banner eventi annullati de

Der alte Haflinger Weg von Labers nach Meran - Veröffentlicht von Urania Meran

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

Den gepflasterten Fußweg von Labers nach Hafling sollten eigentlich alle Meranerinnen und Meraner kennen. Wenn nicht, bietet sich die Gelegenheit diese historische Berg-Tal-Verbindung, wie Tausende vor uns, zu Fuß in einer herbstlichen Wanderung zu begehen. Vor Ort wird der Namenskundler Johannes Ortner auf geschichtliche Besonderheiten und interessante Flurnamen hinweisen. Denn schon Kronprinz Rudolf verstieg sich in den Felsen der Naif, weiter oben beim Grumser Bühl wandeln wir auf prähistorischen Spuren. Der spektakulärste Teil des Pflasterwegs beginnt oberhalb von "Hochübel" an der sogenannten "Rossplatte". Über die "Hochmauer" erreichen wir das Kirchlein St. Kathrein in der Scharte, wo Steinblöcke aus Porphyr in der Wiese herumliegen, das Spielzeug sagenhafter Riesen...

Kursort: Labers
Dozent: Ortner, Johannes
Gesamtgebühr: 25,00 €

Tags

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Samstag 24 Okt 2020

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • jede Woche bis am Do 25 Mär 2021 an den Tagen: donnerstag
    Im Seminar wird auf die Symphonien von Johannes Brahms und noch einmal auf das "Lied der Erde" von Gustav Mahler eingegangen. Der Kursleiter: Stephan Kofler studierte am Konservatorium von Innsbruck und an der Universität "Cá Foscari" in Venedig. Er trat als Organist in Italien und in verschiedenen europäischen Ländern sowie in Mexiko, den USA und Argentinien auf. Stephan Kofler ist künstlerischer Leiter des Max-Reger-Festivals Meran und unterrichtet Musikgeschichte, Harmonielehre und Orgel am Gymme (Gymnasien Meran). Beginn: Do, 25.02.2021 17:00, 5 Treffen Ende: Do, 25.03.2021 19:00 Meran, urania-Haus, E-Raum Dozent: Kofler, Stefan Gesamtgebühr: 110,00 €
  • Freitag 26 Feb 2021
    Der Traum vom ewigen Leben und was es für uns bedeutet Meran, urania meran - Online Dozent: Lacina, Katharina
  • Das Event findet heute statt. e ogni 2 tag bis am So 17 Jan 2021
    Schule des Wandels: Gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten Wochenendworkshop in Zusammenarbeit mit Cohousing Südtirol Gemeinschaften basieren auf verschiedenen Aspekten, die wichtig sind, um gemeinschaftliche Projekte aufzubauen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Individuen in der Gemeinschaft. Deshalb braucht es sowohl eine durchdachte Projektentwicklung als auch Klarheit über die Bedeutung von Kooperation, Zusammenarbeit und Vernetzung. Es werden Methoden der Gemeinschaftsbildung erläutert und dargestellt, wie gemeinschaftsorientierte Wohnformen gelingen können. Im Rahmen von Arbeitsgruppen werden einzelne zentrale Aspekte von gemeinschaftlichen (Wohn-) Projekten vertieft und herausgearbeitet, welche Wünsche und Anforderungen die Teilnehmenden an ihre ideale Lebens- und Wohnform stellen. Zentrale Fragen betreffen die individuellen Bedürfnisse und Werte, aber auch die zu erwartenden Herausforderungen. Weiters werden Werkzeuge und Methoden, wie zum Beispiel Dragon Dreaming und Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck oder Kreiskultur, Gewaltfreie Kommunikation und Systemischer Konsens vorgestellt. Meran, urania-Haus, Alton-Saal Dozent: Schuster, Agnes Gesamtgebühr: 95,00 €