banner inside schaf2020 DE

Stefanie Minzenmay – Protected Privacy - Veröffentlicht von martin_inside

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

Freddy Langer: "... Eine Milliarde Menschen nutzen Instagram, hundert Millionen Bilder werden Tag für Tag auf der Plattform hochgeladen. Und selbst wenn Selfies nur den geringsten Teil ausmachen und nur die wenigsten ihre Kamera beim Fotografieren mehr als Spiegel denn als Auge nutzen, ist doch die Selbstinszenierung für so viele junge Menschen heute zum Teil ihres Lebens und Lebensgefühls geworden, dass sich für sie neben Begriffen wie Post-Millennials oder Generation Z auch der Name Generation Selfie eingebürgert hat.
Selfies sind ein Geschäft. Im Großen, dann verdienen Influencer ein Vermögen. Und im Kleinen. Dann werden Follow gegen Follow getauscht und Likes gegen Likes. Erst im Wirbel um die Bilder findet Instagram zu seinem vollkommenen Ausdruck als imaginäre Dauerparty. Dieser Wirbel aber ist es auch, der manchem die Bodenhaftung nimmt und vergessen lässt, dass soziale Netze eine Rampe sind im öffentlichen Raum. Sie sollten sich doch einfach einmal vorstellen, wie es wäre, redete deshalb Stefanie Minzenmay mit ihren Kindern, wenn Bilder von ihnen vor der Haustür am Laternenmast hingen. Was dürfen die Freunde, Nachbarn, Fußgänger auf der Straße von euch wissen? fragte sie. Welche Informationen gebt ihr preis? So entstand die Idee zur Porträtserie „Protected Privacy – Protect Yourself!“, für die sich Kinder gleichsam in sich selbst verkriechen. Die Gesichter versteckt hinter bizarren Frisuren, unterbinden diese Bilder jegliche Information jenseits der Länge und Farbe des Haars. Junge oder Mädchen? Jung oder alt? Vorne oder hinten? Bei manchen der Aufnahmen will man nicht einmal mehr raten. Deshalb illustrieren diese Bilder genau die Frage, mit denen sich die Kinder in dem Alter besonders intensiv beschäftigen: Was ist das, ein Ich?..."

Tags

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Dienstag 22 Sep 2020

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • Freitag 23 Okt 2020
    con Vanessa Roghi modera Francesca Califano Alzi la mano chi, nella sua vita, da bambino o da adulto, non ha mai avuto tra le mani un libro di Gianni Rodari. "Filastrocche in cielo e in terra", "Favole al telefono" e "Il libro degli errori" fanno parte dei ricordi e dell'immaginario di moltissimi di noi e non soltanto in Italia, visto che Rodari è uno degli scrittori più tradotti in tutto il mondo, oggetto di culto in Russia come in Brasile. Ma Gianni Rodari non ha “soltanto” inventato favole e filastrocche, ha fatto molto di più: ha inventato un nuovo modo di guardare il mondo e l'ha fatto rivolgendosi ai bambini e, usando gli strumenti della lingua, della parola e del gioco, ha portato l'elemento fantastico nel cuore della crescita democratica dell'Italia repubblicana. "Lezioni di Fantastica" ricostruisce la vita di questo grande intellettuale a partire dai grandi insiemi che l'hanno riempita - la politica, il giornalismo, la passione educativa, la scrittura e la letteratura - con l'ambizione di raccontare un Gianni Rodari tutto intero, di sottrarlo allo stereotipo dello scrittore facile. Un uomo il cui gioco di invenzioni e parole, come ha scritto lui stesso, «pur restando un gioco, può coinvolgere il mondo». Le vie del sacro Teatro Cristallo, ACLI sede provinciale di Bolzano (fondi del 5 per mille - annualità 2018), Diocesi Bolzano-Bressanone, Caritas Bolzano-Bressanone, Centro per la pace di Bolzano in collaborazione con Biblioteca civica di Bolzano Ingresso gratuito Luogo Teatro Cristallo I biglietti gratuiti vanno ritirati in cassa a partire da una settimana prima dell'evento
  • jede Woche bis am So 27 Dez 2020 an den Tagen: samstag sonntag
    Bei den Familienführungen erfahren Eltern und Kinder von 6 bis 11 Jahren auf spannende und spielerische Weise mehr über das Leben des berühmten Mannes aus dem Eis. Die Kinder entdecken den Alltag in der Kupferzeit, Materialien und die Funktion von Ötzis Werkzeugen, Gerätschaften und Kleidern selbst. Reservierung nicht nötig, Anmeldung direkt am Ticketschalter des Museums. Teilnahmegebühr: 2,50 Euro pro Person (zusätzlich zum Eintrittspreis)
  • Donnerstag 19 Nov 2020
    Heute leben auf der Erde fünf Großgruppen der Reptilien: Schildkröten, Krokodile, Brückenechsen und Schuppenkriechtiere (Echsen und Schlangen). Südtirol weist innerhalb des Alpenbogens eine besondere Vielfalt an Arten auf. Während Schlangen, Schildkröten und tropische Echsen viele Menschen faszinieren, bleiben Eidechsen eher im Hintergrund. Der Vortrag bringt die Biologie der heimischen Reptilien näher und zeigt ihre ökologische Bedeutung. Der Referent zeigt zudem, wie sich Reptilien beobachten lassen, ohne sie zu stören, und auch die kulturellen und wirtschaftlichen Aspekte werden gestreift. Reptilien sind geschützt, aber viele Arten haben in Europa negative Populationstrends. Intensive Landnutzung und die Zerstörung der Lebensräume sind die Hauptursachen. Florian Glaser, erhebt und dokumentiert Amphibien, Reptilien und Ameisen, er leitet das Technische Büro für Biologie in Absam, Tirol. Er ist Leiter (mit anderen) der Herpetologischen Arbeitsgruppe am Tiroler Landesmuseum Innsbruck, Landesgruppe Österreichische Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH), Amphibien- und Reptilienmonitoring für Südtirol Begrenzte Teilnehmerzahl, eine Anmeldung unter https://app.no-q.info/naturmuseum-sudtirol/calendar#/event/1485 ist erforderlich. Eintritt frei