banner inside 01 de

THE FLAGG - Veröffentlicht von martin_inside

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

Il gruppo è nato nel 2014. All’inizio era composto da 4 donne e con solo una presenza maschile: il chitarrista. Proseguendo negli anni la formazione è cambiata, ora i componenti sono: Giulia Brugnara alla batteria, Giulia Scodro alle tastiere, Stefano Licio alla chitarra, Michele Conci al basso e Sara Ridolfi la voce. Suoniamo alle feste di quartiere, alle serate lunghe di paese e in vari locali. Il nostro genere musicale è pop-rock, pop-dance, da Lady Gaga a Pink, dai Maroon 5 a Bruno Mars.

Tags

Pop

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Donnerstag 19 Aug 2021

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • Donnerstag 25 Nov 2021
    Entreda debant/Eintritt frei/Ingresso gratuito En colaborazion con la Consulta ladina dl Comun de Bulsan Anita Obwegs: voice, accordion Philipp Schörghuber: contrabass Maura Knierim: harp Thomas Franz Riegler: fiddle-violin, trumpet, drums Mit einer gleichermaßen packenden wie wandelbaren Stimme stellt die Gadertaler Sängerin und Akkordeonistin Anita Obwegs ihre Eigenkompositionen in ladinischer Sprache vor. Der Legende nach sollen sie auf der Alm beim Sennen entstanden sein. Die kunstvolle Instrumentierung mit Akkordeon, Harfe, Geige, Trompete und Kontrabass bewegt sich zwischen Bal Folk, ostinatoartigem World Jazz, alpiner Stilistik und osteuropäischen Einflüssen. La joena ciantarina y sonadoura de orghi Anita Obwegs prejenteia si CD nuef „Forza“. Les cianties, per ladin, envieia a se feguré luesc misteriousc y paesajes da marevueia, a se lascé tré ite te de sotes esperienzes vivudes, a cheles che demé la mujiga é bona de ti dé na esprescion. Al nasc enscì n jender de mujiga unich y original che azica datrai elemenc de bal folk, world jazz o sons da l’Europa dl Est y, poester, sce an scouta su dlvers, auden n rondenì da mont.
  • Freitag 19 Nov 2021
    All That Music – Jazz ANTONIO FARAÒ TRIO (USA/I) Antonio Faraò piano Ameen Saleem bass Bruce Ditmas drums Antonio Farao ist einer der renommiertesten italienischen Jazzpianisten, seine virtuose Technik und sein mitreißendes Rhythmusgefühl haben schon Musiker wie Herbie Hancock, Joe Lovano, Miroslav Vitous, Jack Dejohnette und Chris Potter begeistert. Bruce Ditmas spielte schon mit Gil Evans, Jaco Pastorius, Lee Konitz und Paul Bley.
  • Sonntag 19 Dez 2021
    An Symphonic Winds, diesem außergewöhnlichen aus rund 50 Musikern bestehenden Auswahlblasorchester, erfreuten sich in den letzten 30 Jahren seines Bestehens bei mehr als 120 gegebenen Konzerten weit über 60.000 Konzertbesucher. Das unter der künstlerischen Leitung von Alexander Veit stehende Blasorchster Symphonic Winds wird heuer gemeinsam mit dem spanischen Trompeten-Virtuosen Ruben Simeo in Vahrn (Haus Voitsberg), Bozen (Konzerthaus) und Meran (Kursaal) zu hören sein. Brillante Technik, fantastische Leichtigkeit, musikalische Bravour: Der erst 29-jährige Spanier Rubén Simeó, einer der besten Trompeter der Welt, kommt am 18./19. und 26. Dezember nach Südtirol. Bereits in seiner frühen Kindheit spielte er Konzerte vor großem Publikum. Schon damals wurden seine Reife, Musikalität und sein außergewöhnliches Können gelobt. Er erhielt zahlreiche Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben wie YAMAHA Madrid, Ciudad de Benidorm (Schirmherr Maurice André), Porcia Italien, Maurice André Wettbewerb Frankreich, Selmer Paris, Philipp Jones, Gewillter, Theo Charlier, Belgien … Gleichzeitig erfolgten viele internationale Fernseh- und Radioaufnahmen bei Sendern wie TVE, Antenne 3, Quattro, TV France, Radio France, TV Italiana, Radio Clásica, TV Tokio, TV Peking … Als 12-Jähriger nahm Rubén Simeó seine erste CD auf und begann seine Konzertlaufbahn, damals in Spanien und Portugal. Wenig später weitete er seine internationale Konzerttätigkeit deutlich aus. Viele große internationale Orchester begleiten seitdem den jungen Spanier. Während seiner Konzertreisen leitet er als begehrter Dozent Meisterklassen in Frankreich, Deutschland, Italien, England, Estland, Türkei, China, Japan, Korea, Perú, Costa Rica, Kolumbien, Ecuador, Venezuela, USA … Im Juli 2005 wurde er als 13-Jähriger von Maurice André als Gastsolist zu den Internationalen Trompetentagen nach Bordeaux eingeladen. Dabei wurde er von Presse und Publikum überschänglich gefeiert. 2008 wurde ihm in Stuttgart der Europäische Kulturpreis für seine unglaubliche Karriere überreicht. Viele CD-Einspielungen, Radio- und Fernsehaufnahmen folgten. Aktuell konzertiert Rubén Simeó weltweit, leitet Kurse und Meisterklassen. Darüber hinaus unterrichtet er Trompete am Konservatorium für Musik Placencia “García Matos“. KARTENVORVERKAUF Für die Konzerte in Bozen und Meran: Fr 10.12. und Fr 17.12. jeweils von 15:00 – 17:30 im Kartenvorverkaufsbüro Meran, Freiheitsstraße 29, Tel. 0473 496045 oder unter www.symphonicwinds.it