr! Der 700. Todestag des Dichters wird landauf landab gefeiert. Hofburg Brixen, VBB und Dekadenz haben sich zu diesem Jubiläum und für ein besonderes Projekt zusammengetan. adventura dantis ist ein stimmungsvoller Dante-Abend aus Interviews mit Expert*innen verschiedenster Bereiche zur göttlichen Komödie. Was empfindet die Bergsteigerin bei den mittelalterlichen Wegbeschreibungen? Kann Dantes Suche nach dem Paradies mit Flucht verglichen werden? Welches astronomische Wissen hatte Dante und was davon gilt noch heute? Die Gespräche führen an die Göttliche Komödie heran und beschreiben ihre zeitlose Kraft. Begleitet werden die Gespräche von Lesungen beliebter Canti durch Schauspieler*innen und Autor*innen und von Klängen der Wiener Band Elis Noa. Geht mit uns auf diese adventura dantis! Idee und Realisation: Anna Heiss, Ina Tartler, Alma Vallazza Live-Musik by Elis Noa Im Astra Brixen

0
Music
Samstag, 23 Okt 2021 18:00
Samstag 23 Okt 2021

Ensemble VocalArt Brixen Cappella Claudiana Marian Polin, Leitung Jubiläumskonzert „30 Jahre VocalArt“ Joseph Haydn: Missa in Angustiis in d-Moll »Nelsonmesse«, Te Deum für die Kaiserin Marie Therese Anmeldung Ja, info@brixen.org / +39 0472 27 52 52

0
Art & Culture
Samstag, 23 Okt 2021 11:00
Samstag 23 Okt 2021

Mare Omnis ist eine Auswahl von 22 Fotografien von Francesco Zizola. Das Thema der Ausstellung ist die Beziehung des Menschen zur Natur und sein Einfluss auf das Meer, ausgedrückt mittels einer klar gegliederten und komplexen Bildsprache. Zizolas Meer ist ein Meer der Abstraktion, in dem Zeichen, Analogien und Dinge, die an andere Dinge erinnern, auftauchen. Das Meer wird zum Himmel und damit zu einer Sternenkonstellation, die auf Archetypen am Ursprung der Zeit verweist. Auf den Fotografien erscheinen Zeichnungen, menschliche Figuren, antike Darstellungen, Zeichen in der Nacht, ferne Bilder einer mächtigen Natur in engem Kontakt mit dem Menschen. Wie Barthes uns erinnert: ”Was immer auch ein Photo dem Auge zeigt und wie immer es gestaltet sein mag, es ist doch allemal unsichtbar: es ist nicht das Photo, das man sieht” Die fernen Sternbilder sind in Wirklichkeit Fischernetze, die im großen Mittelmeer ausgelegt werden. Die Netze werden von den "tonnarotti" - jenen, die sich um das Abschlachten von Thunfischen kümmern - ausgelegt, um die Thunfische auf ihrer Wanderung zur Küste zu fangen. Bei den weißen Punkten handelt es sich um Bojen und die silbernen Fäden aus Wasserstreifen sind die Leinen, mit denen die schwimmenden Teile am Meeresboden befestigt werden. Zizola wendet sich von den klassischen erzählerischen Topoi der Reportage ab und wendet sich einem anderen Bildtypus zu, der sich von jeglichem Realitätsbezug löst und zu einer poetischen und abstrakten Sprache übergeht. Worauf schauen wir wirklich, wenn wir ein Bild sehen? Als was erkennen unsere Augen das, was sie vor sich haben? Dies sind Fragen, die wir uns stellen, wenn wir die Fotos in Mare Omnis betrachten. Die Zweideutigkeit ist total, und Zizola entscheidet sich für das Paradigma des Fotografischen, weil er weiß, dass Bilder die wunderbare Aufgabe haben, Bedeutungspfade zu schaffen und beim Betrachter Bewusstseinsprozesse auszulösen. Fotografien sind nicht nur das, was sie zeigen, so Zizola, sie sind viel mehr, ein aktiver Teil eines Prozesses, der Fragen stellt und über das Sichtbare hinausgeht, hin zur Imagination in einer inneren Verbindung zwischen Autor und Betrachter. "Es gibt eine ekstatische, poetische Wahrheit. Sie ist geheimnisvoll und schwer fassbar und kann nur durch Fantasie und Stilisierung erreicht werden. Die Fotografie hat die Aufgabe, neue Verständnismöglichkeiten für die Komplexität der Wirklichkeit zu eröffnen", kommentiert der Fotograf den Prozess, der ihn zur Entstehung dieser Bilder geführt hat. Die 2016 begonnene Arbeit besteht aus 22 Schwarz-Weiß-Fotografien im Format 90x120 cm und erzählt die Geschichte der inzwischen gekippten und verlorenen Beziehung des Menschen zum Meer in seiner natürlichen Form der Nahrungsaufnahme. Es ist ein Akt der poetischen Anklage, ein Akt der Liebe gegenüber dem Zerbrechen eines Gleichgewichts, einer Zeit, in der das Meer vor Leben strotzte. Es ist ein Appell, die verlorene Beziehung zum Sakralen wiederzufinden.

0
Music
Samstag, 23 Okt 2021 09:00
Samstag 23 Okt 2021

Nach der erfolgreichen Premiere von Upload School im vergangenen Jahr in Trient wird das Angebot von Workshops und Coaching-Aktivitäten für Schülerinnen und Schüler, Musikstudierende, Musikerinnen und Musiker in Ausbildung - unter 21 Jahren - nun auch auf Südtirol ausgeweitet. Seit Beginn an liegt der Fokus von UploadSounds, dem wichtigsten Euregio-Musikprojekt, auf der Förderung junger Talente sowie ihrer Weiterentwicklung und Steigerung ihres Bekanntheitsgrades. Mit der im letzten Jahr ins Leben gerufenen, neuen Fortbildungsreihe „Upload School“, bestehend aus Workshops und Coaching-Aktivitäten soll die Förderung und Aufwertung junger musikalischer Talente der Euregio noch mehr in den Mittelpunkt rücken. "In den vergangenen Jahren hat es Upload vielen Künstler*innen ermöglicht, ihre Musik einem breiten Publikum vorzustellen. Die musikalische Qualität der Teilnehmer*innen war so hoch, dass beschlossen wurde ein Projekt ins Leben zu rufen, welches noch intensiver in die musikalische Zukunft von jungen Musiker*innen investieren möchte. Upload School bringt junge Menschen in direkten Kontakt mit der nationalen Plattenindustrie, ihren Produzenten und Agitatoren und hilft ihnen zu verstehen, wie sie ihre Musik verbessern und in welcher Form sie diese der Musikbranche vorstellen können“, betont Andrea Polato, Projektleiter von Upload School Südtirol. Matteo Cantaluppi, Ale Bavo, Fede Dragogna und Ivan Rossi – so lauten die Namen der vier in der italienischen Musikszene aktiven Produzenten, die im Rahmen von Upload School 2021 nach Bozen kommen werden, um ihr wertvolles Insider-Wissen weiterzugeben. In enger Zusammenarbeit mit den jungen Teilnehmer*innen werden sie wichtige Themen aus der Musikbranche aufgreifen, durchleuchten und erklären und somit wertvolle Hilfestellung leisten. Die Anmeldung für Upload School ist noch bis zum 15. Oktober 2021 an folgende Mailadresse school@uploadsounds.eu möglich. Der Anmeldung muss ein Link zu einem Musikstück beigefügt werden. Achtung: Die Zahl der Teilnehmer*innen an Upload School ist begrenzt. Die Einschreibung zu Upload School gilt gleichzeitig auch als Registrierung für UploadSounds. Das Upload School 2021 Programm Samstag, 23.10.2021 Der Weg eines Songs: von der Aufnahme bis zum Mastering. Über die Beziehungen zu Plattenfirmen, Künstler*innen und Manager*innen Dozent: Matteo Cantaluppi Ort: Beat Studios, Galvanistudio 6/c, Bozen Der Workshop dauert 6 Stunden und soll den Teilnehmer*innen die Entstehung eines Songs, die verschiedenen Etappen von der Produktion über das Arrangement bis hin zur Fertigstellung und Verbreitung vor Augen führen. Die angesprochenen Themen sind vielfältig, die Interaktion der Teilnehmer*innen erwünscht. Das Treffen richtet sich an alle eingeschriebenen oder ausgewählten Upload-School-Teilnehmer*innen unter 21 Jahren. Je nach Kapazität und Anzahl der Teilnehmer*innen kann der Workshop auch auf Musiker*innen über 21 Jahre ausgeweitet werden. Matteo Cantaluppi ist Produzent, Tontechniker, Musiker, Komponist und Gründer des Aufnahmestudios Mono Studio in Mailand. Er hat unter anderem mit Künstler*innen wie Dimartino, Thegiornalisti, Alberto Fortis, Ex Otago, Canova, Le Vibrazioni, Fast Animals and Slow Kids, Dardust, Bugo, Arisa und Dente gearbeitet. Außerdem ist er als Dozent an einigen der besten Schulen in Italien und im Ausland tätig. Cantaluppi selbst hat mehrere experimentelle Alben veröffentlicht, darunter das Album „Frontera“ eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Elektromusik-Pionier Giuseppe Banfi und „Ma“ zusammen mit dem Ambient-Trio P.C.M. matteocantaluppi.com; ilmonostudio.com Donnerstag, 28. 10.2021 und Freitag, 29.10.2021 Open Studio Session Dozenten: Ale Bavo, Fede Dragogna, Ivan Rossi Ort: Beat Studios, Galvanistudio 6/c, Bozen Was genau passiert bei einer Studioproduktion? Was macht einen Klang, eine Melodie, ein Wort oder einen Rhythmus innerhalb einer Komposition zur Besonderheit? Wie kann ich am besten mit den mir zur Verfügung stehenden Instrumenten umgehen? Diese und noch wie viele weitere Punkte werden während dieser sehr interessanten zweitägigen Open Studio Session behandelt. Für den Workshop werden die Tracks der Upload-School-Teilnehmer*innen angehört und zwei Künstler*innen ausgewählt, die am 28. und 29. produziert werden. Die Open Studio Session ist eine einmalige, bis dato noch nie gebotene Gelegenheit, ad hoc ins Leben gerufen, um wichtige Protagonisten der nationalen Musikszene nach Bozen zu bringen und mit talentierten Nachwuchskünstler*innen zu vernetzen und auf das große Potenzial aufmerksam zu machen, das manchmal aufgrund fehlender Kontakte zur Plattenindustrie nicht sichtbar ist. Die neben den Teilnehmer*innen verfügbaren Publikumsplätze werden in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben. Ale Bavo ist Musiker, Plattenproduzent und Komponist und hat unter anderem mit Künstler*innen wie Mina, Subsonica und Levante zusammengearbeitet. Fede Dragogna ist Produzent und Gitarrist der italienischen Alternative Rock Band Ministri. Ivan Rossi ist Tontechniker, Musikproduzent und Dozent an der School of Audio Engineering in Mailand. Die Anmeldung für UploadSounds 2021 läuft seit 30. Juni 2021. Musikerinnen und Musiker, Bands und Producer unter 35 Jahren, die in Südtirol, dem Trentino oder in Tirol ansässig sind, haben bis 20. November 2021 die Möglichkeit, sich auf der Webseite uploadsounds.eu für die 13. Ausgabe des wichtigsten Euregio-Musikprojekts anzumelden. Die Anmeldung ist kostenlos. Das Reglement von UploadSounds 2021 ist unter www.uploadsounds.eu einsehbar.

0
Theatre
Freitag, 22 Okt 2021 20:45
Freitag 22 Okt 2021

42° CONCORSO NAZIONALE DEL TEATRO DIALETTALE STEFANO FAIT Commedia in dialetto veneziano due atti di Mara Trevisan regia di Filippo Facca COMPAGNIA LA BOTTEGA Le vicende quotidiane di una numerosa famiglia patriarcale nella Concordia Sagittaria tra le due guerre. La vita contadina, scandita dall'alternarsi delle stagioni tra preparativi per le nozze, racconti, aneddoti di paese e storie di santi, mendicanti e streghe ed un improbabile rosario finale, tra dialetto e latino maccheronico, costituiscono la trama di questa commedia che vuole riportarci al modo di vivere genuino e colorato di quegli anni. Biglietto singolo spettacolo: 9,00 euro - Biglietto ridotto 7,00 euro (ragazzi under 12 - anziani over 65 - soci UILT - gruppi organizzati, circoli ecc. solo per abbonamenti e per un minimo di 10 persone) Abbonamento a 8 spettacoli 50,00 euro - Abbonamento ridotto a 8 spettacoli 40,00 euro. ATTENZIONE! A causa delle disposizioni anti covid 19 posti limitati a seconda delle norme Distanziati di un metro. Per agevolare l'entrata e per i pochi posti a disposizione è preferibile acquistare i biglietti in prevendita oppure online

0
Theatre
Freitag, 22 Okt 2021 20:00
Freitag 22 Okt 2021

Uraufführung Nel mezzo del cammin di nostra vita … Dante schreibt sich schon mit dem ersten Vers seiner vor rund 700 Jahren entstandenen „Göttlichen Komödie“ in die Mitte unseres Lebens ein. Wir sind gemeint, unser Leben, wir Menschen heute, hier und jetzt. Der Dichter lädt uns ein, mit ihm eine große Jenseitsreise anzutreten. Sie führt durch die Hölle, über den Läuterungsberg ins Paradies. Er lädt uns ein, in hundert Gesängen die Welt zu erkunden, unser alltägliches Handeln zu befragen, unser Wünschen und Wollen, unser Menschsein zu verstehen. Dante geht an der Seite des zukunftskundigen Dichters Vergil. Er geht und sieht. Und während Dante aus dem Jenseits berichtet, sagt er seit Jahrhunderten ganz unerwartet viel über das Diesseits aus, über die Fehlbarkeit des Menschen, über Machtmissbrauch, Korruption, soziale Sünden und Unrecht. Virtù und canoscenza sind der Antrieb dieser Wanderung, Liebe ist die große Sehnsucht und Angst der stille Wegbegleiter. Erschöpft und überfordert von dem oft schaudervollen Weg, fällt der Dichter immerzu in eine ihm Heil bringende Ohnmacht. Er schläft. „Dante:Dreams“ ist eine atmosphärisch dichte, transdisziplinäre Performance anlässlich des 700. Todestags des großen Dichters. Sechs Schauspieler*innen (dt / it) suchen ihren Dante. Sie lassen sich von Motiven, Themen, Figuren, Geschichten oder Stimmungen aus allen drei cantiche der „Göttlichen Komödie“ inspirieren und entwickeln einen Theaterabend, der zwischen Traum und Alptraum changiert, ganz nah bei uns ist und dennoch ein Dante-Universum eröffnet, das gleichermaßen verstört wie erstaunt. Dante Alighieri * im Mai oder Juni 1265 in Florenz, er war Dichter, Theologe, Philosoph, Vater von vier Kindern und am politischen Leben seiner Vaterstadt aktiv beteiligt. 1302 wird er staatsfeindlicher Umtriebe bezichtigt, sämtlichen Ämtern enthoben und zu einer Geldbuße verurteilt. Als er das Urteil nicht anerkennt, wird er zum Tode verurteilt. Es beginnt die Zeit eines langen Exils, in der er „De vulgari eloquentia“ und „Convivio“ (beide unvollendet) sowie das Meisterwerk „La Commedia“ schreibt. Dante gilt als “Vater” der italienischen Sprache. Er starb am 14. September 1321 in Ravenna.

0
Cinema
Freitag, 22 Okt 2021 20:00
Freitag 22 Okt 2021

Programm Charles Chaplin: Musik zu «Modern Times» (Regie: Charles Chaplin, USA 1936) (Bearbeitung: Timothy Brock) Besetzung Dirigent Timothy Brock Orchester Haydn Orchester von Bozen und Trient Karteninfo 15€/10€/6€ Karten und Kartenpakete sind ab dem 21. September erhältlich. Für Abonnenten und Abonnentinnen der Vorsaison findet der Kartenvorverkauf vom 14.-18. September statt.

0
Theatre
Freitag, 22 Okt 2021 20:00
Freitag 22 Okt 2021

von William Shakespeare in einer Bearbeitung von John von Düffel Macbeth, die Tragödie um den ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird, ist Shakespeares wohl berühmtester „Höllenritt“. Um 1608 verfasst und Bezug nehmend auf die Historie Schottlands 1040 – 1057, hat das Werk nie an Aktualität verloren. Denn Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Machtgier, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsfreiheit, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist hier zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken im ewigen Kreislauf der Machtstrukturen. Ein Blick ins diffuse Dunkel menschlicher Abgründe. Ein dramatisch faszinierender Schrei nach dem Ausweg zum lebbaren Miteinander. John von Düffel gelingt mit seiner Neuübersetzung ein fast klaustrophobisches Kammerspiel, in dem sich Gewalt an Schuld, Schuld an Wahn und Wahn an Liebe klammert. Konzentriert auf die zwei Hauptfiguren und mit puristischem Bühnenbild werden die Zuschauer gefesselt vom Psychodrama und Machtspiel des Ehepaares Macbeth. In seiner Inszenierung am Stadttheater Bruneck stellt Torsten Schilling zudem den beiden Protagonisten die Figuren der drei Hexen aus Shakespeares Original gegenüber und erweitert das Schauspiel mit den starken Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters. Wie ein nicht mehr abzuschüttelnder Albtraum bewegen die schicksalhaften „Weird Sisters“ das spannende Geschehen vom Anfang bis zum Ende. mit: Klaus Rohrmoser und Christine Lasta, sowie den Tänzern Sabrina Fraternali, Rebecca Dirler und N.N. Regie: Torsten Schilling Ausstattung: Sara Burchia Choreografie: Sabrina Fraternali Licht: Jan M. Gasperi

0
Theatre
Freitag, 22 Okt 2021 20:00
Freitag 22 Okt 2021

Eine Komödie von Anna Gavalda. Für die Bühne bearbeitet von Anna Bechstein. Regie Konrad Hochgruber Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Die Gesamtauflage ihrer Bücher beträgt allein in Frankreich um die fünf Millionen. Ihr erster Roman „Ich habe sie geliebt“ hat einen autobiographischen Bezug. Ihr zweiter Roman „Zusammen ist man weniger allein“ wurde in Frankreich ein Bestseller und mit Audrey Tautou verfilmt. Inhalt (kurz): Camille, Putzfrau mit Talent und Ambition für Malerei, ist krank. Philibert, stotternder Aristokrat und Postkartenverkäufer, nimmt sie in seiner Wohnung auf. Dort hat er schon den auf Liebesabenteuer spezialisierten Koch Franck, der regelmäßig seine pflegebedürftige Großmutter Paulette besucht, einquartiert. Als auch noch Paulette auf Initiative der genesenen Camille einzieht, ist die seltsame WG komplett. Und trotz aller Differenzen rauft man sich so zusammen, dass man sich angesichts des bevorstehenden Verlustes der Wohnung nicht mehr trennen will. "Zusammen ist man weniger allein" sagt schon der Titel der Komödie, nach dem Roman der erfolgreichen französischen Autorin Anna Gavalda, von Anna Bechstein theatergerecht bearbeitet wurde. Im Leben gehöre alles zusammen, will uns der Text sagen: Junge und Alte, Frotteehandtücher und Geschirrtücher, Heavy Metal und Vivaldi. Ein bezaubernde Komödie über die Macht des Zufalls und darüber, wie schwer es sein kann, das Glück zu erkennen und anzunehmen. Karten können ab den, 4. Okt. bestellt werden. Telefonisch unter +39 392 065 5600 von Mo. bis Fr. 15 – 18 Uhr - 24/7 Whatsapp oder per E-Mail: kartenservice@volkstheater.it Eintritt nur mit Green Pass! Alle Zuschauer sind verpflichtet, eine Maske zu tragen und zwar vom Eingang bis zum zugewiesenen Sitzplatz. Mit der Überprüfung des Grünen Passes erfolgt auch die Kontrolle des Personalausweises des Inhabers der Eintrittskarte. Das Vorweisen der Eintrittskarte und des Grünen Passes wird als stillschweigende Zustimmung zur Kontrolle des Personalausweises durch das damit beauftragte Personal betrachtet.

0
Cinema
Freitag, 22 Okt 2021 20:00
Freitag 22 Okt 2021

FR/DE 2020, 111 Min. Regie: Julia von Heinz mit: Mala Emde, Noah Saavedra, Tonio Schneider, Andreas Lust Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Und sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die neue Rechte zu positionieren. Schnell findet sie Anschluss bei dem charismatischen Alfa und dessen besten Freund Lenor: Für die beiden ist auch der Einsatz von Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse. Und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist – auch wenn das fatale Konsequenzen für sie und ihre Freunde haben könnte. Julia von Heinzes couragierter, in authentischen Handkamera-Bildern eingefangener Film folgt einer mutigen Frau im Kampf gegen rechten Terror. Selbst wenn der Film nicht alle Fragen beantwortet: Er ist wichtig, besitzt ganz zentrale Botschaften und fängt zentrale Momente immer wieder mit erstaunlicher Sensibilität und Intimität ein. Für Hauptdarstellerin Mala Emde gab’s dafür auf dem Filmfestival in Venedig den Preis der Filmkritik als beste Schauspielerin. (www.programmkino.de)

0
Art & Culture
Freitag, 22 Okt 2021 18:00
Freitag 22 Okt 2021

con Elvira Muj?i?, scrittrice e traduttrice modera Barbara Gramegna Viaggio-conversazione con Elvira Muj?i? - scrittrice, traduttrice, studiosa - su quanto e come le parole dette, non dette, travisate, scappate, ci caratterizzino come esseri umani. Elvira Muj?i? è autrice, fra gli altri, de “La lingua di Ana” (2012) e di “Consigli per essere un bravo immigrato” (2019), due testi che parlano di lingua e di migrazione e, quindi, di movimento e di cambiamento, di nuovi inizi. Le parole non solo sono portatrici di significato, ma conducono in un altro tempo, in un altro luogo; per questa ragione chi traduce, continua a viaggiare, trasportando parole. Le parole migrano alla ricerca di nuovi significati e assumendo il rischio di perdere di significato. Ma senza lingua e senza parola, si rischia l’invisibilità, che si fa discriminazione prima, ed esclusione poi.

0
Theatre
Donnerstag, 21 Okt 2021 20:00
Donnerstag 21 Okt 2021

DUE QUADRI Sabrina Fraternali & Sarah Merler_IT/AT performance Sabrina Fraternali und Sarah Merler präsentieren ein Tanzduett in zwei Bildern und zeigen darin die Notwendigkeit, niemals anzuhalten. Der Wunsch, die Form, jede Grenze und sich selbst zu überwinden, erschließt eine ungeahnte Intimität. Diese ringt nach Luft und will ins Neue eintauchen, um verwandelt wiedergeboren zu werden. Konzept und Choreografie: Sabrina Fraternali, Sarah Merler Gefördert von Cooperativa Teatrale Prometeo – Passo Nord – Centro Regionale Residenze Artistiche Trentino Alto Adige/Südtirol, Abteilung für Deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen, Ripartizione Cultura Italiana della Provincia Autonoma di Bolzano. INVERSION Rixa Rottonara_IT/DE video + performance Die Tänzerin Rixa Rottonara beschäftigt sich in diesem Stück mit der Zeit der Isolation, die wir alle während der Pandemie erlebt haben. Dabei wirft sie die Frage auf, ob diese Intimität und Nähe zu uns selbst nicht auch die Chance einer Rückbesinnung auf unsere Bedürfnisse sein könnte. Konzept, Choreografie, Regie: Rixa Rottonara Gefördert von Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen UNTER DER HAUT/SOTTO LA PELLE Martina Marini & Anastasia Kostner_IT/NL video + performance In diesem Projekt erzählt die Tänzerin Anastasia Kostner die Geschichten von vier unterschiedlichen Frauen, vier Tänzerinnen, die in ihren Solis ihre jeweiligen Erfahrungen und Wahrnehmungen während der Pandemie-Zeit darstellen. Konzept: Anastasia Kostner, Martina Marini Produktion: Tanzschmiede/Fucinadanza Gefördert von Abteilung für deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen, Region Trentino Südtirol, Stiftung Südtiroler Sparkasse, Gemeinde Meran, AFK (Amsterdam Fonds voor de Künste)

0
Cinema
Donnerstag, 21 Okt 2021 20:00
Donnerstag 21 Okt 2021

FR/DE 2020, 111 Min. Regie: Julia von Heinz mit: Mala Emde, Noah Saavedra, Tonio Schneider, Andreas Lust Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Und sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die neue Rechte zu positionieren. Schnell findet sie Anschluss bei dem charismatischen Alfa und dessen besten Freund Lenor: Für die beiden ist auch der Einsatz von Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse. Und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist – auch wenn das fatale Konsequenzen für sie und ihre Freunde haben könnte. Julia von Heinzes couragierter, in authentischen Handkamera-Bildern eingefangener Film folgt einer mutigen Frau im Kampf gegen rechten Terror. Selbst wenn der Film nicht alle Fragen beantwortet: Er ist wichtig, besitzt ganz zentrale Botschaften und fängt zentrale Momente immer wieder mit erstaunlicher Sensibilität und Intimität ein. Für Hauptdarstellerin Mala Emde gab’s dafür auf dem Filmfestival in Venedig den Preis der Filmkritik als beste Schauspielerin. (www.programmkino.de)

0
Music
Donnerstag, 21 Okt 2021 19:30
Donnerstag 21 Okt 2021

Liederabend ›Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?‹ Lieder von Franz Schubert, Carl Loewe, Robert Schumann, Adolf Jensen, Hugo Wolf Konstantin Krimmel, Bariton & Daniel Heide, Klavier Ein erster Preis beim Helmut-Deutsch-Liedwettbewerb in Wien 2018 und dann der Gewinn beim Deutschen Musikwettbewerb im März inklusive Publikumspreis: Das sind nur zwei von über einem Dutzend Auszeichnungen, die der deutsch-rumänische Bariton Konstantin Krimmel in den letzten Jahren eingesammelt hat. „Vor allem bewundern wir bei ihm eine Färbungskunst, die ganz außergewöhnlich ist und aus ihm einen Liedsänger von ganz hervorragendem Rang macht, bei dem man jedes Wort versteht, das er singt“ (Pizzicato). Im Liederabend am 21. Oktober singt Krimmel, begleitet von Daniel Heide (auch Klavierbegleiter von André Schuen) unter dem Motto „Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?“ Lieder und Balladen von Franz Schubert, Carl Loewe, Robert Schumann, Adolf Jensen und Hugo Wolf. Reservierung erforderlich: Stadttheater Bozen Tel. +39 0471 053800 info@ticket.bz.it Zutritt zu den Konzerten: für den Zutritt ist der Vorweis der grünen Bescheinigung erforderlich. Masken und Abstand: Bitte tragen Sie für die Zeit Ihres Aufenthaltes im Konzertsaal einen Nasen-Mundschutz (FFP2-Maske) und halten Sie den Mindestabstand von 1 m zu anderen Personen ein.

0
Kids
Donnerstag, 21 Okt 2021 17:00
Das Event findet morgen statt. e jeden Tag bis am Sa 23 Okt 2021

Mimi liebt den Sonntag, weil sie an diesem Tag endlich tun kann, was sie will: nämlich gar nichts! Faulenzen! Herbert liebt den Sonntag, weil er an diesem Tag endlich tun kann, was er will: nämlich alles, wozu er die ganze Woche keine Zeit hatte. Das kann ja heiter werden, für die beiden Clowns und für das Publikum! Manfred Unterluggauer, Helga Jud (AT) Herbert und Mimi

0
Theatre
Mittwoch, 20 Okt 2021 20:00
Mittwoch 20 Okt 2021

Uraufführung Nel mezzo del cammin di nostra vita … Dante schreibt sich schon mit dem ersten Vers seiner vor rund 700 Jahren entstandenen „Göttlichen Komödie“ in die Mitte unseres Lebens ein. Wir sind gemeint, unser Leben, wir Menschen heute, hier und jetzt. Der Dichter lädt uns ein, mit ihm eine große Jenseitsreise anzutreten. Sie führt durch die Hölle, über den Läuterungsberg ins Paradies. Er lädt uns ein, in hundert Gesängen die Welt zu erkunden, unser alltägliches Handeln zu befragen, unser Wünschen und Wollen, unser Menschsein zu verstehen. Dante geht an der Seite des zukunftskundigen Dichters Vergil. Er geht und sieht. Und während Dante aus dem Jenseits berichtet, sagt er seit Jahrhunderten ganz unerwartet viel über das Diesseits aus, über die Fehlbarkeit des Menschen, über Machtmissbrauch, Korruption, soziale Sünden und Unrecht. Virtù und canoscenza sind der Antrieb dieser Wanderung, Liebe ist die große Sehnsucht und Angst der stille Wegbegleiter. Erschöpft und überfordert von dem oft schaudervollen Weg, fällt der Dichter immerzu in eine ihm Heil bringende Ohnmacht. Er schläft. „Dante:Dreams“ ist eine atmosphärisch dichte, transdisziplinäre Performance anlässlich des 700. Todestags des großen Dichters. Sechs Schauspieler*innen (dt / it) suchen ihren Dante. Sie lassen sich von Motiven, Themen, Figuren, Geschichten oder Stimmungen aus allen drei cantiche der „Göttlichen Komödie“ inspirieren und entwickeln einen Theaterabend, der zwischen Traum und Alptraum changiert, ganz nah bei uns ist und dennoch ein Dante-Universum eröffnet, das gleichermaßen verstört wie erstaunt. Dante Alighieri * im Mai oder Juni 1265 in Florenz, er war Dichter, Theologe, Philosoph, Vater von vier Kindern und am politischen Leben seiner Vaterstadt aktiv beteiligt. 1302 wird er staatsfeindlicher Umtriebe bezichtigt, sämtlichen Ämtern enthoben und zu einer Geldbuße verurteilt. Als er das Urteil nicht anerkennt, wird er zum Tode verurteilt. Es beginnt die Zeit eines langen Exils, in der er „De vulgari eloquentia“ und „Convivio“ (beide unvollendet) sowie das Meisterwerk „La Commedia“ schreibt. Dante gilt als “Vater” der italienischen Sprache. Er starb am 14. September 1321 in Ravenna.

0
Theatre
Mittwoch, 20 Okt 2021 20:00
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Sa 23 Okt 2021

Eine Koproduktion der Carambolage & Rittner Sommerspiele Mit Margot Mayrhofer, Karin Verdorfer, Günther Götsch und Markus Oberrauch Text: Stefan Vögel Regie: Helga Maria Walcher Bühnenbild: Sara Burchia Assistenz: René Dalla Costa Licht und Technik: Julian Geier, Claus Stecher Bühnenbau: Robert Reinstadler Foto: Tiberio Sorvillo, Luca Guadagnini Im Sommer 2020 wurde das Stück mit großem Erfolg im Wieser Stoanbruch von Oberbozen zur Aufführung gebracht. Nun gibt es eine Wiederaufnahme im Bozner Kleinkunsttheater Carambolage. Es geht um Kathrin, die eine neue Niere braucht. Ihr Ehemann Arnold hat dieselbe Blutgruppe, doch der erfolgreiche Architekt ziert sich und hat Angst vor einer Operation. Anders als Arnold ist beider Freund Götz sofort bereit als Spender einzuspringen. Sowohl dessen Frau Diana als auch Arnold fühlen sich übergangen, schließlich ist so eine Organspende eine intime Sache! Und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Niere aus, bei dem beide Paare Federn lassen müssen. Eine Komödie, die den Nerv heutiger Paarbeziehungen trifft. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit für mich zu tun? Der Autor Stefan Vögel wurde 1969 in Bludenz geboren und wuchs in Gurtis auf, einem 200-Seelen-Dorf in den Vorarlberger Alpen. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich wandte er sich bald ganz dem Theater zu. Erste Erfolge feierte er im Kabarett, ehe er sich als Theater- und Drehbuchautor einen internationalen Namen machte. Seine Stücke Eine gute Partie, Süßer die Glocken, Altweiberfrühling, Bella Donna, Achtung Deutsch!, Zwei Vier Sex, Chaim & Adolf u.v.a. feierten große Erfolge an deutschsprachigen Bühnen und wurden in Stuttgart, Wien, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf, Prag, Krakau und Sofia aufgeführt. 2018 wurde seine Tragikomödie Arthur & Claire mit Josef Hader in der Hauptrolle fürs Kino verfilmt.

0
Cinema
Mittwoch, 20 Okt 2021 20:00
Mittwoch 20 Okt 2021

FR/DE 2020, 111 Min. Regie: Julia von Heinz mit: Mala Emde, Noah Saavedra, Tonio Schneider, Andreas Lust Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Und sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die neue Rechte zu positionieren. Schnell findet sie Anschluss bei dem charismatischen Alfa und dessen besten Freund Lenor: Für die beiden ist auch der Einsatz von Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse. Und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist – auch wenn das fatale Konsequenzen für sie und ihre Freunde haben könnte. Julia von Heinzes couragierter, in authentischen Handkamera-Bildern eingefangener Film folgt einer mutigen Frau im Kampf gegen rechten Terror. Selbst wenn der Film nicht alle Fragen beantwortet: Er ist wichtig, besitzt ganz zentrale Botschaften und fängt zentrale Momente immer wieder mit erstaunlicher Sensibilität und Intimität ein. Für Hauptdarstellerin Mala Emde gab’s dafür auf dem Filmfestival in Venedig den Preis der Filmkritik als beste Schauspielerin. (www.programmkino.de)

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-18:00 |
Das Event findet heute statt. e jede Woche bis am Mo 25 Apr 2022 an den Tagen: montag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

KOOPERATION LUMEN & MOUNTAIN MUSEUM RIPA Ausstellung im MESSNER MOUNTAIN MUSEUM RIPA Schloss Bruneck! Bereits vor 10.000 Jahren lebten Menschen als Jäger und später als Wanderhirten im Gebirge. Heute leben sie dort mit ihren Familien als Acker- und Viehbauern oder auch als Bergführer oder Sherpas. In der Ausstellung Bergmensch unternimmt das LUMEN und das MESSNER MOUNTAIN MUSEUM RIPA in Kooperation mit National Geographic einen Streifzug durch die Welt der Bergmenschen und stellt in zwei Ausstellungen an beiden Standorten ihren Lebensalltag vor. Die Reise geht von Bauern in Indien, Buthan und Namibia zu einem Adlerjäger in der Mongolei, von den Samburu-Kriegern in Kenia zu den Whakis in Afghanistan. Wir treffen ein Mädchen aus Haiti, einen Sherpa aus Nepal, Pilger in China, erleben die Reisernte auf den Philippinen und lernen die Shinto-Misogi-Zeremonie aus. Eine Ausstellung mit NATIONAL GEOGRAPHIC.

0
Theatre
Mittwoch, 20 Okt 2021 20:30
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Fr 22 Okt 2021

Satire von Nora Abdel-Maksoud In der Kleinstadt Blinden steht das Gasthaus „Zur Goldenen Möwe“. Aus der guten alten Zeit, in der oben und unten, links und rechts noch Orientierung gaben, hat es sich seinen Ruf als feucht-fröhliche und kulturelle Zentrale der Stadt und Treffpunkt der Blindener Arbeiter herübergerettet. Nur ist die Möwe arg in die Jahre gekommen. Klassen gibt es offiziell nicht mehr. Und wer geht für ein bisschen Kultur schon vor die Tür, wenn online die Welt zur Serie erklärt wird. Droht das Schicksal aller renovierungsbedürftigen Häuser: Kette, Supermarkt oder Apartmenthaus? Aber da ist Svenja, heart of the city of Blinden, von Beruf Hospiz-Clown, ein guter Mensch, die es aber heutzutage nicht leicht hat, mit ihren weltverbessernden Anliegen durchzudringen. Also versucht sie es mit einer Zweitkarriere als youtube-vloggerin und verbreitet Anleitungen für antidiskriminatorischen Humor. Achtung: nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorbene Hospizgäste. Als Svenja von einer Neuausschreibung für die Möwe erfährt, schlägt ihre Stunde. Sie tritt den Kampf an um den zukünftigen Besitz des Gasthauses. Im Moment des wichtigsten Auftritts – dem Pitch für ihr neues Möwen-Konzept – fährt der Blitz in sie. Besser gesagt „Der Don“ – eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst, die Arme, Arbeiter, working poor, die Schwächsten der Stadt entschieden verachtet – und plötzlich steigen auch die Klickzahlen. Da kommt Freude auf, mindestens Schadenfreude – bestenfalls eine Vorstufe von Gerechtigkeit. mit Daniela Bjelobradic, Andreas Jähnert, Eva Kuen und Lukas Lobis Regie: Elke Hartmann Bühne, Kostüme: Alexia Engl Regieassistenz: Fabian Mair Mitterer Arrangement „Man In The Mirror”: Maria Craffonara

0
Theatre
Mittwoch, 20 Okt 2021 19:0020:30
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Sa 23 Okt 2021

Regie: Antonio Viganò Choreographie: Michela Lucenti Bühnenbild: Roberto Banci Kostüme: Elena Beccaro Attori e danzatori: Jason De Majo, Paolo Grossi, Maria Magdolna Johannes, Mirenia Lonardi, Stefania Mazzilli Muratori, Sara Menestrina, Michael Untertrifaller, Rocco Ventura Produktion: Teatro la Ribalta-Kunst der Vielfalt “Un peep show per Cenerentola” ist zunächst ein Bühnenraum, ein sprechendes Bühnenbild, eine Tanztheater-Kreation, erdacht für eine Peepshow, einen Ort, der sich aus Blicken nährt, aus Augen, die sehen, ohne gesehen zu werden. Der Bühnenraum besteht aus einer kreisförmigen Plattform, an deren Rand 14 Kabinen für ebensoviele Zuseherinnen und Zuseher stehen. Der so gestaltete Raum stellt eine enge, fast geheime Beziehung zwischen den Akteurinnen und Akteuren auf der Bühne und dem Publikum her. In den 1920er-Jahren diente die Peepshow der Verlockung und der Stimulation der Sinne in mondäner Atmosphäre, heute bekommt sie eine neue Chance: Teatro la Ribalta-Kunst der Vielfalt macht daraus einen Bühnenraum, der zur Corona-Zeit passt: Der Sicherheitsabstand ist gewährleistet, trotzdem kann die Vorstellung live und in Gesellschaft mitverfolgt werden. Die Figur des Aschenputtels dient als Vorwand, als Gedankenspiel, um sexuelles Verlangen, Schein und Schönheit zu thematisieren. (Einzelkabine) Eintritt mit CoronaPass info@teatrolaribalta.it T. 0471 324943, M. 333 6784450(Martina) Eintritt: 15 euro Students & Senior over 65: 10 euro

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-12:00 | 16:00 - 19:00
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am So 31 Okt 2021

Im ersten Lockdown im März 2020 hatten die Südtiroler Künstlerinnen Veronica Moroder und Sarah Solderer, eine lebt und arbeitet in Hamburg, die andere in St. Ulrich und Lajen, die Idee zu einem besonderen Kunstprojekt. In einem künstlerischen Dialog brachten sie im Postwechsel die Banalität des Alltags zum Ausdruck – auf gekörnten Zeichenpapieren, die sie so lange hin und her schickten, beschrifteten und bemalten, bis daraus ein eigenständiges Kunstwerk entstand. Mit raschen Pinselstrichen haben sie die per Post verschickten Aquarelle bemalt und unmittelbare Eindrücke und Gefühle festgehalten. Einem Tagebuch gleich, geben die bemalten Karten aus dem Kunstprojekt Einblicke in die Banalitäten des Corona-Alltags 2020 und 2021. Der künstlerische Prozess und der schöpferische Moment stehen bei Solderer und Moroder nicht im Widerspruch zur Banalität des Alltags. Ganz im Gegenteil: Die Kreativität wird zum Instrument der Erfassung und Dokumentation desselben, eines sehr privaten und intimen Raums, der durch die Ausstellung im Circolo nun auch eine öffentliche Dimension erreicht.

0
Exhibitions
Freitag, 22 Okt 2021
jede Woche bis am Sa 06 Nov 2021 an den Tagen: freitag samstag

Endausstellung mit Resultaten des Workshops Die Zusammenarbeit zwischen Foto Forum, Bolzanism Museum und der Antonio Dalle Nogare Stiftung ist der (Wieder-)Entdeckung der Stadt Bozen und dem Eintauchen in die Welt der analogen Fotografie gewidmet. Das Projekt ist in drei Kapitel gegliedert: eine Fotografieausstellung im Foto Forum, ein Workshop für urbane Fotografie und Entdeckung der Viertel von Bozen West – in Zusammenarbeit mit Bolzanism Museum – und eine finale Ausstellung in der Antonio Dalle Nogare Stiftung um die Resultate der Workshop- Teilnehmer*innen zu zeigen. Unter https://fondazioneantoniodallenogare.com/de/chewinggum/ finden sie weitere Informationen zum Projekt.

0
Others
Mittwoch, 20 Okt 2021 13:00-19:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am So 24 Okt 2021 an den Tagen: montag dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

In un sistema di contaminazioni e rimandi che lo inserisce nel vivo della cultura pop, il videogioco tende a derivare contenuti, stilemi e forme di immaginario dai prodotti mediali che lo hanno preceduto: nella misura in cui i pionieri del game design non potevano attingere da una tradizione videoludica anteriore (perché di fatto il videogioco in quanto medium ancora non aveva una storia), essi guardarono al cinema, alla letteratura e ai giochi analogici, adattandone forma e sostanza alle nuove modalità della fruizione interattiva. Se a livello di temi e contenuti la cinematografia sci-fi fu il primo ovvio riferimento, ben presto l’immaginario videoludico si popolò di draghi, cavalieri e stregoni: non solo giochi di ruolo, ma anche platform, shoot’em up, beat’em up, action adventure, lasergame, avventure grafiche, strategici in tempo reale attinsero a piene mani dal fantasy letterario e cinematografico, a partire dai primi anni Ottanta. Sebbene la fantascienza abbia determinato fortemente l’immagine del videogioco nella percezione comune – si pensi agli alieni di Space Invaders – il fantasy innerva il medium in modo ancor più pervasivo, da occidente a oriente, coniugandosi di volta in volta alla tradizione folklorica locale. La mostra interattiva mette in luce una simile trasversalità del fantasy videoludico, esplorando i generi che ne hanno determinato la grande fortuna e celebrando saghe storiche come Final Fantasy, Warcraft, Darkstalkers, Castlevania, The Legend of Zelda.

0
Others
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-18:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am So 24 Okt 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

Medium relativamente giovane, il videogioco si è reso interprete in tempi brevi di un processo di maturazione radicale: poco meno di mezzo secolo per evolvere dai pochi pixel dei primi coin op agli incredibili mondi virtuali palpitanti di vita dei vari Red Dead Redemption, The Last of Us, Life is Strange, che nelle loro ultime incarnazioni hanno attinto a vertici di complessità narrativa impensabili sino a poco tempo addietro. Ciò che nel giro di alcuni decenni si è modificato è anche il ruolo dell’autore, in origine un tecnico informatico che spesso faceva della multidisciplinarietà la propria prerogativa e che ha presto iniziato ad assumere ben altre funzioni, mano a mano che la tecnologia si sviluppava e gli consentiva di guadagnare nuovi margini di espressione. I giochi dei primi anni Ottanta già recavano nel loro gameplay una traccia riconoscibile dell’autore: ne sono testimonianza personaggi del calibro di Donkey Kong e Pac-Man, che hanno varcato la barriera dello schermo per eccedere il mondo videoludico ed entrare a pieno diritto nell’immaginario condiviso. La selezione esplora il concetto di autorialità muovendosi in diverse direzioni: le icone della pop culture da Super Mario a Lara Croft, i game designer visionari come Jeff Minter, ma anche le raffigurazioni esteticamente peculiari dei cyberspazi e i videogiochi narrativi, dalle avventure grafiche Lucas Arts a Shenmue di Yu Suzuki.

0
Others
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-18:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am So 24 Okt 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

LA VITA DEGLI INSETTI, I CONGEGNI UMANI, L’ESPLORAZIONE DELL’UNIVERSO Spaziando dalla raffigurazione degli ecosistemi più minuti a quella dei corpi siderali, il videogioco ha spesso assunto il compito di acuire i nostri sensi o stimolare la nostra fantasia, per consentirci azioni e percezioni all’infuori delle nostre capacità di natura. L’atto di giocare sveste il giocatore dei suoi panni e ne altera il punto di vista: a volte il videogioco è una lente d’ingrandimento, in altri casi un cannocchiale galileiano che ci permette di vedere stelle e pianeti nella loro verità, oppure di nuovo uno specchio deformante che trasfigura cose piccole e grandi, aprendo nuovi contesti di esperienza e talora illuminando l’orizzonte ordinario di una nuova luce. Che sia mero intrattenimento o motore di riflessione – ad esempio nel sotterraneo ecologismo post-apocalittico di Pikmin o nella cosmologia di No Man’s Sky – il videogioco mantiene la straordinaria abilità di estendere o restringere, alterare o focalizzare. Quindici titoli giocabili che aguzzano il nostro sguardo e ci mostrano la vita segreta dei corpi fisici più esili – di specie naturali e congegni meccanici – ma anche gli ampi movimenti del cosmo e le vicende umane futuribili o fantastiche che ci pongono al cospetto di tali movimenti.

0
Others
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-18:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am So 24 Okt 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

Negli ultimi anni le tematiche relative alla green economy e al rispetto dell’ambiente sono entrate in modo significativo nella game industry, sia a livello di filiera produttiva – le maggiori aziende hanno condiviso protocolli e standard a basso impatto ambientale – sia per quanto concerne i contenuti dei videogiochi stessi, che hanno iniziato a occuparsi di ecosostenibilità, talvolta con un obiettivo esplicitamente didattico. Vi sono giochi nati per promuovere la coscienza ecologica, mettendo in opera modelli di gameplay capaci di indurre nel giocatore un ripensamento del rapporto tra la natura e il mondo antropico. La mostra interattiva esplora gli antecedenti storici di tale filone nell’ambito del videogioco commerciale: titoli in cui si sottolinea il valore intrinseco dell’ambiente tramite i modi dell’interattività, sia pure senza mettere in campo un’esplicita vocazione didattica. Da Super Mario Sunshine – dove l’eroe deve ripulire dal fango l’Isola Delfina – a Flower, opera multimediale in cui il giocatore controlla il vento che muove un petalo di fiore.

0
Others
Mittwoch, 20 Okt 2021 09:00-20:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am So 24 Okt 2021

Le sale giochi degli anni Ottanta riprendono vita nella cornice del Centro Commerciale Twenty: ben diciotto arcade originali liberamente fruibili, senza alcun gettone, in modalità free to play. I grandi classici nelle loro incarnazioni originali, i coin op che hanno fatto la storia da ammirare e giocare, in esclusiva per il pubblico di Game Ground!

0
Exhibitions
Dienstag, 26 Okt 2021 10:00-18:00 |
jede Woche bis am Do 23 Dez 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

Nach der gezwungenen Pause im letzten Jahr, will man heuer mit der Ausstellung Scharfe Klingen ein deutliches Zeichen des Neustarts in Bozen setzen. Der Tourismus, der wieder zu seiner Normalität zurückkehrt, braucht diese neuen Initiativen für Gäste und für Bozner*innen, wo man sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen kann Ästhetik, Geschichte und Kurioses wieder zu entdecken. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Stadt Bozen, der Abteilung Kultur, dem Stadtmuseum, dem Verkehrsamt, dem Museum Brunnenburg und der Familie Lorenzi, die seit Generationen den Messerschleiferberuf ausübt, entstanden. Neben diesen wichtigen Institutionen wird auch die Stiftung UPAD am 12. November eine Konferenz zum Thema in den Sälen des Merkantilgebäudes, die dankend von der Handelskammer Bozen zur Verfügung gestellt wurden, abhalten. Weiter wird in der Stadtgalerie Bozen ein Bündnis zwischen Kultur und Wirtschaft inmitten von geschichtlichen und antiken Anklängen präsentiert, um das Handwerk, die lokalen Sitten und Bräuche und um die wahre Bedeutung des Messers zu beleuchten: eines der primären Werkzeuge der Menschheit, das vor mehr als zweieinhalb Millionen Jahren auftauchte und in der Antike als Werkzeug, als Geldwährung oder auch als Geschenk diente und Ausdruck von Autorität und Handwerkskunst war. Nicht zu vergessen sind auch alle Anwendungen im Handwerk, von den einfachsten und gewöhnlichsten bis hin zu den prestigeträchtigsten und heikelsten. Ein breitgefächerter Exkurs der die facettenreiche Anwendung des Messers, der von der Landwirtschaft bis hin zur Chirurgie reicht, darstellt. Ab dem 12. Oktober bis zum 23. Dezember bleibt die Ausstellung Dienstag-Sonntag ab 10 bis 18 Uhr geöffnet. Unser Dank gilt dem wissenschaftlichen Komitee, bestehend aus Dr. Stefan Demetz, Dr. Siegfried de Rachewiltz und Franco Lorenzi. Den Leihgebern: Deutsches Klingenmusem Solingen, Museo dell'Arte Fabbrile e delle Coltellerie di Maniago (PN), Museum Brunnenburg – Castel Fontana, Stadtmuseum Bozen - Museumsverein Bozen, Franco Lorenzi. Den Sponsoren: Franco Lorenzi, Raiffeisenkasse Bozen, Wüsthof, Fox Knives, IFI AG, Rothoblaas. Und an alle die durch Rat und Tat einen kleinen Mehrwert an unsere so schöne Stadt verleihen Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr Führungen für Gruppen auf Anfrage Der Zugang zur Stadtgalerie ist nur mit Green Pass möglich.

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 08:00-12:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am Fr 14 Jan 2022 an den Tagen: montag dienstag mittwoch donnerstag freitag

Nach Wikipedia wird „ein Grenzverlauf durch geradlinige oder kreisbogenförmige Verbindungen zwischen den Grenzpunkten“ definiert. Im allgemeinen Bewusstsein assoziieren wir mit Grenzen eher etwas Statisches, Einschränkendes, Unverrückbares. In den plastischen Arbeiten von Thomas Fleischmann wird ein solcher Eindruck nicht erweckt. Grenzen die in seinen Werken gesetzten „Marken“ den Raum tatsächlich ein, definieren sie einen klar umrissenen Bereich? Oder sind sie eher Hindernisse, die uns zwingen, die Richtung zu wechseln? Der Künstler geht sehr frei und spielerisch mit den gesetzten (Grenz-)Zeichen um, so als wollte er uns zu neuen Sicht- und Denkweisen anstoßen. Thomas Fleischmann, geb. 1968 in Tscherms, Besuch der Kunstschule in Gröden, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Mitglied beim Südtiroler Künstlerbund, lebt und arbeitet in Marling.

0
Music
Samstag, 23 Okt 2021 20:30
jede Woche bis am Sa 20 Nov 2021 an den Tagen: samstag

Stimmen, Bilder und instrumente Poetische Erzählungen Samstag 09 Oktober 2021 ORGELKONZERT Organist: Paolo Pachera 20.30 Uhr Meraner Dom Samstag 16 Oktober 2021 CONCERTO POLIFONICO Corale NON NOBIS DOMINE - Meran 20.30 Uhr Maria-Trost-Kirche Samstag 23 Oktober 2021 FAVOLA Fiaba musicale in sette capitoli per narratore e gruppo strumentale da camera. Text: Massimo Rossi Musik: Marco Mantovani 20.30 Uhr St.Georgen Kirche Obermais Samstag 30 Oktober 2021 CONCERTO POLIFONICO Corale SCHOLA CANTORUM - Leifers 20.30 Uhr Heilig-Geist-Kirche Samstag 13 November 2021 CONCERTO POLIFONICO Corale NON NOBIS DOMINE - Meran 20.30 Uhr Heilig-Geist-Kirche Samstag 20 november 2021 CONCERTO POLIFONICO ENSEMBLE VOX DULCIS - Branzoll 20.30 Uhr Kapuzinerkirche Hl. Maximilian

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-16:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am Fr 03 Dez 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

Reisende Pflanzen entlang der Brennerbahn Der Ausstellung liegt ein Forschungsprojekt zugrunde, das die Erfassung der Diversität der Flora entlang der Brenner-Bahnlinie zwischen Verona und Innsbruck zum Ziel hatte. Es wurde erstmals ein umfassendes Bild von der Mobilität höherer Pflanzen längs dieser Bahn gezeichnet – von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute. Von der Bahnlinie selbst zeichnet die Ausstellung ein besonderes Porträt: eine alpenquerende Verbindung als ökologischer Korridor gleichermaßen wie als sozioökonomischer Faktor. Auf die „Mobilität“ von Pflanzen in dieser besonderen, faszinierenden Form soll ein breites Publikum neugierig gemacht werden. So gehören Bahnlinien zu den wichtigsten Verbreitern fremder Arten in ein Gebiet. Bahnlinien sind aber auch Zufluchtsorte seltener heimischer Arten, die in einer stark vom Menschen beanspruchten Landschaft keinen Lebensraum mehr finden. Aspekte, wie der Erhalt der Artenvielfalt, die Globalisierung und der Klimawandel und das damit verbundene vermehrte Auftreten fremder Arten sind ebenfalls Gegenstand der Ausstellung. Das Projekt wurde von der EUREGIO finanziert und von der Fondazione Museo Civico di Rovereto in Zusammenarbeit mit dem Naturmuseum Südtirol und der Universität Innsbruck umgesetzt.

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 15:00-19:00 |
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am Sa 30 Okt 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

Es sprechen Alexander Zoeggeler Präsident SKB Lisa Trockner Kuratorin der Ausstellung Christian Niccoli ist international bekannt für seine Kunstfilme und Videoarbeiten. Jüngst wurde seine Videoinstallation "Zwei" bei Italian Council ausgezeichnet. In der Galerie Prisma des Südtiroler Künstlerbundes zeigt sich der Bozner Künstler, der seit vielen Jahren in Berlin lebt, von einer völlig anderen und für den Rezipienten neuen Seite. In der Ausstellung, in der Weggensteinstraße in Bozen, werden erstmalig ausschließlich Werke, die auf Papier entstanden sind, zu sehen sein. Niccoli zeichnet seit er denken kann, doch noch nie hat er seine Werke auf Papier für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Zeichnung ist für ihn ein intimes Medium, mit dem er seine Gedanken und Befindlichkeiten zum Ausdruck bringt. Während seine Filmproduktionen bis ins letzte Detail geplante Handlungen sind, zeichnet er sich auf Papier, jeder Erzählung entbunden, ohne ein Davor und ein Danach, frei. Sein zeichnerisches Oeuvre lässt sich in vier inhaltliche Kategorien unterteilen, die er als Work in Progress formal in der immer gleichen Art, Bleistift und/oder Buntstifte auf Papier im Format 40 x 30 cm, zum Ausdruck bringt. In hemmungsloser Ehrlichkeit und mit selbstkritischem Amüsement schmeißt Niccoli jegliche Konventionen und Stereotypen über Bord. Sein bevorzugtes Thema ist die Selbstdarstellung, ähnlich wie in einem Kostümverleih schlüpft er hierfür in unterschiedliche Rollen. In humorvoller und hintersinniger Art und Weise nimmt er nicht nur sich als Künstler nicht ganz so ernst sondern stellt sämtliche gesellschaftliche Konventionen in Frage. Das Spiel mit der Sichtweisenverschiebung, mit dem Aufbrechen von festgefahrenen Denkmustern zieht sich durch all seine Werke. So ist es beispielsweise in den „Paarbildern“ nicht mehr der Künstler selbst, der in die Rollen schlüpft, sondern Dinge unterschiedlicher Funktion werden nur aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes miteinander in Verbindung gebracht und lösen absurde Assoziationen aus. Ein weiteres Spielfeld, auf das sich Niccoli begibt, ist das De- und Rekonstruieren von Körperteilen und das Zusammensetzen menschlicher Prototypen. Neben den Papierarbeiten zählen auch animierte Zeichnungen zu seinem Werkband. Im Stop-Motion Verfahren geraten Bilder in Bewegung und veranschaulichen in einer Dauerschleife Transformationsprozesse. So verwandelt sich zum Beispiel in nur 6 Akten ein Gesäß in einen Schmetterling. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der anlässlich der Eröffnung, am 1. Oktober, um 19 Uhr in der Galerie Prisma vorgestellt wird. Im Anschluss an die Eröffnung präsentiert Simon Steinhauser, ebenfalls im Sitz des Südtiroler Künstlerbundes, im Frei.Raum, um 21 Uhr seine Performance „Ein Buch zum Schutz des Nichtwissens.“ Die Ausstellung findet im Rahmen der Bolzano Art Week statt.

0
Art & Culture
Montag, 01 Nov 2021 18:00-20:00 |
jeden Monat am Mo 27 Dez 2021 la prima terza settimana an den Tagen: Lunedì

Ab Montag 6. September treffen sich wieder Menschen, Kulturen und Sprachen im Sprachcafè! Ungezwungen Deutsch, Italiano, English, Español oder Français sprechen. Setz dich an den Tisch mit der Sprache, die dich interessiert. Ein Gesprächsleiter hilft dir das Eis zu brechen. Kostenlos und ohne Anmeldung! "Green pass" und chirurgische Maske nicht vergessen!

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 08:00
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Fr 31 Dez 2021

Multimedialer, viersprachiger Autonomie-Parcours Der multimediale Autonomie-Parcours auf dem landeseigenen Magnago-Platz erklärt anschaulich, aber kurz und kompakt, wie es zur Südtirol-Autonomie gekommen ist, worin sie im Wesentlichen besteht und auf welchen Grundlagen sie aufbaut. Er berichtet über erreichte Ziele, zugestandene Kompetenzen, aber auch von den Grenzen der Autonomie, gibt Einblick in das Leben des Autonomie-Vaters Silvius Magnago und informiert über die tragenden Autonomiebestimmungen wie Proporz, autonomes Schulsystem oder Finanzregelung, aber auch über Identitätsfragen. Die neun Stationen in Stelenform laden zur Auseinandersetzung mit Gemeinschaft, Identität und Zukunft ein. Ergänzt wird der Ausstellungsparcours am Magnago-Platz durch eine Installation im benachbarten Bahnhofspark, den die Gemeinde Bozen nach Alcide Berloffa benannt hat und dessen Rolle in der Ausgestaltung der Südtiroler Autonomie damit gewürdigt wird. Konzipiert wurde der Parcours von einer Gruppe von Historikern und Museumsfachleuten unter der Leitung des Betriebs Landesmuseen. Mitgearbeitet haben unter anderen Hans Karl Peterlini, Andrea Di Michele, Martha Stocker, Verena Malfertheiner und Josef Rohrer. Für die konzeptionelle und grafische Umsetzung zeichnet die Agentur Doc verantwortlich. Der 5. September in der Geschichte Am 5. September 1946 haben der österreichische Außenminister Karl Gruber und der italienische Ministerpräsident Alcide Degasperi im Rahmen der Pariser Friedenskonferenz einen Vertrag besiegelt, der erstmals konkrete Schutzbestimmungen für die deutschsprachige Bevölkerung Südtirols auf internationaler Ebene verbrieft und die Grundlage der Autonomie Südtirols bildet. Seit 2014 begeht Südtirol am 5. September den Tag der Autonomie.

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 09:30-12:00 | 15:30 - 18:00
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Sa 30 Okt 2021

Am 9. August 1921 wurde Klausen von einer der schlimmsten Unwetterkatastrophen in seiner Geschichte heimgesucht. Die von Jutta Profanter M.A. kuratierte Ausstellung erinnert anhand von ausgewählten Bildern aus den Beständen des Stadtarchives Klausen an das tragische Ereignis, das viel menschliches Leid und große Belastungen für die Stadt verursacht hat.

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 10:00-12:00 | 16:00 - 18:00
Das Event findet heute statt., morgen e jede Woche bis am Sa 13 Nov 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag

Charlotte Aurich, Margareth Kaserer, Franziska Schnik, Maria Walcher kuratiert von Elisa Barison

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021 09:00-12:45 | 14:00 - 17:00
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Sa 08 Jan 2022

Historische Postkarten erzählen die Stadtgeschichte von Bozen Von der ersten Postkarte zur Sammlung G. Sessa Die Erfindung der Postkarte geht auf das Jahr 1865 zurück und ist einem Funktionär der Deutschen Post zu verdanken, der überzeugt war, dass die moderne Kommunikation mehr Einfachheit und Kürze erforderte, als der traditionelle Brief sie erlaubte. Die erste Karte wurde 1869 in Österreich verschickt und konnte –bis zur Entstehung von SMS und sozialen Medien – Zeugnis von kleineren und großen Reisen geben: Wenige Zeilen genügten, um einen Urlaub, einen Ort oder eine Anekdote für die Daheimgebliebenen lebendig werden zu lassen. Während sie zu Beginn nur aus Karton waren, wurden sie bald zu Ansichtskarten, koloriert, illustriert, manchmal auch von bedeutenden Künstlern. Die Sammlung Gaetano Sessa, die von der Stiftung Bozner Schlösser angekauft wurde, besteht aus zirka 2000 Postkarten und stellt ein wertvolles Kompendium dar, um das Aussehen Bozens und den Alltag in der Stadt zu dokumentieren.

0
Exhibitions
Mittwoch, 20 Okt 2021
Das Event findet heute statt., morgen e jeden Tag bis am Fr 31 Dez 2021

WWW.ETRANGER.ONLINE Der in seiner Art einzigartige digitale Parcours beleuchtet in ungeschminktem Erzählstil anhand von Zeitdokumenten und Fotografien die wahre Geschichte von drei jungen Südtirolern - Rodolfo Altadonna, Beniamino Leoni und Emil Stocker - , die als Fremdenlegionäre im ersten Indochina-Krieg gekämpft haben. Für weitere Infos, clicken Sie auf den Titel. Details: VORSTELLUNG Der Lockdown, in den uns die Pandemie gezwungen hat, war auch ein Anlass, neue Wege zu gehen und Innovatives zu wagen. Aus dieser Situation heraus ist die Ausstellung “Étranger”, “Fremder”, entstanden. Sie sollte ursprünglich im Präsenz-Modus stattfinden, wurde aber wegen der Corona-Regeln ins Internet verlegt und geht am 15. Juni 2021 online (www.etranger.online). Texte und Bilder erzählen darin die wahre Geschichte von drei jungen Südtirolern - Rodolfo Altadonna, Beniamino Leoni und Emil Stocker - , die als Fremdenlegionäre im ersten Indochina-Krieg gekämpft haben. Den Stoff hat Luca Fregona zu einem Buch mit dem Titel “Soldati di sventura” verarbeitet, das bei Athesia erschienen ist. DAS PROJEKT Der in seiner Art einzigartige digitale Parcours beleuchtet in ungeschminktem Erzählstil anhand von Zeitdokumenten und Fotografien ein kaum bekanntes Geschichtskapitel: das “italienische Vietnam”. Zwischen 5.000 und 7.000 junge Italiener haben von 1946 bis 1954 in Indochina gekämpft, davon sind rund 1.000 gefallen. Die grafisch sehr ausgefeilte, gleichzeitig intuitive Webseite befördert den Besucher und die Besucherin kopfüber in das Kriegsgeschehen, gibt aber auch Einblicke in das persönliche Schicksal jener jungen Männer, die über Abertausende Kilometer in den Kampf geschickt wurden und am anderen Ende der Welt, in einer Landschaft aus Reisfeldern und Sümpfen, dem Tod ins Auge blickten. ... UND WEITERES MEHR Ein Großteil der Bilder, die in der Ausstellung zu sehen sind, wurde vom Meraner Fremdenlegionär Emil Stocker geschossen, der 2020 gestorben ist. Stocker gehörte der 13. Halbbrigade an, die die Franzosen am Tonkin-Delta einsetzten. Sie wurde in der Schlacht um Dien Bien Phu niedergemetzelt, die das Ende des französischen Kolonialismus in Indochina und die Teilung des Vietnams entlang des 17. Breitengrades in einen kommunistischen Nord und einen unter westlichem Einfluss verbleibenden Süden besiegelte. Die Schwarz-weiß-Fotografien dokumentieren die einzelnen Phasen des Krieges, aber auch die Arbeit auf den Reisfeldern, das Leben auf dem Dorf und in einer Stadt wie Hanoi, das damals noch französisch verwaltet war. Stocker erlebte außerdem die Machtübergabe zwischen der französischen Armee und den Viet-Minh-Truppen mit, die unter Führung von General Giáp für die Befreiung Vietnams kämpften. Der sich aus den Bildern ergebende Erzählstrang ist mit den Lebensgeschichten der drei Legionäre verwoben. Die Ausstellung geht auch auf die Beweggründe ein, die die drei Südtiroler dazu geführt haben, bei der Fremdenlegion anzuheuern. Ihre radikale Entscheidung ist vor dem historischen Hintergrund der Nachkriegszeit zu sehen. Die drei Südtiroler Legionäre stehen stellvertretend für Tausende junge Männer, die in der Fremdenlegion ihren einzigen Zufluchtsort sahen. Viele waren Wirtschaftsflüchtlinge, die auf der Suche nach Arbeit illegal nach Frankreich gegangen und dort aufgegriffen worden waren. Sie wurden vor die Alternative gestellt, entweder bei den “Képis Blancs” Dienst zu tun oder eingesperrt und nach Italien zurückgebracht zu werden. Andere flohen vor ihrer Vergangenheit nach Frankreich, obwohl sie noch blutjung waren: ehemalige Faschisten und Anhänger der Repubblica di Salò, Partisanen und Anarchisten oder einfach nur Versprengte, die keinen Weg zurück in die Gesellschaft fanden. Wieder andere waren von der italienischen Justiz verfolgt und tauchten in der Anonymität der Fremdenlegion unter, um dem Gefängnis zu entgehen. Die meisten hatte nur eine sehr schwammige Vorstellung davon, was sie in der Fremdenlegion erwartete, und noch weniger Ahnung vom Krieg in Indochina, einem Krieg, der es an Schrecken, Opferzahl und Grausamkeit mit dem amerikanischen Vietnam-Krieg der Sechziger-Jahre aufnehmen kann. Die anderen beiden Fremdenlegionäre neben Emil Stocker sind der Bozner Beniamino Leoni, der desertierte und sich auf die Seite der Viet-Minh-Partisanen schlug, und der ebenfalls aus Bozen stammende Rudi Altadonna, der im Alter von 24 Jahren am 21. April 1954 in Dien Bien Phu ums Leben kam.

0
Exhibitions
Freitag, 22 Okt 2021
jede Woche bis am Sa 08 Jan 2022 an den Tagen: freitag samstag

Die erste Einzelausstellung von Michael Krebber in Italien zeigt die beiden titelgebenden Serien Studiofloor und Diamond Paintings, welche in aller Deutlichkeit die Absicht des Künstlers veranschaulichen, den Diskurs der Malerei als Performance über die Leinwand und den traditionell der Malerei zugeschriebenen Raum hinaus zu erweitern. Kuratiert wird die Ausstellung von Vincenzo de Bellis und organisiert in Zusammenarbeit mit der Greene Naftali Gallery in New York. Seit Jahrzehnten sind Werk und Recherche von Michael Krebber von einem konzeptuellen Zugang zur Malerei gekennzeichnet, welcher auf der Überzeugung beruht, dass es unmöglich sei, in der Kunst Neues zu erfinden, da alles schon erfunden sei. Mehr als eine simple „Neu-Erfindung“ bieten diese minimalen und scheinbar ungelösten Eingriffe des Künstlers dem Publikum eine offene Leinwand voller Möglichkeiten: Ähnlich einem unvollendeten Satz lassen seine Werke die Betrachterinnen und Betrachter nur erahnen, was geschehen könnte. Das Verständnis von Malerei ist für Michael Krebber fast schon ein performatives. In der Kunstszene wurde Krebbers Zugang als ein regelrechtes „System des Zögerns, in dem sich gegensätzliche Kräfte gleichzeitig motivieren und gegenseitig blockieren“ definiert, wobei er die Malerei über die konventionelle Vorstellung des Bildes als Objekt hinaus erweitert. Krebbers unfertige Ästhetik ist jedoch nicht das Ergebnis eines Versuchs, das Medium zu sabotieren, sondern vielmehr das Resultat eines präzisen Wunsches, den Diskurs über die Leinwand und den traditionell der Malerei zugeschriebenen Raum hinaus zu erweitern. Die beiden in der Ausstellung gezeigten Serien verdeutlichen diese Absicht besonders. Studiofloor und Diamond Painting Die Serie „studiofloor MK/P MK19/087/1-8“ (2000) wurde 2005 mit einem rätselhaften Bild auf dem Cover des Kunstmagazins Artforum abgebildet. Einige Jahre zuvor borgte sich Krebber von Sammlern eine Reihe eigener Bilder aus, die er auf einem großen Tisch in der Mitte eines Raumes anordnete. Die leeren Wände – auf denen die Gemälde installiert werden sollten – wurden mit großen Holzfaserplatten aus Teilen des Atelierbodens des Künstlers bedeckt, die ausgeschnitten und an der Wand platziert wurden, als ob es sich um Gemälde handelte, wobei die Bilder kopfüber aufgehängt wurden. Auch in der zweiten Serie, die in der Ausstellung zu sehen ist, werden traditionelle Maltechniken durch die Verwendung von Readymades – also von Alltagsgegenständen, die zu Kunstwerken gemacht werden – ersetzt. In den vierzehn Leinwänden von „Diamond Painting“ (2003) dekonstruiert Krebber systematisch, wie der Titel der Serie suggeriert, die Zentralität von Subjekt und Technik in der Malerei und schafft stattdessen einen Raum, der offen für Suspension und Unvollständigkeit ist. Im Handel erworbene Stoffe, die mit vorgedruckten Mustern versehen sind, ersetzen die traditionelle Leinwand und werden zur Oberfläche, auf der Krebber einfache geometrische Formen weißer Rauten malt. Wie so oft in seinem Werk verrät der Bezug zu einflussreichen deutschen Künstlern, in diesem Fall zu jenen, die ebenfalls mit Stoffen gearbeitet haben, wie Rosemarie Trockel und Sigmar Polke, das tiefe Wissen des Künstlers über Kunstgeschichte und zeitgenössische Malerei. Michael Krebber wurde 1954 in Köln geboren und studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Karslruhe. Seit 2016 lebt und arbeitet er in New York. Krebber war Assistent der beiden renommierten deutschen Künstler Martin Kippenberger und Georg Baselitz. Von 2002 bis 2016 war er Professor an der Städelschule in Frankfurt, wo er mit seiner Lehre eine Generation von jungen Künstlerinnen und Künstlern beeinflusste. Seine letzten Einzelausstellungen fanden unter anderem im Museum Brandhorst in München (2019), in der Galerie Buchholz in Berlin (2019), in der Greene Naftali Gallery in New York (2018) sowie in der Kunsthalle Bern (2017) statt.

0
Exhibitions
Dienstag, 26 Okt 2021 10:00-18:00 |
jede Woche bis am So 07 Nov 2021 an den Tagen: dienstag mittwoch donnerstag freitag samstag sonntag

Unglaubliche Kräfte, ausgefeilte Strategien, chemische Waffen… das sind nur einige Beispiele für die beindruckenden Fähigkeiten von Insekten. Sie sind die Superhelden, die unseren Planeten regieren! Mehr als 15 überdimensionale Insektenmodelle, welche bis zu 3 Meter groß sind, bilden das Herzstück der Ausstellung. Die naturgetreuen Modelle, geschaffen vom Bildhauer Lorenzo Possenti, ermöglichen es, kleinste Details auch ohne Lupe zu entdecken. Sie besiedeln nicht nur jeden Winkel unseres Planeten, sondern sind Überträger von gefährlichen Krankheiten und könnten als Nahrungsmittel der Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Gleichzeitig findet aber ein massives Insektensterben statt. Welche Gründe es dafür gibt, was wir dagegen tun können und welche Rolle dabei das Naturmuseum spielt, könnt ihr in der Ausstellung Incredible Bugs erfahren.

Location von : martin_inside

Castello

Die mächtige, mittelalterliche Burganlage zählt zu den größten und schönsten Burgen im Tiroler Raum. Sie beherbergt eine sehenswerte Sammlung von Einrichtungs- und Kunstgegenständen des 12. bis frühen 17. Jahrhunderts. Besonders wertvoll sind die Fresken von Friedrich Pacher in der Burgkapelle.

Castello

Als Dynastenburg der Grafen von Tirol gab die Burg dem Land seinen Namen. Ihre Errichtung reicht ins späte 11. Jahrhundert zurück. Der Schwerpunkt des musealen Parcours liegt in der Präsentation der Landesgeschichte von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Im Südpalas liegen die beiden romanischen Portale. Die Burgkapelle zum Heiligen Pankratius ist als Doppelkapelle errichtet, bedeutsam sind ihre gotischen Wandmalereien. Im Bergfried findet sich eine Darstellung zur Geschichte Südtirols im 20. Jahrhundert.

Castello

Schloss Prösels war der Stammsitz der Herren Völs-Colonna und beherbergt neben den Bildern und Zeichnungen der Batzenhäusl-Sammlung aus dem 19. und 20. Jahrhundert eine Waffensammlung aus dem 19. Jahrhundert, Bilder der Schenkung Lotte Copi und die Dauerausstellung archäologischer Funde "finff Majolica Schaln" im Tischlerhaus.

Castello

Die Ursprünge des Schlosses gehen auf 1140 zurück. Der Rundgang führt zu den Ywein-Fresken aus dem frühen 13. Jahrhundert – sie zählen zu den ältesten profanen Wandmalereien im deutschsprachigen Raum – in den farbenprächtigen Hochzeitssaal und zur Waffensammlung.

Castello

Schloss Runkelstein geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Neben dem größten erhaltenen profanen Freskenzyklus aus dem Mittelalter und Objekten aus der ehemaligen Waffenkammer werden wechselnde Ausstellungen zu kulturhistorischen Themen gezeigt.

Museo

Die Capriz Erlebniskäserei lässt Besuchende mit allen Sinnen in die Welt der Ziegenkäse-Herstellung eintauchen. In den Schauräumen im Erd- und im Untergeschoss wird der gesamte Prozess, ausgehend von der Ziege als Rohstofflieferant, über die Milch als Ausgangsprodukt bis hin zum fertigen Käselaib und seiner fachgerechten Lagerung dargestellt. Dabei spielen interaktive Elemente eine besondere Rolle.

Museo

Das Semirurali-Haus in der Baristraße 11 ist eines der wenigen, erhalten gebliebenen Häuser der Semirurali-Zone. Einige Hundert davon waren Ende der 1930er Jahre für die Arbeiter der großen Industriebetriebe in Bozen gebaut, ab den 1980er Jahren aber wieder abgerissen worden, an ihrer Stelle entstanden große Mehrfamilienhäuser. Viele ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner der Semirurali-Häuser äußerten stets den Wunsch, dass die Geschichte des Entstehens und der Entwicklung dieses Wohnviertels dokumentiert werde. Der 2015 eröffnete Ausstellungsparcours ist daher eine Zeitreise mit Fotos, Filmen, Land- und Stadtkarten, dreidimensionalen Modellen und mit vielen Erzählungen von Zeitzeugen.

Castello

Schloss Lebenberg ist eine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert mit Erweiterungen im 16., 17. und 18. Jahrhundert. Die Räume, der Ziergarten, malerische Innenhöfe und die gotische Kapelle bieten einen kunsthistorischen Rundgang vom Mittelalter bis zum Rokoko.

Museo

Die Stephanus-Kapelle nahe der Burgruine von Obermontani (Martelltal), die von Schloss Tirol verwaltet wird, birgt einen der umfangreichsten gotischen Wandmalereibestände in Tirol. Sonderöffnung für Gruppen auf Vormerkung unter Tel. +39 0473 220221.

Museo

Wanduhren, Schnitzereien, Masken, Flaschenstöpsel, Korkenzieher, Pfeifen, Kaffeemühlen und Küchengeräte, religiöse Gegenstände, Oldtimer und Motorräder, wie etwa mehrere Vespas, zählen zur privaten Sammlung der Familie Trebo. Die Objekte erzählen Geschichten aus den letzten 150 Jahren und sind auf die unterschiedlichen Räume des Hotels verteilt. Ein Paradies für Nostalgiker!

Museo

Der Archeoparc Feldthurns bezeugt eine Besiedelungsgeschichte, die ausgehend von der Jugendsteinzeit alle wichtigen Epochen einschließt. Grabstätten und Überreste der Keramikherstellung zeugen von Ackerbauern und Viehzüchtern, deren Geschichte bis 5000 v. Ch. zurückreicht.

Museo

Die Ausstellung Archimod zeigt knapp 50 architektonische Projektmodelle der Autonomen Provinz Bozen (Plätze, Schulen, Bürohäuser, Museen, Wohnsiedlungen, Krankenhäuser, Straßen, Tunnels, Brücken), welche in den vergangenen 25 Jahren realisiert wurden bzw. sich zurzeit in der Planungs- oder Ausführungsphase befinden. Archimod ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug, Bus) gut erreichbar und durch die Fassadengestaltung und den Schriftzug Archimod auf dem Gebäude schon von weitem ersichtlich.

Museo

Die im Juli 2014 eröffnete Dokumentations-Ausstellung "BZ '18–'45. Ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen" beschäftigt sich mit der Geschichte des Bozner Siegesdenkmals. Dieses wurde vom faschistischen Regime in den Jahren 1926–1928 nach einem Entwurf von Marcello Piacentini errichtet. Am Bau waren auch zahlreiche italienische Künstler beteiligt. Vor dem Hintergrund der Denkmalgeschichte nimmt die Ausstellung auch den Zeitabschnitt 1918–1945 in regionaler und überregionaler Hinsicht in den Blick und thematisiert insbesondere den italienischen Faschismus und die Zeit der nationalsozialistischen Besetzung. Besonderes Augenmerk wird überdies auf die tiefgreifenden städtebaulichen Umgestaltungen gelegt, die Bozen seit den späten 1920er-Jahren erfuhr.

Museo

„Kein Mensch hat das Recht zu gehorchen“: Seit Ende 2017 prangt in den drei Landessprachen über dem Mussolini-Relief am Finanzgebäude des Bozner Gerichtsplatzes dieses Zitat der politischen Theoretikerin und Publizistin Hannah Arendt (1906–1975). Es stellt sich dem Befehlscharakter des faschistischen Denkmals und seinem Leitspruch „Credere, obbedire, combattere“ (deutsch: „Glauben, gehorchen, kämpfen“) entgegen. Ergänzt um die ausführlichen Erläuterungen einer Historikerkommission auf den Infoboxen am Platz, soll der von den Künstlern Arnold Holzknecht und Michele Bernardi entworfene Schriftzug das Monumentalrelief des Klausener Künstlers Hans Piffrader (1888-1950) auf nachhaltige Weise umdeuten und zum Lernort machen.

Museo

Das Bunker Museum befindet sich in einer ehemaligen Bunkeranlage aus der Zeit des Faschismus, die aber hauptsächlich während des Kalten Krieges von der NATO genutzt wurde. Daher liegt das Hauptaugenmerk auf der Struktur selbst und auf ihrem geschichtlichen Hintergrund und dem Kalten Krieg. Ausgestellt werden vorwiegend Objekte, die damals zur Ausstattung des Bunkers gehörten, wie zum Beispiel Funkanlagen, Feldtelefone, aber vereinzelt auch Waffen, Lebensmittelrationen u.Ä. Der Schwerpunkt wird künftig übrigens nicht nur auf den militärhistorischen Aspekt gelegt, sondern das Thema Grenze ganzheitlich beleuchten.

Castello

Die Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert war bis 1803 Sommersitz der Fürstbischöfe von Brixen. Sie weist im Inneren eine reiche Ausstattung aus der Renaissance mit Täfelungen, Einlegearbeiten, geschnitzten Portalen, Öfen und Fresken und eine Sammlung Südtiroler Kunstwerke des 15. bis 20. Jahrhundert auf. Die Struktur wird von Schloss Tirol verwaltet.

Castello

Die Landesfürstliche Burg liegt am Fuße des Küchelberges im Herzen der Stadt. Der älteste Umbau rührt von Herzog Sigmund von Österreich aus der Zeit um 1470. Die Tiroler Landesfürsten benutzten die Burg bei ihren Aufenthalten in der Stadt als Logis. Es ist traditionsbewussten Meranerinnen und Meranern zu verdanken, dass die Burg 1875 nicht abgerissen, sondern renoviert wurde. Heute ist die Landesfürstliche Burg ein erstklassiges Objekt, um die spätmittelalterlichen Lebensgewohnheiten zu studieren. Möbel des alltäglichen Bedarfs, Küchengeräte, einer der ältesten, erhaltenen Kachelöfen, Porträts, Musikinstrumente und Waffen lassen eine längst vergangene Epoche wiedererstehen.

Museo

Das Dokumentationszentrum "Culten" am Kirchhügel von St. Walburg/Ulten thematisiert eine bronze- und eisenzeitliche Siedlung (1400-600 v. Chr.), welche im sechsten Jahrhundert vor Christus in einen Brandopferplatz umfunktioniert wurde. Die Ausstellung dokumentiert den Lebensraum des Menschen in Ulten seit der Steinzeit und zeigt archäologische Fundstücke aus verschiedenen Epochen.

Castello

Schloss Schenna (14.–18. Jh.) ist die ehemalige Residenz des Erzherzogs Johann von Österreich. Möbel, Gemälde, Waffen und andere Exponate informieren über Geschichte, Kunst und Kultur Tirols. Die Grabstätte des Erzherzogs befindet sich im darunter liegenden neugotischen Mausoleum.

Museo

Das Naturparkhaus in Naturns erzählt von der Gegensätzlichkeit und der Vielfalt an Lebensräumen im Naturpark Texelgruppe. Hier erlebt man die große Welt des Naturparks im Kleinen. Das Teichbiotop, die Aquarien, der Wasserwaal, Gesteinsproben, Tierpräparate, Wandtafeln und Tastboxen machen Natur hautnah greifbar, spürbar und sichtbar.

Museo

Das Naturparkhaus ist in einer alten, elektrischen Mühle untergebracht, die saniert wurde und wieder funktionstüchtig ist. Der Außenbereich ist mit typischer Kalkstein- und Porphyrvegetation gestaltet, verfügt über einen Amphibienteich, einen Kräutergarten und ein kleines Kornfeld.

Museo

Das Naturparkhaus widmet sich der Geologie und Natur der Dolomiten und dem Alpinismus rund um Reinhold Messner. In der "Wunderkammer Natur" können Tierfelle, Vogeleier, Federn, Gebisse, Geweihe und Heilkräuter erkundet werden.

Museo

Das Naturparkhaus im ehemaligen Grand Hotel gewährt Einblicke in die Natur- und Kulturlandschaften des Schutzgebietes, in die alpine und touristische Erschließung der Region und in die Kriegsereignisse an der Dolomitenfront. Die Dauerausstellung zum Dolomiten UNESCO Welterbe erzählt, warum weite Bereiche der Dolomiten zum Welterbe gekürt wurden. Im Zentrum stehen die geologischen Besonderheiten und die phantastischen Landschaften des Naturparks.

Museo

Die Anlage des früheren Klosters ist bei einem Rundgang noch zu erkennen. Vor dem Kreuzgang erzählt ein neunminütiger Film in poetischen Bildern die wechselvolle Geschichte der Kartause. Kunst in der Kartause: Jedes Jahr gibt es im Kreuzgang von Mitte Juli bis Ende August eine Ausstellung zu Südtiroler Kunst.

Museo

Das Museum zur Kino- und Fernsehtechnologie präsentiert Projektionsgeräte aus der Vergangenheit, Videokameras, Schnitt- und Montageanlagen, Fernsehprojektoren, Filme, usw., sowie historische Dokumente, Plakate, Dokumentarfilme und weitere Zeugnisse der lokalen Kinogeschichte. Es organisiert außerdem Filmreihen, Vorträge, didaktische Tätigkeiten und Angebote zur Film-Restaurierung.

Museo

Das Dolomythos Museum führt in die Dolomiten als Unesco-Weltnaturerbe ein, zeigt deren Entstehung auf und vermittelt die Erforschung der geologischen Besonderheiten sowie die Pflanzen- und Tierwelt der "blassen Berge". In Form von Rekonstruktionen zeigt es zudem Dinosaurier als frühe Bewohner der Dolomiten. Weitere Themen sind die Mythen und Legenden rund um die Dolomiten und die Welt der Kräuter. Kinder können sich in einem eigenen Parcour auf Schatzsuche begeben und nach Versteinerungen, Bergkristallen und Gold graben.

Galleria d arte

Die Stiftung Antonio Dalle Nogare will zeitgenössische Kunst fördern; sie ist Formensprache, woran der Wandel der Gesellschaft ablesbar ist, und Instrument des Dialogs zwischen Kunst, Architektur, Innovation und künstlerischer Recherche. Kunst und Architektur verfließen an dem nach Plänen der Architekten Walter Angonese und Andrea Marastoni erbauten Sitz der Stiftung, in dem Teile der Kunstsammlung des Besitzers und Sonderausstellungen präsentiert und Künstlerresidenzen angeboten werden. Die Stiftung organisiert auch Tätigkeiten für Schulen und Führungen und nimmt an museumsübergreifenden Veranstaltungen mit.

Museo

Mit ihrem gigantischen Erscheinungsbild und Labyrinth aus Räumen, Gängen und Treppen zählt die Franzensfeste zu den interessantesten Festungen im Alpenraum und gilt als Meisterwerk österreichischer Festungsarchitektur. Sie wurde in den Jahren von 1833 bis 1838 erbaut und erlebte eine wechselvolle Geschichte. 2008 ist sie für ein breites Publikum geöffnet worden und dient seitdem als Austragungsort für internationale und regionale Kunst- und Architekturausstellungen sowie für unterschiedliche Veranstaltungen. Die Dauerausstellung „Kathedrale in der Wüste“ gibt Einblick in die Baugeschichte der Festung und deren Auswirkungen auf die unmittelbare Umgebung. Zum Areal der Franzensfeste gehört auch der Bunker Nr. 3., der sich in einem nahegelegenen Waldstück östlich der Festung unter einer dicken Vegetationsschicht versteckt und auf Anmeldung besichtigt werden kann.

Museo

Der GEOPARC Bletterbach zählt zum Dolomiten UNESCO Welterbe und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 818 Hektar. Seine einzigartige Landschaft weist Pflanzenfossilien und Saurierspuren auf. Der Geologie und Geomorphologie kommt daher im Freigelände und im Besucherzentrum eine besondere Bedeutung zu.

Galleria d arte

Die Galerie Gefängnis zeigt seit 2007 in den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Gefängnisses von Kaltern jährlich mehrere Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst. Dabei wird jedes Mal ein/e Südtiroler Künstler/-in eingeladen, mit einem/r Partner/-in die Ausstellung im Dialog zu gestalten.

Galleria d arte

Die Galerie Prisma ist die Galerie des Südtiroler Künstlerbundes. In der historischen Gewölbehalle des Deutschhauses werden jährlich zehn unterschiedliche Ausstellungen der Mitglieder, eine Architekturausstellung sowie eine Schau internationaler Künstler/innen organisiert.

Museo

Die Bunkeranlage wurde in den Jahren 1940 und 1941 vom faschistischen Regime aus verteidigungstechnischen Gründen errichtet. Der auf Grund seines Ausmaßes beeindruckende unterirdische und mehrstöckige Bau besteht aus einem breiten Netz von Tunnels, die Schießscharten und innere Räume verbinden. Im Anfangsbereich ist eine Bilderausstellung (Gampen Gallery) untergebracht, während im Inneren der Struktur unter anderem eine wertvolle Mineraliensammlung zu sehen ist.

Galleria d arte

Der private Skulpturengarten von Sieglinde Tatz Borgogno in Buchholz oberhalb von Salurn zeugt von einer langen und sehr intensiven Schaffensphase der Bildhauerin. Mehrere Hundert weibliche und einige männliche Figuren, zumeist aus Bronze, in den unterschiedlichsten Größen von sehr klein bis sehr groß, hockend, liegend und stehend, bevölkern das kleine, naturbelassene Grundstück im Wald und laden zum Anfassen ein. Der Garten gewährt zugleich eine beeindruckende Aussicht auf das Etschtal. Weitere Informationen beim Tourismusbüro Castelfeder.

Galleria d arte

Das Kunstforum Unterland - Galerie der Bezirksgemeinschaft Überetsch/Unterland zeigt in seinen mittelalterlichen Räumen unter den Lauben von Neumarkt zeitgenössische Kunst. Jährlich werden in sechs Ausstellungen verschiedene Positionen regionaler und internationaler Künstler/-innen präsentiert. Die Galerie wird so zu einem Treffpunkt für Kunstschaffende und Interessierte.

Museo

Auf 2.275 Meter, am Gipfel des Kronplatzes bei Bruneck, am Rande der Dolomiten angesiedelt, widmet sich dieses Museum der Fotografie der Berge. Auf 1.800 Quadratmetern und vier Stockwerken führt es durch die Geschichte der Bergfotografie von ihren Anfängen bis hin zur Gegenwart und zeigt die Kunst von Bergfotografinnen und -fotografen aus aller Welt, historische Aufnahmen, digitale Innovationen, Sonderausstellungen sowie Inszenierungen.

Museo

Ausgebildete Marmorführerinnen und -führer präsentieren Wissenswertes über die Entstehung, die Geschichte, den gefährlichen Abbau und die Verarbeitung des „weißen Goldes“, des edlen Laaser Marmors. Verschiedene Führungen starten täglich direkt am Bahnhof in Laas.

Galleria d arte

Ganzjährig geöffnet zeigt Kunst Meran auf drei Stockwerken mit rund 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wechselnde Ausstellungen zu künstlerischen Positionen der bildenden Kunst, Architektur, Literatur, Musik, Fotografie und Neuen Medien. Träger des Hauses ist der gemeinnützige Verein Kunst Meran, der das Programm mit öffentlichen und privaten Fördermitteln bestreitet.

Museo

Im MMM Corones, auf dem Gipfelplateau des Kronplatzes auf 2.275 Metern Höhe gelegen, geht es um den traditionellen Alpinismus, der und den Reinhold Messner entscheidend geprägt hat. Hier wird Alpingeschichte erzählt sowie der einmalige Blick auf die großen Wände der Dolomiten und Alpen in die Ausstellung miteinbezogen. Am Rande des großartigsten Aussichtsplateaus Südtirols, im unverwechselbaren Museumsbau von Zaha Hadid, geht der Blick in alle vier Himmelsrichtungen über die Landesgrenzen hinaus: von den Lienzer Dolomiten im Osten bis zum Ortler im Westen, von der Marmolada im Süden bis zu den Zillertalern im Norden.

Museo

Das Herzstück des Messner Mountain Museums, MMM Firmian auf Schloss Sigmundskron bei Bozen, thematisiert die Auseinandersetzung Mensch-Berg. Zwischen Schlern und Texelgruppe draußen – Kunst, Installationen, Reliquien drinnen – gibt die großräumige Anlage einen Parcours vor. Die Wege, Treppen, Türme führen die Besucher aus der Tiefe der Gebirge, wo Entstehung und Ausbeutung der Berge nachvollziehbar werden, über die religiöse Bedeutung der Gipfel als Orientierungshilfe und Brücke zum Jenseits, bis zur Geschichte des Bergsteigens und zum alpinen Tourismus unserer Tage.

Museo

Das MMM Juval, im gleichnamigen Privatschloss Reinhold Messners im Vinschgau untergebracht, ist dem Mythos Berg gewidmet. Hier sind seine umfangreiche Abenteuer-Bibliothek und Tibetika-Sammlung, eine Bildergalerie zu den heiligen Bergen der Welt, die Maskensammlung aus fünf Kontinenten, sein Expeditionskeller, die einmalige Ausstellung zu Gesar Ling, der Tantra-Raum und Renaissance-Fresken zu sehen. Die gesamte Ausstellung wird von geschulten Führern erklärt.

Museo

Das Museum in Sulden am Ortler ist auf 1900 m gelegen, unterirdisch angelegt und dem Thema Eis gewidmet. „Im End der Welt” ist in der Anich-Karte von 1774 der Ferner am Ortler bezeichnet, unter dem das Museum steht. Im MMM Ortles erzählt Reinhold Messner von den Schrecken des Eises und der Finsternis, von Schneemenschen und Schneelöwen, vom White Out und dem dritten Pol. Die weltweit größte Sammlung von Ortler-Bildern sowie Eisgeräte aus zwei Jahrhunderten sind zu sehen. Skilauf, Eisklettern, Polfahrten werden hier thematisiert.

Museo

Das MMM Ripa auf Schloss Bruneck, einst Sommersitz der Fürstbischöfe, ist den Bergvölkern aus aller Wellt – Asien, Afrika, Südamerika und Europa – sowie ihrer Kultur, ihrer Religion und dem Tourismus gewidmet. Da sich die Bergkultur besonders im Alltag der Bergbewohner spiegelt, wird das „Erbe der Berge“, das seit Jahrtausenden das Überleben hoch oben in den Bergen sichert, den Museumsbesuchern anhand von Wohnstätten, Filmen und Begegnungen näher gebracht.

Museo

Das Bergwerk Villanders zählte im Mittelalter zu den bedeutendsten Erzabbaugebieten Tirols. Nach seiner Stilllegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts geriet es in Vergessenheit. Der Kultur- und Museumsverein Villanders hat das Bergwerk in mühevoller Arbeit wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mehrere Stollen können im Rahmen geführter Rundgänge besichtigt werden.

Museo

In der Lodenwelt können Besucher/-innen den Weg vom Schaf zum fertigen Kleidungsstück kennenlernen. Anhand historischer Geräte wird die Geschichte der Stoffproduktion, das Spinnen der Frauen, die Wanderung der Störweber erzählt sowie das Walken des Lodenstoffs aufgezeigt.

Museo

Das Schloss geht auf einen mittelalterlichen Wehr- und Wohnturm zurück. Die Räume sind mit historischer Einrichtung und Fresken aus der Zeit um 1400 ausgestattet. Sie beherbergen die Gemäldesammlung Tiroler Künstler/-innen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts der Stiftung Walter Amonn.

Museo

Das Stadtmuseum geht auf die Sammlung des ehemaligen Brunecker Heimatmuseums zurück und bewahrt in der Dauerausstellung herausragende Beispiele spätgotischer Kunst. Mehrere Sonderausstellungen im Jahr präsentieren moderne und zeitgenössische künstlerische Positionen.

Galleria d arte

Der Bozner Richter, Unternehmer und Kunstsammler Josef Kreuzer schenkte dem Land Südtirol durch sein Testament kurz vor seinem Tod im Jänner 2017 sein Haus unter den Bozner Lauben und die darin enthaltene Sammlung mit über 1.500 Werken von rund 300 Kunstschaffenden aus Südtirol, Tirol und dem Trentino. Die Bedingung, die er dabei stellte, war die, das Gebäude einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Im Erdgeschoss befindet sich der Kunstraum Eccel Kreuzer, in dem Kunstausstellungen präsentiert werden.

Museo

Das Museum zeigt Skizzen und Entwürfe zu Fresken sowie Studien, Aquarelle und graphische Arbeiten des bekannten Südtiroler Künstlers Rudolf Stolz (1874–1960) sowie Bilder seines Bruders Albert Stolz und präsentiert jährlich Sonderausstellungen mit Werken von Künstlern vorwiegend aus dem Tiroler Raum.

Museo

Das Museum Zeitreise Mensch vermittelt das Leben des Menschen in Südtirol von der Steinzeit bis zur jüngsten Vergangenheit. Originale Objekte, Experimente und Animationen stellen die verschiedenen Epochen anschaulich dar. Jährlich wechselnde Ausstellungen bieten Einblicke in die umfangreiche Sammlung.

Museo

Das Museum zeigt die Natur- und Kulturgeschichte des Grödner Tals: die Entstehung der Dolomiten, die ältesten archäologischen Zeugnisse, Holzschnitzkunst, Spielzeugheimindustrie, die Bergfilm-Legende Luis Trenker, das Fastentuch von St. Jakob und die spätmittelalterliche Schlafkammer „Bierjun“.

Museo

Im Feuerwehrhelmmuseum sind rund 700 Helme aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Epochen (darunter auch französische Metallhelme mit Federbusch), Ärmelabzeichen, Feuerwehrbeile, Offizierssäbel sowie seltene Uniformen ausgestellt.

Museo

Das Trachtenmuseum im historischen Ansitz Lächler sieht sich als Forschungs-, Dokumentations- und Informationsstätte rund um die Kastelruther Tracht. Zu sehen sind historische Trachten und deren Accessoires aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert sowie eine Sammlung von historischen Fotografien. Das Museum organisiert auch Wechselausstellungen, Führungen, Vorträge und Kurse und arbeitet eng mit lokalen Verbänden und Vereinen zusammen.

Museo

Im Stiftsmuseum zeugen sakrale Kunst, Domschatz, Bücher aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und eine beachtliche Handschriftensammlung von der geistigen und geistlichen Leistung des ältesten Tiroler Stiftes. Im zweiten Standport, dem Franziskanerkloster (P.-P.-Rainerstraße 15, 39038 Innichen) hingegen werden zahlreiche archäologische Funde zu Innichen in den Jahrhunderten des Römischen Reiches und eine volkskundliche Sammlung gezeigt.

Museo

Das Museum entführt in die Vergangenheit eines Brixner Bürgerhauses mit prächtigen Täfelungen, Wandmalereien und Kachelöfen. Im Haus der Apotheke Peer hat sich ein reicher Schatz seltener Objekte erhalten, die von Vielfalt und Fantasie in der Heilkunst erzählen. Zugleich gilt dieses kleine, feine Museum als Geheimtipp für alle jene, die Architektur und moderne Kunst lieben.

Museo

Das Schulmuseum Bozen wurde als offenes Museum konzipiert. Die ausgestellten Objekte (Lehrmaterial, Fotos, Dokumente, Mobiliar, Wandbilder) spiegeln die Geschichte der drei Kulturen unseres Landes. Persönliche Erfahrungen und kollektive Geschichte begegnen sich.

Museo

Das Frauenmuseum beschreibt mit Alltagsgegenständen, Kleidung, mit Accessoires und kuriosen Utensilien die Geschichte der Frau und ihre Rolle in der Gesellschaft von der Vergangenheit bis heute. Jährlich gibt es frauenspezifische Sonderausstellung mit Rahmenprogramm.

Museo

Im ehemaligen Amtshaus Kaiser Maximilians I. hat heute das Landesmuseum für Naturkunde seinen Sitz. Auf zwei Stockwerken mit einer Gesamtfläche von etwa 1.000 m² wird Südtirols Landschafts- und Naturgeschichte gezeigt. Der Weg durch die Ausstellung entspricht einer Wanderung durch die Zeit. Modelle, Dioramen, Experimente und Multimedia-Stationen geben Einblicke in Südtirols Erdgeschichte, in die Entstehung und Entwicklung der Lebensräume. Im Erdgeschoss werden laufend interessante Wechselausstellungen gezeigt. Das Museum führt auch das Planetarium Südtirol in Gummer (Karneid). Dieses stellt - unabhängig von Wetter und Tageszeit - einen "Kosmos Simulator" sowie den Sternenhimmel und den Lauf der Gestirne naturgetreu dar.

Museo

Im Museum in der Synagoge zeugen Dokumente und Objekte von der Bedeutung der jüdischen Kultusgemeinde, die sich um die Jahrhundertwende in Meran gebildet hat. Sie wurde bis in die 1930er Jahre von einem wachsenden jüdischen Tourismus begleitet.

Museo

Im Dorfmuseum ist sakrale Kunst ausgestellt, die Zeugnis von der Frömmigkeit und den Kunstformen des Barock und Rokoko gibt. Besonderes Juwel ist der Schatz vom Thalhof. Das Museum bewahrt auch Gemälde, Holzschnitte, Münzen und Medaillen aus privaten Sammlungen.

Museo

Das Dorfmuseum ist im historischen Pfleghaus untergebracht. Auf vier Etagen werden Geräte aus dem bäuerlichen, handwerklichen und hauswirtschaftlichen Bereich sowie Objekte zur profanen und religiösen Volkskunst gezeigt.

Museo

Im ehemaligen Sitz des Merkantilmagistrats wird mit wertvollen Einrichtungsgegenständen aus dem 18. Jh., Gemälden von Barockmalern und Originalurkunden die Tradition der Bozner Messen als internationale Handelsstadt aufgezeigt.

Museo

Das Museum entstand aus einer jahrzehntelangen Leidenschaft, Mineralien zu suchen und zu sammeln, und zeigt ca. 1.000 Einzelexponate aus dem Bereich der Zillertaler Alpen und den Hohen Tauern. Als besondere Attraktion gilt neben den größten Rauchquarzen Südtirols und vielleicht das schönste Bergkristallgwindl der Welt aus dem Bergwerk von Prettau. Im Multimediaraum wird die Entstehung der Minerale, das Suchen und Finden und deren Heilwirkung gezeigt.

Museo

Das neu umgebaute und vergrößerte Museum beherbergt die umfangreiche Sammlung des Mineraliensuchers Paul Fischnaller. Es befinden sich darunter die berühmten Teiser Kugeln, Bergkristalle und andere Mineralien aus dem Alpenraum. Familien können in Begleitung des Sammlers nach den Kugeln suchen.

Museo

Das Pfarrmuseum zeigt in einer sorgfältig kuratierten Ausstellung rund 50 Werke sakraler Kunst. Die Exponate, darunter Statuen und Gemälde, spannen einen Bogen über 700 Jahre regionaler Geschichte. Das Museum befindet sich seit 1984 im gotischen Kornkasten in der Nordostecke des Pfarrgartens. Im Torbogen der Eingangstür ist die Jahreszahl 1559 zu lesen, die auf einen Umbau des kleinen Gebäudes hinweist.

Museo

Der Bergbau hat über Jahrhunderte und bis heute neben der Landschaft selbst vor allem auch die Menschen im zentralen Alpenraum geprägt. Im ehemaligen Kornkasten von Steinhaus werden ihnen anhand von Sonderausstellungen ein Gesicht gegeben und ihre Geschichten erzählt. In der diesjährigen Ausstellung „Menschenbilder. Bergleute im Porträt“ werden, ausgehend von Fotografien von Bergleuten, die in den letzten Jahrhunderten in den Bergwerken von Ridnaun/Schneeberg und Prettau tätig waren, deren Porträts gezeigt und Kurzbiografien erzählt. Durch Bild, Text und Ton, sowie durch eine Auswahl an persönlichen Gegenständen erhalten Bergwerksunternehmer, Knappen und auch die im Bergbau tätigen Frauen wieder Kontur und Stimme.

Museo

1996 wurde der St. Ignaz-Stollen des einstigen Kupferbergwerks in Prettau im Ahrntal als Schaubergwerk für Besucher/-innen geöffnet. Ausgestattet mit Helm und Regenjacke fahren sie mit der Grubenbahn einen Kilometer weit ins Bergwerk ein. Dort beginnt der 350 Meter lange Rundgang, auf dem lebensechte Nachbildungen von Knappen die verschiedenen Arbeitstechniken von einst veranschaulichen. Bei der Zementkupferanlage kann eine heute noch alternative Kupfergewinnungsmethode mitverfolgt werden. Ein Klimastollen befindet sich rund 1.100 Meter im Berginneren und soll ein Ort der Ruhe, Entspannung und Erholung sein.

Museo

Der Standort Ridnaun, vor 150 Jahren entstanden, zeigt sich als einmaliges Denkmal der industriellen Revolution. In der Erzaufbereitungsanlage von Maiern, ihrerzeit modernste Technologie, können Besucher den gesamten Produktionsprozess anhand funktionstüchtiger Maschinen miterleben. Die wohl längste Übertageförderanlage der Welt bestehend aus Bremsbergen und Pferdebahnstrecken die sich ins Hochgebirge zu den Stollen des Schneeberges ziehen, die großen Flotationsbecken und gewaltigen Maschinen lassen die gewaltigen Ausmaße und auch die Schwierigkeiten des Erzabbaus erahnen und laden den Besucher auf eine Zeitreise in die industrielle Revolution des Bergbaus ein.

Museo

Das Volkskundemuseum zeigt die Lebenswelt der ländlichen Bevölkerung in vorindustrieller Zeit vom Landadeligen über die selbstversorgenden Bauernfamilien bis zu den im Tagelohn Arbeitenden. Mittelpunkt ist der barocke Ansitz „Mair am Hof“ aus dem Ende des 17. Jahrhunderts mit den herrschaftlichen Räumen und den volkskundlichen Sammlungen. Auf dem rund drei Hektar großen Freigelände sind hingegen alte, originale Bauernhäuser, Handwerksstätten, Bauerngärten und Haustiere zu sehen.

Museo

Das Südtiroler Weinmuseum hat seinen Sitz im Zentrum von Kaltern, im ehemaligen Zehentkeller der Herrschaft Kaltern- Laimburg. Das Museum gibt Einblick in die Kulturgeschichte des Südtiroler Weinbaus: von historischen Geräten, die durch das Arbeitsjahr am Weinhof führen, bis zu religiösen Darstellungen, die auf die vielen Schnittpunkte zwischen Wein und Religion hinweisen. Im museumseigenen kleinen Weingarten werden über dreißig verschiedene Rebsorten kultiviert und können im Herbst auch verkostet werden.

Museo

Der Bunker-Rohbau ist ein Relikt aus den 1940er Jahren. Er beherbergt eine historisch-zeitgeschichtliche Ausstellung zum Tal von der Eiszeit bis ins 20. Jahrhundert und stellt als Infostelle des Naturparks Texelgruppe die naturkundlichen Besonderheiten des Gebiets vor. Das im April 2010 eröffnete Bunker Mooseum wird seit Januar 2017 vom neugegründeten Verein MuseumHinterPasseier geführt.

Museo

Im Jahr 2018 wurde in einer ehemaligen Kaserne am Timmelsjoch die museale Struktur Timmel_Transit eröffnet. Es soll das sich auf österreichischem Gebiet befindende Passmuseum sinnvoll ergänzen und den Parcours der “Timmelsjoch Erfahrung” mit dessen sechs kleinen musealen Stationen entlang der Timmelsjoch-Hochalpenstraße vervollständigen. Durch Bilder, Paneele und Filme, die Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen präsentieren, arbeitet die Dauerausstellung die Straßenbaugeschichte der Timmelsjochstraße auf Südtiroler Seite auf. Timmel_Transit schließt auch ein digitales Archiv mit fast 3.000 Dokumenten und Bildern zum Bau der Timmelsjochstraße ein, das im Bunker Mooseum aufbewahrt ist und zum Teil noch aufgearbeitet werden soll.

Museo

Das ladinische Landesmuseum ist seit 2001 auf Schloss Thurn untergebracht, dem einstigen Mittelpunkt des Gerichts „Thurn an der Gader“ (13. Jahrhundert). Hier wird die Kultur der über 30.000 Ladinerinnen und Ladiner vermittelt, deren gemeinsame Identität zwei wesentliche Elemente bestimmen: ihre Sprache, zurückgehend auf das Volkslatein und die einzigartige Gebirgslandschaft der Dolomiten. Das Museum bietet einen unterhaltsamen Einstieg in Geologie, Archäologie, Geschichte, Sprache, Tourismus und Kunsthandwerk der fünf ladinischen Täler.

Museo

Das Museum ist dem prähistorischen Höhlenbären und der Geologie der Dolomiten gewidmet. Auf drei Stockwerken erklärt es die Geschichte und den Lebensraum der vor rund 40.000 Jahren lebenden Höhlenbären. Kernstück sind die originalen Knochen, Zähne und Schädel der im Jahr 1984 entdeckten Höhlenbärenart „Ursus ladinicus“. Videoinstallationen, ein vollständiges Skelett, die detailgetreue Nachbildung des schlafenden Ursus ladinicus und des Braunbären M12 (Mico) bereichern den Rundgang.

Museo

Bei den Bauarbeiten zur Errichtung des Seniorenzentrums kamen außergewöhnliche römerzeitliche Funde ans Tageslicht: ein reich mit Fresken ausgestattetes Gebäude mit Säulenhalle und ein massiver Unterbau, vermutlich die Basis eines Tempels oder eines Denkmals. Es sind die bedeutendsten bisher bekannten archäologischen Reste von Pons Drusi, dem römerzeitlichen Bozen.

Museo

Das Palais Mamming Museum – das die Sammlungen des Stadtmuseum präsentiert – ist ab 2015 im neu restaurierten Barockpalais am Pfarrplatz untergebracht. Die Schausammlung gibt einen Überblick über die historische Entwicklung der Stadt. Der Rundgang startet mit der Ur- und Frühgeschichte und streift alle Lebensbereiche, um mit der modernen Kunst zu enden. Was allerdings den besonderen Reiz dieser eigenwilligen Sammlung ausmacht, sind einige Exoten – darunter eine ägyptische Mumie und die sudanesische Waffensammlung des Abenteurers Slatin Paschas, eine Schreibmaschine Peter Mitterhofers und eine Totenmaske Napoleons.

Museo

Durch die Brenerautobahn AG gefördert, ist das Plessi Museum das erste Beispiel eines Museumgeländes entlang der italienischen Autobahn. Innen zeichnet es sich durch die große Installation aus, die der Künstler Fabrizio Plessi im Jahr 2000 für die Expo Hannover, zur Feier der Euregio geschaffen hat. Die Skulptur vereint drei Kompositionen: eine Darstellung der Provinz Bozen, Trient und des Bundeslandes Tirol. Im Austellungsparcours befinden sich zudem Videoinstallationen, Skulpturen sowie graphisch-malerische Werke.

Museo

Das Ensemble um die 1897 geweihte Kirche St. Nikolaus der Wundertäter geht auf die Hinterlassenschaft der Moskauerin Nadezhda Iwanowna Borodina zurück. Die Sammlung zeigt Ikonen, Kultusobjekte, Dokumente und Bücher der russisch-orthodoxen Gemeinschaft, die um die Jahrhundertwende in Meran lebte.