banner inside 01 de

Storytelling Time 2021 - Journey in Museum - Veröffentlicht von Arci Bolzano-Bozen

0
×

Achtung

Dieses Event ist vorbei, bleibe mit uns für weitere Events

Event-Informationen

Nach den ersten zwei Terminen im Frühling, kehrt Storytelling Time, die Veranstaltung, die ganz der Erzählkunst gewidmet ist, ins Stadmuseum von Bozen zurück. Organisiert wird die Veranstaltung von der Gemeinde Bozen in Zusammenarbeit mit Sagapò.

Das diesjährige Thema lautet: „Journey in Museum“. Die Geschichten sind wie Tickets, um Grenzen zu überschreiten. Es gibt keine Hindernisse, die ein fliegender Teppich nicht überwinden, keine Meere, die ein Schiff nicht überqueren könnte. Alle, Groß und Klein, können reisen durch Zeit und Raum, und das sogar mit leeren Taschen.
Die Geschichten sind wie Reisen, um verschiedene Kulturen kennen zu lernen. Sie kennen keine nationalen und sprachlichen Grenzen. Sie tragen universelle Themen und Fragen in sich, die uns alle berühren.
Die Erzähler*innen des Festivals erzählen Märchen, Mythen und Sagen aus ihren Herkunftsländern und aus Kulturen, die ihnen auf ihren Reisen begegnet sind. Alle in unserer Gesellschaft können sich im Land „Es war einmal“ treffen. Dazu genügt es, die Flügel der Vorstellungskraft auszubreiten und schon geht die Reise los. Das war schon immer so.

Tags

Kontakte :

Datum und Uhrzeit des Events :

Samstag 25 Sep 2021

Notizen über die Uhrzeiten :

PROGRAMMA/PROGRAMM

SA./ SA. 25.09

11.30-12.30 “From Wibbleton to Wobbleton…”
Words, sounds, rhythms and rhymes to enjoy with your young child another language.
During this full immersion English program (with the storyteller also guiding the participants in Italian) we will be saying chants, refrains, songs, tiny stories and many types of rhymes, playfully engaging adults and children alike. This kind of storytelling aims to put the child at the centre: the spoken word is meant for the little one’s pleasure, development and well being. It also intends to build community around the child.

Parole, suoni, ritmi e filastrocche in inglese da godere insieme, bambini e genitori. Mariella Bertelli vi invita a tuffarvi, in inglese e in italiano, in uno spumeggiante mare di canzoni, filastrocche, storie e ritmi per giocare insieme, grandi e piccoli, per creare attorno ai bambini un mondo accogliente, divertente e stimolante.
Mariella Bertelli ( IT/Canada)
EN/IT
0+


15.00– 16.30 “To move, to breathe, to fly, to float…” where to…?
Inside our heads, within our hearts roam the stories. We will catch them, telling or reading them and delving deeper into their magic world. Together.

Le storie amano vagabondare nelle nostre teste, nei nostri cuori. Le cattureremo, le racconteremo o leggeremo e ci addentreremo nel loro magico mondo: insieme.
Spettacolo proposto nell'ambito del progetto “Mini Many Languages”, promosso dall'Ufficio Bilinguismo e Lingue straniere della Provincia Autonoma di Bolzano.
Mariella Bertelli ( IT/Canada)
EN/IT
3+

17.00-19.00 Mini Many Languages. Laboratorio con Mariella Bertelli
La storyteller ed esperta italo-canadese di letteratura per l’infanzia Mariella Bertelli, proporrà ai partecipanti tecniche, strumenti e suggerimenti per accompagnare i bambini alla scoperta delle lingue, attraverso lo storytelling, la lettura di albi illustrati, canzoni e filastrocche. Il laboratorio è rivolto a insegnanti, educatori, genitori, nonni... ed è organizzato in collaborazione con l'Ufficio Bilinguismo e Lingue straniere della Provincia Autonoma di Bolzano.

20.00-21.00 Deo: filo, vuoto e preghiera
L'Eneide, come non l'avete mai sentita…la storia di Anna, sorella di Didone. Una storia dimenticata di fili spezzati e ricuciti più e più volte, di desideri perduti, preghiere senza risposta. Gli Dei non ascoltano, ancora una volta il vento gonfia le vele: è tempo di partire.

Mattia Di Pierro, Martina Pisciali ( Sagapò Aps)
IT
12+

Veröffentlicht von :

Könnte dich auch interessieren :

  • Dienstag 11 Jan 2022
    Seit 2019 sammeln wir Geschichten über Väter nach dem Schweizer Vorbild, welches sich in Deutschland und eben auch nach Südtirol ausgeweitet hat. Wir lesen aus den Erinnerungen an den eigenen Vater gesammelt an verschiedenen Orten und von verschiedenen Menschen in ganz Südtirol. Weitere Termine: 18.01. um 19:30 Bibliothek Jenesien
  • Sonntag 12 Dez 2021
    Claudia Reinhard, Sopran Christian Meister, Tenor Markus Zapp, Tenor Manuel Warwitz, Tenor Jakob Steiner, Bariton Marcus Schmidl, Bass Traumlicht Motetten und Lieder der deut­schen Romantik Seit seinem Debütkonzert im März 1992 hat sich das Vokalensemble Singer Pur – in der ursprünglichen Besetzung fünf ehemalige Regensburger Domspatzen und eine Sopranistin – zu einer der international führenden A-cappella-Formationen entwickelt. Am 12. Dezember singt das Ensemble unter dem Motto Traumlicht in der Franziskanerkirche Bozen Motetten und Lieder der deutschen Romantik mit Werken von Johannes Brahms, Franz Schubert, Joseph Rheinberger, Max Reger, Felix Mendelssohn-Bartholdy u.a. Mit einer Auswahl geistlicher Lieder und Motetten des 18./19. Jahrhunderts singt, hört und spürt das Vokalensemble SINGER PUR nach, wie das Traumhafte, Übersinnliche und Wunderbare in der geistlich-transzendenten Musik ihren Niederschlag gefunden haben. Alle großen, inhaltlichen Themen der Romantik lassen sich hier heraus ableiten und finden sich in meist für Chor geschriebenen, großartigen Kompositionen. Joseph Gabriel Rheinberger und Max Reger waren als Kirchenkomponisten natürlich der römisch-katholischen Liturgie verhaftet, während etwa Felix Mendelssohn-Bartholdy bekanntermaßen in zahlreichen sakralen Werken sich dem Geist des Protestantismus verpflichtet sah. Auch Johannes Brahms und Richard Strauss haben Themen wie Tod & Transzendenz in eindrucksvolle vokale Klangbilder umgesetzt. „Darthulas Grabgesang“ und das geradezu visionäre „Traumlicht“ sind dafür traumschöne Beispiele.
  • Montag 13 Mai 2024
    Im März 1982 erschien die erste Nummer der Kulturzeitschrift Sturzflüge, im Juli 2004 kam die letzte Nummer heraus. Dazwischen liegt eine sehr bewegte Geschichte, die von Südtirol in den 1980er Jahren genauso erzählt wie vom Stand der Technik, den politischen Querelen, gesellschaftlichen Gegebenheiten und vor allem von jungen Menschen, die versuchten, etwas anders zu machen. Die Autorin Renate Mumelter hat eine ganze Reihe von Zeitzeug*innen darum gebeten, sich noch einmal an diese Zeit zu erinnern. Herausgekommen ist eine mehrsprachige, von Dominikus Andergassen gestaltete Publikation, die versucht, die Sturzflüge wieder lebendig werden zu lassen. Ein Abend mit Renate Mumelter im Gespräch mit jenen, die die Sturzflüge mitgeprägt haben: Dominikus Andergassen, David Casagranda, Gerhard Mumelter, Benedikt Sauer, Benno Simma, Leopold Steurer, Hans Heiss, Paolo Crazy Carnevale, Nina Schröder, u. a. Der Abend ist gleichzeitig ein Anlass, den Abschluss der Digitalisierung der Sturzflüge durch die Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann zu feiern! 20:00 Uhr | Einlass ab 19:30 Uhr Bitte kommen Sie rechtzeitig! Reservieren Sie sich einen Sitzplatz über das Buchungssystem auf der Website der Landesbibliothek! Die Veranstaltung findet im Lesesaal der Landesbibliothek unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen für eine begrenzte Teilnehmerzahl statt. Zugang mit grüner Bescheinigung (Green Pass).