Notteinbici inside top banner 600x220px

60. int.le Tagung: - Veröffentlicht von rosmini

0

Event-Informationen

Ziele der Tagung

Die Völker und Staaten Europas - wie auch andere Völker und Staaten - sahen sich in den letzten Jahren mit den vielfältigen Problemen konfrontiert, die durch die sich weltweit ausbreitende COVID-19-Pandemie entstanden sind. Im Gegensatz zu anderen Kulturräumen und Zivilisationen sieht sich Europa jedoch plötzlich mit der Notwendigkeit konfrontiert, sowohl seine rechtlichen als auch seine politischen Traditionen zu "überdenken". Bestimmte institutionelle Aspekte und die damit verbundenen historischen Praktiken, die als unumstößlich gefestigt galten, wurden nämlich zwangsläufig überwunden. Die daraus resultierende Orientierungslosigkeit ist allgemeiner Natur. Es ist daher notwendig, "neue Wege" zu suchen, die unerlässlich sind, um die entstandene Situation zu überwinden, die Mentalitäten, Entscheidungs- und Arbeitsprozesse sowie die soziale und wirtschaftliche Situation verändert hat. Die neuen Themen zwangen (und zwingen) mit anderen Worten politische, rechtliche (insbesondere verfassungsrechtliche), soziale und wirtschaftliche Fragen auf, die von den Regierungen und den Regierten zu berücksichtigen sind, und natürlich auch die Überarbeitung der Gesundheits- und Organisationspolitik.
Auf der Konferenz sollen vor allem die durch die COVID-19-Pandemie aufgeworfenen Fragen analysiert werden, um eine Bestandsaufnahme zu machen. Dies wird das Verständnis für die neuen Probleme fördern und nützliche Elemente für die Bewertung und Entscheidungsfindung derjenigen liefern, die zum Regieren und Verwalten berufen sind. Die Ergebnisse, die aus dem Vergleich verschiedener Kompetenzen und interdisziplinären Analysen hervorgegangen sind, werden der wissenschaftlichen und zivilen Gemeinschaft mit der Veröffentlichung des Bandes der Referate angeboten, an dem qualifizierte Wissenschaftler aus verschiedenen europäischen Ländern teilnehmen werden.

Wissenschaftliche Beiträge

Zu den Beratungen wurden Wissenschaftler von verschiedenen europäischen Universitäten und Institutionen von internationalem Rang eingeladen. Darüber hinaus werden lokale Institutionen (beginnend mit der Freien Universität Bozen/LUB und der Europäischen Akademie/EURAC) einbezogen, sofern sie dies für sinnvoll erachten.

Ablauf der Tagung

Die Tagung ist in vier Sektionen unterteilt: Soziales, Wirtschaft, Recht und Politik. Für jeden Abschnitt sind Vorträge (20 Minuten), Mitteilungen (10 Minuten) und programmierte Gespräche (5 Minuten) vorgesehen. Am Ende jeder Sitzung findet eine kostenlose Diskussion statt.

KONFERENZPROGRAMM

Michael RAINER (Univ. Salzburg/Präsident des Institut International d'Etudes Européennes "A. Rosmini") wird den Tagungsband der 60. internationalen Konferenz des Instituts leiten.

DONNERSTAG, 6. Oktober 2022, 15.30 Uhr.

Giovanni CORDINI (Univ. Pavia/ Direktor des Instituts)
Allgemeine Einführung

SOZIALER BEREICH

Referat4e

Cyrille DOUNOT (Universität Clermont-Ferrand)
Pandemische Notfälle: Veränderungen in Gesellschaft und Recht

Kommunikationen

Alessandro VENTURI (Universität von Pavia)
Soziale und gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Patrizia MACCHIA (Univ. Turin)
Gesundheit als individuelles Recht und kollektives Interesse: Solidarität in Notsituationen

Pedro VELEZ (Universität von Lissabon)
Das neue Verfassungsrecht nach dem Pandemienotstand: seine theoretische und praktische Entwicklung

Geplante Interventionen

Jerzy OCHMANN (Krakau)
Polen und der pandemische Notfall

Diskussion

FREITAG, 7. Oktober 2022 9.30 Uhr.

WIRTSCHAFTLICHER TEIL

Referate

Adrien PENERANDA (Université de Toulouse)
Neue Fragen des Wirtschaftsrechts und institutionelle Probleme nach der Pandemie

Kommunikationen

Franco TAMASSIA (Cassino)
Öffentliches Recht und Wirtschaft nach dem Coronavirus

Damiano FUSCHI (Università Statale di Milano)
Eindämmung der Staatsverschuldung: Der Sozialstaat nach der Pandemie

Diskussion

FREITAG, 7. Oktober 2022, 15.30 Uhr.

RECHTSABSCHNITT

Referate

Mario BERTOLISSI (Univ. Padua)
Die Entwicklung des italienischen Konstitutionalismus infolge der Pandemie

José Joaquin JEREZ (Staatsrat des Königreichs Spanien - Madrid)
Probleme mit der Legitimität der von der Pandemie diktierten Notfallmaßnahmen

Kommunikationen

Carlos PEREZ DEL VALLE (Univ. San Pablo-CEU- Madrid)
Strafrechtliche Profile des pandemischen Notfalls

Cuno Jakob TARFUSSER (Staatsanwalt - Bozen/Internationaler Strafgerichtshof)
Grundlegende individuelle Rechte in Zeiten des Notstands: offene Fragen

Michele SANFILIPPO (Florenz)
Familienlexikon: Die Worte des Konstitutionalismus und ihre Veränderung am Ursprung der Krise

Geplante Interventionen

Rudi DI MARCO (Udine)
Pandemie, Notfall, Selbstbestimmung: ein Wendepunkt?

Diskussion

SAMSTAG, 8. Oktober 2022 9.30 Uhr

POLITISCHE ABTEILUNG

Referate

Giuliana PAROTTO (Università di Trieste)
Die Entwicklung der politischen Vertretung aufgrund der Pandemie

Kommunikationen

Giulio Maria CHIODI (Universität von Insubrien)
Neue politische Fragen nach der Pandemie: eine Einführung

Miguel AYUSO (Univ. Comillas - Madrid)
Konstitutionalismus und Politik in Zeiten des pandemischen Notstands

Danilo CASTELLANO (Udine)
Exekutive oder Regierung? Ein Problem in Zeiten des Notstands

Geplante Interventionen

Consuelo MARTINEZ-SICLUNA (Univ. Complutense - Madrid)
Recht und Politik in Zeiten des Coronavirus

Diskussion

Schlussfolgerung und Abschluss der Tagung

Tags

Kontakte :

Das nächste Event findet statt in :

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Datum und Uhrzeit des Events :

Es gibt Termine vom 06 Okt 2022 bis 08 Okt 2022
  • Do 06 Oktober, 202215:30
  • Fr 07 Oktober, 202215:30
  • Sa 08 Oktober, 202215:30

Notizen über die Uhrzeiten :

6.10.2022: ore 15.30-18.30 Uhr
7.10:2022: ore 9.30-12:30 15.30-18.30 Uhr
8.10.2022: ore 9.30-12.00 Uhr

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • Event-Planer-Ausbildung in Südtirol – Start 22. Oktober 2022 In Präsenz und Online Nutzen: Sie lernen, eigene Events oder Events für andere im Hauptberuf oder Nebenberuf zu planen und zu organisieren. Wir haben gesehen, dass Menschen einfach soziale Wesen sind und Veranstaltungen, je nach Interesse und Vorlieben, auch zu einem erfüllten Leben gehören. Und gerade weil es eine sehr schwierige Phase für Veranstaltungen und Veranstalter gab, braucht es Profis, die anderen helfen, Veranstaltungen richtig und effizient zu organisieren. Geeignet für : Am Beruf des Event-Planers oder Wedding-Planers interessierte Wer Event-Planung oder Weddingplanung zum Haupt- oder Nebenberuf machen will Wer künftig für sich selbst oder für andere Veranstaltungen/Events planen/organisieren will. Fakten zur Ausbildung Dauer: 8 Treffen zu je 4 – 8 Stunden Modus: Präsenz und Online-Module gemischt Abschluss: Ausbildungsbestätigung Starttermin: 22. Oktober 2022 Kosten: € 1.890 Frühbuchepreis bis 2 Wochen vorher: € 1.700 Weiterempfehlungs-Rabatt: 10% Rabatt für Sie, wenn sich eine weitere Person über Ihre Weiterempfehlung anmeldet. Veranstalter: kursmacher.it in Zusammenarbeit fingerprint Kommunication Südtirol Marketing PR & Social Media Experts und Lebenskurse Südtirol Info und Anmeldung: Tel. + WhatsApp: +39 379 1960707? E-Mail: info@kursmacher.it www.kursmacher.it Ausbildungs-Inhalte Zielgruppen und Dienstleisungen des Eventmanagers Die Event-Phasen Eigenwerbung Eventplanung und Budgetplanung mit Kunden Event Logistik-Planung Partner und Locations Rechtliche Aspekte und Sicherheit Werbung, Kommunikation, Marketing Umsetzung vor dem Event und Plan B Nachbearbeitung Zusatzbuchung Anschließendes Beratungs-Modul: Einige Wochen nach der Ausbildung findet ein Beratungs-Modul statt, bei dem aufgetauchte Fragen beantwortet werden. Kosten Zusatzmodul: 200 Euro
  • STRUMENTI ASSICURATIVI Gunde Bauhofer, Direttrice del Centro Tutela Consumatori Utenti di Bolzano Stefanie Unterweger, consulente settore assicurazioni presso il CTCU Come in tanti altri ambiti, anche nel campo assicurativo è difficile trovare il giusto equilibrio. La sottoscrizione di contratti eccessivamente costosi o addirittura inutili, può costare molto, in termini economici, al consumatore, soldi che invece potrebbero essere facilmente risparmiati. Parleremo dei contratti assicurativi più importanti, facendo l’analisi delle loro caratteristiche principali, del fabbisogno assicurativo e andremo a esaminare quali sono gli strumenti online per trovare la polizza più conveniente.
  • Mercoledì 19 Ottobre 2022 avrà luogo WeDigital, il primo evento di Digital Marketing e Innovation dell’Alto Adige organizzato da Würth Italia presso il NOI Techpark di Bolzano. I protagonisti saranno alcuni dei big dell’innovazione mondiale, come Google, Meta, insieme a realtà di successo del territorio, tra cui Loacker, Sportler, Salewa e Partner4Innovation, che si alternano sul main stage per condividere storie e casi studio legati alle principali tematiche, dai Social Media all’Influencer Marketing al Marketing Automation e molto altro ancora. Non perdere un’occasione unica per studenti e imprese che vogliono vivere il cambiamento e l’innovazione ed esserne protagonisti!